vielleicht gestern infiziert?

Benutzer55338  (37)

Benutzer gesperrt
Hi!

Neu hier. Der Titel sagt's schon. Habe gestern ziemlich über die Strenge geschlagen in vielerlei Hinsicht. Es kam zu mehreren ungeschützten Kontakten. Moralpredigten sind also schon zu spät. Natürlich plagt mich jetzt die Angst. Ich muss mich unbedingt testen lassen... Wann macht ein HIV-Test nun Sinn, dass ich dann auch wirklich Gewissheit kann OB ich infiziert bin oder nicht. Die Antwort auf diese Frage kann ich dem "Wichtig-Thread" oben nicht entnehmen...

Danke für eure Antworten.
 

Benutzer55338  (37)

Benutzer gesperrt
aha - nach 6 monaten also. woah scheiße DAS stresst.
 

Benutzer47027 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn sie ausschließen wollen, dass sie sich mit HIV infiziert haben, sollten sie den Test frühestens drei Monate nach der letzten Risikosituation durchführen lassen.

warum 6 monate?
 

Benutzer27257 

Verbringt hier viel Zeit
Wie kommst du jetz auf 6Monate? Lass dich nach 3Monaten testen und dann kannste sicher sein....
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
es gibt einen vortest den man nach einem monat auch schon machen kann, is aber nciht 100prozentig sicher! is nur mal zur ersten beruhigung gedacht!
 

Benutzer30076 

Verbringt hier viel Zeit
von www.weltaidstag.de

"Falls eine HIV-Infektion übertragen wird, fällt der Nachweis von Antikörpern nach 4 Wochen in ca. 60-65% der Fälle positiv aus, nach 6 Wochen sind ca. 80% der Infektionen nachweisbar, nach 8 Wochen etwa 90% und nach 12 Wochen etwa 95%. Wo zeitlich die Grenze für ein sicheres Testergebnis gezogen wird, ist in gewisser Weise willkürlich. Nach unserer Erfahrung ist es extrem selten, dass eine Infektion erst später als 12 Wochen nach dem möglichen Infektionsereignis nachweisbar wird und es ist durchaus denkbar, dass im einen oder anderen Fall, in dem längere Zeiten berichtet werden, es zwischenzeitlich doch noch ein neues Risiko gab, welches nicht angegeben wurde."
 

Benutzer30076 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann an Sachen, die AIDS oder andere Geschlechtskrankheiten betreffen, irgendwie nichts komisches finden.
 

Benutzer44426  (33)

Verbringt hier viel Zeit
ab wann du den test machen kannst weisst nun schon

aber was ich eigentlich zum thema sagen will: wenn du so blöd bist und ohne verhütung wild durch die gegen fickst und jedes loch mit nimmst das du kriegen kannst bist selbst schuld wenn du dir was eingefangen hast.
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
Du hast 2 Möglichkeiten. Entweder wartest du wirklich die 3 Monate ab und machst dann den Test (dann ist er zu 99% aussagekräftig) oder wenn du es gar nicht mehr aushälst, kannst du sofort einen Test machen der den HI-Virus DIREKT nachweisen kann (PCR). Dieser Test kostet aber eine Menge Geld (zwischen 150 und 200€) und wird auch meist nur in wirklichen Notfällen gemacht. Den Test den man nach 3 Monaten macht (ELISA-test, p24-Antigen) ist vom nachweis her viel einfacher, da er die Antikörper nachweist...also nicht das Virus an sich. Daher sollte man den test auch erst nach 3 Monaten machen, da sich die Antikörper bei jedem Menschen verschieden schnell bilden und man herausgefunden hat, dass nach 3 Monaten bei 99% der Infizierten die Antikörper schon gebildet worden sind.

kanntest du denn die Sexualpartner oder waren es "Fremde"? Gehören sie zu einer Risikogruppe (Homosexuelle, Drogenabhängige etc. pp)? Welche Art von Verkehr hattest du denn?
 

Benutzer55338  (37)

Benutzer gesperrt
ich kann lesen - und habe DEM HIER die Angabe über sechs Monate entnommen. Aber ich werd auf JEDEN den Vortest machen, und nach 3 Monaten und in nem halben Jahr.

Nein es war keine Orgie. Nur ein Mädel mit "wilder Vergangenheit" und ich hab erst DANACH bemerkt dass der Gummi nur in Fetzen an meinem Schaft hängt. Da es dann scho "passiert" war und wir noch ziemlich drauf ham wir halt ab da ganz ohne. Das war auch ein Fehler wie ich lesen musste... Naja.

Und an LuzDeLaLuna: Schnauze.

Das doch mal ne sehr kompetente Antwort, StolzesHerz. Wir hatten nur Vaginal- und Oral-Verkehr, allerdings hatte Sie ihre Tage - noch ein bissl...
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
Das doch mal ne sehr kompetente Antwort, StolzesHerz. Wir hatten nur Vaginal- und Oral-Verkehr, allerdings hatte Sie ihre Tage - noch ein bissl...

Hast du sie denn schon einmal gefragt, ob sie schonmal einen Test gemacht hat? Oder ob sie vielleicht in naher Zukunft mal einen machen würde? Dann könntest du zumindest ein bißchen beruhigter sein, auch wenn es ncith heißt, dass sie sie negativ ist, da ein Test ja wie gesagt erst nach 3 Monaten aussagekräftig ist. Aber die Wahrscheinlichkeit wäre wohl geinger, dass sie sich die letzten Wochen irgednwo angesteckt hat!
 

Benutzer49892 

Verbringt hier viel Zeit
Ich will zwar keinesfalls verharmlosen, aber wenn diese Frau ihre wilde Vergangenheit nicht unbedingt in den von "StolzesHerz" angesprochenen "Kreisen" verbracht hat, ist die Wahrscheinlichkeit ja doch eher sehr gering, was natürlich keine 100%ige Sicherheit bedeutet, ein Test ist natürlich unabdingbar.


Hier eine aktuelle Statistik bzgl. der HIV-Ansteckungsrate in der BRD:

Die Zahl der Neuinfektionen lag einige Jahre relativ konstant bei knapp 2.000 pro Jahr. 2005 betrug die Zahl der Neuinfizierten in Deutschland ca. 2.600. Ende 2005 lebten ca. 49.000 HIV-infizierte Menschen in der Bundesrepublik, davon 39.500 Männer und 9.500 Frauen, sowie ca. 300 Kinder. 8.000 von ihnen zeigten das Vollbild Aids. Von den 2.600 Neuinfizierten waren ca. 85% Männer, 70% Männer die Sex mit Männern hatten, 20% waren Übertragungen durch heterosexuellen Sex, 9% Infektionen durch infizierte Spritzen bei Drogenmissbrauch und 1% Übertragungen von der Mutter auf das Kind, meist während der Geburt.
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
Hier eine aktuelle Statistik bzgl. der HIV-Ansteckungsrate in der BRD:

Die Zahl der Neuinfektionen lag einige Jahre relativ konstant bei knapp 2.000 pro Jahr. 2005 betrug die Zahl der Neuinfizierten in Deutschland ca. 2.600. Ende 2005 lebten ca. 49.000 HIV-infizierte Menschen in der Bundesrepublik, davon 39.500 Männer und 9.500 Frauen, sowie ca. 300 Kinder. 8.000 von ihnen zeigten das Vollbild Aids. Von den 2.600 Neuinfizierten waren ca. 85% Männer, 70% Männer die Sex mit Männern hatten, 20% waren Übertragungen durch heterosexuellen Sex, 9% Infektionen durch infizierte Spritzen bei Drogenmissbrauch und 1% Übertragungen von der Mutter auf das Kind, meist während der Geburt.

Also ich persönlich finde diese Zahlen für eine Krankheit die mit einfachsten Mitteln zu verhindenr ist (zur Erinnerung: KONDOME!) ziemlich erschreckend und alarmierend. Mal davon abgesehen, dass die Zahl der Neuinfizierten im Beriech der heterosexuellen Kontakte steigt. Früher nannte man es eine "Schwulenkrankheit"...aber dem ist heute ganz sicher nicht mehr so. Ich finde über 2000 Neuinfizierte pro Jahr eine Menge!
 

Benutzer49892 

Verbringt hier viel Zeit
Wobei die infizierten Kinder nicht einmal was dafür können. Gemessen an anderen Regionen in der Welt ist es trotzdem noch eine "relativ" niedrige Zahl, die aber insofern alarmierend ist, dass diese jährlich kontinuierlich ansteigt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren