Von Fernbeziehung überzeugen

Benutzer117664 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo liebe Planet-Liebe Nutzer.
Ich habe vor einiger Zeit einen jungen Mann (4 Jahre älter als ich) im Internet kennengelernt. Er wohnt ca. 350 km von mir weg.
Vor einer Woche haben wir uns das erste Mal getroffen und es war total super und es hat total zwischen uns gefunkt... er meldet sich jetzt jeden Tag bei mir und wir können auch irgendwie nicht aufhören über unser Treffen zu reden.. Vorgestern habe ich ihn dann mal gefragt, was er jetzt eigentlich über uns denkt... Er meinte dann er weiß nicht richtig was er denken soll und das alles ziemlich verwirrend ist... ich habe ihn dann gefragt, ob er denn Gefühle für mich hat und er hat gesagt er mag mich sehr aber er ist ein rationaler Mensch... dann habe ich ihm geschrieben, dass er doch gar nicht wissen kann ob etwas funktioniert wenn er es nicht ausprobiert hat... er hat dann daraufhin geschrieben "Ich wohne ziemlich weit weg und ich habe eine ganz andere Lebenssituation als du, ich glaube das würde nicht so funktionieren wie ich es gerne hätte :smile:"

Das macht mich wirklich fertig, man. Ich weiß, dass er Gefühle für mich hat, das hat man auch total gemerkt und wir haben uns ja auch die ganze Zeit geküsst, gekuschelt etc ..... natürlich habe ich auch lieber eine "Nicht-Fernbeziehung" als eine Fernbeziehung aber das muss ja doch nicht für immer so bleiben da wir ja beide auch schon volljährig sind und ja... ich würde einfach so gerne mit ihm zusammen sein.... wie kann ich ihn davon überzeugen..? :hmm:
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
wie kann ich ihn davon überzeugen..?

Eventuell gar nicht.
Gibt einfach Leute, die sich auf sowas nicht einlassen wollen.

Ich würde auch lieber gar keine Beziehung führen als eine Fernbeziehung. Da würde mir zu viel wehgetan, zu viele Bedürfnisse blieben unbefriedigt, zum Preis dauernder emotionaler Aufgewühltheit und Verletzung.
 

Benutzer115862 

Benutzer gesperrt
Ich finde rationale Überlegungen in Beziehungsfragen nicht wirklich schlecht, im Gegenteil, man sollte sich nicht nur von Gefühlen leiten lassen. Wenn er von einer Fernbeziehung nicht überzeugt ist, dann wird es wohl auch nicht klappen, gibt halt einfach Menschen, die kommen damit überhaupt nicht zurecht. Ich war über 4 Jahre in einer Fernbeziehung und weiß daher auch, wie schwer es sein kann. Gab öfter Situationen, wo ich ihn gebraucht hätte, es einfach unmöglich war, dass wir uns sehen und fühlen können.

Heutzutage würde ich lieber gar keine Beziehung als eine Fernbeziehung führen.
 

Benutzer116075 

Meistens hier zu finden
Wenn er von einer Fernbeziehung nicht überzeugt ist, dann wird es wohl auch nicht klappen, gibt halt einfach Menschen, die kommen damit überhaupt nicht zurecht.

Heutzutage würde ich lieber gar keine Beziehung als eine Fernbeziehung führen.

Natürlich gibt es Menschen, die eine Fernbeziehung probieren und die damit nicht zurecht kommen und deren Beziehung scheitert. Nach dem Scheitern dieser Beziehung wollen manche dann nie wieder eine Fernbeziehung führen. -> is natürlich völlig in ordnung solche eine entscheidung.

Gibt auch Leute, die noch nei ne Fernbeziehung hatten und auch keine eingehen möchten.. -> auch oki, man kann keinen zwingen.

Kann natürlich aber auch sein, dass jemand, der noch nie eine Fernbeziehung hatte, einfach unsicher ist, Vorurteile oder Erfahrungen anderer im Kopf hat und erstmal "nein" sagt.. und dann - wenn der kontakt nicht abreisst - doch vielleicht irgendwann feststellt, dass die gefühle einfach da sind und man es doch versuchen möchte.
Alles möglich. :smile:
 

Benutzer115862 

Benutzer gesperrt
Naja, meine Fernbeziehung hat sich letztendlich in eine Nahbeziehung entwickelt und in ein paar Wochen wird geheiratet. Von daher war's insgesamt keine schlechte Entscheidung. :zwinker: Trotzdessen hat es mich viel Kraft gekostet, die mir damals vorher nicht bewusst gewesen ist und deshalb Leuten, die meinen es probieren zu wollen, schon rate, dass sie die rationalen Gründe nicht außer Acht lassen sollten.

Allein die Liebe kann eine Beziehung nicht aufrecht erhalten, da gehört schon viel Arbeit dazu und es einfach probieren, wenn man nicht an den Erfolg glaubt, bzw. von Einstellung her nicht der Typ dafür ist, dann wird es auch nichts werden.
 

Benutzer116075 

Meistens hier zu finden
Dann haben wir ne ähnliche Situation Morrigan :smile: Schön, dass es bei euch auch n Ende hatte mit dem Pendeln und der Sehnsucht. Auch bei mir wurde vor einem Jahr meine knapp achtjährige Fernbeziehung zu einer Nahbeziehung. Ja, ich weiß auch, was Fernbeziehung bedeutet und wie viel Kraft sie auch kostet. Es is nicht leicht und beide müsen dazu bereit sein und etwas für die beziehung tun.
Okay, man muss auch lernen, in einer Fernbeziehung zu leben und damit umzugehen.. wenn man vor der situation "Fernbeziehung - ja oder nein?" steht, is man eventuell unsicher, hat zweifel und sieht schwierigkeiten etc. Du hast recht: wenn jemand von anfang an überhaupt nicht daran glaubt, dass es funktionieren könnte, dann sollte er es auch nicht versuchen.. dann is eine entscheidung dagegen ehrlicher und fairer der anderen person und sich selbst gegenber.

Aber ich glaube, so aus der eigenerfahrung würd ich keinem von einer fernbeziehung abraten wenn er/sie eigentlich verliebt is und es gern versuchen würde, aber hin und her gerissen ist..

Ich fand die Zeit meiner Fernbeziehung - trotz der ständigen abschiede, der sehnsucht, des alleinseins, des hin- und herfahrens usw - wunderschön und würde es - würde ich jetzt wieder 8 Jahre zurückdrehen in der zeit und die entscheidung treffen müsen - wieder genauso machen. :smile:

Ich denke/ vermute, dass die TS bzw. der junge Mann noch herausfinden muss, ob er wirklich kategorisch gegen eine fernbeziehung ist oder ob es nicht unsicherheiten und ängste sind, die ihm da gerade noch im weg stehen und ob er es nicht doch eigentlich versuchen möchte..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren