Wärmeflasche - Frage an Chemie-Experten

Benutzer4808 

Verbringt hier viel Zeit
Eine Freundin von mir hat sich in der Apotheke eine "Wärmflasche" gekauft. Das Teil ist ungefähr so groß wie zwei Tempo-packungen und mit einer Flüssigkeit und einem Metall-Stück gefüllt. Biegt man nun das Metallstück, löst dies eine chemische Reaktion aus und die Flüsslgkeit in dem Beutel wird hart, gleichzeitig erhitzt sich das Ganze auf rund 50 Grad. Die Wärme hält dann bis zu einer Stunde an. Verwenden kann man das Teil z.B. wenn man im Winter kalte Finger hat. Man kann es problemlos in die Tasche stecken.

Mich würde interessieren, wie das funktioniert und was da chemisch abläuft. Kann mir da jemand von euch weiterhelfen, kennt sich da einer aus??
Bussi Catgirl
 

Benutzer14593 

Verbringt hier viel Zeit
hier findest du die Beschreibung in aller nur denkbaren Ausführlichkeit :smile:

Link wurde entfernt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren