von der Liebe enttäuscht und die Hoffnung aufgegeben?

Benutzer24228  (35)

Verbringt hier viel Zeit
ker mensch Julia... irgendwie liest man von dir auch nur trauriges.
Wenn man das so schreiben darf.


Jo.. ich hab selber immer mist gebaut und die Leute verletzt.
Darum lass ichs.
Ich hab dafuer auch gerade keine Zeit und keine wirkliche Lust drauf.

Vllt kommts.. vllt nicht.. wenn nicht, kauf ich mir eine katze
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
Baerchen82 schrieb:
Na das ist doch auch ein wenig lächerlich..

? eigentlich nicht.
ist einfach resultat aus zu vielen, zu tiefen verletzungen.


denn niemand weiß vorher so genau wann er wo seine große Liebe trifft und man hört ja nicht selten von scheinbar glücklichen Paaren das man überhaupt nicht damit gerechnet hätte...

ich glaube, du hast mich wieder missverstanden, erstens gehts nicht um mich, sondern freunde, brauchst mich also nicht überzeugen :zwinker:

zweitens gehts nicht darum, ob aus ner affäre was ernsthaftes werden kann, denn eh es so weit kommt, brechen sies ja ab, ziehen sich zurück, somit KANN mit dem derzeitigen verhalten gar keine beziehung oder liebe entstehen.


Aber bedenke.. auf beiden seiten wäre ein wenig geflunkere von Vorteil.. sowohl wenn man mit der Einstellung in einen Flirt geht, das daraus ganz sicher nie was werden wird, als auch wenn man neben der Partnerin steht und behauptet, das alles total unverhofft kam..

? häh?
reden wir aneinander vorbei?
was für geflunkere?

es geht um enttäuschung, dass jemand für sich nicht mehr an die liebe glaubt, wen soll er denn da anflunkern, sich selbst? :grrr:

LiebesPessimist schrieb:
ker mensch Julia... irgendwie liest man von dir auch nur trauriges.
Wenn man das so schreiben darf.

echt?
naja, hier gehts ja um freunde von mir, nicht um mich selbst und meine einstellung.
ich finds nur für diese freunde traurig.


Vllt kommts.. vllt nicht.. wenn nicht, kauf ich mir eine katze

ich dachte immer, ne katze wär kindersatz und nicht partnerersatz :zwinker:
 

Benutzer3015 

Verbringt hier viel Zeit
ganz ehrlich?..seit meiner letzten beziehung weiß ich, daß ich mich gefühlsmässig nicht mehr so stark an einen neuen partner binden werde...
und nix ist mit "das kann man doch vorher nicht wissen usw."...
 
S

Benutzer

Gast
Bin in meiner dritten Beziehung und seit ein paar Monaten sehr enttäuscht, nicht nur von der Beziehung, eher allgemein von Beziehungen. Scheint bei mir wohl so zu sein, dass ich mit der dritten auch langsam am ende angekommen bin, weiß dann auch nicht. wenns so kommt werde ich bestimmt ein pause machen und erst mal wieder luft holen. ja, schon komisch, was sich so in Beziehungen abspielt, bin nicht die einzige im freundeskreis, geht vielen so.
 

Benutzer16527  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Enttäuscht bin ich schon genz schön, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, doch irgendwann mal eine zu finden, mit der ich zusammen glücklich werden kann.

Aber die Enttäuschung hat bewirkt, dass ich anders rangehe... wenn ich das nächste mal jemanden kennen lerne, dann werde ich keine Erwartungen mehr haben und einfach mal schaun, was draus wird. Also erstmal Spaß haben und dann weiter sehen.... so wird man wenigstens nicht enttäuscht.

lg Seppel
 

Benutzer12780  (39)

Verbringt hier viel Zeit
JuliaB schrieb:
3. ? eigentlich nicht.
ist einfach resultat aus zu vielen, zu tiefen verletzungen.

2. ich glaube, du hast mich wieder missverstanden, erstens gehts nicht um mich, sondern freunde, brauchst mich also nicht überzeugen :zwinker:

1. zweitens gehts nicht darum, ob aus ner affäre was ernsthaftes werden kann, denn eh es so weit kommt, brechen sies ja ab, ziehen sich zurück, somit KANN mit dem derzeitigen verhalten gar keine beziehung oder liebe entstehen.

1. ? häh?
reden wir aneinander vorbei?
was für geflunkere?

3. es geht um enttäuschung, dass jemand für sich nicht mehr an die liebe glaubt, wen soll er denn da anflunkern, sich selbst? :grrr:

Ich antworte jetzt in auf die einzelnen Absätze, deshalb ist es vielleicht etwas schwer zu verstehen..

1. Nein, wir verstehen nur aneinander vorbei... Nur weil einer sagt das er nach dieser Einstellung handelt ist es noch lange net so das er auch danach handelt, wenn ihn plötzlich die große Liebe über den weg läuft... Sind wir uns da einer Meinung, oder meinst Du tatsächlich das jeder Mensch um die 20 schon genau weiß das er sich für den Rest seines Lebens von der Liebe abkapselt, der das von sich gibt??

Wenn man eine Affäre oder ähnliches abbricht, dann wird halt gern ein LOGISCH nachvollziebarer Grund genannt, um den hauptleidtragenden nicht allzusehr zu verletzen und um das eigene Gesicht zu wahren... z.B. "Eigentlich wollte ich gar keine Beziehung!!"

2. Mir geht es um uns Menschen allgemein... Mann und Frau.. das bisher geschriebene war daher keineswegs direkt auf Dich bezogen, sondern lediglich auf die um die 20 Jährigen die von sich behaupten das sie nie wieder ne Beziehung eingehen bzw. die die es von sich behaupten..

PS 2. Wenn Du die Frage stellst, "wie ich das wahrnehme" dann Antworte ich dir auch entsprechend.. wenn ich Dich bekehren/überzeugen wollte, dann würdest Du es schon merken.. :zwinker:

3. JAAA sich selbst zu betrügen ist in der hinsicht sogar nahezu unumgänglich.. Nun ich beziehe mich immernoch auf die Leute die viel flirten und/oder auch einige affären haben und eben die können sicherlich auch angeflunkert werden, oder??

Bitte mindestens 2 mal durchlesen und hier iss nix bös gemeint.. :zwinker:
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
Baerchen82 schrieb:
1. Nein, wir verstehen nur aneinander vorbei... Nur weil einer sagt das er nach dieser Einstellung handelt ist es noch lange net so das er auch danach handelt, wenn ihn plötzlich die große Liebe über den weg läuft...

aber es kann ja zu keiner großen liebe kommen, so wie diese freunde von mir sich verhalten.
genau da liegt ja das problem.
sobald sie verliebtheitsgefühle bekommen, was ja ab und an bei ihren affären der fall ist, sie sich öffnen könnten oderso, brechen sie den kontakt ab und suchen sich die nächste zum poppen oder bleiben komplett solo.

da werden sies nicht merken, wenn ihnen die große liebe über den weg läuft.


Sind wir uns da einer Meinung, oder meinst Du tatsächlich das jeder Mensch um die 20 schon genau weiß das er sich für den Rest seines Lebens von der Liebe abkapselt, der das von sich gibt??

naja, ich hoffe für sie, dass sie diese haltung irgendwann mal überdenken oder ganz unterbewusst den kontakt mal nicht abbrechen, wenns (gefühlsmäßig) intimer wird, aber bei zweien siehts echt schlecht aus, sobald wird sich da nix ändern...


Wenn man eine Affäre oder ähnliches abbricht, dann wird halt gern ein LOGISCH nachvollziebarer Grund genannt, um den hauptleidtragenden nicht allzusehr zu verletzen und um das eigene Gesicht zu wahren... z.B. "Eigentlich wollte ich gar keine Beziehung!!"

nee, das ist schon der wahre grund.
in dem moment merken sies nicht, da "haben sie einfach keinen bock mehr" auf diejenige, aber dann, ein paar wochen später erkennen sie, dass es wieder mal das selbe war, wie immer: sie haben gemerkt, dass es was ernstes werden könnte, die frau ihnen wichtig wurde und das hat ihnen angst gemacht.


3. JAAA sich selbst zu betrügen ist in der hinsicht sogar nahezu unumgänglich.. Nun ich beziehe mich immernoch auf die Leute die viel flirten und/oder auch einige affären haben und eben die können sicherlich auch angeflunkert werden, oder??

Bitte mindestens 2 mal durchlesen und hier iss nix bös gemeint.. :zwinker:

habs mindestens 3 mal gelesen, wie deine beiträge davor auch.

du meinst, die die enttäuscht sind, denken, die liebe ist für sie erledigt, können von ihren affären angeflunkert werden? inwiefern?

selbst wenn, is doch egal.
ändert ja nix.
egal, wie sich die affäre verhält, irgendwann kommt der punkt, wo die enttäuschten zu große gefühle entwickeln und dann brechen sie denn kontakt ab, das hat mit der affäre an sich nix zu tun, die verhalten sich ja alle unterschiedlich, können tun/erzählen was sie wollen.
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Auswahlmöglichkeiten passen alle nicht so wirklich.

Aber generell: Ich halte mich von allem was irgendwie Beziehung oder Gefühl heißt, gaaaaaaaaaaaaaanz weit fern.
Weil ich a) leicht verletzbar bin und b) auch schon oft verletzt worden bin und c) ich leicht verletze und vorallem zu oft und d) ich mich nicht für beziehungsfähig halte (meine Gefühle schwinden zu leicht, ansonsten Punkt c, etc.).
Ich hab genug andere Sorgen als mich auch noch darum zu kümmern.

In der Umgebung.. ne, ist nicht unbedingt so, hab ka.
 
1 Monat(e) später

Benutzer10961  (39)

Verbringt hier viel Zeit
"Ich möchte auch keine Gefühle mehr investieren, werd ja eh nur verletzt." war meine Antwort. Und ich glaub es wird sich auch so schnell nichts daran ändern. Momentan vergeht mir einfach alles, was mit Beziehung usw. zu tun hat.

Ich glaub auch gar nicht, dass es so was wie Liebe gibt, es spielt sich ja doch alles nur im Kopf ab.
 

Benutzer28726  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Also, bei mir ists so.
Ich investiere schon, hab aber schon Angst davor verletzt zu werden.

Und bei den Älteren in meinem Umfeld ists so das fast keiner ne Freundin hat.
 

Benutzer4681  (43)

Verbringt hier viel Zeit
es liegt wahrscheinlich daran, das die Liebe oder eine Ehe nicht so rosarot abläuft, wie sie immer im Kino gezeigt wird! Viele haben da eine Art Wunschdenken und werden früher oder später enttäuscht!

Deshalb denke ich, dass viele Leute von der Liebe enttäuscht sind!
 
U

Benutzer

Gast
wie ich das aufnehmen soll?

ich hatte noch nie ne Freundin und werd auch nie eine bekommen da ich sowas von scheiße bin, so seh ich das!
 

Benutzer9481  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Ja ich bin wohl zu sehr von der Liebe enttäuscht.
 

Benutzer24318 

Verbringt hier viel Zeit
ich kenn das auch.
Aber ich bin seit langem total glücklich mit meinem Schatz.
 

Benutzer15932 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kenn das von mir selbst...
Bin ja seit geraumer Zeit wieder solo... daher überlege ich ob es überhaupt noch sinn macht eine Beziehung zu führen. Irgendwie haben mich meine bisherigen Beziehungen richtig aus der Bahn geworfen das ich nicht weiß ob ich die Gefühle nocheinmal für einen Menschen entwickeln will. Denn sie werden ja eh wieder verletzt. Daher denke ich mal ich habe wohl die Hoffnung aufgegeben. Ich gehe zwar mit offenen Augen durch die Welt und es kann sein das es mal wieder blink macht und ich sage die oder keine, aber ich werde sicherlich von anfang an andere Masstäbe setzen... was meinem gegenüber aber nicht wirklich fair ist.
Und Affairen oder sowas habe ich nicht und bin auch nicht wirklich interessiert.
Ich kann die Leute aber verstehen wo meinen Sie haben mit dem Thema abgeschlossen. Bei den meisten wird es aber sicherlich nach einer zeit wieder. Denn ich meine der Urinstinkt des Menschen einen Partner zu haben kommt früher oder später wieder durch
 

Benutzer31272  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Also mein umfeld schafft es lange beziehungen zu haben bzw. vergeben zu sein. Mein bester Freund 2 1/2 Jahre, Meine beste Freundin 2 Jahr, ich/wir 2 1/2 Jahre mein schwester 4 Jahre hmm nur mein andere Freundin schafft es erst seit nem halben Jahr aber dafür endlich richtig. Wurde davor sehr enttäuscht.

Naja versteh nicht wie man nicht gefühle investieren kann. Klar ist liebe und partnerschaft auch mal ein Kampf aber das gehört dazu.
 

Benutzer24222 

Verbringt hier viel Zeit
naja... bei mir ist es auch so in der art... ich glaube nur das ich beziehungsunfähig bin, weil ich mit nichts und niemanden zufrieden bin...

ich warte auf den ultimativen... den traumprinz...
alles andere ist für mich zeitverschwendung!

perfekt (für die allgemeinheit) muss er nicht sein.. nur seine macken sollten zu meinen macken passen...

ganz schön durcheinander... ich hoffe ihr versteht was ich meine :zwinker:
 

Benutzer4837 

Verbringt hier viel Zeit
Tach Leute,

mal was für Optimisten:

Ja, ich bin mal wieder Single.
Nein, ich bin nicht gern Single.
Ja, ich bin schon oft enttäuscht worden.
Nein, oft war es auch schön.
Ja, auch ich hätte gern jemanden an meiner Seite
Nein, ich bin kein Adonis
Ja, auch mir geht das ständige werben auf die Nerven

Aber: Wenn ich auf jemanden zugehe im Gedanken, dass es ohnehin nichts wird, dann wird es auch nichts. Und der Gedanke ist schnell da, weil sie zu klein ist, zu gross, zu jung, zu alt, zu dick, zu dünn, zu irgendwass. Macht euch frei!

Gruss Uwe
 

Benutzer21122 

Verbringt hier viel Zeit
Kenne ich, kenne ich. Keine Sorge, das vergeht wieder. Hatte auch mal so eine Phase, nach ein paar kürzeren Beziehungen, in denen ich ziemlich verarscht worden bin, hatte ich für zwei Jahre die Schnauze von Kerlen gestrichen voll. Aber es ist schon wie in den schnulzigen Hollywood-Movies - "Waiting for Mr. Right", und wenn man den dann trifft - "Alles wird gut". Lustigerweise war es bei meinem Schatz zu der Zeit genau so - der hatte von "allen Frauen" die Schnauze voll und war noch längere Zeit als ich Single. Naja, und jetzt sind wir beide seit fast 4 Jahren "geheilt" :grin:
 

Benutzer26827 

Verbringt hier viel Zeit
JuliaB schrieb:
ich kenn so viele, die sich grad einfach vergnügen, hier ne affäre haben, da n flirt, was für vergebene verlockend und toll klingen mag, aber die sind beziehungsunfähig, wollen gar keine gefühle mehr investieren, weil sie von ner vorherigen Beziehung geschädigt sind.

Hmm... also ganz so würde ich das nicht sagen!!! Klar, kenne ich auch solche Leute, die erstmal gar keinen Bock mehr haben auf ne Beziehung! Aber es ist immer ne Sache, wie Mensche "Beziehungen" definieren! Für manche ist 24-Std.-aufeinander-kleben-und-morgen-zusammenziehen das Non-plus-ultra und alles andere ist für sie keine Beziehung. Nun gibt es natürlich die Leude, die viel scheiße in ihrer Beziehung mitgemacht haben, oder ne "Fast-Food-Beziehung" hatten und für die ist was "loses" erstmal einfach besser und richtiger! Ich denke einfach, nur weil man ne "Hasi-Schnuki-Schatzi-Beziehung" toll findet, darf man die Leute, die erstmal nur nen Flirt, Affäre oder hier und da mal poppen wollen nicht gleich verachten!! Nur weil hier die Ansichten nicht übereinstimmen! Und mit den Wörtern "beziehungsunfähig" und "geschädigt" wäre ich mal ganz vorsichtig!
Das hört sich alles für mich so armseelig an!!! :angryfire Ist man deshalb gleich gestört und bemitleidenswert???
Nein, ist man nicht!! Und das hat nichts mit ich poppe-mich-mal-so-durch die-Weltgeschichte oder sonst was zu tun!!!
Ich alleine werd schon wissen, wann ich wieder eine für mich "richtige" Beziehung führen will, zumal dass was ich jetzt habe einer "richtigen" Beziehung schon sehr nahe kommt. Und hier werde ich auf keinen Fall auf die mitleidigen Blicke der Gesellschaft gucken!! "Och... ohne festen Freund, bist du ja kein vollwertiger Mensch! Du armes Mädchen! Für dich wünsch ich mir mal so'n richtig tollen Typ!!" sowas finde ich so zum ab :kotz:en!! Geht gar nicht!! Ich geh ja auch nicht raus und mache alle Paare fertig und sag, "Nee, was ihr macht, ist doch voll kacke! Beziehungen!? Wer brauch den sowas??" Ich wurde auch enttäuscht, aber ich irgendwann kommt schon wieder jemand der mich wirklich umhaut und den schnapp ich mir dann auch! Aber vorerst ist dieser Jemand noch nicht aufgetaucht! Und ich hab die "Hoffnung" definitiv nicht aufgegeben!! Aber warum auf biegen und brechen was herbei zwingen?? Manche Menschen müssen vielleicht oder sollten erstmal was anderes Machen bevor sie sich von einer Beziehung in die nächste stürzen! Erstmal alleine sein um rauszufinden was sie wirklich wollen und von einer Beziehung erwarten! Was soll daran falsch sein? Und dies zu tun heißt nicht dass am sofort zur letzten Schlampe wird oder zum Machoschwein und nur noch alle verarscht, klar sowas gibts auch wie Sand am Meer, aber kann man davon ausgehen...? Nein! Und momentan geht es mir einfach richtig, richtig gut!! Lass die leute doch machen was sie wollen... wenn sie keinen Bock haben haben sie keinen Bock! Wenn irgendwann jemand vorbei kommt, der ihnen gut tut, werden sie es (hoffentlich) schon merken!

Sorry, etwas länger als geplant, aber ich wollte auch mal meinen Senf zum Thema dazugeben! :
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren