Würdet ihr 1 Std zu eurer "Traumarbeit" fahren?

Benutzer147571  (51)

Benutzer gesperrt
Hallo zusammen.

Würdet ihr zu eurer "Traumarbeit" eine Stunde pro Fahrt in Kauf nehmen?
Es wären 100km.

Wichtige Fakten zur Entscheidung:

- alles passt nahezu "perfekt"; Gehalt, Arbeitszeiten, Klima, Aufstiegschancen.

Und: Diese Fahrstrecke ist nicht auf Dauer zu fahren, "nur" knapp 2 Jahre. Es wäre in der Hinsicht ein Lichtblick, dass es quasi nur auf Zeit wäre.
Man hat danach die gleiche Arbeit immernoch in der gleichen Firma, aber nach den 2 Jahren die Möglichkeit, einen Standort in der Wohnungsnähe zu haben. Deswegen ist die erstmal längere Fahrzeit auch "befristet".

Mit Bahn oder ICE würde es wegen Anschluss noch länger dauern, zwischen 1,5 oder gar 2,5 Std pro Strecke. Und dann das Gleiche ja noch abends als Strecke nochmal.
Da würde es mit dem Auto wirklich schneller und direkter gehen.

Da also arbeitsmäßig alles sonst stimmen würde und das Fahren "nur" auf Zeit wäre, würdet ihr es machen und die Stunde Fahrzeit pro Strecke in Kauf nehmen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde das nicht machen. Ich bin sehr empfindlich gegenüber Stress und über 10 Stunden unterwegs zu sein... puh. Da würde ich nach zwei Jahren auf dem Zahnfleisch gehen.
Zudem habe ich in meinem Partner meine große Liebe gefunden und mein Traummann ist mir wichtiger als eine Traumarbeit. Jede Minute die von der Zeit mit ihm abgeht ist eine verlorene Minute für mich.
Aber das gilt auch nur für mich.
Wenn die Bedingungen für dich in Ordnung sind, ist das doch super. :smile:
 

Benutzer151292  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Klar wenn sonst alles stimmt und die Zukunft da sicher ist
Ich mache das selbe und bin vollkommen zufrieden
 

Benutzer136609 

Beiträge füllen Bücher
Ja..ich fahr der Zeit auch eine Stunde zur Schule/Ausbildung.
Also bis 1,5 Stunden würde ich das machen, länger aber auch nicht.
 

Benutzer68009  (32)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wenns der Traumjob ist: Ohne Probleme.
Eine Stunde Fahrzeit ist nix, insbesondere wenns nur zwei Jahre lang so ist.

Schnapp dir alle Hörbücher, die du finden kannst uznd klemm dich hinters Lenkrad :smile:
 

Benutzer147571  (51)

Benutzer gesperrt
Meint ihr das wirklich?

Weil ich da die Möglichkeit hätte, meine absolute Traumausbildung dort 2 Jahre zu absolvieren. Und danach würde ich wieder quasi als "Belohnung" in Heimatnähe eingesetzt zu werden, also nach erfolgreichen Abschluss.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Auch wenn es damals nicht direkt ein Traumjob war, bin ich nach dem Studium etwa 3 Jahre lang ca. 50km einfache Strecke gefahren. Morgens 1h übers Land, weil die Autobahn wegen einer Tunnelbaustelle immer dicht war, und zurück über die Autobahn in 40 Minuten.
Sicher, man verliert dadurch etwa 2h Freizeit, aber wenn es von Anfang an absehbar ist, dass es zeitlich begrenzt ist, würde ich das auch heute noch in Kauf nehmen.
 

Benutzer136609 

Beiträge füllen Bücher
Na dann ist das doch perfekt?
Glaube fahre seid locker 5 Jahren eine Stunde pro Fahrt (Erst Schule, nun Ausbildung) finde das völlig normal
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn Du tatsächlich 45 bist, solltest Du es machen - in dem Alter auf dem Arbeitsmarkt... Und ggf. zwischendrin einen Umzug oder zumindest die Anmietung einer kleinen Bude erwägen.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Als ungebundener Single würde ich den Job annehmen, sofern mir auch die Gegend um den Arbeitsplatz herum gefällt und dann dort hin ziehen.
Eine Stunde Fahrzeit würde ich vielleicht mal einen Monat lang ertragen. Aber 2 Jahre? - Da hat man doch überhaupt keine Freizeit mehr.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Da ich nicht davon ausgehe, dass ich nach meinem Studium das Glück haben werde, direkt in meiner Nähe eingesetzt zu werden, wäre ich sehr froh, einen Job in 100 Kilometer Entfernung zu finden. Ein Umzug käme für mich nicht in Frage, da mein Freund und ich unseren Wohnort beibehalten wollen.

Also Ja. Ich wäre auch bereit, dauerhaft diese Strecke zu fahren, selbst, wenn es nicht mein Traumjob, sondern einfach nur ein guter Job ist.
 

Benutzer129692 

Beiträge füllen Bücher
Wie anstrengend man Pendeln empfindet, ist letzten Endes immer auch eine Typsache. Der eine empfindet schon 45 Minuten von Haustür zu Haustür als zuviel, während ein anderer jahrelang mit einer Pendeldauer von 2,5 Stunden von Haustür zu Haustür gut leben kann, weil er zumindest einen Teil der Zeit - beispielsweise zum Lesen oder Lernen - sinnvoll nutzen kann.

Meiner Meinung nach solltest Du daher die Entscheidung, ob Du pendelst, nicht davon abhängig machen, was andere an Deiner Stelle machen würden. Denn Du alleine musst mit dieser Entscheidung leben und glücklich werden. Ob andere die gleiche Entscheidung treffen würden oder nicht, ist dabei im Prinzip vollkommen irrelevant. Wichtig ist nur, dass es die richtige Entscheidung für Dich ist.
 
G

Benutzer

Gast
Eine Stunde finde ich persönlich nichts. Es sei denn, es ist absehbar, dass Du pro Strecke nochmal täglich +45 Minuten im Stau stehen wirst. Ich würde es machen.
 

Benutzer130914  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich hatte bisher nur Jobs in 1 - 1,5h Entfernung. Und keinen davon mochte ich wirklich :grin:

Also ja, für den Traumjob erst Recht.
 

Benutzer130514 

Verbringt hier viel Zeit
Bin einen Monat lang 1 3/4 Stunden einfache Fahrt zu meinem Ausbildungsplatz (duales Studium) gefahren. Jeden Morgen um viertel vor 6 aus dem Haus und abends um viertel nach 7 zuhause. Sehr kräftezehrend. War nach einem Monat extrem platt.

Ich glaube ich könnte das nicht...
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich habe neulich erst eine Studie gelesen, in der stand, das Pendeln unzufrieden macht - und ich kann mir das sehr gut vorstellen. Ich musste mal drei Monate jeden Tag eine Stunde pro Weg pendeln und fand es echt anstrengend - obwohl ich mit der Bahn fahren konnte, also dabei noch lesen konnte oder frühstücken und mich nicht im Auto konzentrieren musste.

Wenn es deine beste oder gar einzige Option ist, würde ich es trotzdem machen.
 

Benutzer138450  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würd's machen, eine Stunde oder anderthalb empfinde ich als nicht so viel. Im Auto kann man Musik oder Radio hören und im Zug lesen, schlafen, essen oder sonstwas.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren