Musik "Volksmusik" und junge Leute

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Im TV sah ich neulich eine Gruppe "Voxxclub". Junge Kerle in Lederhosen spielten dort sogenannte Volksmusik (eigentlich ist das keine Volksmusik sondern Schlager) mit entsprechend schwachsinnigen Texten. Es gibt wohl noch mehr solcher Gruppen.

Nun frage ich mich: Was bewegt junge Menschen, solchen Schmarrn zu spielen? Die hören doch privat garantiert Rock, HipHop oder Metal und niemals sowas.

Nicht gemeint sind Bands die richtige Volksmusik spielen, d.h. irish Folk, Balkanbeat, Latin usw.
 

Benutzer131604  (25)

Benutzer gesperrt
"mit entsprechend schwachsinnigen Texten"? Wenn man mal genau hinhört, dann erkennt man da schon einen ordentlichen und guten Text dahinter, verstehe das Problem deshingehend nicht.

Und warum macht man wohl Musik? Weil's einem Spaß macht.

Ich gehe ja auch auf's Oktoberfest oder auf'n Fasching oder auch auf die Festwoche und höre da großteils so eine Musik, obwohl ich mir das daheim wohl eher selten anhören würde.

Und was die dann daheim "garantiert" anhören... woher willst du das wissen? Jeder Mensch hat doch seinen ganz eigenen Geschmack. Ich z. B. finde Helene Fischer (bzw. einzelne Lieder) super, andere hassen die abgrundtief. Dafür mag ich Rap nicht so, andere lieben ihn aber. Und selbst wenn die daheim wohl eher vermehrt Rock & Pop hören sollten, warum sollten sie dann nichts anderes spielen?

Die Jungs haben sichtlich Spaß daran und haben sich wohl gedacht, dass sie mal wieder n bisschen Abwechslung in die Musik bringen müssen. Angefangen hat das ja mit diversen Flashmobs in Einkaufszentren, etc, mit denen die ziemlich berühmt wurden. :zwinker:
 

Benutzer123649 

Planet-Liebe ist Startseite
Privat höre ich auch ganz andere Musik, aber bei einer zünftigen Party ists eben am schönsten, wenn alle mitgröhlen können und dafür eignen sich Schlager eben besonders gut. Schmarn ist das ja nun nicht alles. Teilweise zählt das zur deutschen Musikkultur. Letztlich ist eben alles geschmackssache, aber ne Party möchte ich nicht zu Metallica feiern.
 
G

Benutzer

Gast
Irgendwelche Hirnregionen werden so stimuliert, dass die Musik gemocht wird und positiv aufgenommen wird...

Das ist meine Theorie :ninja:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich bin kein Freund von Schlagern. Sehe aber auch das Problem nicht, bzw. wieso man das so schlecht reden muss.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Also ich glaube fest daran dass solche Gruppen damit gut verdienen wollen, weil sicher viele alte Leute darauf stehen. Dass die an solcher Geschmacksverirrung leiden glaube ich nicht. Ich habe gehört dass die meisten "Volksmusiker" privat etwas ganz anderes hören. Nur lässt sich mit anspruchsvoller Musik nix verdienen. :confused:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich kenne jemanden privat, der bei einem wichtigen Schlagerstar im deutschsprachigen Raum mitgespielt hat. Seine Meinung war ziemlich klar: "Ich steh nicht drauf, aber es bringt Geld."

Aber es gibt scheinbar Leute, die das hören - nicht nur in der Generation Graubart. Sollen sie doch, wenn sie es für richtig halten.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nun frage ich mich: Was bewegt junge Menschen, solchen Schmarrn zu spielen? Die hören doch privat garantiert Rock, HipHop oder Metal und niemals sowas.
Würde ich nicht sagen - es zieht ja auch durchaus 'ne Menge jüngere Menschen auf's Oktoberfest, auf Après-Ski-Feten, etc - und das Gebiet haben sich derartige Gruppen (sei's weil sie selbst Spaß dran haben, sei's weil's eben 'ne Marktlücke zu schien, sei's die Mischung aus beidem) eben ausgeguckt. So als Pseudohipster-Schlager-Volksmusik-Boygroup. Oder so.

Das heißt vermutlich nicht, dass die alle nix anderes hören, die komplette Mross-Collection im Platten-Schrein haben, ihr Werk für musikalische Glanzleistungen halten und ganz uneigennützig niemals Richtung Gage schielen, aber komplett scheiße werden das was sie da tun vermutlich nicht alle die das machen finden, auch wenn's sehr nach durchkalkuliertem Produkt riecht. :zwinker:

Und das sag ich als Mensch, der mit Schlager, Volksmusik und auch diesen moderneren Genre-Vertretern nicht mal volltrunken so richtig warm wird. :zwinker:
Angefangen hat das ja mit diversen Flashmobs in Einkaufszentren, etc, mit denen die ziemlich berühmt wurden. :zwinker:
Das war nu aber weniger Grassroot-mäßiger Ursprung dieses Stils, als schlicht der Anfang der recht effektiven, durchinszenierten - und auf modern getrimmten - Marketing-Maßnahmen der Herren. :zwinker:
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Privat höre ich auch ganz andere Musik, aber bei einer zünftigen Party ists eben am schönsten, wenn alle mitgröhlen können und dafür eignen sich Schlager eben besonders gut. Schmarn ist das ja nun nicht alles. Teilweise zählt das zur deutschen Musikkultur. Letztlich ist eben alles geschmackssache, aber ne Party möchte ich nicht zu Metallica feiern.
1000 mal lieber Metallica als zu Schlager...
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Schlager und Co. geht ja wirklich nur mit ordentlich Druck auf dem Kessel :whoot: Leute die auf sowas nüchtern abgehen, sind mir schon suspekt, jawohl!

Aber diese Pseudovolksmusik, (eigentlich ist es ja volkstümlicher Schlager) [Carmen Nebel, Hertel und der Lügentrompeter, Koksbacke Borg, Silbereisen und Co.] finde ich für einigermaßen normale Menschen wirklich völlig abwegig, das ist doch schlicht körperliche Folter.
Selbst meine Großeltern würden sich sowas nicht antun. Das ist einfach keine Geschmacksfrage, das ist grausam :grin:
 
P

Benutzer

Gast
Schlager sind aber keine Volksmusik (häufig schriftlos überlieferte Musik). :zwinker:
Zum Putzen, Aufräumen und Joggen höre ich gerne mal einen Schlager und singe dabei mit. :zwinker:

Man muss dann auch noch differenzieren ob man einen "modernen Schlager" von Herrn Wendler, Frau Fischer (Atemlos) hört oder zu "Schwarze Rose" von Ibo oder anderen "Tipp-Schlagern" tanzt, die auf keiner Party fehlen dürfen.
Was in meinen Augen nicht geht ist Frau Hertel und Co, was aber ja auch Schlager sind.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich find's gut. Leute, die stetig darauf bedacht sind, dass sie ausschließlich Musikrichtung A,B oder C hören und alles andere verabscheuen, finde ich immer ein wenig.. belustigend. :hmm:
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Richtige Volksmusik finde ich o.k. und bisweilen sogar sehr gut. Die ist eigentlich zeitlos - wie gute klassische Musik.
So Schlagervolksmusik alla Musikantenstadl ist für mich aber das reinen Grauen. Das ertrage ich nicht. Aber jedem, nach seinem Geschmack.
 

Benutzer151110 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin auch gar kein Fan von Schlagern oder volkstümlicher Musik, das muss ich wirklich nicht haben. Aber wem es Spaß macht kann es ja hören. Und mit richtiger Volksmusik hat das ja nix zu tun!
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Hmh, die machen doch ganz gut Stimmung, find ich jetzt nix Schlimmes bei.
Ich hab ne Zeit lang mal die Global Kryner rauf und runter gehört - total klasse. Ist mal was anderes als der Einheits-Pop-Mist.
Aber ich bin auch insgesamt eher so die "Nischenmusik-Hörerin".
Wär ich Profimusikerin, wäre solche Musik bestimmt ganz oben auf meiner Liste - da hat man die treuesten Fans :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren