VW Polo..

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Mein erstes Auto war 16 Jahre verbeult und hatte 65 PS auf die 400 kg Lebendgewicht :grin: hab damit einigen Leuten Geld abgenommen, die glaubten PS sind alles :grin:
 
M

Benutzer

Gast
Bei manchen kleinen Autos kommste sonst nicht vorbei.



In der 70er Zone fahren sie teilweise 60 und
in der 100er Zone wird kurz gas gegeben auf max 80.
Also brauch ich nicht ganz auf 200km/h kommen um Sie zu überholen:grin::grin::grin:


(ich frage mich immer, jeden Tag wieso können diese Menschen nicht genauso fahren wie Sie sollten?)
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
In der 70er Zone fahren sie teilweise 60 und
in der 100er Zone wird kurz gas gegeben auf max 80.
Also brauch ich nicht ganz auf 200km/h kommen um Sie zu überholen:grin::grin::grin:


(ich frage mich immer, jeden Tag wieso können diese Menschen nicht genauso fahren wie Sie sollten?)

Du weißt aber, das eine 70er Zone nicht heißt "Mindestgeschwindigkeit 70" sondern das immer noch gilt den Verhältnissen Entsprechend zu fahren.
Auch wenn jemand mal 60 oder 80 Fährt und schneller fahren könnte, dann stellt man halt die Musik an und fährt ruhig, oder man überholt. Ist ja alles kein Thema oder?

Fährst du wie du solltest?
 
S

Benutzer

Gast
Mag sein, das du das alles ironisch meinst.

Aber ich denke da anders.

MIR wäre es peinlich, in solch einem Auto zu fahren.
Ich denke da einfach so.

Sicher ist er schon lange nicht.

Wenn solch ein Auto vor mir fährt, überhole ich ihn da er so oder so nicht schnell fahren kann.

Wenn ich solch ein Auto geschenk bekommen würde,dann würde ich mich riesig drüber ärgern wieso ich nicht gefragt wurde.
Schließlich muss ich das Teil dann annehmen.

Mein erstes Auto hatte 170ps.Eins was weniger hätte, würde ich nicht fahren.Auch nicht als Fahranfängerin.

Aber ich denke, da denken hier alle anders drüber.Aber jeder wie er will:grin:

Über so viel oberflächlichen und realitätsfernen Materialismus kann man nur mit den Augen rollen.

Achtung: :rolleyes:
 
M

Benutzer

Gast
VW Polo, wenn du ihn nicht haben möchtest, nehme ich den.

Du kannst diverses ntürlich daran machen. Anderen Motor, Getriebe und Antrieb rein, damit kannst du, statt 50, dann 150 rausmachen. Mit Chiptuning kannst du max. 20% mehr rausholen, macht auf 50 PS genommen dann ca. 60 PS. Da muss aber dann ein anderer Antriebstrang rein, denn die Bauteile sind auf 50 PS ausgelegt.

Nun kommen wir zu einen der schöneren Sachen: 50 PS = weniger Vesicherung = weniger Hubraum = weniger Co2. Dies natürlich gegenüber einen Tiguan gesehen. Fahre lieber ein schönes, gutes Auto als ein Smart, wo du den ganzen Motor ausbaust, um einen Ölwechsel machen zu müssen.



Die sind mir ja noch am liebsten.

Das Auto kostet keine 1000euro und reingesteckt wird 3 Mal soviel.Wieso dann nicht gleich eins kaufen, was mehr PS hat?


Wie gesagt,so denke ICH drüber.

Ich merk schon, ich bin die Schlimme die immer und überall überholt.
Ich bin für Verwanungsgeld für Schleicher!!!
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Der Polo ist 98er Modell und Versicherung+Steuer zahl ich. Und die ist mir als Fahranfänger sehr gering ausgefallen. Und ja Salexi du hast mich erfasst mit dem "Frauenauto" :grin:

Da Frauen ausschließlich nach der penislänge entscheiden, ist das doch egal:tongue:.

nee mal im ernst, das erste auto sollte so billig wie möglich sein. am anfang spart billig einfach. man hat zwar mehr reperaturkosten, aber am anfang ist das risiko einen oder 2 unfälle zu bauen einfach so groß, dass sich ein neueres auto nicht lohnt.

nach 1-2 jahren kannst du dir dann ja ein besseres kaufen. ich habe in den ersten 2 jahren auch zwei unfälle gebaut. da ist es dann auch egal wenn das auto nach 2 jahren von selbst auseinander fällt.
 

Benutzer114120  (29)

Benutzer gesperrt
Geschwindigkeitsübertretungen schaff ich auch mit meinem Fiesta. Liegt also nicht am Auto, ob man gelegentlich geblitzt wird oder nicht. :zwinker:

Jeder mag einfach für anderes gerne viel Geld ausgeben. Wer es hat, solls auch tun können.
 

Benutzer106140  (27)

Meistens hier zu finden
Die sind mir ja noch am liebsten.

Das Auto kostet keine 1000euro und reingesteckt wird 3 Mal soviel.Wieso dann nicht gleich eins kaufen, was mehr PS hat?


Wie gesagt,so denke ICH drüber.

Ich merk schon, ich bin die Schlimme die immer und überall überholt.
Ich bin für Verwanungsgeld für Schleicher!!!


Es sollte nicht an Dich die Antwort sein, sondern an den TE. Wenn er sich über ein geschenktes Auto aufregt, das wenig PS hat, hat er so die möglichkeit bekommen, eine knappe Übersicht zu erhalten, wie er noch mehr rausholen kann. Also nicht persönlich nehmen :zwinker:
 
M

Benutzer

Gast
Da Frauen ausschließlich nach der penislänge entscheiden, ist das doch egal:tongue:.

nee mal im ernst, das erste auto sollte so billig wie möglich sein. am anfang spart billig einfach. man hat zwar mehr reperaturkosten, aber am anfang ist das risiko einen oder 2 unfälle zu bauen einfach so groß, dass sich ein neueres auto nicht lohnt.

nach 1-2 jahren kannst du dir dann ja ein besseres kaufen. ich habe in den ersten 2 jahren auch zwei unfälle gebaut. da ist es dann auch egal wenn das auto nach 2 jahren von selbst auseinander fällt.


Gerade weil am Anfang soviele Unfälle passiieren können,sollte das Auto sicher sein.

Ein 1000euro Fahrzeug schafft das meiner Meinung nach nicht.
Aber möchte ich dazu nicht sagen.

:tongue:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Gerade weil am Anfang soviele Unfälle passiieren können,sollte das Auto sicher sein.

Ein 1000euro Fahrzeug schafft das meiner Meinung nach nicht.
Aber möchte ich dazu nicht sagen.
Ein Auto mit mehr PS wird nicht sicherer sein da man:
i.) Für gleiches Geld nur ein deutlich älteres Auto bekommen wird, wo die Sicherheitsausstattung deutlich schwächer ausfällt
ii.) Unfälle bei höherer Geschwindigkeit deutlich schlimmer ausfallen, schon so rein physikalisch

Das Paradeauto für die Holzkreuze an der Landstrasse ist nicht umsonst ein alter 3er oder Golf GTI :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Im Übrigen passieren viele Unfälle nicht, weil das Auto ja so unsicher ist (auch ein alter Ford ka ist immer noch sicher genug), sondern das Problem sitzt zwischen Lenkrad und Autositz.

Weil die Fahrer sich überschätzen.
 

Benutzer113076 

Verbringt hier viel Zeit
In der 70er Zone fahren sie teilweise 60 und
in der 100er Zone wird kurz gas gegeben auf max 80.
Also brauch ich nicht ganz auf 200km/h kommen um Sie zu überholen:grin::grin::grin:
Klar es gibt die Klischeefahrer, die zu langsam fahren, aber der Satz "Wenn solch ein Auto vor mir fährt, überhole ich ihn da er so oder so nicht schnell fahren kann." ist schlichtweg falsch.

Kleines Auto heißt nicht zwanghaft lahmer Fahrstil, den Fahrstil findet man gerne auch mal bei großen Limousinen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Kleines Auto heißt nicht zwanghaft lahmer Fahrstil, den Fahrstil findet man gerne auch mal bei großen Limousinen.

Die Autos, die ich mit meinem VW Polo auf der Autobahn oder auch Landstraße überhole, sind meistens Mercedes. :zwinker: :grin:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn du dir kein anderes Auto selbst kaufen kann, sei doch froh, dass du eins bekommen hast. Um fahren zu lernen, reicht das absolut aus.
Genau so sieht es aus.
Und dazu ist ein einfaches, billiges Auto, bei dem der eine oder andere Kratzer nicht weh tut, sehr gut dazu geeignet, das Autofahren richtig zu lernen. (Das richtige Autofahren lernt man erst, wenn man alleine fährt)

Das erste Auto, das ich mit benutzen konnte, war ein VW-Bus (T3) mit ebenfalls nur 50PS und dafür einem Leergewicht von 1,6 Tonnen (der Polo dürfte auf knapp eine Tonne kommen). Auch damit kam ich von A nach B und hatte sogar noch eine Menge Spaß.

Allerdings kann ich es durchaus verstehen, dass dir der Polo ziemlich schwach vorkommt... du warst ja bisher das Fahrschulauto gewöhnt (vermutlich ein Golf, o.Ä., der mit einem Dieselmotor mit mehr als 100PS und ordentlichem Drehmoment mehr als ausreichend motorisiert ist).
Da muss man sich erst mal auf ein schwach motorisiertes Auto und das damit oftmals notwendige "digitale Autofahren" (Vollgas oder gar nichts :zwinker:) gewöhnen.

Und wenn du genügend Geld übrig hast, kannst du dir in einer Weile ja auch ein besseres Auto kaufen... und vorher lernst du erst mal das Fahren mit deinem Polo.
Aber ich sag Dir was: Die 120 PS waren erst angenehm, als ich schon fahren konnte. In den ersten zwei Jahren haben die mir eher Sorgen bereitet, weil das schon was ist, was man beherrschen können muss - und vor allem sich selbst. Die, die das nicht können, stehen regelmäßig in den Wochenzeitungen - bei den Todesanzeigen.
So schlimm ist etwas mehr Leistung nun auch wieder nicht...
Die heute üblichen Fahrschulautos in Golfgröße haben fast immer über 100PS und dank Dieselmotor ein ordentliches Drehmoment und sind trotzdem sehr leicht zu beherrschen.

Und ansonsten halte ich auch gar nichts von irgendwelchem Gelaber von wegen über 100PS, Heckantrieb, große Autos, usw. sind nichts für Anfänger.
Ich war als Fahranfänger mit bis zu 170PS und nur mit großen Autos mit Heckantrieb (VW-Bus und Opel Omega) unterwegs - auch im Winter auf verschneiten Straßen, usw.
Wenn man sein Hirn nicht ausschaltet, ist das alles halb so wild und mein einziger "Unfall" war, dass ich mal ein wenig Lack am Kotflügel abgeschabt habe, als ich aus einer engen Garage ausparken wollte.
So ein Auto reicht meines Erachtens für eine Einzelperson immer aus, egal ob Fahranfänger oder nicht.
Wer keine Kinder hat oder sonst wie großartig Stauraum braucht, für den reicht ein Kleinwagen doch bitte locker.
Weißt du wie viel Sprit du mit einer 80-90PS Kiste durchpfeifst? Und das bei den Preisen derzeit?! :eek:

Ich hab auch einen Polo, BJ 1996 und bin superhappy, dass er so sparsam ist und nur knappe 6l auf 100km verbraucht. Auf der Autobahn fährt er bestens. :smile: Wo steht geschrieben, dass nur Autos mit mehr als 80 PS auf der Autobahn fahren?
Unseren Mercedes A180CDI, der mit 109PS ganz ordentlich motorisiert ist, fahre ich problemlos mit 5,5l Diesel auf 100km :zwinker:
Und auch ein moderner Benziner mit Direkteinspritzung (VW TSI, o.Ä.) wird mit 100PS oder mehr nicht mehr Sprit verbrauchen als der alte 50PS-Motor des TS.
Ich versteh ehrlich dein Problem nicht. :ratlos:
Ich schätze, es geht nur um dein Ego. Eine 90PS-Angeber-Karosse á la Audi würde deinem Ego sicher mehr schmeicheln. Dann fang einfach schon mal an zu sparen. :zwinker:
Wer heutzutage mit 90PS angeben will, wird wohl nur ausgelacht... das ist bei den meisten Autos heutzutage doch eher die Basis-Motorisierung :grin:

Man sollte nämlich auch bedenken, dass neuere Autos dank vieler Sicherheitsvorkehrungen Komfort-Gedöns wie Klimaanlage, usw. deutlich schwerer sind als ältere Autos. (Beispiel: Ein Golf I wog gerade mal 750kg, während ein Golf VI bis zu 1500kg wiegt)
Ich liebe ja diese Autofahrer, die von kleineren/langsameren Autos genervt sind und sofort überholen müssen, weil sie sonst einen cholerischen Anfall kriegen :rolleyes:
Noch besser sind Autofahrer, die meinen, gewisse Autos (z.B. Campingbusse) seien per Definition langsam - auch wenn sie schon mindestens mit der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit oder sogar noch 10km/h schneller fahren und meinen, diese per Definition langsamen Gefährte mitten in einer unübersichtlichen Kurve überholen zu müssen...
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
So schlimm ist etwas mehr Leistung nun auch wieder nicht...
Die heute üblichen Fahrschulautos in Golfgröße haben fast immer über 100PS und dank Dieselmotor ein ordentliches Drehmoment und sind trotzdem sehr leicht zu beherrschen.

Das verleitet aber oft zu Fehleinschätzungen, gerade durch die vielen Fahrsicherheitssysteme. Wenn ich vergleiche, ist der Sierra damals bei gleicher Nennleistung stattliche 300 Kilo leichter gewesen, und das merkt man auch am Fahrverhalten. Viele verlassen sich auf ABS, ASR und Co. und wundern sich dann, dass es plötzlich doch gekracht hat. Klar, die Unfallzahlen gehen zurück, aber die Zahl der unfallträchtigen Situationen hat sich meiner Erfahrung nach deutlich gesteigert. Überleg mal, wie oft der Sicherheitsabstand auf der Autobahn alleine nicht eingehalten wird, im sicheren Gefühl, dass da so viel Technik im Auto steckt (die es schwer macht und den Bremsweg kaum verkürzt).

Und ansonsten halte ich auch gar nichts von irgendwelchem Gelaber von wegen über 100PS, Heckantrieb, große Autos, usw. sind nichts für Anfänger.

Wie gesagt: Du kennst es doch auch schon nicht mehr anders, oder? Fahr heute mal ein Auto ohne ABS... So eines mit 120 PS und 210 km/h Spitze sicher zu beherrschen, ist ein ganz anderer Schnack als ein 1er BMW oder Golf 6. Und gerade das verleitet gern zu falschen Annahmen.
 

Benutzer52685 

Benutzer gesperrt
Meine Omi hat mir ein großes Geschenk gemacht und zwar hat sie mir den gebrauchten aber im guten Zustand VW Polo III 6n mit 50 PS gekauft.
Da ich mein Führerschein erst seit 3,5 Monaten habe, ist es somit auch mein erstes Auto mit meinen 21 Jahren.
Ich bin das Auto gefahren und muss sagen es ist ganz gut nur ich weiß nicht..die 50 PS stören mich etwas.

Ich fahre vielleicht irgendwann mal 1-2x im Monat auf die Autobahn aber sonst Stadt oder paar Mal Landstraße.

Irgendwie fühl ich mich undankbar.ich glaub nicht jeder kriegt mit 21 ein Auto!?

Meint ihr ein Polo reicht erstmal für einen Anfänger?

Als Fahranfänger benötigst du definitiv keine 150 PS unterm Hintern. Und hast du dir schon einmal die Preise für Treibstoff angesehen? Da ist so eine Maschine durchaus akzeptabel.

Ach ja, ich musste mir mit 21 mein erstes Auto übrigens selbst kaufen.
 

Benutzer93343 

Verbringt hier viel Zeit
Gerade weil am Anfang soviele Unfälle passiieren können,sollte das Auto sicher sein.

Ein 1000euro Fahrzeug schafft das meiner Meinung nach nicht.
Aber möchte ich dazu nicht sagen.

:tongue:

Off-Topic:
Nur so nebenbei, es gibt auch keine Garantie, dass man in einem 100000 Euro Auto sicher ist. Guck dir mal die zerfetzten Edelkarossen an, die so in schwere Unfälle verwickelt waren. Besonders tückisch ist das die Tatsache, dass die Annahme, dass die zahlreichen Sicherheitssysteme schon einen schützen würden, häufig zu riskanteren Fahrmanövern verleitet.
 

Benutzer62315  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Hi!

Mein erstes Auto war ein Golf I Zweitürer mit 45 PS! Also noch ein ganzes Stück "bescheidener" als Dein Polo den Du geschenkt bekommen hast. Ich bin der Meinung 50 Ps reichen für einen Fahranfänger völlig aus! Und das Auto habe ich aus eigener Tasche bezahlt. Der war auch gebraucht (Der Golf III war längst auf dem Markt). Bin mit 100 - 120 auf der Autobahn gefahren. Sogar nach Holland. Ich habe von meiner Omi 500 DM bekommen als ich den Lappen bestanden habe! Leute die so denken wie Du, wickeln sich bei erster Gelegenheit um den nächsten Baum, weil sie mit soviel PS unter Haube nicht umgehen können und ggf. Freunde mit in den Tot reißen. Sei froh über so ein tolltes Geschenk das bestimmt jeder von uns gerne gehabt hätte. Also halt die Füße still und fahr das Auto so lange bis er Dir unterm Hintern wegrostet oder sowie verreckt. Du hast Zeit ohne Ende irgendwann mal mehr PS zu haben. Ich habe mich übrigens in den letzten 14 Jahren von den 45, auf 75 und die heutigen 85 PS gesteigert. Letztere fahre ich seit 6 Jahren.

Also nichts für ungut
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich verstehe den TE schon. Ein 14 Jahre alter Polo mit 50PS, da bekommt man keine weichen Knie von (höchstens man versucht damit auf einer Autobahn mit Steigung nicht vom LKW überholt zu werden). Andererseits ist es erst einmal ein Auto für den Anfang, dann sparst halt ein "wenig" und holst dir dann etwas, das dir mehr zusagt.
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Also meine ersten Fahrversuche habe ich auch imt so einem Polo gemacht, der hatte zwar 10 PS mehr, aber das macht den Braten nicht fett.

Ich weiß nicht wo du da ein Problem hast, der fährt zwar keine 180 auf der Bahn, aber ich fand ihn sehr flink weil er ja eigentlich nix wiegt und die 50 PS für Landstraße und vor allem Stadt völlig ausreichen.
Da der Polo mittlerweile den Geist aufgegeben hat fahre ich ab und an den 80 PS Golf VI von meiner Mutter und muss sagen das mir der Polo vom Fahrverhalten lieber war, flinker und nicht so fett.

Freu dich das du einen geschenkt bekommen hast und fahr ihn bis er platt ist, dann kannste immer noch nach was anderem gucken.
Außerdem ists nen Polo, sei froh das es kein Corsa ist :grin:
Wenn du eh nicht oft Autobahn fährst ist es doch egal, da würde es mich noch am ehesten stören wenns ein altes,lahmes Auto wäre.
Klappern,rappeln und Elefantenrennen mit Lkws :zwinker:

btw
Ein 110 PS TSI Golf verbraucht weniger als unser 80 PS Golf.
TSI Motoren haben meistens den niedrigen Hubraum, was aber dank Turbo kompensiert wird.

Großer Hubraum = viel Sprit


Wenn du es noch nicht gemacht hast würd ich dir noch ein Fahrsicherheitstraining beim ADAC empfehlen.
Macht ne Menge Spaß und man lernt sein Auto so besser kennen.
Bremsen/Schleudern auf nasser/rutschiger Fahrbahn, Kreisbahn fahren bis das ESP eingreift (oder auch nicht), bissl Rundkurs fahren (je nach Übungsplatz), Slalom fahren, Elchtest usw
Mir hats wirklich viel Spaß gemacht und es hat auch was gebracht, lass es dir von deinen Eltern o.ä. zum Geburtstag/Weihnachten schenken, sowas lohnt sich wirklich!!!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren