Von Zuhause abgehauen

Benutzer132307  (33)

Ist noch neu hier
Hey Dani,

möglicherweise kann ich dir Hilfe anbieten.

Bitte melde dich kurz bei mir zurück, dann kann ich dir genaueres sagen.


LG, Lisa
 
1 Woche(n) später

Benutzer125231 

Meistens hier zu finden
Dani,

Wie ist es so gelaufen? Hast du gelesen was ich dir geschrieben habe?
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Irritert mich aber schon sehr stark, dass das Jugendamt einfach so wegschaut und der juristische Beistand deines Vaters da noch nichts aktiv gegen das Amt unternommen hat. Besonders da Dir Gewalt angetan wird.
Das "Jugendamt" wurde 1939 von den Nazi's installiert,und erstmalig 1970 reformiert!
Das sitzen Beamte/Beamtinnen,die nach Aktenlage entscheiden,menschliches Verständis kann man dort nicht erwarten!:mad:
 

Benutzer125231 

Meistens hier zu finden
Das "Jugendamt" wurde 1939 von den Nazi's installiert,und erstmalig 1970 reformiert!
Das sitzen Beamte/Beamtinnen,die nach Aktenlage entscheiden,menschliches Verständis kann man dort nicht erwarten!:mad:

Das ist halt in unsere Bürokratie so. Hier wird nicht nach dem Menschen geschaut, nein nach "Akten".
Danach heulen wieder alle herum und suchen Opfer, weil das Kind zu tode geprügelt wurde. Fvck this.
 

Benutzer123446 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Das "Jugendamt" wurde 1939 von den Nazi's installiert,und erstmalig 1970 reformiert!
Das sitzen Beamte/Beamtinnen,die nach Aktenlage entscheiden,menschliches Verständis kann man dort nicht erwarten
Stoppt mal bitte. Ja, Jugendämter sind teilweise sehr... nun ja. Nennen wir es "beschäftigt". Je nach Stadt bzw. Landkreis sind sie unterschiedlich "einsatzbereit", und die Menschen dort sind auch nochmal unterschiedlich.
Die Nazikeule rauszuholen muss jetzt aber wirklich nicht sein und bringt niemanden weiter.

Jugendämter müssen als erstes nach Sachlage entscheiden. Und die Lage ist von den Gesetzen vorgegeben. Wer möchte, kann das in den jeweiligen Gesetzen nachlesen, ich befürchte dass es sonst zu sehr in Richtung Rechtsberatung gehen könnte, keine Ahnung. Um eine "Inobhutnahme" durchzuziehen, muss schon so einiges passiert sein.

Und ja, ich finde das auch bescheiden. Aber das liegt einfach großteils nicht an den - meist fähigen - Jugendamtsmitarbeitern, sondern an der Gesetzeslage. Die wiederum auch ihren Sinn hat, aber manchmal wünschte man sich, man könnte sie ändern...


Mich würde aber auch interessieren, wie es dir geht, Dani!
 

Benutzer123446 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Wir schreiben das Jahr 2013,...die letzte Gesetzesreform datiert aus dem Jahre 1970(!!!)
Das SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz) wurde erst 1990 verabschiedet.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren