Viel Kontakt ohne Treffen

J

Benutzer182904  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo liebe Community,

ich möchte hier einfach mal meine Gedanken niederschreiben, da es mich seit einiger Zeit beschäftigt.

Vor ca. 9 Monaten habe ich (m/26) jemanden bei Tinder kennengelernt. War eigentlich nur Langeweile, weil schnell stellte sich für mich heraus, dass auf dieser Plattform teilweise echt schräge Menschen unterwegs sind ^^. Wir haben uns relativ schnell gut verstanden und auch zeitnah das erste mal miteinander telefoniert und gefacetimed. Teilweise sogar so lange in die Nacht herein, obwohl ich am nächsten Morgen früh aufstehen musste. Irgendwann fragte ich sie, was sie am Wochenende vor hat und ihr war relativ schnell klar, dass ich sie treffen möchte, wo sie auch sofort zustimmte.

Man muss dazu sagen, dass wir ca. 200 km entfernt voneinander wohnen. Das erste Mal kam irgendwas mit ihrer Arbeit dazwischen, wir trafen uns aber relativ zeitnah danach und wir trafen uns in meiner Stadt zum Spazierengehen am See. Beim zweiten Treffen besuchte ich sie in ihrer Stadt zum Spazierengehen und wir sind noch etwas essen gegangen. Beim dritten Treffen habe ich sie zuhause besucht, wir haben Kuchen gegessen, geredet, sind spazieren gegangen.. mehr ist aber nicht passiert. Beim Betreten ihrer Wohnung habe ich ihr noch "gebeichtet", dass ich eine Tierhaarallergie habe (sie hat zwei Katzen). Das schien sie völlig aus den Socken zu hauen und auch zu beschäftigen. Beim Spazierengehen habe ich irgendwann ihre Hand genommen und fragte sie, ob sie sich denn grundsätzlich mehr mit uns vorstellen könnte. Das bejahte sie zwar, aber war wieder die Allergie zu Bedenken ein. Als ich wieder zuhause war, kam ein paar Tage später quasi ein "Korb", wo sie ihre Bedenken nochmal äußerte wegen der Allergie und dass das in die Zukunft gesehen nicht klappen wird.

Daraufhin konnte ich nicht viel entgegensetzen, außer dass ich mir gewünscht hätte, dass man mich da etwas mehr mit einbezieht. Ich hätte ja theoretisch auch sagen können, dass ich bei Katzen raus bin. Naja wie auch immer - eigentlich dachte ich, dass die Sache damit erledigt ist und das Thema abgehakt mit ihr. Wir haben vorher immer viel telefoniert und geschrieben, was aber immer mehr und mehr abnahm. Irgendwann war dann kurz vor Weihnachten gänzlich Funkstille - bis sie sich nach einer Woche wieder meldete, um mir frohe Weihnachten zu wünschen. Daraufhin nahmen ihre Kontaktaufnahmen und das Interesse wieder zu, sodass wir bis heute quasi täglich telefonieren und schreiben. Die meisten würden jetzt sagen, dass ist ein klassischer Fall von Friendzone, aber wir schreiben nicht in einer Art und Weise, wie man es freundschaftlich tun würde. Die Telefonate gehen teilweise von morgens bis abends, wenn wir z. B. beide frei haben und es fühlt sich einfach unbeschwert an, es kommt meistens immer gute Laune auf und wir können viel miteinander lachen und rumblödeln. Das einzige was fehlt sind seit damals die persönlichen Treffen. Aus der Vergangenheit weiß ich, dass ihre letzte Beziehung sie sehr geprägt hat, weil ihre Ex-Partner sehr narzisstisch veranlagt war. Zwischendurch hat sie immer mal wieder Dinge in ihrem Status gepostet, dass sie glücklich Single ist etc... ist aber auch schon wieder ein paar Monate her. Ich glaube, dass sie generell eher weniger Menschen treffen mag, weil sie auch oft ihren Freundinnen absagt. Andererseits denke ich mir, man telefoniert doch nicht den ganzen Tag mit einem Menschen, von dem man nichts will. Ich habe das Thema mit dem Treffen mehrmals zwischendurch angesprochen, aber es kam nie mehr was konkretes dabei raus oder sie schweifte schnell vom Thema ab.

Ich schließe es fast nahezu aus, dass sie aktuell noch andere Leute datet, weil ich ihren Tagesablauf, Arbeitszeiten etc. bereits relativ gut kenne und sie ja sonst immer am Telefon habe, wenn es geht. Ich verstehe nur diese Logik dahinter nicht - eigentlich ist es total unlogisch. Warum möchte ich jemanden offenbar nicht treffen, aber täglich mit ihm telefonieren? Auf Dauer wäre das auch nichts für mich, was mich erfüllen würde. Andererseits habe ich seit dem Verlust meiner letzten Beziehung wieder alleine zu sein. Zwischendurch war auch Thema, dass das ja auf Dauer sehr kostenintensiv ist. Ich wäre durchaus bereit diese Strapazen auf mich zu nehmen, auf der Gegenseite würde ich dann natürlich aber auch ein Bemühen erwarten. Aus ihren Erzählungen weiß ich, dass sie damals eine Fernbeziehung nach Italien hatte (sie war früher Flugbegleiterin). Da sollten dann doch 200 km echt ein Witz sein :zwinker:

Auf jeden Fall kreisen meine Gedanken jetzt seit ein paar Tagen wieder um dieses Thema, weil ich es bisher hab so laufen lassen und keiner weiß so wirklich, was es nun ist. Habe auch schon in diversen Foren gelesen ein Mann sollte eigentlich nie danach fragen, weil wenn eine Frau eine Beziehung möchte, wird sie sich den Mann schon aussuchen und auf ihn zugehen etc... Auch wenn es auf lange Sicht wie oben erwähnt nicht erfüllend für mich ist, so wie es aktuell ist, habe ich auch nicht das Bedürfnis aktuell weiterzusuchen. Wir haben jetzt als nächstes Treffen tatsächlich das übernächste Wochenende ausgemacht. Ob das was wird, schauen wir mal. Allerdings kreisen jetzt schon wieder Gedanken wie, wenn wir uns dann erst wieder in einem halben Jahr sehen, fände ich das echt unzufriedenstellend.

Ich hoffe ich habe bis hierhin keine wichtigen Details vergessen. Wie würdet ihr euch denn in so einer Situation verhalten? :smile:
 
Zauberschnitte

Benutzer189381 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde mich selbst fragen was ich eigentlich will und da keine faulen Kompromisse mehr eingehen.

Wieso ist die Tierhaarallergie ein Problem? Erwartest du von ihr das sie die Tiere abgibt?

Kommt LAT für dich in Frage ?

Warum machst du seit Monaten nur Telefonkontakt ohne das es für dich ok ist?

🚨 Ging bei mir sofort an als ich vom narzisstischem ex gelesen habe.....
 
J

Benutzer182904  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich würde mich selbst fragen was ich eigentlich will und da keine faulen Kompromisse mehr eingehen.

Wieso ist die Tierhaarallergie ein Problem? Erwartest du von ihr das sie die Tiere abgibt?

Kommt LAT für dich in Frage ?

Warum machst du seit Monaten nur Telefonkontakt ohne das es für dich ok ist?

🚨 Ging bei mir sofort an als ich vom narzisstischem ex gelesen habe.....
Gute Frage.. kann ich teilweise selbst nicht beantworten, was ich will. Auf jeden Fall keine "Brieffreundschaft". Die Tierhaarallergie ist von meiner Seite aus überhaupt kein Problem. Mein Opa hatte lange Zeit einen Hund gehabt und ich war nahezu jeden Tag zu Besuch, ohne dass ich irgendwelche Langzeitschäden davongetragen habe. Im Gegenteil eigentlich bin ich ein absoluter Tierfreund.

Muss kurz blöd fragen, was bedeutet LAT?

Naja der Telefonkontakt ist ok für mich, nur erfüllt es mich dauerhaft gesehen nicht, wenn es nur dabei bleibt.

In wie fern spielt der narzisstische Ex denn aus deiner Sicht jetzt noch eine Rolle?
 
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Rede Klartext!

sag ihr dass du sie persönlich treffen willst und nicht nur telefonieren.
 
Zauberschnitte

Benutzer189381 

Verbringt hier viel Zeit
Gute Frage.. kann ich teilweise selbst nicht beantworten, was ich will.
Das sollte allerdings Grundvoraussetzung sein :smile:
. Die Tierhaarallergie ist von meiner Seite aus überhaupt kein Problem.
Warum hast du das dann überhaupt gesagt?
Muss kurz blöd fragen, was bedeutet LAT?
Living apart together.

Also feste Beziehung ohne zusammen zu wohnen.


Naja der Telefonkontakt ist ok für mich, nur erfüllt es mich dauerhaft gesehen nicht, wenn es nur dabei bleibt.
Triff dich mit ihr und Stelle Dinge richtig (Tierhaarallergie) und das du eben auf Dauer so nicht weiter machen möchtest.
In wie fern spielt der narzisstische Ex denn aus deiner Sicht jetzt noch eine Rolle?
Ich möchte ihr nicht unrecht tun. Aber heutzutage wird das Wort Narzisst wie ein Modewort benutzt. Zeitgleich ist das auch eine General Rechtfertigung für alles und oft wird halt auch keine Eigenverantwortung übernommen.

Denn jeder der eine Beziehung mit einem Narzissten führt muss auch reflektieren warum er drin geblieben ist.

Aber ich weiß viel zu wenig um das irgendwie beurteilen zu können.

Aber ich werde immer hellhörig wenn ein Mensch vom narzisstischem ex erzählt
 
J

Benutzer182904  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Das sollte allerdings Grundvoraussetzung sein :smile:

Warum hast du das dann überhaupt gesagt?

Living apart together.

Also feste Beziehung ohne zusammen zu wohnen.



Triff dich mit ihr und Stelle Dinge richtig (Tierhaarallergie) und das du eben auf Dauer so nicht weiter machen möchtest.

Ich möchte ihr nicht unrecht tun. Aber heutzutage wird das Wort Narzisst wie ein Modewort benutzt. Zeitgleich ist das auch eine General Rechtfertigung für alles und oft wird halt auch keine Eigenverantwortung übernommen.

Denn jeder der eine Beziehung mit einem Narzissten führt muss auch reflektieren warum er drin geblieben ist.

Aber ich weiß viel zu wenig um das irgendwie beurteilen zu können.

Aber ich werde immer hellhörig wenn ein Mensch vom narzisstischem ex erzählt
Gute Frage, dachte es wäre fair, wenn mein Gegenüber von der Allergie erfährt.. :hmm:

Also LAT würde für mich so gesehen nicht in Frage kommen. Ich hatte bereits eine Fernbeziehung, die über ein Jahr ging. Dann sind wir zusammengezogen. Aber bis das passiert, muss man sich ja auch sicher sein, dass es im Alltag funktioniert. Und sowas kann man ja nicht beurteilen, wenn man sich nur 2x im Jahr oder so sieht.. Dauerhaft könnte ich es mir nicht vorstellen. Ziel sollte für mich schon sein, dass man irgendwann zusammenzieht.

Am Ende wurde die Beziehung mit dem Narzissten ja beendet. Ich habe selbst bis vor ca. einem Jahr in einer am Ende toxischen Beziehung gelebt. Habe es aber wochenlang nicht hinbekommen es zu beenden, weil ich unbedingt daran festhalten wollte und eine lange Beziehung (knapp 7 Jahre) nicht einfach so "wegwerfen" wollte. Ändert aber nichts, wenn nur eine Person mitzieht.

Und so habe ich wahrscheinlich auch in dieser Situation Angst einfach Klartext zu reden, weil ich sie "verlieren" könnte. Ich weiß, dass diese Aussage und das Verhalten mega dumm ist, aber irgendwie kriege ich es nicht geregelt.. :frown:
 
Sun-Fun

Benutzer171320 

Sehr bekannt hier
Aus meiner Erfahrung beim Dating, wer so lange rumhampelt hat kein echtes Interesse. Weil wer wirklich Interesse hat, der trifft sich, innerhalb einer angemessenen Zeit und 9 Monate sind zu lange.

Ich würde mich von der Frau verabschieden, ausser ihr habt innerhalb der nächsten 7 Tage ein Treffen. Hat sie keine Zeit, dann nimmt sie sich keine Zeit.

Es ist gut möglich, dass Du sie wenig magst, wenn Du sie zum ersten Mal live siehst, von daher immer schnell treffen.

Und überleg Dir, was Du willst. Sind die Tierhaare ein Problem oder nicht? Darf eine potenzielle Partnerin Tiere habe oder nicht? Wie schnell soll man sich treffen?
 
S

Benutzer152906  (44)

Sehr bekannt hier
Es ist gut möglich, dass Du sie wenig magst, wenn Du sie zum ersten Mal live siehst, von daher immer schnell treffen.

Und überleg Dir, was Du willst. Sind die Tierhaare ein Problem oder nicht? Darf eine potenzielle Partnerin Tiere habe oder nicht? Wie schnell soll man sich treffen?

Verstehe ich jetzt irgendwie nicht. Hast Du mitbekommen, das es schon 3 “echte” Treffen gab?
 
Sun-Fun

Benutzer171320 

Sehr bekannt hier
Hast Du mitbekommen, das es schon 3 “echte” Treffen gab?
Hab ich überlesen, resp. aus dem Titel geschlussfolgert, dass es keine Treffen gab. ABER wenn es auch 3 Treffen in 9 Monaten gab, dann umso mehr, abschreiben.... Interesse sieht von beiden Seiten doch anders aus.

Auch wenn es auf lange Sicht wie oben erwähnt nicht erfüllend für mich ist, so wie es aktuell ist, habe ich auch nicht das Bedürfnis aktuell weiterzusuchen.
Dann lass es halt weiterlaufen. Aber ich denke nicht, dass das was schlaues wird. Aus meiner Erfahrung fangen gute Beziehungen mit mehr Interesse (von beiden Seiten) an.
 
S

Benutzer152906  (44)

Sehr bekannt hier
J JohnMcClane

Ach ja … keine Ahnung, wie Du darauf kommst…. aber was Du da in Sachen “Telefonate” beschreibst klingt für mich 100% nach Friendzone.
 
Art_emis

Benutzer174233  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hmmmm..... 🤔
Nach ernsthaftem Interesse ihrerseits klingt das ganze tatsächlich nicht.
Manchmal muss man zwischen den Zeilen lesen, auf deine Tierhaarallergie hat sie dir ja schon zu verstehen gegeben, dass das ein Problem darstellt
Das schien sie völlig aus den Socken zu hauen und auch zu beschäftigen
kam ein paar Tage später quasi ein "Korb", wo sie ihre Bedenken nochmal äußerte wegen der Allergie und dass das in die Zukunft gesehen nicht klappen wird.
Könnte allerdings auch eine Ausrede sein, ohne was unterstellen zu wollen.
Oder aber einfach dein Fehler, weil du nicht klarer kommuniziert hast, dass du zwar eine Allergie hast, aber das kein größeres Problem für dich wäre.

Hier hat sie dir meiner Meinung nach nochmal durch die Blume zu verstehen gegeben, dass für Sie eher keine Beziehung in Frage kommt:
Zwischendurch war auch Thema, dass das ja auf Dauer sehr kostenintensiv ist.
denn das allein
Aus ihren Erzählungen weiß ich, dass sie damals eine Fernbeziehung nach Italien hatte
bedeutet ja nicht, dass sie sich nochmal auf eine Fernbeziehung einlassen würde/möchte.

Alles in allem, denke ich, dass sie dich zwar gern hat, aber für mehr reicht es wohl einfach nicht.
Denn, ja, Entfernung muss kein Ausschlusskriterium sein, aber das müssen dann auch beide so wollen. Scheint von ihrer Seite eben weniger der Fall.

Zu deiner Theorie, dass ihr dann aber sicher nicht so viel telefonieren würdet, wenn kein näheres Interesse besteht kann ich nur raten, dass ihr der Kontakt mit dir vielleicht einfach gut tut und solange du da mitziehst, warum sollte sie es dann aufgeben?

Du wirst jetzt eben mal Tacheles reden müssen und ihr sagen, dass dir telefonieren und ein paar wenige treffen nicht reichen. Die Angst vor dem allein sein bringt dich halt leider nicht weiter.
Bezieh Stellung zu dem was du möchtest. Dann liegt es an ihr wie es weiter geht. Wenn es nicht weiter geht, weißt du wenigstens woran du bist und verschwendest nicht noch mehr Zeit für etwas aussichtsloses.
 
J

Benutzer182904  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen,

mein letzter Beitrag war fast analog zu dieser Frage, ich versuche es dennoch nochmal auf einen aktuellen Stand zusammenzufassen.

Ich (26 J.) habe vor ca. einem Jahr eine Frau (ebenfalls 26 J.) über Tinder kennengelernt. Von der Plattform kann man ja grundsätzlich halten, was man will - mittlerweile bin ich dort auch nicht mehr angemeldet, da mir das zu doof ist. Eigentlich kam dieser Kontakt auch wirklich nur zustande, weil ich aus dem Urlaub kam und am Rastplatz aus Langeweile etwas hin und her gewischt habe. Unsere Wohnorte liegen ca. 200 km auseinander (ca. 2 1/2 Std. Fahrzeit). Wir haben erst viel hin und her geschrieben, jedoch relativ schnell telefoniert und uns zeitig getroffen. Danach folgten noch zwei weitere Treffen, wobei ich ihr beim dritten Treffen offenbarte, dass ich eine Tierhaarallergie habe, da ich feststellte, dass bei ihr zuhause zwei Katzen wohnen. Daraufhin wirkte sie etwas versteinert und war innerlich offenbar etwas geschockt. Mehr als Händchenhalten war bis dahin leider nicht drin. Das letzte Treffen ist Ende Oktober gewesen.

Bis heute haben wir uns nicht wieder gesehen und nur telefoniert. Sie hat einen selbstständigen Job, bei welchem sie ebenfalls selbstständige Mitarbeiter führen muss. Die Arbeit hat sie immer als Grund vorgeschoben, sodass Treffen nie weiter zustande kamen. Jedoch verabredeten wir uns immer wieder (die Initiative ging meistens von mir aus), sie sagte aber immer wieder am Tag des Treffens ab - teils aus unterschiedlichen Gründen. Es kam aber nie ein Gegenvorschlag von ihr. Die meisten würden an dieser Stelle sagen, dass die Geschichte ja eindeutig ist - vielleicht ist sie das auch. Jedenfalls sprach ich sie dann irgendwann am Telefon darauf an, da entgegnete sie mir aber, dass es nicht so sei, dass sie mich nicht Treffen möchte. Ihre Taten sprechen aber genau das Gegenteil aus. Über die Zeit hatten wir - zumindest über WhatsApp und Telefon - so viel Kontakt, dass wir nahezu täglich telefoniert, geschrieben - morgens Guten Morgen und abends Gute Nacht geschrieben haben. Kurz vor Weihnachten letztes Jahr ebbte der Kontakt dann abrupt ohne jegliche Erklärung ab. Eine Woche später meldete sie sich dann wieder aus der Versenkung und es war wieder alles wie vorher. Dann kamen wieder diverse Verabredungen, die natürlich am Ende auch alle nicht stattgefunden haben, bis ich das Thema wieder ansprach. Da leugnete sie wieder alles und sagte, dass es sowas wie mich eh nicht nochmal geben würde. In den letzten Wochen flachte der Kontakt wieder mehr und mehr ab, bis die letzte Verabredung (letztes Wochenende) wieder nicht stattfand.

Ziemlich eindeutig die Geschichte für die meisten jetzt. Ich stelle mir jedoch diverse Fragen. Wenn ihr etwas an mir liegen würde, dann würde sie sich doch auch um ein weiteres Treffen bemühen. Unser erstes Treffen hat sie zwar auch abgesagt, jedoch hat sie sich eigeninitiativ um einen Ersatztermin gekümmert. Wieso behauptet sie, es wäre nicht so, dass sie mich nicht treffen will, verhält sich dann aber widersprüchlich? Aus dem nichts haben wir auf einmal keinen/ wenig Kontakt mehr. Sie hat eines Tages nicht mehr zurückgeschrieben und erst wieder reagiert als ich eine Sprachnachricht geschickt habe. Daraufhin rief sie an und redete mit mir, als ob alles normal wäre und nie etwas gewesen ist. Daraufhin verabredeten wir uns abends zum Telefonieren. Jedoch war sie dann abends auf einmal beschäftigt und reagierte "genervt" als ich nachfragte, was denn nun sei. Danach tauschten wir nur noch sinnfreie Nachrichten aus, die nicht wirklich von Bedeutung sind, bis ich irgendwann nicht mehr zurückgeschrieben habe, weil ich enttäuscht davon bin. Enttäuscht darüber, dass man mit jemand so intensiven Kontakt hatte, mit dem man sich täglich ausgetauscht hat (über wichtige lebensrelevante Dinge, gleicher Humor und wir haben oft viel miteinander gelacht) und dieser Mensch plötzlich keinen Bock mehr hat, dies aber nicht einfach kundtut. Ist das generell ein Frauen-Ding oder gibt es da gleichgelagerte Erfahrungen von euch? Ich meine brauchen wir uns nichts vormachen, ich werde zu 99 % nicht in einer Beziehung mit dieser Frau landen. Dieses Verhalten finde ich aber extrem verletzend. Die Frage ist auch, wie soll ich mich verhalten falls sie sich wieder meldet? Für mich macht es viel mehr den Eindruck, dass sie nur Aufmerksamkeit sucht und sobald sie diese bekommt, wieder "in der Versenkung" verschwindet.

Ich versuche mich weitgehend abzulenken und ihr nicht hinterherzulaufen, klappt so semi, da ich trotzdem oft an sie denke, während sie mutmaßlich nicht eine Sekunde ihrer Gedanken an mich verschwendet. Ich bin kein schlecht aussehender Mann, jedoch war ich relativ lange (7 Jahre) in einer Beziehung und hatte vorher noch niemanden, sodass ich den ganzen Dating-Kram nie wirklich mitgemacht habe. Auf der anderen Seite habe ich echt keinen Bock neue Menschen kennenzulernen, also bin ich quasi selbst Schuld ich weiß. Aber das steht auf einem anderen Zettel.

Mich interessieren eher die Meinungen zu dem anderen Thema und ob es gleichgelagerte Erfahrungen gibt und was ihr gemacht habt. Bitte seid einfach gnadenlos ehrlich, denn es nützt nichts sich so etwas schön zu reden. Ich habe so viel Zeit darin investiert und teilweise andere Verabredungen und Termine abgesagt für eine Frau, die mich (mutmaßlich) nur zum Füllen ihrer Langeweile ausnutzt.
 
Sun-Fun

Benutzer171320 

Sehr bekannt hier
Kein Interesse

Wenn eine erwachsene Frau, die eine Führungsperson ist, während MONATEN rumhampelt, dann hat sie kein Interesse.

Auf der Anderen Seite, was willst Du ne Fernbezehung mit einer Katzenhalterin, wenn Du darauf allergisch ist.

Du kannst gut für Dich einen Schlussstrich ziehen und Dich aus diesem "Hin-und-Her" aussteigen. Brauchst ja noch nicht mal schreiben. Schreib einfach nicht mehr, ich würde wetten, sie meldet sich nicht mehr.
 
U

Benutzer177622 

Meistens hier zu finden
Da ist ein Jahr lang nix passiert - da passiert nix mehr.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Mirella

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Wieso machst du das denn mit? Gerade wenn dir das schon zum zweiten Mal passiert, musst du doch wissen, wohin das führt.
 
SAMSARA

Benutzer174652 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
es ist weder klug noch hilfreich, mehrere threads zum selben thema aufzumachen.
 
lir

Benutzer191873  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Grundsätzlich können ja auch Menschen in Führungsposition hinsichtlich Liebesfragen unbedarft sein.

So etwas wie dich würde es laut ihr nicht nochmal geben, aber ihr kriegt in 10 Monaten kein weiteres Treffen hin…
Ich lasse auch eure 200 km nicht gelten, nicht wenige Leute pendeln diese Distanzen täglich (zumindest als Hin-+ Rückfahrt), da sollte doch mal für euch ein Wochenende drin sein?

Warum willst du denn dieses Rätsel überhaupt lösen? DIe Chance auf eine Beziehung sind stark aufgerundete und gut gemeinte 1%, da kann man sich doch eigentlich alle weiteren Überlegungen (und vor allem das Schreiben) sparen.
Möglicherweise hat sie in ihrem Leben immer wieder Leerlaufphasen (Warten auf berufliche Meetings, Warten auf bzw. in Bus&Bahn, Warten auf notorisch verspätete BFF, vielleicht muss sie auch oft und lange auf dem Klo sitzen, weil sie Reizdarm hat …) und die füllt sie dann mit Nachrichten, deren Bedeutung du völlig überschätzt.

Bereits in der prä-Smartphone-Ära galt: Den Worten lasset Taten folgen. Und die sind bei euch 0.
 
J

Benutzer193683 

Ist noch neu hier
Wenn sie dich hätte treffen wollen, hätte sie einen anderen Vorschlag gemacht.
Ansonsten hast du nicht eskaliert.
 
Seestern1

Benutzer148761  (34)

Sehr bekannt hier
Hm naja, keine Ahnung warum sie das macht, keine Ahnung warum du das mitmachst, aber eine Beziehung wird wohl nicht drauß werden. Aber ob man es deshalb als Zeitverschwendung und Verarsche ansehen muss?

Ihr scheint euch ja gegenseitig viel zu sagen zu haben und vll hat es euch einfach gut getan, täglich jemanden zum reden zu haben? Vll habt ihr euch auch zeitweise unterstützt? Muss man es so negativ sehen, nur weil es am Ende keine Beziehung wird?

Vll seid ihr in der Zeit eher Freunde geworden?
 
S

Benutzer152906  (44)

Sehr bekannt hier
Jedoch verabredeten wir uns immer wieder (die Initiative ging meistens von mir aus), sie sagte aber immer wieder am Tag des Treffens ab - teils aus unterschiedlichen Gründen. Es kam aber nie ein Gegenvorschlag von ihr. Die meisten würden an dieser Stelle sagen, dass die Geschichte ja eindeutig ist - vielleicht ist sie das auch. Jedenfalls sprach ich sie dann irgendwann am Telefon darauf an, da entgegnete sie mir aber, dass es nicht so sei, dass sie mich nicht Treffen möchte. Ihre Taten sprechen aber genau das Gegenteil aus. Über die Zeit hatten wir - zumindest über WhatsApp und Telefon - so viel Kontakt, dass wir nahezu täglich telefoniert, geschrieben - morgens Guten Morgen und abends Gute Nacht geschrieben haben. Kurz vor Weihnachten letztes Jahr ebbte der Kontakt dann abrupt ohne jegliche Erklärung ab. Eine Woche später meldete sie sich dann wieder aus der Versenkung und es war wieder alles wie vorher. Dann kamen wieder diverse Verabredungen, die natürlich am Ende auch alle nicht stattgefunden haben, bis ich das Thema wieder ansprach. Da leugnete sie wieder alles und sagte, dass es sowas wie mich eh nicht nochmal geben würde. In den letzten Wochen flachte der Kontakt wieder mehr und mehr ab, bis die letzte Verabredung (letztes Wochenende) wieder nicht stattfand.

Ziemlich eindeutig die Geschichte für die meisten jetzt.

Du sagst es ja selbst ... es ist ziemlich eindeutig bis jetzt. Was ich mich aber frage ist: Wieso konfrontierst Du sie nicht einmal genau mit diesen Gedanken? Du sprichst sie an und sie leugnet, Dich nicht treffen zu wollen. Soweit in Ordnung. Aber wieso fragst Du sie nicht einmal, wieso es dann nie zu Treffne kommt? Wieso sie nie von sich aus einen Ersatztermin vorschlägt und ..... dann gäbe es von ihr aus nur großes Rumgeeiere und Du hättest endlich Gewissheit. Brauchst Du die noch unbedingt, um Dich von Ihr zu lösen? Dann mach hin!
 
S

Benutzer152906  (44)

Sehr bekannt hier
Vll seid ihr in der Zeit eher Freunde geworden?

Würde man einen Freund, der einen gerne mal "real treffen" würde, so hinhalten? Vor allem aber ... würde man einen Freund, von dem man sicher sein kann, das er mehr will, die ganze Zeit so hinhalten und nicht Tacheles reden?
 
S

Benutzer190912  (47)

Sorgt für Gesprächsstoff
Warum machst Du keine platonische Fernfreundschaft draus und hältst nach einer interessierten Frau für eine Beziehung Ausschau? Denn mehr Potential sehe ich nicht und sie scheint es ja so zu handhaben.
Du bist einfach zu nett und läßt Dich von Ihr verarschen
 
S

Benutzer190912  (47)

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Frage ist, was e halt will, will er den Kontakt platonisch aufrecht erhalten oder geht es um Beziehung dann sollte er sich durchringen und ihn beenden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren