Viel zu viele Jahre verpulvert ...

G

Benutzer

Gast
Dass die Gedanken und Gefühle nach so einem Schritt, den du gemacht hast nochmal etwas verrückt spielen ist, denke ich, wirklich normal.
Halte dir nochmal vor Augen, dass dieser Mann über fünf Jahre hinweg (zumindest zeitweise) deine Gefühle und Gedanken stark beeinflusst hat. Da ist es nicht möglich einfach einen Schalter umzulegen.

Es hat sich auch innerhalb von kurzer Zeit in deiner Wahrnehmung und deiner Einstellung viel verändert, da hast du wirklich viel geleistet. Du hattest erst einmal die Erkenntnis (die war sicher schon länger vorhanden), dass dir dieser Mensch und der Kontakt zu ihm nicht gut tut. Dann hast du dir hier im Forum Meinungen eingeholt und hast dich mit diesen sehr ehrlich und konstruktiv auseinandergesetzt. Daraus deine Schlüsse gezogen und das Wichtigste: Konsequenzen gezogen und gehandelt (die E-Mail verschickt)!

Bin mir sicher, dass du aus dem Ganzen auch für deine Zukunft sehr viel Positives herausziehen kannst.
Du hast konsequent gehandelt nachdem du gemerkt hast, dass dir Etwas/ein Mensch nicht gut tut. In der Zukunft, weißt du, dass du das kannst und wirst dich auch viel schneller aus so einer Situation befreien können. Dann gehen sicher keine fünf Jahre mehr ins Land.

Sei also sehr stolz auf dich! Würden mehr Menschen entsprechend ihrer Einsichten handeln, gäbe es viel weniger Gejammer auf der Welt.

Und dein aktuelles Gefühlschaos ist die Sache (deinen Befreiungsschlag) wert. Das legt sich bestimmt auch schnell wieder.
 

Benutzer115313 

Sorgt für Gesprächsstoff
radl_django:

Schön, dass Du noch geantwortet hast.
Ich ärger mich selbst total, dass ich fünf Jahre verschwendet habe, mit Sicherheit hätte ich mehrere tolle Männer kennenlernen können und hätte vielleicht was mit denen gehabt und Erfahrung gesammelt, aber leider war ich ja blind für andere um mich herum. Ich hoffe sehr, dass ich mich jetzt schnell von dem ganzen Mist trennen und dann alles nachholen kann.

Und keine Ahnung ob es bei ihm zu Hause nicht mehr so läuft, wenn man seiner Mail Glauben schenken darf, wahrscheinlich schon, aber erzählt hat er mir immer nur von seinem SOhn, von ihr weiß ich eigentlich nix, außer dem Namen und wie sie aussieht und dadurch, dass sie auch Lehrerin ist, weiß ich, dass sehr viele Schüler nicht mit ihr klarkommen, sie hat da wohl den Ruf 'streng und spießig' weg.
Aber wenn ich jetzt auch versuche objektiv über alles nachzudenken, finde ich es auch irgendwo erbärmlich, dass er sich so ein junges Mädchen dafür gesucht hat, um sein Ego aufzupolieren.


wingding:

Ich muss immer wieder über deinen Namen grinsen ^^

Ach und ich würde so gerne einfach einen Schalter umlegen und die Gefühle auslöschen, das wär echt super, schade, dass man das nicht kann.
Ich denke auch, dass es noch eine Weile dauern wird, bis ich mich endgültig davon entfernt habe, aber ich habe jetzt schon einen großen Schritt gemacht und es gibt mir schon Kraft und ein befreiendes Gefühl, wenn ich drüber nachdenke, dass ich jetzt einfach mal so stark war und den Kontakt abgebrochen habe.
Und dadurch, dass ich das eben alles in so einer kurzen Zeit gemacht habe, ist das schon heftig im Moment, ich weiß gar nicht wohin mit mir so wirklich, vor allem mit meinen Gedanken, meine Gefühle fahren auch Achterbahn.

Dankeschön :smile:
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Und im Grunde genommen gehts mir ganz beschissen, ich konnte kaum schlafen, habe noch lange drüber nachgedacht und mein Kopf steht mal überhaupt nicht da, wo er eigentlich sollte.
Ist das normal?

Ja. Geht vorbei.

Zu dieser Teufel-Engel-Metapher:
Schöne Grüße an die Beiden! Es ist aber völlig egal, was die zwei denken, wichtig ist nur:
Du hast den Kontaktabbruch und den klaren Schritt vollzogen und ihm das mitgeteilt. Wie er das findet juckt keinen, das ändert für dich mal garnix.
 

Benutzer115313 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich soll schöne Grüße zurückbestellen, allerdings sind sie etwas beleidigt, weil sie nix zu melden haben :zwinker:

Und ja ich weiß es interessiert kein Schwein was er denkt, mich ab jetzt auch nicht mehr, so.
 

Benutzer72455 

Verbringt hier viel Zeit
Ich soll schöne Grüße zurückbestellen, allerdings sind sie etwas beleidigt, weil sie nix zu melden haben :zwinker:
Pass auf, dass das Engelchen und das Teufelchen nicht irgendwann rebellieren!
Es ist ganz in Ordnung, wenn du die beiden zu Wort kommen lässt - aber es muss dabei stets klar sein, dass du der Chef der beiden bist.
 

Benutzer115313 

Sorgt für Gesprächsstoff
Sie dürfen ja ruhig palabern, aber mehr auch nicht, dafür ist Chef verantwortlich :zwinker:
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Hi honey,

nachdem hier quasi schon Alles gesagt ist und Du wahnsinnig schnell Nägel mit Köpfen gemacht hast, bleibt eigentlich nur zu sagen:
Respekt und Herzlichen Glückwunsch!!!

Im Übrigen: wenn Du Dich im RL nur halbwegs so gibst wie hier im Forum, bin ich mir sicher, daß da ziemlich schnell paar ziemlich gute Typen bei Dir Schlange stehen werden! Also nur Mut und Augen auf!

Alles Gute - wenn Du Lust hast, gib ab+zu mal ein Update!
Mark11
 

Benutzer114221  (57)

Öfters im Forum
honey!
Du machst das alles total super!
*ER* ist das Sackgesicht. *ER* ist unreif. *ER* spielt mit Menschen... schlimmer noch: spielt mit Menschen, auf einem Platz, auf dem es nicht die nötige Basis gibt.

Andere Leser waren ja auch schon beeindruckt, wie klar und reif Du mit der ganzen Problematik umgehst. Und denen stimme ich zu!
Und Du regst Dich zurecht darüber auf, daß Du 5 Jahre verschwendet hast. Will sagen daß ich Deine Aufregung emotional verstehe, aber tatsächlich mache ich persönlich mit fast 50 Jahren Erfahrungen, auch *räusper* sexueller Art, die für mich mit 20 weit außerhalb meines Horizontes waren. So waren diese 5 Jahre vielleicht sehr lehrreich für Dich?

Je mehr Du an Dich glaubst, desto passender wird Dein Partner sein. Ich wünsche Dir nicht, daß Du erst so spät Deinen Partner findest. Ich wünsche Dir, daß er Dich morgen beim Aldi anspricht.
Und DU hast es in der Hand. Lass diesen Schweinepädagogen ziehen. Sexueller Missbrauch ist nicht immer körperlich. Der macht das viel subtiler. *Schweinebacke*, der Typ.

Ganz ganz viele Männer da draußen wollen eine Frau wie Dich. Ganz bestimmt gefällt Dir einer von denen!

Ganz bestimmt!
 

Benutzer115313 

Sorgt für Gesprächsstoff
Dankeschön Mark11, irgendwie bin ich auch selbst immernoch überrascht von mir, wie schnell ich das einfach so konsequent durchgezogen habe, das zeigt mir, dass nicht immer alles gleich aussichtslos sein muss, man braucht nur mal ein paar objektive Meinungen die einem die Augen öffnen und schon funktioniert fast alles von allein.

Und an andere Männer muss ich mich erstmal wieder 'gewöhnen' :zwinker: Ich will jetzt auf keinen Fall auf die Suche nach jemandem gehen, denn wenn man sucht findet man eh nicht, aber falls mir jemand nettes über den Weg läuft und sich da irgendwas entwickelt, dann werde ich natürlich auch deswegen ein Update geben, aber auch ab und zu mal.
Im Moment bin ich noch ganz überrascht, dass es mir so gut bei der ganzen Sache geht, als die Mail gestern Abend endgültig weg war, war ich erst total fertig und konnte nicht schlafen und heute morgen ging es mir erst gar nicht gut damit, aber als ich sie mir dann noch öfter durchgelesen habe und bei jedem Mal gedacht habe 'mein Gott, warum nicht gleich so?!', geht es mir viel besser.

Und auch Dir danke, iamalover!

Ich würde dann einfach mal sagen, eure Worte in Gottes Ohr :zwinker:

Die 5 Jahre waren schon lehrreich für mich, ja, aber mehr schmerzhaft als alles andere, auf jeden Fall weiß ich jetzt besser, wie ich in Zukunft mit solchen Situationen/Männern umzugehen habe, die kriegen direkt einen Tritt in den Allerwertesten.
Auf der anderen Seite bin ich mal gerade 20, ich habe noch viel vor mir und 5 Jahre sind zwar schon viel, aber eben nicht die Welt, ich werde jetzt einfach mal anfangen, soweit das Arbeit und alles andere zulässt, mein Leben zu leben.

Was ich gerade am lustigsten finde, an mir selbst, ist, dass ich mich tierisch darauf freue den zu sehen, nicht im Sinne von, dass ich mich freue ihn endlich wieder zu sehen, mein Herzblatt, ne, eher die Freude ihn vollkommen abweisend zu behandeln und ihn einfach mal sowas von zu ignorieren, das ist vielleicht kindisch und albern die Reaktion jetzt, aber ich glaube es wird eine große Genugtuung für mich werden, einfach mal SEIN verwirrtes Gesicht zu sehen, ich kriege schon ein Grinsen im Gesicht sobald ich das niederschreibe ^^ Spätestens im Juni wird es ja soweit sein, da findet auch eine Schulfeier statt, zu der ich von einem Schüler eingeladen wurde und ich habe ihm auch gestern in der Mail geschrieben, dass wir uns da wahrscheinlich sehen werden, ich mir das aber nicht verbiete dahinzugehen, nur wegen den problemen, die ich mit ihm habe. Hach, was tut das alles gut. :smile:

Danke an Euch, dass ihr mir so einen Mut macht!
Habt alle eine wundervolle Nacht
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Zunächst: Ich finds gut, dass Du von Dir aus den Schritt gegangen bist.

Bitte freu Dich auf diese Nummer mit der kühlen Abweisung nicht zu sehr. Ich hielte es für besser, wenn Du eher keinen Kontakt suchst, sondern konsequent Distanz hältst. Ehrlich gesagt kenne ich niemanden, der nach seinem Abschluss noch so oft in die Schule tapert - auch wenn Du da Leute kennst. Ich würds mir öfter verkneifen, konzentrier Dich auf Dein Leben. Schule ist passé. Für Anlässe wie eine Feier ists ja okay, aber nicht im Schulalltag. Das solltest Du Dir wirklich abgewöhnen - na, ich hoffe, Du hast daran künftig eh kein Interesse mehr, da Dein heimlicher Hauptanlass ja nicht mehr von Bedeutung ist.
Dass Du in der Mail schon auf diese Feier Bezug genommen hast - naja. Höchst großmütig, dass Du ihm nicht "verbietest", auf diese Feier zu gehen... :rolleyes: Bis dahin ist Dir hoffentlich ziemlich schnurz, ob er dort ist oder nicht - bitte begeh jetzt nicht den Fehler und gönn ihm weiter Aufmerksamkeit, und sei es aus dem Ha-ich-hab-mich-losgesagt-mal-schauen-wie-er-darauf-reagiert-Modus heraus.

Gut, dass Du die Entscheidung getroffen hast - aber als nächstes wäre dran, über ihn und Eure bisherige Verbundenheit nicht mehr so viel nachzudenken, sondern eben Abstand zu nehmen. Solange Du Dich diebisch darauf freust, dass er Dich als die kühle unnahbare Frau erlebt und dumm dasteht, bist Du noch viel zu sehr in der alten Rolle.

Klar gehts nicht von einem Tag auf den anderen, dass Du das alles locker siehst, Du hast immerhin jahrelang für ihn geschwärmt.

Das ist nun vorbei - also halt Dich fern und versteh Versuchungen dort aufzukreuzen, wo er sich aufhalten könnte.
 

Benutzer115313 

Sorgt für Gesprächsstoff
Oh moment, das kam falsch rüber.
Ich habe nicht ihm verboten zur Feier zu gehen, ich meinte eher, dass ich es mir nicht verbiete, nur weil ich Probleme mit ihm habe, immerhin war ich auch mal Teil dieser Schule und ich hänge an ihr, und das nicht wegen ihm, ich hatte ihn da gerade mal ein knappes Jahr im Unterricht und die ganzen 5 Jahre davor waren für mich eher von Bedeutung, der Schule wegen. Und vielleicht gehe ich auch doch nicht hin, wer weiß.
Auch gut, ich verbiete nem Lehrer von der Schule zu einer Veranstaltung zu gehen ^^

Im moment würde ich mich ja nur drauf freuen, wahrscheinlich ist das innerhalb von zwei Wochen eh wieder vergessen. im Schulalltag werde ich sowieso nicht mehr aufkreuzen, dadurch hatte ich früher mehr Zeit, weil ich ja selbst noch zur Schule ging, das hat sich ja seit letztem Sommer (zum Glück) geändert.
Ich wurde ja nun auch mal eingeladen, die Schule ist groß genug, wir werden schon nicht direkt nebeneinander stehen, aber ich merke schon, DU bist jetzt für mich auserkoren, was Arschtritt und so angeht :zwinker: Find ich super.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Oh, da hatte ich mich verlesen, also es so verstanden, dass Du großmütig ihm nicht verbietest hinzugehen - statt Dir selbst. Trotzdem finde ich es seltsam, dass Du in dieser Mail, mit der Du ja quasi den Abschluss Eures Kontakts festhältst, überhaupt auf diese Feier im Sommer (!) zu sprechen kamst als Termin des möglichen Wiedersehens. Mädel, Du "machst grad Schluss", befasst Dich aber mit dem nächsten Treffen?
Na, was solls, ist halt passiert.

Du bist jetzt im Aufbruch - geh weiter, lös Dich weiter von der Schule, geh Deinen Weg. Und der sollte nicht immer wieder dorthin führen, denn da hast Du nix mehr verloren. Wenn Du Freunde hast, die noch zur Schule gehen, kannst Du sie auch anderswo treffen. (Klar "darfst" Du dorthin, zum Beispiel bei so einem Anlass wie der Feier, wenn Du da enge Freunde hast. Aber ich halte es gerade wegen dieser Lehrersache nicht für sinnvoll, immer wieder in der Schule aufzukreuzen bzw. herumzulungern - und ich halte es für ratsam, dass Du da wirklich den Absprung schaffst.)
 

Benutzer115313 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja ich weiß, würdest Du mich jetzt fragen warum ich das erwähnt habe dann äh, keine Ahnung, wüsste ich keine Antwort darauf, war wahrscheinlich ne Kurzschlussreaktion, eventuell weil ich da grad realisiert habe, dass da jetzt nix mehr ist, mit unbekümmerten Wiedersehen und so und eventuell wollte ich da erwähnen, dass er mich schon nochmal zu sehen bekommt? Oh Gott ich weiß es echt nicht, ja verdammt, jetzt weiß ich wieder warum ich nicht einfach aus ner Reaktion heraus eine Mail abschicken sollte.

Ich muss mal gucken wie ich das mit der Feier da mache, aber das kann ich auch erst dann entscheiden, wenn es wirklich kurz bevor steht, bis dahin streichen ja noch ein paar Tage ins Land.
Danke, dass Du mir gerade nochmal den Kopf zurechtgerückt hast :zwinker:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Nicht zu viel grübeln. Hauptsache, Du hast Tacheles geredet bzw. geschrieben. Wichtig ist, dass Du Dir selbst klarmachst, dass es an der Zeit ist, das Kapitel Lehrerschwärmerei ad acta zu legen. Bitte versuch auch, nicht weiter über ihn nachzudenken, über seine Motive und sein Verhalten - das führt zu nix und wär nur noch mehr überflüssiges "Pulver".

Mir ist klar, dass Du ihn nicht sofort komplett aus Deinen Gedanken verbannen kannst, er war Dir ja lange sehr (und zu) wichtig - aber ruf Dich ggf. selbst zur Ordnung, wenn Du anfängst, an ihn zu denken bzw. über ihn oder seine Reaktion auf Deine Mail nachzudenken. Es ist unwichtig, wie er reagiert und was er jetzt denkt. Wichtig ist, dass Du den Absprung schaffst und Dich konsequent löst. Ggf. spann Deine Freundin ein und sag ihr, sie soll Dich unterbrechen, wenn Du anfängst, von ihm zu reden.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Es gab enorm viele sehr gute Beiträge bisher, deswegen gehe ich auf den letzten Aspekt ein, der noch garnicht genannt wurde:

Glaubst du, dass in diesen Lehrer verliebt bist / warst, um des Lehrers willen? Es hat sich ja herausgestellt, dass er eigentlich garnicht so toll ist, wie du ihn beschreibst. Weiterhin kennst du ihn eigentlich fast ausschließlich als Lehrer und fast garnicht als Privatmenschen. Warum hast du dich in ihn verliebt und dieses Gefühl so lange aufrecht erhalten?

Vielleicht glaubst du es mir nicht, aber zu "sich verlieben" gehört ein Stück weit auch eine bewußte Entscheidung....

Ich bin der Ansicht, dass vielleicht noch etwas anderes in deinem Leben eine Rolle spielt und das hat dir letztlich diesen Streich gespielt. Vielleicht eine innere Einsamkeit oder zuwenig Liebe. Es könnte auch irgendein schlimmes Erlebsnis gewesen sein. Was es genau ist / war, kannst nur du wissen und ich glaube es macht Sinn wenigstens mal eine Weile drüber nachgedacht zu haben, denn auch dieses Gefühl ist einer gewissen Kausalität unterworfen...
 

Benutzer115313 

Sorgt für Gesprächsstoff
Oh neeeeeeeein, jetzt habe ich SO viel geschrieben und dann wurde ich abgemeldet und jetzt ist es alles weg AH! Scheiße.
Ich schreibe gleich nochmal, grrrr.

---------- Beitrag hinzugefügt um 10:06 -----------

Da passt ja mein Spruch da unter mir echt super.

Sooo und noch einmal.

mosquito:
Ja, ich denke schon, dass es bei ihm so ankommt, wie ich es meine, falls er das anders versteht ist das sein Problem.
Und der Lehrer hätte schon längst ad acta gelegt werden müssen.
Mit meiner Freundin ja, das ist witzig, sie war gestern Abend kurz bei mir und wir haben uns dann natürlich drüber unterhalten, sie wollte alles wissen, wie es auf einmal dazu kam und woher ich diesen Mut genommen habe, sie freute sich total und hat auch gesagt, dass sie denkt, dass das die beste Entscheidung meines Lebens war und dass sie stolz auf mich sei, aber irgendwann fing sie dann immer wieder davon an, weil ihr dann noch hier und da Fragen einfielen und dann hab ich schon zwei Mal gesagt, dass wir bitte über was anderes reden sollen. ^^

damian:
Was meinst Du mit 'um des Lehrers Willen'?
Ich kann es auch überhaupt nicht richtig erklären, wieso und warum und weshalb ich mich in ihn verliebt habe, ich glaube ich hatte ja schon im Eingangspost geschrieben, dass es für MICH wie Liebe auf den 1. Blick war, klar, das hört sich total bescheuert an, immerhin war er da mein lehrer, viele Jahre älter UND wir hatten noch kein einziges Wort miteinander gewechselt, aber trotzdem, anders kann ich mir das eben nicht erklären, dieser eine kurze Moment, in dem er an mir vorbeiging hat vollkommen ausgereicht um mir den Kopf zu verdrehen, ich versteh/verstand es selbst nicht, aber es soll ja sowas geben.

Dass zu verlieben ein Stück Weit bewusstes Handeln gehört, weiß ich, dass glaube ich Dir auch, weil ich es ja selbst erlebt habe, am Anfang war ich nur in ihn verknallt, logo, kannte ihn ja kaum, aber nach einiger zeit musste, bzw. habe ich mir dann eingestanden, dass das vielleicht doch schon mehr als nur Verknalltheit ist/war.

Innere Einsamkeit, also ich hasse Menschenaufläufe, aber ich denke das hat eigentlich nichts mit innerer Einsamkeit zu tun, ich bin gerne mal für mich alleine, dann höre ich Musik, gehe raus und fotografiere oder gucke einen Film oder irgendwas, aber ich bin auch genauso glücklich darüber, wenn ich dann Freunde und Familie um mich herum habe. Also glaube ich nicht, dass ich innerlich einsam bin.
Und was meinst Du mit zu wenig Liebe, welche Art von Liebe? partnerschaftliche jawohl nicht, das wäre sinnlos ^^. Meinst Du die Liebe und Zuneigung, die man so vom umfeld bekommt? Da bekomme ich glaube ich wirklich genug, manchmal fühle ich mich dadurch schon erdrückt.
Falls zu schlimmes Erlebnis auch der Tod eines familienmitgliedes gehört, dann ja.
Aber ich denke nicht, dass das etwas mit dem Lehrer zu tun hat, als das passiert ist war ich schon über ein jahr aus der Schule raus und ich hatte mich zu dem zeitpunkt schon von dem Lehrer etwas abgekapselt, weil das schwer war.
Warum ich mich genau in den verknallt habe, weiß ich nicht, kann ich nicht sagen.

Und warum konnte ich das so lange aufrecht erhalten? Tja, dabei spielt er eine ganz große Rolle, nachdem ich ihm diesen Brief gegeben habe, indem ich ihm alles schrieb, hat er ja kurz mit mir geredet, mir dabei aber keine klare Ansage gemacht sondern mir eldiglich das nochmal erzählt, weiß ich ja sowieso schon weiß, dass er ne Frau und ein Kind hat, aber was hätte so eine Aussage an meinen Gefühlen ändern sollen? Wusste ich ja vorher auch schon. Ist ja nicht so, dass ich da jetzt gedacht habe 'Was!? Er ist verheiratet und hat einen Sohn? Oh mein Gott, ich glaub ich kipp um.'
Geschweigedenn hat er sich dann von mir zurückgezogen oder ich von ihm (natürlich nicht.). Da hat das ja erstmal alles so richtig angefangen mit Mailkontakt und auf den Treffen wurde es immer distanzloser, vor allem von seiner Seite aus, ich habe mich ja kaum getraut da einfach zu dem hinzulaufen und zu sagen 'Hey, Schatzi, schön Dich zu sehen' und ihm dabei über die Wange zu streicheln/den Arm zu halten oder sonst was, das hat ja nur er vollbracht.


Sooo, jetzt habe ich es aber.

---------- Beitrag hinzugefügt um 10:10 -----------

Ah! Was mir grad noch einfällt, ich handle meistens jetzt nach dem Motto 'Now you're just somebody that i used to know.' Ist das nicht nett? Hach, auf einmal mag ich das Lied auch :zwinker: Obwohl ne, eigentlich nur die Stelle, aber ich rufe es mir immer wieder ins Gedächtnis, wenn ich gerade dabei bin wieder an ihn zu denken und dann strahle ich immer, total krank eigentlich was dieser eine kleine Satz für eine Bedeutung für mich hat.
 

Benutzer99399 

Beiträge füllen Bücher
Jetzt freu dich mal nicht zu früh, es sind ja noch keine 24 Stunden vergangen, seit du den Brief abgeschickt hast.
Und an deiner unbändigen Freude wie pupsegal er dir jetzt ist, merkt man, dass er dir so gar nicht egal ist. :zwinker:
Du bist also noch nicht über den Berg.
Ist aber auch nicht schlimm, dass kann man ja nicht von heute auf morgen erwarten.
Anstelle dich zu freuen, dass er dir jetzt egal ist, dass du ihm die kalte Schulter zeigen wirst, wenn ihr euch mal wieder begegnet und dass er jetzt keine Kontrolle mehr auf dein Leben ausübt, solltest du lieber stolz sein, dass du einen erwachsenen und schweren Schritt in die richtige Richtung gegangen bist und dass du jetzt dein Leben selbst in die Hand nimmst.
Probiere ihn aus deinem Denken rauszuhalten und freue dich lieber darüber, dass du eine starke junge Frau bist. :smile:
 

Benutzer115313 

Sorgt für Gesprächsstoff
Doch es sind sogar schon mehr als 24 Stunden ^^

Er ist mir auch nicht pupsegal, jedenfalls noch nicht ganz, was er über die Mail denkt stört mich jetzt auch nicht wirklich und ich habe jetzt endlich mal nach Stunden des verzweifelten Suchens so eine Funktion gefunden, die so ähnlich wie ein Blocker funktioniert.

Ich versuche mich über den Schritt zu freuen und bis jetzt klappt es auch ganz gut.
 
G

Benutzer

Gast
So, Honey,
du hast ja um regelmäßige Tritte gebeten für den Fall des Einknickens.

Wenn du es in Erwägung ziehst zu dieser Feier in deine Ex-Schule zu gehen, dann ist das schon ein Einknicken.

Das ist kein konsequenter Kontaktabbruch verbunden mit einem konsequenten Meiden jeglichen Kontakts mit diesem Lehrer.
Warum ist es dir so wichtig zu dieser Feier zu gehen? Ganz ehrlich! Kannst du diese Freunde, derentwegen du zu dieser Party willst ausschließlich dort treffen? Gibt es keine Möglichkeit woanders und wannanders mit den Leuten zu feiern?

Willst du dich wirklich lösen? Wenn ja, dann meide jede Situation in der du mit diesem Lehrer in Kontakt kommen könntest!

Muss jetzt wieder mein Beispiel mit dem Rauchen bemühen:
Ich habe schon desöfteren versucht aufzuhören. Habe es auch einmal ein ganzes Jahr lang durchgehalten. Es ging nur, in dem ich mir von Anfang an gesagt habe: NIE mehr wieder.
Hätte ich Gedacht: In drei Monaten erlaube ich mir wieder eine Kippe, wäre es von vornherein aussichtslos gewesen.
Die ersten zwei-drei Wochen waren schwer, aber es wurde von Tag zu Tag besser. Irgendwann habe ich überhaupt nicht mehr ans Rauchen gedacht und eine große innerliche Distanz verspürt. Da habe ich dann doch mal wieder Eine mitgeraucht in meinem "größenwahnsinnigen" Glauben, dass es mir ja nichts mehr ausmacht. Ist ja klar wie es weiter ging...nochmal und nochmal geraucht und schon war ich wieder tief drin...

Ergo: Nie mehr, muss für immer: Nie mehr bedeuten.

Und ich glaube ja doch irgendwie, dass du ein Stück weit in einer Abhängigkeit steckst. Es sollte dir ansonsten nicht so schwer fallen dich zu lösen.

Du brauchst dir über die Mail auch gar keine Gedanken mehr machen. Das Einzige was zählt ist: den Kontaktabbruch konsequent durchzuziehen!

Habe dich in meinem letzten Beitrag etwas zu früh gelobt.:zwinker:
Nein, es ist auf alle Fälle gut, wie es bisher gelaufen ist. Aber es ist auf keinen Fall schon ausgestanden.

Es ist natürlich nicht damit getan, die "letzte" Kippe geraucht zu haben, man muss auch in der Folge jeder Versuchung widerstehen und das OHNE AUSNAHME.

Sei bitte ehrlich dir selbst gegenüber und suche dir keine Ausreden um doch wieder einen Kontakt mit diesem Lehrer herbeizuführen.
Nur noch die Eine Kippe...:zwinker:
 

Benutzer115313 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für deine Antwort wingding.

Bei deinem letzten Satz 'Die eine Kippe noch' musste ich grad echt lachen ^^

Also, ich will Euch mal gerade schnell mitteilen, dass ich wahrscheinlich doch nicht zur Feier gehe. Die Einsicht kam aber heute, weil ich ein Schlüsselerlebnis hatte mit ihm. Das war echt nicht schön und hat mir nochmal gezeigt, dass ich es noch längst nicht geschafft habe.

Ich antworte hoffentlich morgen nochmal ausführlicher, mein Internet und Telefon funktioniert irgendwie nicht, hab schon viel probiert aber na ja, Technik. Bin jetzt nur mit dem Handy online.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren