Verzweiflung

Benutzer155503  (35)

Ist noch neu hier
Liebes PL-TEAM

Ich habe ein großes Problem oder sagen wir mehrere.

Zu mir ich bin noch 29Jahre, männlich, Handwerker

Das Problem ist die Frau die ich seit 6 Jahrenkenne und liebe sie unglaublich seit sagen wir 4,5Jahren. Wir hatten davon einige Zeit eine Fernbeziehung welche knapp 700km betrug. Seit einem Jahr lebt sie nun bei mir als Mitbewohnerin, da sie ihre Ausbildung in der Nähe macht. Nur wird es nun Unerträglich für mich.


Aber erstmal von Anfang an . Ich liebe sie und wollte immer mit ihr eine Beziehung. Und dachte das kommt schon alleine wenn sie erst hier lebt. Ende 2013 hat sie sich dazu entschieden sich hier zu bewerben und zu mir zu ziehen als Untermieterin. Aber bis dato haben wir wenn sie bei mir zu Besuch war immer in meinem Bett geschlafen haben gekuschelt und sowas halt. Alles war gut und ich hatte Hoffnung, deshalb war ich vollstens einverstanden mit der geschichte und hatte noch mehr hoffnung auf ein happyend.



Kompliziert wurde es dann noch bevor sie hier her gezogen ist und die Ausbildung begonnen hat, hat sie jemanden kennengelernt mit dem sie dann im Bett war und ich bin nicht mehr klar gekommen damit und wollte sie eig. nicht mehr abholen. Ich habe ihr dann eine Frist gesetzt, dass das so nicht geht und es nur geht wenn es mit uns etwas wird. Na klar das war eine doofe Aussage und Forderung aber ich dachte es klappt und man kommt so zusammen.


Dazu sei gesagt dass ich seit dem ich sie kenne überwiegend für sie unglaublich viele Schulden gemacht hab um sie irgendwie zu gewinnen oder zu locken, was genauso scheiße war. Allerdings hab ich nun noch mehr Schulden gemacht zum Anfang des Jahres und das ist für heute auch noch ein riesiges Problem aber das kommt gleich.


Ok weiter ging es dann das ich sie im September 2014 zu mir geholt hab mit allen Klamotten etc. seit dem ging es bergab. Im Oktober begann sie dann ihre Ausbildung und ich war erstmal froh dass sie da war. Wir fingen aber sehr bald an zu streiten und anzuschreien usw. weil es die ganze Zeit um andere Typen ging. Sie hier und da geschwärmt hat für irgendwelche Typen mit dem ein oder anderen hat sie rumgemacht (Küssen soweit ich weiß). Die Infos habe ich vielleicht nicht auf die richtige Weise mir angeeignet.

Irgendwann haben wir uns vertragen alles war gut wir haben gekuschelt uns massiert wir hatten spaß alles war gut


Wir hatten zu Beginn eine Beteiligung an der Miete vereinbart 175€. Allerdings denke ich das hat es nicht besser gemacht da ich immer noch fast mehr Ausgaben als Einnahmen habe und somit musste ich zu Beginn des Jahres noch mehr Kredit aufnehmen. Sie wusste nichts davon, bis kurz bevor sie zu mir gezogen ist wusste sie überhaupt noch nicht dass ich in den 5 Jahren viele Schulden gemacht habe.


Naja das Jahr begann dann Ende Januar kam es wieder zu Streit bis Februar es ging immer um andere Typen. Dann geht es immer wieder ein wenig besser aber irgendwann gab es wieder Stress. Und das belastet mich total. Ich bin immer wieder am Boden zerstört.

Es ging immer auf und ab. Nur jetzt ging es wieder los, sie lernte jemanden kennen und wünscht sich daraus mehr. Was ich aber nicht möchte und nicht ertrage.

Ich möchte nicht mehr das sie hier lebt. Ich hab Angst das ich daran zugrunde gehe. Ich hab in der letzten Zeit sehr viel an Selbsttötung gedacht, aus dem Fenster springen, erhängen oder mit dem Auto gegen eine Wand zu fahren.


Aber sie möchte nicht ausziehen da ihr ihre Ausbildung wichtig ist. Und die Geschichte mit dem neuen Typenmöchte sie auch nicht aufgeben.


Da ich vor einer Weile den Vorschlag gemacht hab das sie Geld von mir bekommt um sich eine Wohnung zu suchen für paar Monate Miete und sowas. Aber ich kann das nicht da der Schuldenberg schon zu hoch ist und ich jetzt schon noch knapp 8 Jahre daran zu knabbern habe. Ich bekomme es nicht hin ihr nochmal 4000€ zu geben damit sie weg ist für immer, ich halte das nicht aus. Ich muss schon jetzt 8 Jahre auf alles verzichten damit ich von dem Schuldenberg runter komme. Ich mein ich bin dann wenn ich schuldenfrei bin fast 40 Jahre und dann noch Familie gründen wird schwerer als es ohnehin schon ist. Nur nochmal 4000€ drauf schmeißt mich noch weiter zurück.

Ich habe Herzrasen wenn ich an diese ganze Situation denke. Sie denkt nur noch an den Typen und textet die ganze Zeit und widmet ihm so viel Zeit das ich schon bei dem kleinsten bisschen ausrasten könnte, leider war ich dabei grob zu ihr, was mir leid tut wirklich aber ich hab keine Kraft mehr ich gehe unter und hab dazu diese Gedanken an Suizid und so ich stand vorgestern Abend in meiner Küche auf der Fensterbank und war kurz davor aber es ging nicht und nur weil ich nicht auf meinem Auto gelandet wäre sondern auf einem unter mir das fand ich unfair. Deswegen bin ich wieder runter. Leider hat sie jetzt vom Streit da ich sie hart angefasst hab 2-3 blaue Flecken ich halte das nicht aus


Hoffe es ist etwas Verständlich und ihr könnt mir sagen was ich machen soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Puh, harte Geschichte. Meine Gedanken dazu:

1. Sie will nicht Deine Partnerin sein. Sie liebt Dich nicht. Und kein Geld der Welt wird das ändern. Dieser endlose Versuch sie zu gewinnen frisst Dich auf. Du musst Dich von ihr lösen.

2. Es kann nicht so weitergehen. Sie muss ausziehen. Du musst ihr das nicht zahlen. Notfalls kann sie Wohngeld beantragen. Setze ihr 'ne Frist. Dann MUSS sie ausziehen. Und dann brichst Du den Kontakt ab. Diese Liebe ist einseitig, sie tut Dir weh, sie blockiert Dich. Du musst sie loslassen.

3. Suche Dir therapeutische Hilfe. Du stehst enorm unter Druck, bist psychisch angeschlagen, hast Suizidgedanken. Du siehst gerade nicht mehr klar. Du brauchst denke ich jemanden, der Dir ein bisserl durch diese schwere Zeit und bei der Abnabelungvon ihr hilft. Du musst da nicht alleine durch. Und auch wenn grade alles schlimm für Dich aussieht und das Licht am Ende des Tunnels viel zu weit weg scheint - Du kannst da wieder rauskommen, aus diesem Loch. Und mit Hilfe wird das einfacher und schneller gehen als ohne. :jaa:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer155480 

Sehr bekannt hier
Brainie hat Recht. Diese Beziehung, die keine ist, zerstört Dich Stück für Stück und es gibt keine Hoffnung darauf, dass sich Deine Sehnsucht nach Liebe von ihr erfüllt. Nun gilt: liebe Dich bitte selbst. Du bist ein wertvoller Mensch, der sich nicht über dieses Desaster definieren muss. Du musst keine Frau im Streit verletzen. Du musst Dich nicht ausnutzen lassen.

Dass Du Dich hier offenbart hast, finde ich stark und mutig und genau so solltest Du jetzt weitergehen. Versuch Hilfe zu finden. Fang meinetwegen mit der Telefonseelsorge an, falls Du heute noch nicht die Kraft hast, Dich um eine Therapie zu kümmern. Dort gibt es Menschen, die für Dich da sind. Und dann geh kleine Schritte. Du bist nicht allein.

Und setzt der Frau eine Frist für den Auszug. Sie ist ein erwachsener Mensch und ist für sich selbst verantwortlich. Wenn ihre Ausbildung ihr wichtig ist, dann soll sie sich darum kümmern, dass sie sie weitermachen und irgendwo wohnen kann. Das ist nicht Deine Aufgabe. Du kannst nicht die Lasten zweier Menschen auf den Schultern tragen, darunter wirst Du zu Boden gehen.

Alles Gute.
 

Benutzer155503  (35)

Ist noch neu hier
1. Sie will nicht Deine Partnerin sein. Sie liebt Dich nicht. Und kein Geld der Welt wird das ändern. Dieser endlose Versuch sie zu gewinnen, frisst Dich auf. Du musst Dich von ihr lösen.

Ich weiß das sie mich nicht liebt, sie hat es oft gesagt, ich hatte dennoch Hoffnung.

2. Es kann nicht so weitergehen. Sie muss ausziehen. Du musst ihr das nicht zahlen. Notfalls kann sie Wohngeld beantragen. Setze ihr 'ne Frist. Dann MUSS sie ausziehen. Und dann brichst Du den Kontakt ab. Diese Liebe ist einseitig, sie tut Dir weh, sie blockiert Dich. Du musst sie loslassen.

Nein es muss sich was ändern. Da sie eine schulische Ausbildung macht, hat sie außer Bafög keine weiteren Einnahmen und Wohngeld fällt damit auch raus. Ja sehr einseitig und das Blockieren kann man wörtlich nehmen.


3. Suche Dir therapeutische Hilfe. Du stehst enorm unter Druck, bist psychisch angeschlagen, hast Suizidgedanken. Du siehst gerade nicht mehr klar. Du brauchst denke ich jemanden, der Dir ein bisserl durch diese schwere Zeit und bei der Abnabelungvon ihr hilft. Du musst da nicht alleine durch. Und auch wenn grade alles schlimm für Dich aussieht und das Licht am Ende des Tunnels viel zu weit weg scheint - Du kannst da wieder rauskommen, aus diesem Loch. Und mit Hilfe wird das einfacher und schneller gehen als ohne. :jaa:

Ich werde mir wenn es soweit kommt hilfe suchen. Sie war jetzt knapp 6 Wochen nicht hier, sie war im urlaub. In dieser Zeit gings mir nicht gut aber besser als jetzt wo sie wieder da ist

Brainie hat Recht. Diese Beziehung, die keine ist, zerstört Dich Stück für Stück und es gibt keine Hoffnung darauf, dass sich Deine Sehnsucht nach Liebe von ihr erfüllt. Nun gilt: liebe Dich bitte selbst. Du bist ein wertvoller Mensch, der sich nicht über dieses Desaster definieren muss. Du musst keine Frau im Streit verletzen. Du musst Dich nicht ausnutzen lassen.
.

Ich möchte keine Frau verletzten, erstrecht nicht sie. Sie bedeutet mir sehr viel.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Da sie eine schulische Ausbildung macht, hat sie außer Bafög keine weiteren Einnahmen und Wohngeld fällt damit auch raus. Ja sehr einseitig und das Blockieren kann man wörtlich nehmen.
Mei, dann muss sie mit der Bafög-Kohle klarkommen oder sich noch 'nen Nebenjob suchen. Du hast da keinerlei Verantwortung für sie - auch wenn Du das im Moment vielleicht anders empfindest. Es ist wichtig für euch beide, dass ihr dieses finanzielle Abhängigkeitsverhältnis beendet. Es ist wichtig für Dich, sie endlich - und wirklich - loszulassen.
Ich werde mir wenn es soweit kommt hilfe suchen. Sie war jetzt knapp 6 Wochen nicht hier, sie war im urlaub. In dieser Zeit gings mir nicht gut aber besser als jetzt wo sie wieder da ist
Es ist Deine Entscheidung, aber ich würde mir gleich Hilfe suchen. Imho sollte man damit nicht warten, bis es fünf nach zwölf ist - sondern idealerweise schon vorher verhindern, dass man komplett zusammenklappt. Es ist einfach abzusehen, dass diese Geschichte Dich noch weiter belasten wird, mit dem was da jetzt kommen wird und muss.
Ich möchte keine Frau verletzten, erstrecht nicht sie. Sie bedeutet mir sehr viel.
Das glaube ich Dir - dsa Problem ist, dass euer beider Wohl wichtig ist. Deines ebenso wie ihres. Das hast Du viel zu lange verdrängt, weil Du dachtest, dass Dein Wohl an ihr hängt. Das tut es nicht, das sollte es nicht. Du bist für Dein Wohl verantwortlich. Darum musst Du Dich jetzt in erster Linie kümmern. Dazu musst Du Dich von ihr lösen. Komplett. So dass es zu keinen Abhängikeiten, keinem Streit mehr kommen kann. Und ihr endlich wieder beide auf eigenen Beinen steht und euren Weg gehen könnt.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hoffe es ist etwas Verständlich und ihr könnt mir sagen was ich machen soll.

Was Du machen sollst? Na mal vernünftig werden?

Fakt es doch, Du hast Jahre lang "Raubbau" an deiner finanziellen Situation betrieben - obwohl schon sooo lange klar war, dass Dich das nicht in Deinen Zielen weiter bringt - und Du hast eine junge Frau in Deine Wohnung "gelockt/gedrängt" und sie damit total finanziell von Dir abhängig gemacht ...

Jetzt machst Du entweder einen ordentlichen Cut oder das Drama nimmt nie ein Ende.
Das wird aber unbequem und auch Madame wird sich auch umgucken müssen, wie sie das gelöst kriegt - das darf aber nicht Dein Problem sein.

Mein praktischer Vorschlag: kündige Deine Wohnung, teile den Kündigungstermin Deiner "Mitbewohnerin" mit und kümmer Dich um was preiswerteres für DICH - vielleicht ziehst Du erstmal in eine WG um Kosten zu sparen. Ein Gang zur Schuldnerberatung könnte sicher auch nix schaden, wenn Du den Überblick verloren hast.

Ich weiß, Du bist emotional ganz unten - und ich will da echt nicht noch drauftreten. Aber ich versteh aber auch nicht, wie man JAHRELANG offenen Auges so dermaßen in die Scheiße rennen kann und immer noch ein Stück mehr Mist draufsetzt.

Jetzt jammer nicht rum, machs Fenster zu und nimm Dein Leben neu in die Hand. Und vergiss endlich diese Frau. Hast alles probiert, hat nicht geklappt - sei ein Kerl und trag die Konsequenzen Deiner Dummheit und lerne daraus.
 

Benutzer155503  (35)

Ist noch neu hier
Fakt es doch, Du hast Jahre lang "Raubbau" an deiner finanziellen Situation betrieben - obwohl schon sooo lange klar war, dass Dich das nicht in Deinen Zielen weiter bringt - und Du hast eine junge Frau in Deine Wohnung "gelockt/gedrängt" und sie damit total finanziell von Dir abhängig gemacht ...

Ja, das habe ich getan ich habe sie quasi dazu gedrängt das sie abhängig von mir ist. Sowohl finanziell als auch menschlich und ich weiß auch das man liebe so nicht erzwingen kann. Meine Beziehungen davor waren menschlich grausam und ich wurde in den ganzen Jahren immer verarscht und betrogen. Allerdings hab ich da niemals irgendwas finanzielles riskiert und hab mir bei dieser jetzt gedacht das vielleicht sowas gefehlt hatte. Ich weiß DOOF!

Jetzt machst Du entweder einen ordentlichen Cut oder das Drama nimmt nie ein Ende.
Das wird aber unbequem und auch Madame wird sich auch umgucken müssen, wie sie das gelöst kriegt - das darf aber nicht Dein Problem sein.
Mein praktischer Vorschlag: kündige Deine Wohnung, teile den Kündigungstermin Deiner "Mitbewohnerin" mit

CUT wird gemacht. Kündigung ist gemacht. Jetzt muss ich noch bis zum 30. November mit ihr aushalten und den in der zeit entstehenden stress überleben.

kümmer Dich um was preiswerteres für DICH - vielleicht ziehst Du erstmal in eine WG um Kosten zu sparen. Ein Gang zur Schuldnerberatung könnte sicher auch nix schaden, wenn Du den Überblick verloren hast.



Meine wohnung hier ist schon sehr günstig. Ich hab schulden lediglich bei meiner Bank, daher denke ich nicht das ich den Überblick verloren habe.
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren