Vorwürfe vom Arbeitgeber wegen Krankheit - Wie viel muss ich mir gefallen lassen?

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Aaalso...

Ich hatte den Chef vergangene Woche mehrmals drauf angesprochen, ob er denn nun noch in der Schule ein Gespräch führen will. Daraufhin kriegte ich dann immer "Nein, da ist nichts geplant und wird auch nichts stattfinden!" zu hören.

Jedenfalls dann heute, beim wechseln des Raumes fand ich den Chef dann in der Sofaecke (so ne Art Aufenthaltsecke für Wartende vor dem Sekretariat). Ich war natürlich total baff. Hab' ihm dann hallo gesagt und er meinte nur, er wollte jetzt mal hier einiges klarstellen.

Ich musste dann weiter, weil ich ne Klassenarbeit schreiben musste. Die Arbeit hab' ich dann in ner Viertelstunde hingezaubert (hoffentlich haut das hin...) und bin dann zum Besprechungsraum. Da wurde ich dann darauf verwiesen, doch bitte draussen zu warten. Nach ungefähr einer halben Stunde durfte ich dann auch rein kommen.

Da hat der Chef mir dann so einiges erzählt. Hier das ganze in Kurzform:

1.) Für jeden Fehltag muss ich eine Krankmeldung vorzeigen, wurde mir groß und breit erläutert. Und zukünftig soll ich das doch auch bitte immer machen.
==> Hab' ich bis jetzt immer gemacht, ausnahmslos. Wer fehlt denn schon ohne Entschuldigung???
2.) Der Chef will doch nur mein Bestes.
==>...
3.) Wenn ich Probleme in Rechnungswesen hab', dann soll ich doch zu ihm kommen!
==> Als ob er mir was erklären könnte... Anmerkung von meinem Klassenlehrer dazu später unter 4 Augen: "DER kann das doch nicht! Dann leg' ihm mal ne richtige Aufgabe vor, damit er sieht, was ihr hier so lernt. Das sind keine 1x1-Aufgaben mehr hier..."
4.) Krankzeiten im Betrieb gab es nie! Sogar als der Chef Krebs hatte ist er immer arbeiten gekommen!
==> Eijo von mir aus... Aber da kann ich ja nichts für? Mein Klassenlehrer hat mich da auch voll unterstützt, hat gesagt, dass man von so etwas nicht ausgehen kann und so.

So, das wars erstmal, muss jetzt noch was lernen. Bitte postet mal fleißig dazu, wenn mir noch was einfällt, trage ich es natürlich nach.
 
M

Benutzer

Gast
Ich äußere mich einfach mal zu jedem Punkt.

zu 1) Ist ne reine Schutbehauptung, weil du hast ja für jeden Tag eine Krankmeldung. Er hat eben nur erkannt, dass man krank sein nicht per unternehmerischen Beschluss verbieten kann.

zu 2) Ja, so wie eine Bank oder eine Versicherung immer nur das Beste für einen wollen, die wollen aber nur das beste von dir, nämlich dein Geld und so will er eben nur deine Arbeitskraft, weil so billig wie ein Azubi ist keine andere Arbeitskraft.

zu 3) Mach das so wie dein Lehrer sagt. Einfach mal eine schwere Aufgabe hinlegen und dann soll er zeigen wie groß seine buchhälterischen Kenntnissen sind, am besten was mit Rechnungsabgrenzungsposten. Wenn er so ein Held ist in Rechnungswesen, dann muss man sich schon fragen warum er nicht selbst bucht, sondern buchen lässt.

zu 4) Wenn er meint mit Krebs in den Betrieb zu kommen, dann ist das seine Sache, es ist auch sein Betrieb. Aber dein Betrieb ist es eben nicht und von daher geht deine Gesundheit vor.

Letzendlich hat er versucht sich als sauber Mann dazustellen und ist mal richtig derb damit gescheitert. Und jetzt kennt ja auch dein Lehrer ihn und gibt dir ja auch zu verstehen, dass er von ihm auch nicht viel hält. Also ein weiterer Sieg für dich.
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Danke, das macht mir echt Mut!
Hab' mich danach auch besser gefühlt, zumal ich wirklich gemerkt habe, dass mein Klassenlehrer hinter mir steht.

Anbei sei angemerkt: Ich hatte ja auch eine Benachrichtigung in BWL bekommen (stand ich ungefähr auf 5).
Daraufhin hab' ich mich hingesetzt und gelernt und in der darauffolgenden Arbeit ne glatte 2 geschrieben.
Jetzt haben wir heute die nächste Arbeit wieder bekommen, hab' ne 3. Dabei sei angemerkt: Es gab 0 Einsen, 0 Zweien, 1 Drei, 0 Vieren, 10 Fünfen und der Rest 6en.
 
M

Benutzer

Gast
Na siehste mal, nur nicht unterkriegen lassen, du bist gut und für viele andere Arbeitgeber wärst du ein Traum :zwinker:

Mach weiter so, bist auf einen guten Weg.
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Danke:schuechte .
Ist zwar nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber solche Erfolgserlebnisse geben mir dann auch die Kraft, dass ich halt net so ganz doof sein kann.
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Und wieder was Neues!

Also, ich habe dem Chef direkt heute Mittag meine Hausaufgabe vorgelegt, das ist eine ziemlich ausführliche Aufgabe, so mit Buchungssätzen und all sowas.

Ende der Geschichte?
Chef kapituliert und stellt fest, dass er da nichts machen kann. Mitarbeiter kriegen sich gegenseitig in die Wolle, weil jeder eine andere Version hat, wie man das denn am besten lösen sollte, im Endeffekt ist aber glaube ich keine richtig.
Und Chefin macht einen Riesenwind, weil keiner mehr arbeitet, sondern alle um mich mit meiner Aufgabe rumstehen.

Vielleicht bin ich schadenfroh, aber ein klein bisschen *grins* ist doch erlaubt, oder?
 

Benutzer25076 

Verbringt hier viel Zeit
ich hab auch noch was beizusteuern, allerdings zu deinem darm-problem (der rest scheint sich ja langsam ein bisschen zu entspannen, zum glück!):
meine mutter hat auch seit einiger darmpolypen. meistens hat sie damit keine probleme, aber manchmal entzündet sich einer und dann hat sie wirklich heftige schmerzen. das liegt daran, dass sich teile der nahrung in diesen polypen absetzen können (man muss sich die polypen wie ausbuchtunge in der darmwand vorstellen) und dann dort gären und sich letztendlich entzünden. deshalb sollten darmpolypen-patienten auf lebensmitteln mit körnern (brot...) verzichten; und auf sachen mit schwerverdaulichen bestandteilen, z.b. erbsen, nüsse, äpfel mit schale (eigentlich all diese gesunden ballaststoffe). die können sich nämlich in den polypen absetzen.
vielleicht hilft dir das weiter.
gruß, mucha
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
@mucha:
Oha, das wär ja heftig... Also dann dürfte ich statt des normalen Brotes ja quasi nur Toastbrot essen, müsste sämtliche Äpfel schälen usw. *heul*

@all:
Nächster Tag und die Diskussion geht weiter. Diesmal mischt die Chefin sich mit ein, sie hat auch noch einen Lösungsvorschlag für die Rechnungswesen-Aufgabe. Sie stellt aber dann auch ziemlich schnell fest, dass ihre Lösung auch nicht stimmen kann.

Ich lach' mich echt weg hier... Das hab' ich mir genauso gedacht! Geil...
 
M

Benutzer

Gast
Tja, und wieder ein Punktsieg für dich :zwinker:
Ist doch immer wieder schön, wenn man Leute sieht, die vorher so ein ganz großes Maul gehabt haben, und dann scheitern.
 

Benutzer26682  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Super ist doch schon fast schön.
Jetzt mußt nur noch schaun daß du es richtig löst
und somit siegst:zwinker:
Dann erklärst es ihnen am besten noch!!
 

Benutzer38181 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaub du solltest jetzt langsam Abstand vom Gedanken nehmen, dass du den Job kündigst oder deine Ausbildung in einem anderen Betrieb zuende machst (ohnehin schwer einen zu finden).
Du kommst immer mehr und besser mit der 'Gesamtsituation' in dem Betrieb zurecht und hast ein ganz grosses As im Ärmel: Deine Ausbildung ist eines Tages beendet und du kannst den Betrieb verlassen.

Lass dich nicht unterkriegen, nimm diese Beschuldigungen usw nicht so ernst, dass du sie in dir brodeln und deine Krankheit nicht noch stärker davon wird. Nicht, dass ich den Ausdruck 'vor den Problemen weglaufen' benutzen möchte. Aber die momentane Lage auf dem Arbeitsmarkt lässt dir offenbar kaum Auswege. Auch scheinen deine Chefs sich langsam damit abzufinden, dass du nicht wie eine Spielfigur aus deren Spiel wegzuschlagen bist.

Wenn du eines Tages selber Auszubildende unter dir haben solltest wirst du sicher wissen wie man es richtig macht und wie vollkommen falsch. Diese Art der Ausbildung ist auch eine Erfahrung für dein ganzes Leben - wenn auch etwas unnormal und nicht schön.
 

Benutzer34052 

Benutzer gesperrt
Lehrjahre sind ja bekanntlich keine Herrenjahre :smile:

Also am besten einfach Augen zu und duuuurch :cool1:
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
@bbfri:
Ausbildung hinschmeissen wäre ohnehin nicht in Frage gekommen. Wie sieht das denn aus, wenn man die Ausbildung in drei Betrieben gemacht hat? Abgesehen davon ist es sauschwer, überhaupt was zu kriegen.
Ich denke mal auch, dass die Chefitäten das momentan einsehen, dass ich hier net wegen sowas weglaufe, auch wenn sie das vielleicht gerne hätten.

@kamikazeritter:
Ich weiß, alter Spruch.
Aber trotzdem ist es oft verdammt schwer. "Augen zu und durch" sagt sich da verdammt leicht.

@all:
Find' das ja zum schießen alles. Mittlerweile sitzen drei Leute aus dem Betrieb an meiner Rechnungswesen-Hausaufgabe. Und die Chefin hat bei so einer Nachhilfe angerufen, ob die denn Rechnungswesen unterrichten (die wäre dann urig weit weg und vermutlich schweineteuer, aber dafür würden sich ihre Mitarbeiter wieder mit was anderem außer der Aufgabe beschäftigen).
 

Benutzer34052 

Benutzer gesperrt
@kamikazeritter:
Ich weiß, alter Spruch.
Aber trotzdem ist es oft verdammt schwer. "Augen zu und durch" sagt sich da verdammt leicht.

Ja, so isses halt - Das Leben ist halt kein Zuckerschlecken.
Und wenn dir andere das Leben schwer machen - nimms leicht :cool1:
 
M

Benutzer

Gast
Um was geht es den in deiner Rechnungswesen-Aufgabe? :zwinker:

Finde das auch voll witzig, aber es bestätigt sich doch immer wieder, hochmut kommt vor dem fall :smile:
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist halt eine ziemlich ausführliche Aufgabe.
Da müssen erstmal die Buchungssätze geschrieben werden, die Geschäftsfälle dazu sind im Buch auf 3 (!!!) Seiten abgedruckt.
Sind aber nicht so einfache Buchungssätze, ist mit Rabatt, Skonto, Fracht, verschiedenen Steuern, Kundenkonten und all so ein Zeug.
Dann müsste man das Ganze abschließen, über verschiedene Konten. Dann alles auf Schlußbilanz buchen und im Idealfall kommt auf beiden Seiten das Gleiche raus.
 
M

Benutzer

Gast
Naja geht ja noch, also so Buchungsätze wie Verb. a. LuL an Bank
und erhaltene Skonto und VSt oder WE und Fracht und VSt an Verb. a. LuL ja? :zwinker:

Schon cool, wenn Unternehmer sowas nicht buchen können, sowas freut meinen Onkel immer :smile:
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Wie geil ist das denn...

Also, ich habe heute den vierten Tag mit den Leutz hier im Betrieb zusammengesessen und an dieser Aufgabe geknobelt. Die sind beinahe verrückt geworden!

Der eine Mitarbeiter, der auch den Ausbilderschein hat und vom Chef persönlich dazu beauftragt wurde, mir das Ganze zu erklären, war am Rande des Wahnsinns.

Er meinte nur so: "Das kann nicht richtig sein!" (Das weiß ich auch, schließlich kam bei der Schlußbilanz eine Differenz von knapp 300.000 EUR heraus). Dann halt so Sprüche wie "Das ist bei mir auch schon eine Weile her!" usw.

Schlußendlich meinte er dann, ich sollte die Aufgabe doch einfach nochmal machen. Habe ich gesagt, dass mir das wohl nicht so viel bringen wird, weil ich dann wohl wieder einen Fehler einbauen werde und immernoch nicht weiß, was falsch ist! Später hat ers dann aufgegeben und gemeint, da könnte er mir auch nicht helfen, dann wäre die Aufgabe im Buch falsch.

So, dann hab' ich mich also hingesetzt und die Aufgabe nochmal gemacht. Hatte am Schlußbestand aber wieder eine Differenz, diesmal aber eine andere Zahl. Dann bin ich zu dem anderen Mitarbeiter gegangen. Der hat sich richtig Zeit genommen und das Ganze nachgeguckt. Und was kam dabei raus? Ich hatte lediglich zwei Zahlendreher drin (also statt 18.000 nur 1.800 EUR und solche Sachen)!

Dann haben wir die Zahlendreher korrigiert und dann kam der Hammer: Die Schlußbilanz stimmte auf beiden Seiten überein!!! Also war ich garnicht so doof, hab' das Ganze schon kapiert! Nur Flüchtigkeitsfehler!

P.S.: Wir hatten heute sturmfrei, also alle Chefitäten waren zu einer längeren Tour unterwegs, deshalb konnten wir das machen.
 
M

Benutzer

Gast
He, freut mich für dich und du siehst RW ist gar nicht so schwer, man muss sich nur drauf konzentrieren und immer schön säuberlich alles machen und dann geht das schon :zwinker:

Dein Ausbilder ist ja mal eine richtige Granate, ist zu dumm, dass zu lösen, obwohl er die ADA hat und stellt sich dann noch hin und meint, die Aufgabe wäre falsch im Buch :kopfschue

Mach auf jeden Fall weiter so, du hast dich durchgesetzt und das ist gut so :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren