Vogelgrippe und Katzen?!

Benutzer29817 

Verbringt hier viel Zeit
Tja, jetzt ist die Vogelgrippe schon bis zu uns nach Österreich gekommen. Leider sogar nur ein paar Kilometer von meiner STadt entfernt.
Wir haben 4 Katzen zuhause, und die beiden älteren fangen draußen öfters Vögel und fressen sie dann. Deshalb haben wir sie jetzt mal im Haus eingesperrt, aber langfristig ist das keine Lösung, weil sie uns die Türen zerkratzen und vermutlich irgendwo auf den Teppich kacken, weil sie das Katzenklo nicht mögen. Aber nur rauslassen, damit sie ihr Geschäft verrichten geht nicht, weil sie dann losdüsen und erst irgendwann wiederkommen, und wir wissen nicht, was sie in der Zwischenzeit machen.

Was würdet ihr in dieser Situation machen?
 

Benutzer24749 

Verbringt hier viel Zeit
Übertragbar ist es. War ja letztes Jahr mal groß in den Medien, als sogar ein Tiger sich infizierte. Aber was du da jetzt machen solltest, da kann ich dir leider auch nichts raten.
 

Benutzer20526 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke, es ist sehr unwahrscheinlich, dass deine Katzen gerade die infizierten Vögel fangen...
Klar, ein gewisses Risiko ist da, aber es muss ja überhaupt erstmal soweit kommen, dass bei euch kranke Vögelchen rumfliegen und auch gleich gefressen werden.

Ich denke nicht, dass du da so eine Panik haben musst. Wenn es geht, lass die Miezen drinnen, aber wenn sie garnicht wollen, get das halt nicht. Oder wie wärs, wenn du ihnen ein Halsband mit Glöckchen ummachst, damit die Vögel gewarnt sind?
Ich selbst bin echt kein Fan von sowas, schon allein wegen der empfindlichen Katzenohren und der Gefahr der Strangulierung, aber in dem Fall wärs vielleicht ganz sinnvoll.
 

Benutzer29817 

Verbringt hier viel Zeit
hmmm... glöckchen am halsband ist zumindest eine idee, dass sie keine vögel mehr erwischen...
ein bisschen unwohl ist mir in der ganzen sache trotzdem. muss mich mal erkundigen, ob es da medikamente gibt, die der ansteckung vorbeugen....
 

Benutzer18636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
gibts bei euch keine beratungsstelle für vogelgrippe die man anrufen kann?
 

Benutzer29817 

Verbringt hier viel Zeit
keine ahnung, so weit hab ich mich damit noch nicht beschäftigt. bin grad mal am googeln....

Rotterdam (aho) - Katzen, denen mit dem H5N1 - Vogelgrippevirus
infiziertes Geflügel gefüttert wird, vermehren das Virus nicht nur in
der Lunge sondern auch in anderen Organen. Wissenschaftler der
Erasmusuniversität berichten jetzt in der Fachzeitschrift "American
Journal of Pathology", dass es ihnen gelungen ist, das H5N1 - Virus
nach der Infektion im den Geweben der Atemwege, der Lunge, des Darms,
der Leber, den Nieren, im Herzen, im Gehirn und den Lymphknoten
nachzuweisen. Dabei war es unerheblich, ob die Katzen mittels
infiziertem Geflügel über die Fütterung oder untereinander von Katze
zu Katze infiziert wurden. Die Tiere hatten Fieber, waren lethargisch
und ausgeprägte Atembeschwerden.

Die Wissenschaftler schließen aus ihren Untersuchungen, dass bei der
Übertragung von Influenzaviren bei Säugetieren inklusive Menschen auch
andere Übertragungswege als die Atemwege in Betracht gezogen werden
müssen. Offensichtlich kann das Virus z.B. auch über Kot und Urin
ausgeschieden werden.

klingt schon mal nicht allzu prickelnd....:geknickt:

wikipedia sagt unter anderem:
Eine Empfehlung des deutschen Auswärtigen Amtes lautet: In Gebieten, in denen A/H5N1 verbreitet ist, sollten Geflügelfleisch und Eier vor dem Verzehr über 70°C erhitzt werden, weil dies eventuell vorhandene Viren verlässlich abtötet. In diesen Gebieten ist ein Kontakt mit Tieren, die potentiell erkrankt sein könnten, zu vermeiden. Insbesondere sollte auf den Besuch von Vogel- oder Geflügelmärkten verzichtet werden. Eine präventive Bevorratung mit Tamiflu® wird ausdrücklich nicht empfohlen.

Vor einer präventiven Einnahme antiviraler Mittel wird von Ärzten gewarnt, da man über die biologischen Eigenschaften der Vogelgrippe noch zu wenig wisse und deshalb Unsicherheiten bei der Dosierung bestünden, die nicht nur zu therapeutischen Fehlschlägen führen, sondern auch das Entstehen von Resistenzen fördern könnten.
 

Benutzer52592 

Benutzer gesperrt
Hm, auf das bin ich tatsächlich noch gar nicht gekommen:ratlos: aber stimmt, unsere fangen auch öfters kleine Vögel. Aber ich vermute auch, daß das Risiko nicht allzu groß ist.
 

Benutzer49714 

Kurz vor Sperre
Ich lass es grundsätzlich nicht zu, dass meine Katzen Vögel fangen! Da lockt man sich diese Tierchen mit Futterhäuschen im Winter herbei und dann werden sie gefressen :angryfire nenene sowas gibts bei mir nicht. Glöckchen um den Hals und die Sache hat sich, ist doch nix großartiges dabei!?
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
das Virus ist auch über kot übertragbar. Stell dir doch einfach vor, deine Katze läuft durch Vogelscheiße und leckt sich zu Haus die Pfoten sauber.
Mag zwar sein, dass ich das jetzt sehr schwarz sehe, aber so ein Risiko würde ich nicht unbedingt eingehen.
 

Benutzer50792 

Verbringt hier viel Zeit
das gefahr besteht ist ja ohne zweifel,
ich finde die frage viel interessanter wie wahrscheinlich es ist das sich eine katze die mit nem infizierten tier wie auch immer in kontakt gekommen auch wirklich ansteckt.
beim mensch soll das ja überaus schwierig sein, so gab es ja sogar in den gebieten wo die tiere mit bloßen händen entsorgt wurden kaum infektionen.
Gut die haben die viecher auch nicht gegessen :grin:
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Also heute im Radio hat eine Frau auch gefragt wie das aussieht mit Katzen draußen und Vögel, etc. aber die im Radio sagten, es sei unbedenklich.
 

Benutzer29817 

Verbringt hier viel Zeit
Also heute im Radio hat eine Frau auch gefragt wie das aussieht mit Katzen draußen und Vögel, etc. aber die im Radio sagten, es sei unbedenklich.
bei euch gibts aber noch keine möglicherweise wirklich angestecktern viecher, oder? bei uns ja leider schon....
 

Benutzer29817 

Verbringt hier viel Zeit
Doch, ich komme auch aus der Steiermark.
oh... okay... ich hätt zwar einfach in deinem profil nachschauen können...:schuechte
aber ich bin es so gewohnt dass hier im forum wenige österreicher sind....
na dann können die katzen wieder raus.. nachdem ich heut morgen in eine unangenehme überraschung getreten bin, ist mir das umso lieber... danke!
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
oh... okay... ich hätt zwar einfach in deinem profil nachschauen können...:schuechte
aber ich bin es so gewohnt dass hier im forum wenige österreicher sind....
na dann können die katzen wieder raus.. nachdem ich heut morgen in eine unangenehme überraschung getreten bin, ist mir das umso lieber... danke!

Ja, kein Problem. Ich garantiere allerdings für nichts. Hab das halt nur bei Antenne Steiermark gehört, weil die Frau halt die selben Bedenken hatte, aber ich glaube das hat sogar ein Tierarzt gesagt oder so. Würde trotzdem eine Auge auf die Katzen werfen. LG
 

Benutzer8865  (34)

Meistens hier zu finden
Ich lass es grundsätzlich nicht zu, dass meine Katzen Vögel fangen! Da lockt man sich diese Tierchen mit Futterhäuschen im Winter herbei und dann werden sie gefressen :angryfire nenene sowas gibts bei mir nicht. Glöckchen um den Hals und die Sache hat sich, ist doch nix großartiges dabei!?


Nichts großartiges dabei? Na das arme Tier.. Katzen haben viel empfindlichere Ohren als wir Menschen und dann tut man ihnen den ganzen Tag son Gebimmel an.. das ist bestimmt sehr toll für die.. :kopfschue

Ich möchte gerne Dich sehen, wenn Du den ganzen Tag mit ner Kuhglocke um den Hals herumlaufen würdest.. Da ist ja dann auch nix großartiges dabei?
 
2 Woche(n) später

Benutzer18636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
hab heute in den nachrichten gelesen das ne katze auf rügen an vogelgrippe verendet ist
 
X

Benutzer

Gast
hab heute in den nachrichten gelesen das ne katze auf rügen an vogelgrippe verendet ist
wird nicht die einzigste bleiben :zwinker:

erst hiess es : auf katzen so gut wie gar nicht übertragbar. nu isses passiert.

momentan heisst es noch : auf menschen so gut wie gar nicht übertragbar - schau mer mal wie langs dauert :zwinker:
 

Benutzer52592 

Benutzer gesperrt
Sehr lustig. Klar wird es auch von Katzen zum Menschen übertragbar sein.
 

Benutzer17464  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Naja...ein Glöckchen bringt aber nicht viel, wenn ein schon totes Vögelchen aufm Boden liegt und die Katze es dann frisst.....hab leider keinen Rat, was man da machen könnte...:geknickt:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren