Würdet ihr bei interkultureller Ehe Deutsch reden oder die Muttersprache des Partners

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Von interkultureller Ehe spricht man, wenn die beiden Ehepartner einen anderen kulturellen Hintergrund haben. Wenn ihr eine solche Ehe eingeht und euer Partner eine andere Muttersprache hat als ihr, würdet ihr euch die Muttersprache des Partners aneignen oder würdet ihr von eurem Partner verlangen, Deutsch mit euch zu reden? Dann gibt es noch die Möglichkeit, dass sich beide in der Ehe in einer gemeinsamen Sprache, die nicht ihre Muttersprache ist, z.B. Englisch zu unterhalten.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Das kommt wohl auch in erster Linie darauf an wo wir leben. Wenn ich seine Muttersprache lerne, sollte er aber auch meine lernen, damit er sich mit meiner Familie verständigen kann. Unter Umständen würde ich aber wirklich die dritte Sprache bevorzugen...
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Nehmen wir mal an, ihr lebt in einer deutschsprachigen Gegend.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Interessante Frage.
Off-Topic:
Bin ich gar nicht gewohnt von dir :zwinker:


Kommt vermutlich auf die Sprache an. Ungarisch würde ich mir wahrscheinlich nicht antun zu lernen oder halt nur ein bisschen um dorthin in den Urlaub zu fahren oder so. Würde aber nicht verlangen dass mein Partner deutsch lernt, denn ich hätte kein Problem damit, dass wir einfach englisch miteinander reden.
 
Ü

Benutzer

Gast
deutsch.
ich kann zwar französisch und mag griechisch - aber ab und an muss man ja auch mal ein wort wechseln.

:zwinker:
 

Benutzer92508 

Sorgt für Gesprächsstoff
Deutsch oder in der Sprach mit der ich sie kennengelernt habe. Was wohl deutsch sein wird.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Na gut, wenn wir in einer deutschsprachigen Gegend leben würden, dann müsste er so oder so Deutsch sprechen. Ich würde seine Muttersprache eventuell auch lernen, aber im täglichen Umgang mit ihm wohl eher Deutsch (bzw. Schweizerdeutsch) sprechen, oder eben Englisch.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Überwiegend wohl deutsch.
Ich wäre zwar auch sehr daran interessiert, seine Muttersprache zu lernen, aber hier in Deutschland ist deutsch nunmal die Amtssprache.
 

Benutzer25573 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Freund ist Amerikaner, ich deutsche, wir leben beide in Deutschland. Seine Muttersprache ist jedoch spanisch.
Für uns beide ist klar, dass wir eher früher als später die Muttersprache des anderen lernen "müssen".
Meine Familie gibt ihr bestes, wenn er bei uns ist, mit ihm englisch zu reden (klappt recht gut), ich zum Beispiel kann mit seinen Großeltern gar nicht kommunizieren (ausser mit Händen und Füßen :zwinker: ) mangels fehlender Spanisch-Kenntnisse.

Spätestens wenn es "ernst" werden sollte, sprich Heirat, sind wir uns aber einig, müssen wir uns die Sprache des anderen aneignen. Es ist teilweise auch etwas belastend, wenn ich mit deutschen Freunden unterwegs ist und er dabei ist - er will natürlich immer wissen, worüber gesprochen wird, wir "können" aber nicht immer nur untereinander auf Englisch reden...
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
mein ex kam aus dem ausland, sprach aber perfekt deutsch.
auf lange sicht hätte ich angefangen seine muttersprache zu lernen. auch um mich in seinem heimatland und mit seinen verwandten verständigen zu können.
 

Benutzer72148 

Meistens hier zu finden
Das kommt auf mehrere Dinge an.
Zum einen, wo wir wohnen.
Zum anderen, welche Sprache seine Muttersprache ist, wie mir diese gefällt etc.
Aber auch, wie gut er deutsch spricht, wie gut wir englisch sprechen und wie gut ich seine Sprache spreche.
Grundsätzlich wäre ich gerne bereit mich in seiner Muttersprache oder auf Englisch zu unterhalten.
 
A

Benutzer

Gast
Mir fehlt die Antwortmöglichkeit, dass man auch seine Sprache lernt, auch wenn er deutsch kann. Bei mir ist das nämlich so - ich will mich doch in seiner Heimat mit seiner Familie und seinen Freunden unterhalten können. Und die Möglichkeit haben mit ihm hinzuziehen
 

Benutzer94944 

Meistens hier zu finden
Was Wittgenstein schon gesagt hat, nehme ich mir zu Herzen. Deshalb würde ich mir zumindest die sprachlichen Grundlagen für den Alltag aneignen.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Sagen wir es mal so, meine Ex konnte besser deutsch als ich chinesisch. Aber wenn man wirklich mit jemandem länger zusammen ist, sollte man sich imho im Alltag in der Sprache des Landes in dem man lebt verständigen, aber letztlich sollte jeder versuchen, die Muttersprache des anderen einigermaßen auf die Kette zu bekommen.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Kommt drauf an wo man lebt - spätestens bei Kindern würde ich die Chance nutzen, und sie so vielsprachig wie möglich aufziehen.
In seinem Land: Klar würde ich so schnell wie möglich die Sprache lernen! In Deutschland: Deutsch, Englisch oder in seiner Sprache zur Übung für mich.
Ich kenne eine Familie, die das sehr konsequent gehandhabt hat - ergo: Alle 3 Kinder sprechen fließend und grammatikalisch korrekt Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Schwedisch(?) und noch irgendeine Sprache.
Beneidenswert!
Gut, so viele Sprachen würde ich meinem Kind wohl nicht zumuten, aber Deutsch und Englisch (was ich studiere) sollte auch schon von Anfang an dabei sein.
 
K

Benutzer

Gast
Wenn wir in Deutschland leben würden würde ich zwar nebenbei gerne seine Sprache lernen, würde aber trotzdem Deutsch mit ihm reden, damit er es schneller lernt... Würde ich in seinem Land leben würde ich auch nicht wollen, dass er Deutsch mit mir spricht, sondern eben "seine" Sprache...
 
S

Benutzer

Gast
ich muss ehrlich sagen ich weiss nich was ich machen würde wenn ich wirklich in der Situation bin....

wahrscheinlich beide Sprachen sprechen? (denk ich mal)
 
D

Benutzer

Gast
Off-Topic:
..ich würde mich nur noch mit ihr über icq unterhalten. die sprache kann jeder oder? weltweit .... :zwinker:


Natürlich würde die Sprache gelernt und gesprochen des Landes in dem wir leben.

"Intern" kann man sich irgendwie einigen, das kann ja ein Mischmasch sein, je nachdem ÜBER WAS gesprochen wird ..... :zwinker: (..eine italienische / spanische feurige Dame, die so richtig bei einem "Ehekrach" loslegt....das kommt glaub ich nur gut, wenn sie es in ihrer Muttersprache rauslässt...)

:smile:

Den Kindern kann es nur helfen, wenn sie mehrsprachig aufwachsen.
Daher sollten beide Sprachen gepflegt und gesprochen werden.
 
A

Benutzer

Gast
du hast wieder mal ne Auswahlmöglichkeit vergessen:

ich werde die Sprache sprechen, die in dem Land gesprochen wird, in dem wir leben!

wenn er nach Deutschland zieht dann soll er verdammt noch mal Deutsch lernen:mad:

wenn ich sagen wir mal zu nem Kerl nach Paris ziehe werde ich klaro Französich lernen!:jaa:

:schuettel: also darf dein Freund nie wieder eine Wort seiner Muttersprache sprechen oder wie?

Es ist ja nicht so als würde man nur eine einzige Sprache sprechen können - wir wechseln auch je nach Situation und Laune die Sprache, da muss man sich doch nicht auf eine festlegen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren