Vierer mit Freunden

Michi04   (38)

Planet-Liebe Berühmtheit
Puuh... ich denke mal, du hast einfach viel mehr Lust auf Sex als dein Partner, deshalb projizierst du alles auf das andere Paar.
Hättest du mehr Sex mit deinem Partner kämen die Gedanken vielleicht gar nicht. Jetzt wirst du diese Gedanken natürlich nicht mehr los, aber warum sollte dein Partner mehr Lust auf eine Vierer haben, als es mal öfters mit dir zu tun? :hmm:
 

Fuchs  

Team-Alumni
Hallo Unbekannte!

Ungern möchte ich dich in deiner sexuellen Euphorie bremsen, aber bei mir blinken purpurrote Warnleuchten auf. Du willst eine schon seit vielen Jahren eingespielte Beziehung öffnen und das im völligen Blindfug ohne eine Ahnung davon zu haben, ob es deinen Partner überhaupt gefallen würde? Da gehst du den letzten Schritt weit vor dem ersten. Nicht, dass du es aufgeben sollst, aber wichtig ist erst einmal, eine gemeinsame Kommunikationsbasis zu schaffen und euer Sexleben aus den Schattendasein zu holen. Auch wenn das natürlich spannend ist, euch vielleicht sogar wirklich Kicks gibt und auch wortlos super funktioniert, ist euer Ausflug in sexuelle Konstellationen >2 ohne Kommunikation nicht mehr drin.

Ein Anfang wäre, mit deinen Partner wirklich mal postkoital ein Gespräch anzuleiern, was er für Phantasien ganz allgemein hat? Erst, wenn du das ein bisschen besser einschätzen kannst, kannst du langsam auch mal anfangen, das Thema Dreier/Vierer oder dergleichen einzubringen. Meinst du, dass das möglich ist oder seid ihr nach dem Sex zu erschöpft...? :zwinker:
 

Debosyon  

Verbringt hier viel Zeit
Also ich hab erstmal nur deinen Post gelesen um mich nicht beeinflussen zu lassen. Ich kann dich in einigen Punkten gut verstehen. Ich finde diesen Gedanken auch sehr reizvoll , mein PArtner hat aber keine Bitendenz (wobei mich das sehr reizen würde -erregen würde..!)

Ich habe Gedanken an Vierer oder Dreier auch oft. Er hat mal was in die Richtung geäußert, meinte aber, das es Fremde sein müssen.

Das ganze Thema ist für mich extrem schwierig. Mit Fremden - kann man sich da so öffnen, wie bei Leuten die man kennt und denen man vertraut? Mit Bekannten/Freunden - was macht das mit den Verhältnissen/Freundschaften ?
Generell Gefühle, Eifersucht etc.?

Ich hab auch immer die Angst das es die Intimität mit dem Partner ändert, stört, gefährdet...ich weiss es gibt Beziehungen wo es funktioniert..aber hmm?
Vielleicht ist es auch in dem Moment gut, aber wie verarbeitet man es hinterher?

In deinem Fall würde ich dir raten, erstmal nichts zu überstürzen. es läuft dir ja nicht weg und ich würde erstmal wiklich mit meinem Partner darüber reden. Da alles ausloten...
 

diskuswerfer85   (36)

Sehr bekannt hier
Puuh... ich denke mal, du hast einfach viel mehr Lust auf Sex als dein Partner, deshalb projizierst du alles auf das andere Paar.
Hättest du mehr Sex mit deinem Partner kämen die Gedanken vielleicht gar nicht. Jetzt wirst du diese Gedanken natürlich nicht mehr los, aber warum sollte dein Partner mehr Lust auf eine Vierer haben, als es mal öfters mit dir zu tun? :hmm:

sehe ich auch so. wenn die beiden so wenig sex haben (und das ja einscheinend nicht an ihr liegt wenn man den post liest:smile:) muss er einen recht geringen sex trieb haben.

das ist meistens nicht die beste vorraussetzung für so was, meistens machen so etwas doch eher "verficktere" paare.

kann es sein, dass du diese gedanken hast weil du sexuell etwas ausgehungert bist?
ich würde erstmal versuchen was am eigenen sexleben zu ändern. nat. hast du schon recht, dass es die lust völlig killen würde, wenn ihr euch zu täglichem routinesex zwingen würdet. das muss ja auch garnicht sein. aber einmal im monat ist extrem wenig.

du sagtest ja der sex ist dann gut: kann es sein, dass ihr (insbesondere er) einfach zu viel stress habt und deshalb den kopf nicht frei für sex bekommt?

vllt. solltet ihr erstmal versuchen euch mehr zeit für sex zu schaffen. selbst wenn es nur einmal die woche ist, besser als nichts ist es. nehmt mal ein bad zusammen, oder massiert euch. und lasst den stress außerhalb des schlafzimmers. dann könnte es auch mit dem sex besser klappen.
 

Anderu  

Verbringt hier viel Zeit
Ich rate dir genauso wie meine Vorredner von einem Blindflug ab. Irgendwe werde ich aus deinen Aussagen nicht schlau. Deswegen lieber nicht. Auf der einen Seite sagst du, dass du bisexuelle Tendenzen hat, er evtl. auch ... aber niemand weiß was genaues. Ich bin auch kein Freund von Traurigkeit was Sexualität und verschiedenste sexuelle Experimente betrifft. Aber eines weiß ich genau aufgrund meiner Erfahrungen: Möglichste Ehrlichkeit ist dabei das wichtigste.
 

rudolfk  

Sehr bekannt hier
Für mich liegt die Büchse der pandora anderswo.
Ihr habt ein "funktionierendes System". Ihr seid auch damit zufrieden. Wenn ihr jetzt neue Erfahrunngen mit anderen Partnern macht, kann das durchaus dazu führen, dass einer von Euch auf den Geschmmack von etwas kommt, was Eure Partnerschaft nicht bietet. Schlimmstenfalls könnte Dein Freund den Sex mit der anderen schöner finden als den mit Dir. Soetwas würde dann bei einem (oder beiden) von Euch einen Hunger nach etwas auslösen, was der eigene Partner nicht bietet.
Wenn Dir deine Beziehung sehr wichtig ist, dann solltest Du vorsichtig sein, wenn Du mit dem Feuer spielst.
 

Ali Mente  

Beiträge füllen Bücher
Der Post von Fuchs ist mMn exzellent und fundiert, und enthält alle wichtigen Infos.

Dass du deinen Freund nach 6 Jahren Beziehung, wie du schreibst, in Punkto Sex "überhaupt nicht richtig Einschätzen kannst", finde ich persönlich ungewöhnlich. Für mich ist Kommunikation über Vorstellungen/Fantasien völlig normal, dafür brauche ich nichtmal eine Beziehung.

Aber du schreibst ja, dass das gewisserweise zu eurer für dich funktionierenden Beziehungsdynamik gehört.

Wenn es einen Moment gibt, wo sich besonders gut über soetwas reden lässt, dann ist das mMn nach dem Sex. Es ist für mich als Außenstehenden ist es schwer, aufgrund ein paar "weniger" Sätze, verstehen zu wollen, wie eure Beziehung funktioniert. Aber wäre nach dem Sex ein "Schatz, ich habe seit einer Weile so eine Fantasie..." vorstellbar? Die Frage ist nun, und das spielt eben eine gewichtige Rolle: Seid ihr die Typen dafür, Fantasien des anderen anzunehmen, ohne dafür zu verurteilen oder sich persönlich angegriffen zu fühlen?
Sonst stehst du nämlich auf ziemlich verlorenem Posten.

Grüße,

Ali Mente

Off-Topic:
Den Post von rudolfk kannst du übrigens getrost ignorieren.

@rudolfk: Du fällst mir jetzt schon zum wiederholten Mal durch die Projektion deiner eigenen Verlustängste in anderer Leute Anliegen auf. Geh das Problem mal an! No offense.
 

Debosyon  

Verbringt hier viel Zeit
Also erstmal: Mir hat mal eine Frau, die auch Paarberatung macht gesagt - ob ein Paar zweimal am Tag oder nur einmal im Monat oder sogar nur einmal im halben Jahr miteinander schläft - ist weder zuwenig noch zuviel - es kommt immer auf das Paar an, wenn es beiden so reicht und sie erfüllt ist das in Ordnung. Jeder hat davon ein anderes Verständnis.

TS - ich kann das mit dem Sahnehäubchen nachvollziehen- ich wöllte sowas auch nicht machen um des BumsiBumsi Willens...ich stell mir das Ganze eher als sehr sinnliches, berauschendes Erlebnis vor, das die Sexwelt bereichern kann! Kann , aber nicht muss. Manchmal frage ich mich eben, ob Dinge in der Fantasie besser sind, als in real. Es muss sehr sehr viel passen, damit so ein Vierer zu einem wirklich tollen Erlebnis wird. Ob man das so planen kann oder sich solche Sachen eher ergeben und dann gut werden, dazu habe ich zuwenig Erfahrung.

Man könnte auch langsamer anfangen, dass ihr und das andere Paar erstmal im gleichen Raum - jeder aber mit seinem Partner Intimität austauscht usw...

Ich kann dir keinen generellen Rat geben ob du jetzt sollst, oder nicht. Ich selbst habe ja diese Gedanken. ich habe aber für mich entschieden, dass ich solange ich noch diesbezüglich unsicher bin, Ängste hege usw. , ich das nicht machen will/werde und auch nicht geniessen könnte.
Bei mir überwiegt einfach die Angst, mein ganzes Beziehungsgefüge damit zu verändern etc. . Es kommt ja auch drauf an wie gefestigt die Beziehung ist...
Es geht hier auch nicht um mich, ich will dir damit nur sagen, und ich lese aus deinen Posts das du das bereits tust - denk nochmal drüber nach, überstürz es nicht. Es ist eine Sache, die dir/euch nicht wegläuft. Sowas könnt ihr immer nochmal machen. Vielleicht guckst du auch noch mal auf diversen Seiten nach Erfahrungsberichten (nicht nur die Positiven) von anderen Paaren.

Ich selbst kann nur sagen - es gibt viel was mich an diesem Gedanken erregt, aber auch viel was mich abschreckt. ich weiss nicht wie es dir dabei geht, ich selbst könnte mich momentan keinem anderen Mann öffnen, egal wie toll dies in der Fantasie scheint und mir meinen Schatz mit einer Anderen vorzustellen geht gar nicht.
Aber das ist nur bei mir so - kann ja bei dir anders sein.

Ich weiss halt auch nicht, ob man dieses Kick nachher öfters will/braucht...was macht es mit dem "normalen" Sex in der Beziehung? usw...

Ein sehr spannendes Thema wie ich finde, aber für mich auch kontrovers.

Dir alles Liebe und bis bald
 

Prototype   (28)

Benutzer gesperrt
Wenn Reden über Sex bei euch stets ein Tabuthema war, dann... schreib ihm einen Brief. :zwinker:

Dass du gerne dein Sexleben optimieren willst, kann ich verstehen. Nicht unbedingt auf Sex mit Dritten bezogen, aber auf andere Wünsche. Risiken wird es denk ich immer bei allen Sachen geben, aber das grundlegende Problem, das zumindest JETZT aufgekommen ist, dass ihr scheinbar nie über eure sexuellen Wünsche gesprochen habt. Du wirst also euer kleines Tabu brechen müssen. Das ist nämlich der Vorteil, wenn man sich über derartiges austauscht, man kann einfach auch neues ausprobieren oder es eben lassen, wenn nicht beide damit einverstanden sind.

Was du evtl aus reiner Alltagssituation heraus lesen kannst, ob und wie gut er damit umgehen kann, dass du noch andere Menschen attraktiv findest. Wenn er bereits am Rad dreht, nur weil beim Fernsehen ne Bemerkung darüber machst, dass du z.b. Dieter Bohlen scharf findest, dann scheitert die lange Wanderung zum Vierer schon beim ersten Schritt. Vielleicht ist aber auch solches Gerede für eruch tabu, keine Ahnung. Kann mich in euer "System" überhaupt nicht reinversetzen.

Deshalb... öhm, schreib ihm nen Brief, lass die Bombe platzen und dann mal sehen, was kommt.
 

wir_zwei   (40)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi Wenda,

ich erspar mir jetzt mal jegliche Hinweise über Themen "Sollte man überhaupt?", "Braucht man das überhaupt?", "Ist das ein Risiko für die Beziehung?" oder "Wird´s in echt so gut wie in der Fantasie?". Das könnt nur IHR alleine beurteilen oder erfahren, da jedes Paar anders tickt und fühlt.
Womit ich aber schon am Punkt bin, nämlich bei IHR. Du hast ja schon gesagt dass es Dir nicht darum geht ob Du mit Deinem Freund darüber sprichst sondern eher darum wie du das anstellen sollst. Sehr gut, schon mal der richtige Schritt. Nachdem was Du über euren Sex erzählt hast, nämlich hier
Wir sind absolut hemmungslos, ich kann mich fallen lassen und mit ihm Dinge ausprobieren, die mir im "Normalzustand" die Schamesröte ins Gesicht treiben würde.
würde ich an deiner Stelle genau einen solchen Moment nutzen. Wenn ihr sowieso schon dabei seid, lass doch mal was fallen wie "Jetzt noch ein zweiter Schwanz..." oder "Und jetzt noch ne Muschi vor meinem Gesicht...". Und dann schau mal was sich so entwickelt. Und sollte Dein Freund dann, auch nach dem Sex, gar nicht darauf einsteigen, kannst Du ja noch ein "Das vorhin hab ich übrigens ernst gemeint, was meinst Du?" draufsetzen.
Nach allem was Du erzählt hast halte ich das für den besten Zeitpunkt, nein eigentlich für den einzigen geeigneten Zeitpunkt.
Ich wünsch Dir viel Glück dabei.
LG
A.
 

cherish  

Meistens hier zu finden
Folgende Dinge finde ich relevant:

Bezüglich OB man sowas ausprobieren soll: Ich denke, wenn du den Schritt wagst und die Büchse der Pandorra öffnest, solltest du dir sicher sein, dass du etwas in die Richtung ausprobieren willst. Sprich, der Wunsch so intensiv vorhanden, dass du ihn nicht mehr ablegen kannst und er dich einnimmt. Ich dene das spürt man, ob man den tiefen Wunsch danach hegt, oder ob es nur eine Fantasie ist.

Dann ist mir aufgefallen: Der andere Kerl kommt zu dir und erzeugt erotische Spannung. Er lässt dich von den Bi- Interessen seiner Freundin wissen.
Das könnte durchaus ein Hinweis sein, dass das andere Paar dieselben Fantasien wie du hast, hat und einen zarten Versuch gestartet hat.
Eventuell einfach mal zu viert etwas unternehmen ect.

Weiters wollte ich genau dasselbe vorschlagen, wie in einem Posting vor mir schon gesagt wurde: Wenn ihr beim Sex absolut hemmungslos seid, der Sex eine Ausnahmesituation ist, wieso dann nicht in der sexuellen Ausnahmesituation von dem "Ausnahmewunsch" erzählen und auf seine Reaktion warten?!
Sollte er dem ablehnend gegenüber stehen, dann hat die TS den Vorteil, dass sie sowas "nur" in der ungewöhnlichen sexuellen Situation gesagt hat und nicht im Alltag. Sie würde dann, denke ich, das eingespielte Band nicht zerreissen, sondern innerhalb dessen handeln, nämlich Sexuelles im sexuellen Rahmen sagen/tun und den Alltag nicht sexualisieren.
 
A

aiks

Gast
Ich hab mir jetzt mal vorgestellt, wie das wäre, wenn mir mein Freund einen solchen Vorschlag unterbreiten würde.

Und mein größtes Problem wäre es ja, zu erfahren, was da eigentlich hinter meinem Rücken alles los ist. Und ich würds nicht so prickelnd finden, wenn ich erfahre wieviel sexuelle Spannung mein Freund mit meinen Freunden hat. Da würde die Aktion für mich mächtig nach hinten losgehen.
 

Debosyon  

Verbringt hier viel Zeit
Was mich mal interessieren würde - willst du das nur als Einmalerlebnis haben oder dann öfters mit dem anderen Paar verkehren?

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:21 -----------

@ aiks - ich würde anstelle der TS auch nicht gleich ans Eingemachte gehen und auf das andere Paar konkret hinweisen...die Vorposter meinten es glaub ich auch so - erstmal das Thema generell antesten...
 

cherish  

Meistens hier zu finden
Ich hab mir jetzt mal vorgestellt, wie das wäre, wenn mir mein Freund einen solchen Vorschlag unterbreiten würde.

Und mein größtes Problem wäre es ja, zu erfahren, was da eigentlich hinter meinem Rücken alles los ist. Und ich würds nicht so prickelnd finden, wenn ich erfahre wieviel sexuelle Spannung mein Freund mit meinen Freunden hat. Da würde die Aktion für mich mächtig nach hinten losgehen.

Würd ich persönlich auch so sehen, aber, wenn zwei so bewusst eine unkommunnikative Beziehung eingehen, in der Sex ein Ausnahmezustand ist, etwas, das unter besonderen Umständen passiert und man sonst nicht drüber redet, muss man dann nicht auch damit rechnen, dass es viel gibt, das unausgesprochen existiert?
Ich würde mir zb in größter Fantasie, wäre ich in einer Situation wie die TS, ausmalen, wie das Vorleben meines Partners war und wie er wohl über unseren Sex und sexuelle Dinge denkt, was für eine Einstellung er hat. Man kann grad in so einer Konstellation ja Fantasien des Partners nicht einfach so ausschließen, weil man es schlichtwegs nicht weiß.
Ich fände es von meinem Partner komisch, mit mir bewusst nicht drüber zu reden, und dann beleidigt zu sein, wenn er es irgendwie doch erfährt, wie ich gedanklich zu manchen Dingen stehe. Egal wie vage (Vierer mit irgendeinem Paar) oder konkret (Vierer mit dem bestimmten Paar) die Fantasien nun sind.
 

Debosyon  

Verbringt hier viel Zeit
ok ok. Du machst dir im Vorfeld viele Gedanken und stürzt dich nicht einfach hinein, das finde ich gut.

Das einzige was mir noch einfiel (ausser - dürfen mein Freund und ich mitmachen ? :drool::tongue:..nee war ein Joke..)...

Also nur kurz: Das mit euren ZweitIchs verstehe ich...der Ansatz nachvollziehbar...ich denke trotzdem, dass es was anderes ist wenn nur ihr euren Sex habt - wie auch immer euer System ist - es funktioniert, es ist zwischen euch....

Wenn ihr nun andere da in diese Intimität - sei sie bei Euch auch etwas anderes gelagert als in anderen Beziehungen, hineinholt - glaub mir da verändert sich event. gewaltig etwas...und ich hätte bei sowas durchaus die Lust/Bedürfnis mit meinem Partner zu reden, über das Erlebte und auch seine Reflexionen...

Ok vielleicht ist das bei dir nicht so und du willst nicht wissen, wie dein Freund das alles empfunden hat...klar hat das mit eurer Affäre zu viert auch seinen Reiz...
Ich halte es aber bei so einem sensiblen Thema wie Sexualität, auch dann eben mit mehreren für notwendig darüber zu reden, und auch vorher Grenzen abzustecken, was gemacht werden darf/soll....was nicht...

ist aber nur mein Empfinden...kann ja bei anderen anders sein und auch funktionieren..

Alles Liebe Debo
 

Debosyon  

Verbringt hier viel Zeit
naja ich geb ja zu, dass mich das thema eben auch interessiert und fasziniert...was ich eben früher von mir auch nie gedacht hätte....

Aber ich habe im Leben, als als in der Sexualität noch soviele Baustellen, dass es eben bei mir noch nicht so akut ist...ich weiss auch, dass mein Schatz da (überraschenderweise) nicht abgeneigt ist...aber uns sind im Moment eben die genannten Risiken (gesundheitlich lass ich jetzt mal aus der Disskusion aus - Hygiene und Safe versteht sich von selbst...) noch zu überwiegend... Wir stehen beide bei uns noch am Anfang UNSERER Sexualität ...unsere Beziehung ist in der Hinsicht noch nicht so gefestigt, da ich selber noch am Finden meiner Sexualität bin...

Ich denke bei euch ist das eventuell anders gelagert....

Und zum Thema Scherz ....hihi ..ach ich behalt das mal alles im Hinterkopf....dödödö
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren