Von Aida zu Yasmin...Schutz?

Benutzer88477 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr Lieben,

Ich war heute bei einer neuen Frauenärtztin (bei meinem alten FA fühlte ich mich nicht wirklich ernst genommen).
Sie hat mir jetzt die Yasmin verschrieben und meinte die ist der Aida sehr ähnlich.
Folgendes:
Eigentlich wollte ich von der Aida diesmal 2 Packungen durchnehmen, habs dann aber doch irgendwie anders gelegt und die 2. Packung nur bis zur 18. Pille genommen, da ich meine Tage so legen wollte, dass ich sie nicht beim FA-Termin habe:zwinker:
Nun hab ich Mittwoch nach der 7 -tägigen Pause wieder mit der Aida angefangen.
Kann ich nun heute einfach mit der Yasmin beginnen und sie "dranhängen"? Hab ich dann trotzdem Schutz oder muss ich zusätzlich verhüten?
Leider hab ich völlig vergessen bei der Ärtztin nachzufragen. Mit schoss es dann in den Kopf, als ich nochmal ins Wartezimmer musste und ich habe die Arzthelferin gefragt und sie meinte es sei kein Problem.
Trotzdem wollte ich mir hier nochmal ein, zwei Meinungen einholen:smile:

Danke
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ja du hast trotzdem Schutz, auch wenn du jetzt mitten im Streifen mit der Yasmin anfängst.

Unterschied zw. den beiden Pillen ist übrigens der Östrogengehalt: Die Yasmin enthält mehr.

Hattest du denn mit der Aida irgendein Problem oder warum sonst der Wechsel?
 

Benutzer88477 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke krava, auf deine Antwort hab ich gehofft:grin:

Ja, hab auch schon die Packungen verglichen, stimmt mit dem Östrogengehalt.
Mal ne blöde Frage, was genau bewirkt denn der höhre Östrogengehalt?

Nein ich hatte keine Probleme, aber die Aida zählt leider zu den teuersten Pillen und ich muss momentan wirklich auf jeden Cent achten...
Meine FÄ hat mir dann gleich die Yasmin vorgeschlagen, weil die ja ziemlich ähnlich ist.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hast du die Yasmin schon gekauft?
Laut Docmorris und auch laut meinem Kopf kosten die beiden PIllen exakt gleich. Also macht der Wechsel preistechnisch überhaupt keinen Sinn. :ratlos:

Ziemlich ähnlich sind die PIllen schon, die Yasmin nur eben höher dosiert. Mehr Östrogen kann verschiedenes bewirken. Z.B. kann das Hautbild besser werden (wenn du z.B. schlechte Haut aufgrund von zu wenig Östrogen bzw. zu viel Testosteron hast).
Ist aber alles nur kann! :zwinker:

Bei mir wars genau umgekehrt: Meine Haut war mit der Aida besser. Medizinisch zwar nicht zu erklären, war aber so.:grin:
 

Benutzer88477 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja ich habe sie schon gekauft und hab 8 euro gespart. Ist nicht viel, aber ich find es lohnt sich.
Klar gibt es noch weitaus günstigere Pillen, aber ich wollte ja nun auch keinen "krassen Umschwung" haben, weil ich mit der Aida ja gut klar kam.
Schlechte Haut hab und ich hatte ich zum Glück noch nie :smile: Dafür hab ich durch die Aida viel bessere Nägel bekommen, kein ständiges abbrechen mehr :zwinker:

Naja ich les mir jetzt nochmal die Packungsbeilage von der Yasmin genau durch.

Danke für die Antwort krava :smile:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Es gibt wohl inzw. von der Yasmin einen Re-Import, der kostet in der Tat 60 Euro.
Trotzdem aufs halbe Jahr gerechnet so gut wie gar nichts.
Also ich persönlich würde wegen der 8 Euro nicht wechseln. :ratlos:

Auf Dauer ist es sicherlich gesünder, möglichst wenig HOrmone zu sich zu nehmen und die Aida enthält nunmal weniger. Deswegen hab ich damals auch von der Petibelle zur Aida gewechselt als sie auf den Markt kam.
 

Benutzer88477 

Sorgt für Gesprächsstoff
Klar es ist nicht viel, aber ein wenig.
Naja jetzt hab ich sie und ich hoff einfach mal, dass ich mit der yasmin auch so gut klarkomme und freue mich trotzdem über meine 8 euro :grin:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Eine zu niedrige Dosierung kann auch zu Nebenwirkungen führen. "Je weniger desto besser" gilt eben nicht immer und überall auf der Welt, speziell nicht dann, wenn es um komplizierte Dinge geht.

Äh ich hab mich speziell auf die PIlle bezogen und nicht auf die ganze Welt. :rolleyes:

Und die TS hatte mit ihrer bisherigen Pille ja anscheinend nie Probleme, also rein dosierungstechnisch sehe ich keinen Grund für einen Wechsel gegeben.
Die Liste der möglichen Nebenwirkungen ist bei der Aida natürlich keineswegs kürzer. Das hab ich auch nie behauptet.
Aber warum unnötig mehr Hormone nehmen, wenns auch mit weniger geht?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Weil weniger nicht in jedem Fall besser ist.
Du kannst bei der Pille nicht so allgemein sagen, dass eine niedrigere Dosierung den Körper weniger belastet. Das ist nunmal ganz einfach nicht richtig.

Ich gehe von einem normalen und intakten Hormonhaushalt aus, wo nichts korrigiert werden muss. Bei Östrogenmangel kann es natürlich sein, dass eine niedriger dosierte Pille mehr Beschwerden verursacht, aber bei einem normalen Hormonhaushalt dürften weniger künstlich zugeführte Hormone auch weniger belastend sein.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ok: Warum sollte es so sein?
Weil du dir das so ausgedacht hast? Weil du der Ansicht bist, dass es dir logisch vorkommt?
Woher hast du um Himmels Willen die INformation, dass die PIlle immer grundsätzlich besser vertragen wird, je niedriger sie dosiert ist? Warum bekommt nicht jede Frau einfach die niedrigste mögliche Dosierung und warum wird diese nicht immer am besten vertragen?

Hast du dir irgendeine dieser Fragen jemals gestellt?

Offenbar nicht. Anderenfalls: Bring mal Begründungen. Ich warte äußerst gespannt.

Begründe du doch ganz einfach mal, warum niedrig nicht immer auch besser ist. :zwinker:
Ich komme auf meine "These", weil sie mir erstens meine FÄ so gesagt hat und weil sie mir zweitens auch ganz einfach logisch erscheint.
Ich nehme ja auch nicht freiwillig eine Schmerztablette mit hoher Dosierung, wenn eine niedrigere genauso reicht und meine Schmerzen bekämpft.

Natürlich nimmt nicht jede Frau die niedrigst dosierte Pille, weil jeder KÖrper eben anders ist und weil nicht jede Frau mit der niedrigsten Dosierung zurecht kommt bzw. weil einige Frauen eben mehr wollen als nur verhüten (bessere Haut z.B.). Aber wenn ich die Wahl habe, ob ich eine niedrig dosierte Pille nehme oder eine höher dosierte (ich betone: Ich vertrage beide gut!) - warum sollte ich mich dann für die höher dosierte entscheiden?

Off-Topic:
Ich schätze deine Beiträge sonst eigentlich und bin auch den Ton eigentlich nicht von dir gewohnt... Evtl. bist du überreizt, ich weiß es nicht. Aber du musst mich eigentlich nicht gleich so angehen, nur weil ich eine Empfehlung zu einem konkreten Fall gegeben habe. Wenn du mich schon ausbremst, dann korrigier doch auch im Detail. Das ist auch für MItlesende viel hilfreicher.:zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren