Aufklärung Vorbestraft wegen Homosexualität

Benutzer20345 

Meistens hier zu finden
Die Bundesregierung ziert sich noch bestehende Urteile gegen Homosexuelle aus der Zeit vor 1994 aufzuheben. Den Betroffenen lastet dadurch das Stigma des Vorbestraften an, obwohl seit 1994 homosexuelle Handlungen längst nicht mehr strafbar sind.

N-TV
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich frag mich wirklich, was es da überhaupt nachzudenken gibt.
Die Urteile verstoßen gegen das Grundgesetz. Dass man spät erkannt hat, wie unpassend so eine Strafe ist, wäre ein Grund mehr, hier schnell Klarheit zu schaffen. Stattdessen wird mal wieder rumgeeiert...
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wenn es ernsthaft juristische Bedenken gegen die Aufhebung gibt (die ich an sich durchaus nachvollziehen könnte), könnte man dennoch zumindest eine Art symbolischer Wiedergutmachung leisten, in dem man ausdrücklich anerkennt, dass ihnen von Staats wegen Unrecht getan wurde. In Haft verbüßte Lebensjahre gibt das zwar nicht zurück, aber ich denke auch die Anerkennung, nicht ein Verbrecher sondern ein Opfer zu sein ist den Betroffenen wichtig.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich frage mich, wie viele Fälle das tatsächlich sein sollen. Die meisten dürften doch schon lange tilgungsreif sein? Auf ewig bleiben Straftaten ja nicht im Bundeszentralregister.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren