vom regen in die traufe oder: einfach mal auskotzen

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Um des Wohl des Kindes wegen hätte er nicht zu ihr zurück gemusst. Eine Familie besteht weniger daraus, dass alle da sind, Mama und Papa sich aber nicht wirklich lieben. Besser wäre ein gesundes freundschaftliches Verhältnis zwischen den Eltern, die in neuen Beziehungen viel glücklicher sind. Wenn er sich für seine kleine Familie entschieden hat, indem er zu ihr zurückgekehrt ist, hat er sich auch (indirekt?) gegen dich entschieden. Wenn er jetzt merkt, dass es ja doch nicht so klappt und zu dir zurückkehrt ... na dann bist du ja bereits genau das, was du nicht sein willst: Zweite Wahl.

Nach einer 4jährigen Beziehung gefolgt von Trennung, solltest du dir nicht genug wert sein um einen Mann zu finden, der dich so akzeptiert und zufriedenstellst, wie du es verdienst ? Jemand, mit dem du keine belastende Vergangenheit hast, auch wenn diese 5 Jahre zurückliegt, jemand, der nicht daran denkt, zu seiner Ex-Freundin zurückzukehren, sondern jemand völlig neues.
 

Benutzer39246 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Klar, es kann schief gehen mit den Beiden, aber auf was möchtest du warten? Wie lange? Ich meine, du solltest dir schon einiges Wert sein und deinen Stolz bewahren. Wenn er wieder Stress mit ihr hat, kommt er wieder zu dir, dann schnippt sie wieder mit den Fingern und er geht wieder zu ihr zurück. Möchtest du das? Bei dem Mann musst du immer Angst haben, dass er wieder zu seiner kleinen Familie zurück kehrt.

Such dir jemanden, der es ehrlich mit dir meint! Hätte er dich so geschätzt, dann wäre er nicht zu seiner Ex zurück gegangen. Du hast was Besseres verdient!

LG
 
G

Benutzer

Gast
Ich sehe das so wie Lysanne. Wenn er auch wirkliche Gefühle für dich hätte, wäre er nicht zu seiner Ex zurückgekehrt.

Vielleicht lässt du alles etwas sacken und wagst dann einen Neuanfang mit einem ganz anderen Mann? Habt ihr denn noch Kontakt miteinander?
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
Hallo,

ich sehe bei dir weder Regen noch Traufe.

Ihr hattet eine Sexbeziehung in deren Verlauf du festgestelt hast, dass du mehr fühlst und auch willst.

Weiß dein Liebhaber das überhaupt? Bevor hier über zweite Wahl geredet wird, sollte vielleicht erstmal abgeklärt werden, welche Wahl dein Liebhaber hatte. Zwischen einer Sexbeziehung mit dir und der zweiten Chance mit seiner kleinen Familie? Vielleicht warst du dir ja schon zu schade dafür, ihm zu sagen, was du empfindest.

Sowohl seine kleine Familie als auch eure Beziehung haben eine 2. Chance verdient. Mir zweiter Wahl hat das nichts zu tun, eher mit bewusster Entscheidung. Vielleicht war er sich einfach noch nicht sicher - nach einer längeren Beziehung und auch bei einem Kind ist das doch verständlich. Unterbewusst hast du soetwas wohl auch vermutet, deshalb bist du ja auch nur eine Sexbeziehung eingegangen.

Auf alle Fälle solltest du dir nicht zu schade sein, dir alle Wege offen zu halten. Sowohl einen Neuanfang mit XY, wie auch den Start einer "Nichtnursexbeziehung" mit deinem Liebhaber", wenn dieser sich entgültig entschieden hat.

---------- Beitrag hinzugefügt um 13:09 -----------

dass ich mir eines schönes morgens dachte: "warum nicht nochmal versuchen?".
ich hab mich also, so denke ich, wieder in ihn verliebt.


ich merk schon ihr denkt ich will mit ihm zusammensein.

nein das will ich garnicht.

Belüge dich doch nicht selbst.
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
Also hättest du ihn schon genommen. Vielleicht hätte er sich auch nehmen lassen, wenn er davon gewusst hätte.

Das mit dem Amboss und den "Winterschlaf" kann ich mit gut vorstellen, ging mir auch ein paar mal so.
Leider muss man da aber mit offenen Augen durch.

Du kannst dich nun abwartend verhalten, einmischen willst du dich ja nicht (find ich auch in Ordnung)
Wenn du aber noch Interesse an ihm hast, solltest du ihm mehr oder weniger deutlich sagen, dass du gerade wieder angefangen hast, ihn zu lieben. Wenn du noch mehr machen willst, kannst du ihm ja eine Frist geben, in der du auf ihn wartest. Dann müsst ihr euch später nicht vergebene Chancen vorwerfen.

Viel Glück
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
das problem ist jetzt: er macht sich meinem empfinden nach absolut zum horst. er kriecht bei ihr zu kreuze und als gegenleistung kam wohl bisher garnichts, im gegenteil. (war zwar nicht dabei, aber sowohl er als auch meine beste freundin haben mir das erzählt).

Schwierige Sache...Da bleibt aber noch die Frage offen, aus welchen Gründe er bei ihr zu Kreuze kriecht: Zum Wohle des Kindes, oder weil er kein Rückgrad hat, um seine Aurorität zu erhalten?
Dem Kind ist auch nicht geholfen, wenn es in einer zerütteten Vater/Mutter-Beziehung aufwächst.

Damit, dass er zu ihr zurückgekehrt ist, war der Drang danach doch stärker als die Gefühle gegenüber Dir, ergo, er empfindet nicht in dem Masse was für Dich, wie Du es tust.

Ich glaube, hier besteht zw. Euch beiden noch einiges an Klärungsbedarf.
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
Ich denke mal, dass deine Wahrnehmung der Situation schon etwas subjektiv ist, gerade was das Kriechen anbelangt. Ganz davon abgesehen, dass man sich in fünf Jahren ändern kann, zumal, wenn man in diesen Jahren auch in eine andere Lebensphase wechselt. Mach dir mal die Mühe, Vor-und Nachteile aus seiner Sicht zu sehen. Gegen einen Neuversuch mit seienr Frau spricht nur eure Sexbeziehung. Von mehr weiß er ja nicht.

Männern fällt es in solcher Situation grundsätzlich schwerer sich zu trennen als Frauen. Um einen weil ihnen mehr oder weniger die Kinder entzogen werden und zum anderen, weil sie durch den zu zahlenden Unterhalt an den finanziellen Abgrund gestellt werden. Das kann bis zu einer Perspektivenlosigkeit gehen. Wundert es dich da, wenn er es noch einmal versucht? Diese Faktoren haben sich gegenüber der Trennung von dir verändert. Also denke nicht, dass er seine jetzige Frau mehr liebt als dich damals. Die Trennung ist nur jetzt mit mehr Konsequenzen verbunden.
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
hallo liebe leute :smile:

ich hab mal wieder ein problem. ich weiß zwar wie ich mich wohl am besten verhalte aber einfach nur zum auskotzen lass ichs mal an euch aus :zwinker:

ich bin ja seit einiger zeit aus einer 4 jahre dauernden beziehung raus. ebenso ein exfreund von mir mir dem ich vor 5 jahren mal zusammen war.
er hat aus dieser beziehung ein "ungewolltes" kind (er will es, sie nicht so).

wir haben uns dann mal wieder getroffen und eine art sexbeziehung angefangen, auf extrem freundschaftlicher basis. so freundschafttlich, dass ich mir eines schönes morgens dachte: "warum nicht nochmal versuchen?". auch er machte eindeutig tendenzen in diese richtung. händchenhalten, küssen, kuscheln, alles dabei, bis hin zu der tatsache dass er mir jeden tag von der arbeit sms geschrieben hat. (wohlbemerkt war unser trennungsgrund damals dass er keinerlei gefühle ausdrücken konnte, was seitdem er vater ist radikal anders ist). ich hab mich also, so denke ich, wieder in ihn verliebt. leider bleib mir nicht viel zeit das zum ausdruck zu bringen, denn an genau dem wochenende an dem ich feststellte, dass es mehr ist meldete sich die mutter seines kindes zurück, um ihm zu sagen, dass sie ihn wohl doch noch liebt (sie hat "entgültig" schluss gemacht).

nun versucht er es nochmal mit ihr, obwohl es ziemlich aussichtslos is.(ich denke der einzige grund überhaupt ist das gemeinsame kind.) er selbst und auch gemeinsame freunde berichten nur von streitereien. insbesondere weil er ihr gesagt hat dass wir beide eine affäre hatten. :/

jetzt kann ich ihn überhaupt nicht mehr sehen und das ist es was mich am meisten fertig macht. ich komme selbst aus einer recht zerrütteten familie und kann verstehen, dass er seine kleine familie gern retten würde. nur hänge ich jetzt zwischen den seilen, will und darf mich nicht einmischen und weiß sonst aber auch nichts zu machen :/

was kann ich bloß tun um mich nicht weiter zu quälen?
einerseits wird die sache 100% schief gehen, aber abzuwarten um am ende zweite wahl zu sein will ich auch nicht...
also wenn jemandem was schlaues dazu einfällt bitte immer raus damit :smile:

einmischen will ich mich ja wie gesagt garnicht, weil für mich am ende eh nichts halbes und nichts ganzes rausspringt. ich könnte mich in den arsch beißen überhaup wieder was mit ihm angefangen zu haben, ehrlich...scheiße....

Ich denke es war von anfang an so das er die familie wollte und vllt mehr gefühle hatte als sie. Jetzt wo er eine affäre hat hat das das ego der dame gekitzelt und ihren wettkampfgeist geweckt. Nicht gerade die beste vorraussetzung für ne beziehung...
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
das hätte man auch sagen können, ohne den ganzen Ursprungstext zu zitieren.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren