Vor anderen Selbstbefriedigen

Benutzer21203  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Aber ich glaube, dass es sehr sehr viele Frauen neugierig macht, einen Mann bei der Selbstbefriedigung zuzuschauen und dabei anonym zu bleiben. :zwinker:

Ich fürchte, da muss ich dir zustimmen, denn mir geht es nicht anders. Ich hab schon ein paar Mal einem Mann via Internet bei der Selbstbefriedigung zugeschaut, bin selbst aber nicht aktiv geworden. Das ist dann doch nichts für mich.

lg, étoile
 

Benutzer49683 

Verbringt hier viel Zeit
ich schliess mich den anderen an, deine neigung ist gewiss nicht pervers. wenns dir und deinen gegenüber spass macht,... dann ists doch schön.
wobei ich selber deine meinung nicht teile. ich würds niemals machen, und auch nicht wollen
 
P

Benutzer

Gast
Wow, hier tut sich ja wieder was. Danke für die vielen Antworten. Ich denke auch, das es nicht pervers ist, solange es beiden gefällt!
 

Benutzer64419  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Perversion, (lat. perversio „die Verdrehung, die Umkehrung“) bezeichnet eine stark bis sehr stark den vorherrschenden Moralvorstellungen, häufig im Bereich des Trieb- und Sexualverhaltens, entgegenwirkende Tat. Heute wird es als Schimpfwort für befremdendes Verhalten benutzt.

Im Sinne von "sexueller Perversion" wird heute der wertneutralere Begriff Paraphilie verwendet.

In der Psychologie steht der Begriff für eine sexuelle Bedürfnisstruktur und die daraus hervorgehenden Verhaltensweisen. Diese weichen von dem als gewöhnlich geltenden Geschlechtsleben konstant erheblich ab. Vor allem dadurch, dass die Personen im Grunde keine Partnerschaft anstreben, sondern lediglich ihren Sexualtrieb befriedigende Reize suchen. Dabei ist oft das Sexualziel nicht die Vereinigung mit dem Partner, sondern andere Handlungen. Auch Menschen, die zum Beispiel Kinder, Kranke, Tiere oder Gegenstände begehren, gelten als pervers.


Ergo: Du bist pervers.
 

Benutzer64324 

Verbringt hier viel Zeit
Ergo: Du bist pervers.
So ein Quatsch...

- Perversion, (lat. perversio „die Verdrehung, die Umkehrung“) bezeichnet eine stark bis sehr stark den vorherrschenden Moralvorstellungen, häufig im Bereich des Trieb- und Sexualverhaltens, entgegenwirkende Tat. Heute wird es als Schimpfwort für befremdendes Verhalten benutzt.
Moralvorstellung? Hat er die?

- Sinne von "sexueller Perversion" wird heute der wertneutralere Begriff Paraphilie verwendet.
Wenn schon, dann wäre er paraphil.

- Vorallem dadurch, dass die Personen im Grunde keine Partnerschaft anstreben, sondern lediglich ihren Sexualtrieb befriedigende Reize suchen.
Er sagt ja nicht, dass er keine Freundin sucht.

- Auch Menschen, die zum Beispiel Kinder, Kranke, Tiere oder Gegenstände begehren, gelten als pervers.

Das tut er nicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren