Vorschläge für vegetarisches Grillen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer18265  (33)

Meistens hier zu finden
Mir tun die leid, die sich Fleisch entgehen lassen. :zwinker: Wer sagt denn, daß Leute, die Fleisch essen, deshalb alles andere "verpassen"? :ratlos_alt: Zu einem richtigen Essen gehört für mich ganz genauso Gemüse, ich mag fast jedes Gemüse, genauso wie Reis, Nudeln, Kartoffeln... und eben AUCH Fleisch.

das hat sich nicht generell an die "Fleischesser" gerichtet, sondern an eine sehr engstirnige Meinung weiter oben...
Off-Topic:
ich, als Vegetarier, wurde ernsthaft schon gefragt, was ich denn dann esse??? (also wovon ich mich allgemein ernähre)...


@clocks
Vielleicht sollte man ab und zu mal in der heutigen Zeit auch an andere Menschen denken, nämlich an die, die hungern und verhungern. Um 1kg Fleisch zu erzeugen gehen 7kg Getreide drauf! Wovon werden wohl mehr Menschen satt?
By the way, aus Ernährungsphysiologischer Sicht braucht der Mensch sowieso überhaupt kein Fleisch, höchstens noch Fisch. :cool1:
 

Benutzer32430  (35)

Meistens hier zu finden
das hat sich nicht generell an die "Fleischesser" gerichtet, sondern an eine sehr engstirnige Meinung weiter oben...
Off-Topic:
ich, als Vegetarier, wurde ernsthaft schon gefragt, was ich denn dann esse??? (also wovon ich mich allgemein ernähre)...


@clocks
Vielleicht sollte man ab und zu mal in der heutigen Zeit auch an andere Menschen denken, nämlich an die, die hungern und verhungern. Um 1kg Fleisch zu erzeugen gehen 7kg Getreide drauf! Wovon werden wohl mehr Menschen satt?
By the way, aus Ernährungsphysiologischer Sicht braucht der Mensch sowieso überhaupt kein Fleisch, höchstens noch Fisch. :cool1:

Aus verhaltenpsychologischer Sicht braucht der Mensch, auch du, sicherlich keinen Computer und kein Internet. Um DAS zu betreiben geht nämlich eine Menge an Energie drauf, die andere dringender benötigen könnten.
Im übringen: entstehen Tofu-Würstchen ohne Energieverbrauch nur mit Luft und Liebe? Hast du da evtl. auch Zahlen?


Wenn man nur das isst, was man braucht, nur das kauft was man braucht, dann könnten wir auch wieder in Holzhütten leben *kopfschüttel*
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Wenn man nur das isst, was man braucht, nur das kauft was man braucht, dann könnten wir auch wieder in Holzhütten leben *kopfschüttel*

Wenn mit "man" "Wir" gemeint sind stimmt das. Nur hat "Man" eben nicht überall auf der Welt genug zu essen. So lang das so ist, finde ich Malins Einwand berechtigt.
 

Benutzer32430  (35)

Meistens hier zu finden
Wenn mit "man" "Wir" gemeint sind stimmt das. Nur hat "Man" eben nicht überall auf der Welt genug zu essen. So lang das so ist, finde ich Malins Einwand berechtigt.

OK, da kann man sich nicht drüber streiten.

Aber was glaubt ihr, wo kommen den die Bananen her? Oder Ananas? Oder Mais? Oder sogar Äpfel?
Es gibt heute kaum ein Produkt, dass nicht tagelange Reisen rund um den Globus hinter sich hat. Dabei geht so viel Energie verloren, dass man davon theoretisch ganze Dörfer ernähren könnte. Und das hat nix mit Fleisch zu tun.


Ums nur nochmal klar zu stellen. Wer gerne auf Roastbeef und Speck verzichten mag soll dies tun.
Aber ich fühle mich somit automatisch von oben herab betrachtet. Eben so als hätte ich keine ausreichenden Moralvorstellungen und würde nicht an den Hunger in der Welt denken...und wäre obendrein noch ein Tierquäler.
Und das nun (lt. Wiki) 98,4% der Deutschen und ich ernährungstechnisch verantwortungslose Monster sind...na das wag ich zu bezweifeln :smile:

PS: Guckt mal wo Sojabohnen angebaut werden :smile: Es würde mich arg wundern wenn die oben angesprochene Quote von "1kg zu 7kg" hier wesentlich anders aussähe, aber ich lasse mich gerne von anderen Zahlen überzeugen
 

Benutzer37  (36)

im Ruhestand
Clocks, irgendwie übersiehst du hier was: Mit den Moralaposteleien hast du angefangen. Niemand hier im Thread hat Fleischesser als minderwertig hingestellt, es hat nichtmal jemand argumentiert, dass eine vegetarische Ernährungsweise moralisch einwandfreier ist als eine mit Fleisch. Derjenige, der dann angefangen hat, andere Leute allein wegen ihrer Ernährungsweise in Grund und Boden zu stampfen - das warst DU. Und du musst dich einfach nicht wundern, wenn darauf dann exakt die Reaktionen kommen, über die du dich am meisten aufregst.

Kein Fleisch zu essen ist meiner Meinung nach moralischer, als es zu tun.
Kein Internet zu benutzen ist wegen Stromverbrauch etc. wohl auch moralischer, als es zu tun.

Ich benutze das Internet trotzdem, ich muss ja glücklicherweise nicht der hundertprozentige Mensch sein. Der Unterschied zwischen meinem Verhältnis zu Menschen, die kein Internet nutzen, und deinem Verhältnis zu Menschen, die kein Fleisch essen, ist aber offenbar folgender: Ich gucke nicht verachtend auf die Internet-Verweigerer, wenn sie eine SMS tippseln, und nöle: "Das haben wir ja gern! Kein Internet nutzen, aber trotzdem auf elektronische Kommunikationsmedien zurückgreifen! Kein Internet nutzen, aber stattdessen irgendwelche gefakten eMails in Form von Kurznachrichten produzieren! Pfui! Und hat eigentlich schonmal jemand ausgerechnet, wieviel mehr an Strom es durch solches Verhalten braucht, um Sendemasten von Telefongesellschaften zu betreiben?"
Und wenn ich das tun würde, würde auch der friedfertigste Internetverweigerer mit nichtmal ansatzweise vorhandenen Missionierungsambitionen wohl innerhalb kürzester Zeit anfangen, mir argumentativ darzulegen, warum er es für korrekt hält, auf's Internet zu verzichten.

Und dabei hätten wir doch einfach in Frieden miteinander leben können. Hach ja.
 

Benutzer32430  (35)

Meistens hier zu finden
Clocks, irgendwie übersiehst du hier was: Mit den Moralaposteleien hast du angefangen. Niemand hier im Thread hat Fleischesser als minderwertig hingestellt, es hat nichtmal jemand argumentiert, dass eine vegetarische Ernährungsweise moralisch einwandfreier ist als eine mit Fleisch. Derjenige, der dann angefangen hat,

Stimmt das könnte falsch rüber gekommen sein, da hast du recht.
Es ist vielleicht mehr ein Umkehrschluss.
Wenn jemand sagt, dass er es moralisch nicht verantworten kann Fleisch zu essen, dann unterstellt er Fleischessern doch -auch ohne es zu sagen oder schreiben- dass an seinen Maßstäben gemessen etwas mit deren Einstellung nicht stimmen kann.

ICH hab hier im Thread zumindest noch keinen Vegetarier gelesen, der geschrieben hat: Hey, wenns dir schmeckt, dann schmeiß dir gleich dickes Steak auf den Rost. Guten Appetit!




Andere Leute allein wegen
ihrer Ernährungsweise in Grund und Boden zu stampfen - das warst DU.

Auch für dich schreibe gerne zum dritten Mal: Wer vegetarisch leben möchte möge dies tun. Auch wenn vegetarisch leben und Grillen -meinetwegen- jeder halten kann wie er will.....etwas befremdlich wirkt es schon. Ebenso befremdlich wie es wirkt sich Veggi-Currywurst zu kaufen ;-)
Halt so wie Oral- und Analverkehr zu haben, nur um die Jungfräulichkeit nicht zu verlieren.
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
ICH hab hier im Thread zumindest noch keinen Vegetarier gelesen, der geschrieben hat: Hey, wenns dir schmeckt, dann schmeiß dir gleich dickes Steak auf den Rost. Guten Appetit!
Hast du hier denn einen Omnivore gesehen, der "Guten Appetit bei deinem Sojaschnitzel" gesagt hätte?
Oder einen Vegetarier, der versucht hätte zu missionieren?
Hier ging es nicht darum, wer was von wessen Fleischkonsum hält. Es ging um Vorschläge für vegetarisches Grillen.

Halt so wie Oral- und Analverkehr zu haben, nur um die Jungfräulichkeit nicht zu verlieren.
Extrem unpassender Vergleich.
Bei Anal- und Oralsex ist man meinetwegen "technisch" noch Jungfrau, hatte aber schonmal Sex.
Wer ein Sojawürstchen verputzt, hat davon kein Fleisch gegessen.
 

Benutzer62510  (58)

Verbringt hier viel Zeit
Kindergarten!

Also liebe Leute - eigentlich hatte ich lediglich gefragt, ob ich ein paar Tips bekommen kann. Das war auch gut und schön und erfolgreich.

Daß Ihr es schafft, dann anschließend soviel Schwachsin zu produzieren hätte ich nicht gedacht. Klar, man kann bezüglich Fleisch-essen seine Überzeugung haben und das ist okay. Aber da ist wohl jede Missionstätigkeit, in der einen wie der anderen Richtung unangebracht und eher dümmlich.

Ich bitte die admins, dieses Kinderkram zu schließen!
 

Benutzer32430  (35)

Meistens hier zu finden
Extrem unpassender Vergleich.
Bei Anal- und Oralsex ist man meinetwegen "technisch" noch Jungfrau, hatte aber schonmal Sex.
Wer ein Sojawürstchen verputzt, hat davon kein Fleisch gegessen.

Um dem Offtopic die Krone aufzusetzen:
Das ist jetzt eine Frage, die vielleicht einer der zahllosen "Was ist Sex"-Threads beantworten kann.
Mein Gott, dann ist es eben wie Petting.
Wer Sojawürstchen verputzt, hat vielleicht kein Fleisch gegessen, hätte es aber theoretisch schon getan wenn da nicht die armen Tiere wären.
Gabs da nichtmal irgend nen alten Sketch mit Didi Hallervorden wo immer vorkam "Aber die armen Tieeeeeere!!"
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren