Würdet ihr ein Medizinstudium samt Autopsie aushalten?

Würdet ihr ein Medizinstudium samt Autopsie aushalten?

  • bin w: Ich habe Medizin studiert bzw. studiere es ohne Probleme.

    Stimmen: 4 16,7%
  • bin w: Ich habe mein Medizinstudium deswegen abgebrochen.

    Stimmen: 0 0,0%
  • bin w: Ich würde ein Medizinstudium aushalten.

    Stimmen: 7 29,2%
  • bin w: Ich würde mit Ach und Krach ein Medizinstudium aushalten.

    Stimmen: 0 0,0%
  • bin w: Ich würde ein Medizinstudium nicht aushalten.

    Stimmen: 5 20,8%
  • bin m: Ich habe Medizin studiert bzw. studiere es ohne Probleme.

    Stimmen: 2 8,3%
  • bin m: Ich habe mein Medizinstudium deswegen abgebrochen.

    Stimmen: 0 0,0%
  • bin m: Ich würde ein Medizinstudium aushalten.

    Stimmen: 3 12,5%
  • bin m: Ich würde mit Ach und Krach ein Medizinstudium aushalten.

    Stimmen: 1 4,2%
  • bin m: Ich würde ein Medizinstudium nicht aushalten.

    Stimmen: 2 8,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    24
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (33)

Benutzer gesperrt
Ich könnte niemals Medizin studieren, denn erstens reicht mein Abi sicherlich nicht aus und zweitens würde ich die Autopsie nicht aushalten. Würdet ihr ein Medizinstudium emotional aushalten, vorausegesetzt ihr hättet schon einen Studienplatz?
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
emotional sicher, kein ding. aber ich hätte keine lust, ein solches studium zu machen.
 

Benutzer78196 

Meistens hier zu finden
Mit den Autopsien hätte ich keine Probleme. Die fänd ich eher interessant.
Aber ich hätte keine Lust auf das hohe Lernpensum und den damit verbundenen Stress.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Frösche sezieren oder so was könnte ich wohl nicht... Mir haben schon die Erzählungen einer Biologiestudentin gereicht! :eek:
Abi hab ich auch nicht. :tongue:
Und abgesehen von all dem wäre ich wohl auch emotional nicht für so einen Beruf geeignet.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Muss ich, und will ich.

Ich kenne übrigens Kollegen, die konnten als Schüler kein Blut sehen, und die studieren jetzt trotzdem Medizin. Das gibt sich meistens.
 

Benutzer100650 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich könnte es auch ohne Probleme, hätte sogar das richtige Abi für:zwinker:
bin aber in der Krankenpflege und damit auch schon genug "eklige" sachen gesehen z.B Nierentransplantation, perforierter Darm usw...
 

Benutzer97191 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
ich denke, wer sich dafür entscheidet medizin zu studieren kommt auch mit einer autopsie klar.
die übrigens
Ich kenne übrigens Kollegen, die konnten als Schüler kein Blut sehen, und die studieren jetzt trotzdem Medizin.
weniger "blutig" ist, als man gemeinhin denkt.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Das Schnippseln wäre kein Problem, ich wäre nur zu dumm und im Verhältnis dazu auch zu faul, um mir den ganzen Stoff einzupauken.
 
D

Benutzer

Gast
Ich würde mich sicher dran gewöhnen, auch weil ich es spannend fände. Aber anfangs würde es mir bei Autopsien sicher dreckig gehen. Der Lernaufwand wäre mir jedoch auch zu hoch.
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
Auch wenn ich das Krankenhausleben sehr spannend finde, wäre medizinische Versorgung nichts für mich. Die Einzelschicksale der Patienten würden mich auf Dauer so ziemlich umbringen.
 
S

Benutzer

Gast
Früher hätte ich gedacht, dass ich ein Medizinstudium nicht durchhalten würde. Heute weiß ich, dass es eigentlich genau mein Studium wäre.. aber nun ist es auch zu spät.
Gerade die Autopsie hätte mich dabei am meisten interessiert... was mir eher schwerer fallen würde, wären die Gerüche... zB Eiter oder ähnliches.
 

Benutzer70934  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich fahr Rettungsdienst, da sieht man unappetitlicheres als fein säuberlich sezierte Leichen...besonders direkt nach der Mittagspause sehr angenehm wenn man keine Vorwarnung bekommt...
 

Benutzer101890 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mal ganz davon ab, dass ich so nen Job nie machen wollen würde, würd mich ne Autopsie am wenigsten daran stören. Ich glaub sogar, das würde mir mit noch am meisten Spaß machen
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
ich glaube mit den leichen an sich hätte ich gar nicht mal so ein großes problem, sondern viel mehr mit dem geruch.
ich bin zwar ein recht ehrgeiziger mensch, aber der aufwand für solch ein studium wäre mir viel zu hoch. ich habe schon mit meinem mehr als genug zu tun und wenn ich schon sehe, womit sich befreundete biologen rumschlagen...nein danke.
 

Benutzer53548  (34)

Meistens hier zu finden
Nee, ich bin mir sicher, dass ich das nicht könnte. Dafür bin ich viel zu zart beseitet. Ich guck ja schon bei sämtlichen blutigen Szenen im Fernsehen weg. Müsste ich das selbst machen ... neee.
Ganz davon abgesehen interessiere ich mich auch kein Stück für ein Medizinstudium und hätte da keinen Bock drauf.
 
G

Benutzer

Gast
Nö, für's Studium wäre ich auch einfach zu faul, glaube ich. Aber eine Autopsie würde ich gerne mal mitansehen, das finde ich total interessant.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Ich studiere Medizin und hoffe daher dass ich es dann aushalten werde. Bisher hats aber bei uns wohl jeder ohne grössere Probleme mitgemacht. Aber ich werde das wohl erst nächstes Jahr zum ersten Mal sehen.
 

Benutzer82687 

Meistens hier zu finden
Ich weiß für mich, dass es für mich nichts wäre. Ich kann zwar Blut sehen, aber nicht wie die Haut geschnitten wird, da wird mir übel. Hab mich mal selbst geschnitten und es tat kein bisschen weh, aber ich bin in Tränen ausgebrochen. Ich weiß nicht warum aber das kann ich überhaupt nicht ab. Aus dem Grund studiere ich auch nicht Biologie. Im Chemiestudium habe ich damit aber Gott sei dank gar nichts zu tun:zwinker:
 
R

Benutzer

Gast
Naja, ich denke, ich hätte danach keinen psychischen Knacks, aber ich muss das jetzt auch nicht wirklich haben. Ich wäre zwar liebend gern Tierärztin, aber ich finde schon OPs total eklig und daher wäre ein Medizinstudium egal welcher Art sicher nichts für mich.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Eine Autopsie wäre wohl durchaus zu verkraften... aber trotzdem kommt ein Medizinstudium für mich aus vielen anderen Gründen nicht in Frage:
- Ich kann nicht auswendiglernen
- Ich bezweifle, dass ich den (zumindest in manchen Bereichen, in denen man als Arzt arbeiten kann) häufigen Kontakt mit sterbenden Menschen und deren Angehörigen gut verkraften könnte - vor allem dann nicht, wenn es sich nicht um alte, sterbende Menschen handelt, sondern um Menschen, die mitten aus dem Leben gerissen werden oder gar um Kinder.
- Ich habe keine Lust auf extrem belastende Arbeitszeiten und Arbeitsumstände bei alles Andere als angemessener Bezahlung. (zumindest wenn ich mir den Job von einfachen Klinik-Ärzten in Deutschland anschaue)
- Ich sehe meine besonderen Fähigkeiten und Talente in ganz anderen Bereichen
- Mein Abischnitt war zu schlecht, obwohl er immer noch ziemlich gut war. (Aber das wäre nun wirklich kein großes Hindernis gewesen. - Mit der nötigen Motivation und entsprechendem Arbeitspensum wäre ein fürs Medizinstudium ausreichender Schnitt möglich gewesen)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren