Vorhautverengung

Benutzer110724 

Sorgt für Gesprächsstoff
also... es ist mir recht peinlich darüber zu reden aber ich wollte nun erstmal hier nachfragen...
also ich habe eine Vorhautverengung... ich weiß das das behandelt werden kann und auch nicht umbedingt operiert werden muss... nun bin ich mir nicht sicher ob ich damit zum arzt gehen soll... also würde der mir soeine Creme die es dafür gibt verschreiben oder würde der auch nur sagen ich soll zur Apotheke gehen und mir dort soeine creme besorgen... es ist mir schon peinlich das hier zu schreiben, da weiß ich nicht ob ich das beim arzt überhaupt hinbekomme...
und bevor ich da dann hingehe meinen mut zusammenfasse, ihm davon erzähle und er mir dann nur sagt "ja geh zur Apotheke und kauf es dir, ich kann dir das nicht verschreiben" wolltei ch hier fragen ob man sich das eh selber kaufen muss...
wenn es der Arzt verschreiben muss würde ich morgen schon versuchen beim arzt hinzukommen, da soeine Vorhautverengung ja schon doofe folgen mit sich bringen kann...

Vielen Dank für (nützliche) Antworten
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Also bei mir wurde es damals vom Urologen verschrieben, macht aber der Hausarzt auch.
Peinlich muss es dir nicht sein, sich sowas anzusehen ist der Job eines Arztes und deiner hat sicher auch schon ein paar Vorhautverengungen gesehen.
Ich würd an deiner Stelle den Plan umsetzen und Morgen gehen.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ist die Vorhautverengung nie von einem Arzt festgestelt worden? Zum Beispiel vom Schularzt?

Wie gesagt: keine "Selbsthilfe", sondern zum Arzt!
Hast du keinen Hausarzt, der dich schon kennt?
Peinlich ist daran überhaupt nichts. Eine Operation (falls du davor Angst hast) ist in den meisten Fällen heute nicht mehr nötig.
 

Benutzer110724 

Sorgt für Gesprächsstoff
vor dem Schularzt musste man sich nie ausziehen... da wurden nur die typischen dinge gemessen (größe, gewicht, blutdruck halt)

doch habe ich aber wenn der morgen nicht da ist sind da nur weibliche ärztinnen... und ja... da würde ich glaube ich noch weniger heraus bekommen...

und wird soeine creme also verschrieben?
 

Benutzer110724 

Sorgt für Gesprächsstoff
Als unterstützende Maßnahme ja, aber nochmal: Einfach selber rumprobieren ist keine Lösung!


Was heißt das jetzt?
Ärztinnen können eine Vorhautverengung genausogut diagnostizieren und therapieren wie Ärzte.

ja selbst irgendwas machen will ich ja nicht... desswegen wollte ich ja zum arzt...

ja das ist mir bewusst nur... wäre es mir vor einen Arzt schon peinlich genug... da ist das glaube ich noch schlimmer wenn ich darüber mit einer Ärztin reden muss... das problem ist ich bin ein ziemlich schüchterner junge...
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
ja selbst irgendwas machen will ich ja nicht... desswegen wollte ich ja zum arzt...

ja das ist mir bewusst nur... wäre es mir vor einen Arzt schon peinlich genug... da ist das glaube ich noch schlimmer wenn ich darüber mit einer Ärztin reden muss... das problem ist ich bin ein ziemlich schüchterner junge...
Ich hätte in dem Fall noch fast lieber eine Ärztin. Aber man kann es auch so sehen wie du. Es gibt ja auch viele Frauen, die eine Frauenärztin vorziehen. Frauen müssen sich aber auch viel intimer untersuchen lassen, als es den meisten Männern je vorkommt.
Also warum peinlich? Ich kann noch verstehen, wenn du nicht gern zu eurem Hausarzt gehst, der dich und die ganze Familie kennt. Auch wenn das reigentlich der normale Weg wäre. Würde es dir helfen, gleich zu einem Spezialarzt zu gehen, der dich noch nicht kennt? zu einem Urologen also?
 

Benutzer110724 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich habe keine ahnung wo hier einer ist... und jemand neuen einfach weiß nicht... da weiß ich nicht was das für ein mensch ist... aber ich würde ja mit meinem arzt oder der ärztin reden wenn ich muss... ich will ja auch desswegen eigentlich zum arzt... ich wollte nur halt wissen ob ich zum arzt sollte oder ob man sich soeine creme auch einfach in der apotheke holen könnte... also ob man das eh machen muss
 

Benutzer120396 

Verbringt hier viel Zeit
Die Antwort hast du doch jetzt - also ab zum Arzt. Es wird ja halt nicht besser und die eine (für dich) peinliche Situation ist doch nur ein kleiner Preis für ein schmerzfreies Leben. :smile: Außerdem ist das für die Ärzte ganz normal, das ist ihr Job und mit Sicherheit bist du auch nicht der Erste, dem das etwas unangenehm ist. Damit können die umgehen, du wirst also hinterher feststellen, dass es längst nicht so schlimm war wie befürchtet. :smile:
 

Benutzer110724 

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Antwort hast du doch jetzt - also ab zum Arzt. Es wird ja halt nicht besser und die eine (für dich) peinliche Situation ist doch nur ein kleiner Preis für ein schmerzfreies Leben. :smile: Außerdem ist das für die Ärzte ganz normal, das ist ihr Job und mit Sicherheit bist du auch nicht der Erste, dem das etwas unangenehm ist. Damit können die umgehen, du wirst also hinterher feststellen, dass es längst nicht so schlimm war wie befürchtet. :smile:
ja für die Ärzte vielleicht nicht aber für mich xP
nein ich werde dann zum arzt gehen... wenn es eine Ärztin ist dann ja... muss ich da wohl durch... danke für deine/ eure Hilfe
 

Benutzer54534 

Meistens hier zu finden
Ich persönlich halte ja nichts von diesem Medikamentenkram. An deiner stelle wäre ich zu Urologen, hätte gesagt, dass u Di.e kontaktdaten von nem guten chiurgen haben willst, wäre dort hin, der hätte das Bändchen eingeschnitten und schon ist alles fertig. Wundheilung abwarten und gut ist.
 

Benutzer110724 

Sorgt für Gesprächsstoff
so um mal bericht zu erstatten... ich war jetzt eben beim arzt und hab da alles so geklärt... wie es scheint habe ich lediglich etwas überreagiert... ich habe offenbar keine Vorhautverengung, da der Arzt die Vorhaut bis unter die Eichel schieben konnte, halt so wie es sein sollte... ich hatte vermutlich zu große angst davor was passieren könnte, wenn es eine vorhautverengung ist und ich die vorhaut dann ganz zurückziehe...

also wollte ich mich mal bei euch allen bedanken für die Ratschläge und das "mutmachen" zum arzt zu gehen...
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich persönlich halte ja nichts von diesem Medikamentenkram. An deiner stelle wäre ich zu Urologen, hätte gesagt, dass u Di.e kontaktdaten von nem guten chiurgen haben willst, wäre dort hin, der hätte das Bändchen eingeschnitten und schon ist alles fertig. Wundheilung abwarten und gut ist.

Man sollte keine voreilige Diagnose stellen. Woher weisst du dass es das Bändchen ist? Ok, das Problem hat sich glücklicherweise für ihn (hoffentlich) erledigt.
 

Benutzer118516 

Verbringt hier viel Zeit
geh zu einem arzt, dem du einigermaßen vertrauen kannst, und besprich mit ihm die behandlungsmöglichkeiten, er wird dir sicher sagen können, wie du am schnellsten deine beschwerden los wirst...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren