vorbei?

Benutzer83906 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo liebe community,
hab mich ja jetz schon lange nichtmehr gemeldet :smile2: *schäm*

In der letzten Zeit ist viel passiert und bis vorgestern war ich immernoch in der Beziehung mit meinem sexuell ungeschickten Partner.
( Wie im letzten staubigen thema beschrieben)

Wie gesagt, bis vorgestern. Ich konnte nichtmehr. Die Beziehung hat sich in eine Spirale verwandelt die mich immermehr mitgenommen hat. Mittlerweile schreibe ich alles in ein kleines Notizbuch, weil ich vieles selbst nicht fassen kann. z.B. hatte ich am Montag geänderte Schicht in der Praxis und war erst gegen halt acht abends auf dem Heimweg. Hatte auch nur noch 5 Euro dabei und den ganzen Tag nichts gegessen. Auf dem Weg habe ich mir spontan etwas zu essen mitgenommen und bekam nur noch 20 cent zurück, für ihn etwas mitzunehmen hätte nicht gereicht und ich war zu müde (seit halb 6 morgens auf den beinen) um einen Umweg zu laufen (15 min, kein Auto!) um Geld zu holen um für ihn auch Essen mitzunehmen. Zuhause kam dann ein riesen Tamtam, warum ich ihm nichts mitgebracht hätte und dann das Argument seinerseits, ich hätte ihn ja anrufen können, er wäre dann ebenfalls zum Essensstand gekommen (10 min laufweg, ich hätte in der eiseskälte warten sollen) hätte sich seinen teil gekauft und wir wären zusammen zurück. Ich fand das unverschämt, da er eh nicht zuhause war und erst ankam, nachdem ich schon längst gegessen hatte. Da war es dann schon weit nach 20 uhr. Ich hätte also locker ne halbe bis 45 min warten sollen, bis der Herr sich sein Futte selbst kauft?! Er besteht darauf, dass es ihm ums Prinzip geht und das es ihm fehlt das jemand an ihn denkt, wobei das absolut lächerlich ist, denn egal wo ich bin, ich bringe ihm was mit oder frage nach wo er ist wann er kommt.. Das sind so häufige kleine Diskussionen, die mich in das Licht einer arroganten, selbstgefälligen Zicke stellen, die nur noch mit ihm zusammen ist um möglichst viel Geld aus ihm rauszuquetschen. So bin ich nicht, aber so stellt er mich hin.
Ich bin lange noch mit ihm zusammengeblieben obwohl ich schon seit November, Oktober letzen Jahres am Kern der Beziehung zweifle, habe die Hoffnung gehegt dass sich alles wieder bessert. Doch NICHTS!
Ich werde niemandem vorgestellt mit Namen, werde hingestellt als kleines Frauchen das von nix weiß, wenn er behauptet er würde mit Gras dealen, so ein ganz großer Fisch, dabei tut er das nicht (nur um cool zu sein labert der so einen Mist!!!), wenn ich mit ihm rede, tippt er auf dem Handy oder spielt counterstrike, wenn ich heule und nicht schlafen kann weil mein Opa im Krankenhaus will, schlägt er mir auf den Arsch und rubbelt sein Ding an mir weil er Sex will, sein einzigstes negativ Argument an der Beziehung ist seiner Meinung nach dass er zu gutmütig ist und mir zu viel gibt, ich ihn schlecht mache und wenn wir im Rudel unterwegs sind, dass ich zu gern im Mittelpunkt stehe.
Ich kann das nicht fassen. Ich habe meine Wohnung für ihn aufgegeben!! Ich bin zu ihm und seiner Mutter gezogen, wir leben in einem KINDERZIMMER von nicht mehr als 20m²!!!
Ich schlaf noch nichtmal am Rande des Bettes, weil das seine Seite ist, und muss jeden Morgen um halb sechs über ihn drüber steigen!
Es ist entwürdigend, wenn ich darüber nachdenke wie ich mit und wegen ihm war und gelebt habe. Ich hasse ihn.:mad: Und doch bringe ich ihm immernoch etwas mit wenn ich einkaufen gehe.
Und doch bin ich noch da.
Kann erst März wieder in mein WG Zimmer zurückziehen. Muss noch so lange bei ihm bleiben. Keine andere Möglichkeit. Aber die Trennung ist durch. Oder auch nicht.:schuettel:

Sorry das war jetzt etwas viel.. aber es ist alles so angesaut.. ich sollte ein Buch darüber schreiben.. ich bin fix und fertig grad.
Tröstende Worte sind sehr willkommen...
 

Benutzer102666 

Öfters im Forum
Wieso ziehst du in der Zwischenzeit nicht irgendwo zur Untermiete ein? Willst du ernsthaft da noch einen Monat lang wohnen?

Seid ihr jetzt offiziell getrennt?
 

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
Gerade wenn man sich nicht im Frieden trennt und danach sieht es bei euch leider aus, dann solltest du zu sehen, dass du da heraus kommst.

Wenn ihr nun getrennt sein, weisst du ob er nicht irgendeine Gegenleistung von dir erwartet, dafür dass du da noch wohnen darfst?
Willst du allen ernstes noch das Bett mit ihm teilen?
Hast du keine Freundin bei der du in zwischen Zeit unter kommen kannst? Sieh dich ansonsten um, ob du irgendwo zur Zwischenmiete für den Monat unter kommen kannst.
 

Benutzer93180 

Verbringt hier viel Zeit
Hast du dich nun von ihm getrennt oder nicht?
Kannst du nicht die 3 Wochen woanders unterkommen? Bei deinen Eltern oder bei ner Freundin, einfach irgendwo, nur nicht bei ihm. Ich stelle mir das unheimlich belastend vor.
 

Benutzer83906 

Verbringt hier viel Zeit
ist es auch.

Nein leider nicht, alle meine Freunde die ich hier in der Gegend habe, wohnen selbst sehr beengt oder bei Eltern und ich hätte da einfach keinen Platz.
Er schläft jetz so wies aussieht auf der couch, aber er arbeitet wohl immer bis spät nachts am PC und telefoniert, um mich zu ärgern oer niocht, ich weiß es nicht, aber aufjedenfall beides in diesm Kinderzimmer, bei mir.
Das Problem ist, ich bin Azubi. Ich kann mir nicht viel leisten und seine Mutter hat mir angeboten noch hier zu bleiben.
Es gibt bis März einfach keine andere Möglichkeit
 

Benutzer93180 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt bis März einfach keine andere Möglichkeit

Naja, wenn du dir eben sicher bist, dass es keine andere Möglichkeit gibt (ich würde an deiner Stelle trotzdem nochmal bei den Freunden nachhaken, ich zumidnest würde ne Freundin, die in so ner Situation ist auch bei wenig Platz für ne überschaubare Zeit aufnehmen) heißt es halt jetzt Augen zu und durch, möglichen Konflikten aus dem Weg gehen und am Besten so viel Zeit wie möglich außer Haus zu verbringen. Was anderes kann man dir da wohl nicht raten.
 

Benutzer81102 

Meistens hier zu finden
Tja, das ist hart. Das sind noch etwa 3 Wochen und ihr zu zweit in diesem kleinen kinderzimmer...das macht keinen Sinn, ganz ehrlich nicht.

Wo ist die Couch? Im Wohnzimmer oder auch im Kinderzimmer?
Du arbeitest den ganzen Tag oder? Dann bist du da ja zumindest auf Abstand. Und für Abends müsst ihr irgendwie klare Regelungen treffen.
 

Benutzer83906 

Verbringt hier viel Zeit
die couch ist im wohnzimmer direkt an der zum kinderzimmeranliegenden wand.

Das dumme ist nur, ich weiß nicht was ich gerade tuhe. ich bin so durcheinander. Kann nicht sagen, was mich gerade bewegt so zu denken, wie ich es gerade tuhe.

Das sind ganz doofe Kleinigkeiten, die uns aneinanderbringen.
zB lasse ich die Tür angelehnt, weil ich mich umziehe, er kommt rein, ich ruhe "stop, raus!" und er hört nicht drauf, läuft gemütlich an mir vorbei, schaltet den PC ein, und geht dann als ob nix wär raus.
Ich bin stinksauer weil er mich so ignoriert, knall die Tür.
2 Min später läuft er mir im Flur übern weg " DU schläfst heute auf der Couch!" so richtig doof, und ich verneine. Ich hab ihn immer wenigstens gebeten, die Möglichkeit gegeben auch nein zu sagen oder zumindest begründet. Er lässt mir diesen Raum nicht.
Jetzt ist er gegangen. Hat seinen Rucksack gepackt und ist weg.
Zuletzt hat er noch Musik gehört. "Fuck this bitches"-HipHop und kurz drauf Herzschmerz RnB-Lieder. Ich hab keinen Plan mehr, ich versteh ihn nicht. Er ist wie eine fremde Person.

Aber kaum ist die Tür zu, er weg, tut es mir im Herzen weh und ich spiele mit dem Gedanken nach ihm zu suchen, mich zu entschuldigen.

Ein Teil von mir findet es richtig, Schluss gemacht zu haben, ihn nicht bis kurz vor meinem Auszug im Unklaren gelassen zu haben.
Der andere bereut es.
Vielleicht hänge ich noch etwas an ihm. Es tut mir weh und ich habe Schuldgefühle, auch wenn er so psychisch-brutal zu mir ist.
Bitte gibt mir Rat...
Ich weiß nicht ob dieser Schmerz im Herzen Liebe ist...:schuettel:
 

Benutzer102666 

Öfters im Forum
Ich glaube, du hast das Richtige getan. Es ist einfach nur eine verdammt ätzende Situation, wenn man nach einer Trennung im gleichen Zimmer wohnt. Da ist einfach viel Konfliktpotenzial. Gibt es wirklich keine Möglichkeit, wenigstens mal tageweise woanders zu wohnen (Hotel, Freunde, Untermiete)?
 

Benutzer22358  (33)

Meistens hier zu finden
ich denke, du hängst nicht an IHM, sondern an einer gemeinsamen zeit, an den schönen momenten und daran jemanden an deiner seite zu haben und nicht allein zu sein. aber an jemanden der sic so verhält, kann man nicht mehr hängen. natürlich tut es im moment weh, aber glaubst du, dass es weniger we tut, wenn du bei ihm bleibst? klingt zwar immer blöd der spruch, ich weiß, aber lieber ein ende mit schrecken, als ein schrecken ohne ende.
du bist sauer auf ihn, er ist dir fremd, du hast sogar gescrieben, dass du ihn hasst, meinst du, dass könnte noch irgendwas mit liebe zu tun haben?
versuch so schnell wie möglich da raus zu kommen, damit endlich von ihm los kommst.
 

Benutzer102728 

Verbringt hier viel Zeit
halte es irgendwie aus, aber entschuldige dich ja nicht
sein Verhalten ist kindisch und verletztend, sorry das geht einfach nicht
das man sich trennt ok, aber dann so ein Verhalten :frown:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren