Verzweiflung und mit den Nerven am Boden

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer6400 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin irritiert. Du wolltest heute mit deinem Chef reden und er hat dich schon gestern gekündigt? :ratlos:
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Ohje, bei dir geht ja schon wieder alles drunter und drüber... :geknickt: :knuddel:

Vorweg möchte ich sagen: Ich hab das erste Mal das Gefühl, dass du wirklich etwas verstanden hast und auch ändern willst. Wie es scheint, hast du dir den Rat von Serenity zu Herzen genommen und noch einmal un Ruhe durchgelesen, was man dir hier geschrieben hat. Das finde ich ganz klasse.

Du hast akzeptiert, dass du Hilfe brauchst. Das allein ist ein so wichtiger Schritt. Doch jetzt solltest du dich auf keinen Fall auf dieser Entscheidung ausruhen, sondern sobald wie möglich, am Besten sofort einen neuen Termin mit dem Therapeuten ausmachen und mit ihm deine Probleme besprechen (dazu zählt auch deine Kündigung und das Gefühl, dass dich niemand wirklich versteht). Ich denke, ein paar Tage Auszeit in der Therme sind nicht das Richtige für dich, auch wenn es dir körperlich gut tun würde, da du den Stress der letzten Zeit ein wenig abbauen könntest, aber ich glaube auch, dass du die Gelegenheit jetzt sofort beim Schopf packen solltest, um sobald wie möglich die Therapie zu beginnen. Jetzt hast du vor dir selbst keine Ausreden mehr - nutze diese Chance!
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich finds irgendwie lustig. Seit MONATEN redest du davon, dass du in Therapie gehen willst. Wie ich das sehe, ist da nichts passiert.

Deinen Job hinzuwerfen schaffst du dann innerhalb von 2 Tagen.

Sorry, für mich ist das alles viel blabla, du redest und schreibst und sagst... aber du machst NIX!
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Meine MUTTER versteht mich und mein VATER ist sehr wütend auf mich! :geknickt: Ich bin zu meinem Chef gegangen und habe mit ihm über meine Probleme geredet. Er hat dann gemeint, dass es für mich und für das Hotel besser wäre, wenn wir uns nicht mehr länger plagen.
womit er wohl recht hat...

Ich finds irgendwie lustig. Seit MONATEN redest du davon, dass du in Therapie gehen willst. Wie ich das sehe, ist da nichts passiert.

Deinen Job hinzuwerfen schaffst du dann innerhalb von 2 Tagen.

Sorry, für mich ist das alles viel blabla, du redest und schreibst und sagst... aber du machst NIX!
so könnte man es ausdrücken wenn man den bzw. die Threads schon länger beobachtet... eigentlich traurig das ganze...:kopfschue
 

Benutzer63776 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe jetzt nochmal darüber nachgedacht! Ich werde heute mit meinem Chef reden und ihm meine psychischen Probleme schildern und sagen, dass ich mein Leben in den Griff bekommen muss. Morgen gehe ich dann zu meinem Arzt und lass mich krank schreiben für längere Zeit.

Ich denke Du wolltest heute erst mit ihm reden? Und gestern hat er Dir bereits gekündigt. Was wolltest Du denn dann noch bereden? Die Entscheidung war doch schon gefallen. Irgendwie finde ich die Sache nicht ganz stimmig.
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
so könnte man es ausdrücken wenn man den bzw. die Threads schon länger beobachtet... eigentlich traurig das ganze...:kopfschue
Ich schreibe schon recht lange in Cowgirls Threads und mein Gefühl sagt mir irgendwie, dass es dieses Mal klick gemacht hat, auch wenn es nur ein ganz stilles und unscheinbares "Klicken" war. Ich persönlich hoffe also inständig, dass Cowgirl dieses eine Mal nicht nur heiße Luft von sich gibt, sondern endlich ohne Aufschub das tut, was eine Menge Leute hier und in anderen Threads bereits zig mal geraten haben: Handeln. Sich helfen lassen.

Manche Leute brauchen eben erst einen Tritt in den Arsch, um zu handeln. Ich hoffe, der ist mit der Kündigung jetzt gegeben.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Ich schreibe schon recht lange in Cowgirls Threads und mein Gefühl sagt mir irgendwie, dass es dieses Mal klick gemacht hat
anfangs hatte ich das Gefühl auch noch, mittlerweile finde ich es nur noch traurig... glaube kaum das hier ein Forum noch weiterhelfen könnte.:ratlos:

Beschämend finde ich die Tatsache das die Threadstarterin auf sich alleine gestellt zu sein scheint und niemand in ihrem Umfeld die sonderbaren Probleme erkennt die sie hier im Forum offenbart.:ratlos:
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
anfangs hatte ich das Gefühl auch noch, mittlerweile finde ich es nur noch traurig... glaube kaum das hier ein Forum noch weiterhelfen könnte.:ratlos:
Ich bin mir sicher, dass der Thread hier schon zu Beginn an einem Punkt angelangt war, an dem kein Forumsmitglied mehr wirklich weiterhelfen konnte. Niemand hier hat die dafür erforderliche medizinisch-psychologische Ausbildung, um wirklich zu Cowgirl durchzudringen. Das kann meiner Meinung nach mittlerweile nur noch ein Fachmann. Es liegt allerdings an ihr selbst, ob sie endlich bereit ist, aus ihrem Teufelskreis auszubrechen oder nicht.


Beschämend finde ich die Tatsache das die Threadstarterin auf sich alleine gestellt zu sein scheint und niemand in ihrem Umfeld die sonderbaren Probleme erkennt die sie hier im Forum offenbart.:ratlos:
Da muss ich dir zustimmen. Ich finde es traurig, dass sie von ihrem Umfreld nicht den Rückhalt bekommt, den sie braucht. Ich finde es traurig, dass niemand sie an die Hand nimmt und mit ihr zum Psychologen geht. Vielleicht kann sich sich nach außen hin gut verstellen, vielleicht fällt es einfach niemandem auf, vielleicht will niemand hinschauen. Ich weiß es nicht, aber umso mehr wünsche ich mir, dass sie die Kraft hat, von selbst zu sagen: Ja, ich möchte und ich werde etwas ändern, für mich, meine Zukunft und damit es mir besser geht.
 

Benutzer63135  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Mein Chef hat mich mit gestern gekündigt. Meine Mutter versteht mich und mein Vater ist so wütend auf mich. Was soll ich machen? Wieso versteht mich keiner? Wieso verstehen nicht einmal meine Eltern, dass es mir schlecht geht und ich Hilfe brauche?
Darf ich dir etwas sagen? Ich hab auch Probleme. Ich kann kaum schlafen deswegen. Mir wurde auch gekündigt, ich war am Boden zerstört deswegen.
Bei mir geht das seit einigen Wochen so schlimm her. ABER: Ich beschwer mich nicht. Ich suche keine Ausflüchte in eine Therapie die ich ev. nie mache. Mein Umfeld versteht mich größtenteils nicht. Ich bin auf mich allein gestellt.

Dennoch.. wäre ich an deiner Stelle würd ich in so ein Frauenhaus gehen und mir helfen lassen. Ich würd alles sachlich meinem Freund schildern und ihm die Wahl lassen schluss zu machen (ohne das es dann ein großes Theater gibt). Ich würd auch bis ich die Therapie beendet habe den Kontakt abbrechen bzw auf ein Minimum reduzieren (z.B. einmal in der Woche für maximal eine halbe Stunde telefonieren).
Wenn er damit klar kommt, dann kann er auch die Beziehung mit mir führen. Dann kann ich sie führen, wenn ich damit fertig werde.

Nach der Therapie würde ich rausgehen, wissen WAS für einen Job ich haben will und was ich tun will. Und alles tun um diesen Job zu bekommen. Aber deine Sache... das nur so als Anregung.
 
C

Benutzer

Gast
Ich bin irritiert. Du wolltest heute mit deinem Chef reden und er hat dich schon gestern gekündigt? :ratlos:

Ja, er hat mich mit 28.12. gekündigt und ich bin erst gestern (29.12.) zu ihm gegangen, um mit ihm zu reden.

Ich finds irgendwie lustig. Seit MONATEN redest du davon, dass du in Therapie gehen willst. Wie ich das sehe, ist da nichts passiert.

Deinen Job hinzuwerfen schaffst du dann innerhalb von 2 Tagen.

Sorry, für mich ist das alles viel blabla, du redest und schreibst und sagst... aber du machst NIX!

Ich habe mit meinem Chef zusammen entschieden, dass es besser wäre (für beide Seiten), dass ich kündige.

Ich denke Du wolltest heute erst mit ihm reden? Und gestern hat er Dir bereits gekündigt. Was wolltest Du denn dann noch bereden? Die Entscheidung war doch schon gefallen. Irgendwie finde ich die Sache nicht ganz stimmig.

Ich habe ja nicht gewusst, dass er mich schon mit 28.12. gekündigt hat. Das hat er mir erst gestern gesagt. Was soll ich machen?
 

Benutzer44735  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Ja, er hat mich mit 28.12. gekündigt und ich bin erst gestern (29.12.) zu ihm gegangen, um mit ihm zu reden.



Ich habe mit meinem Chef zusammen entschieden, dass es besser wäre (für beide Seiten), dass ich kündige.



Ich habe ja nicht gewusst, dass er mich schon mit 28.12. gekündigt hat. Das hat er mir erst gestern gesagt. Was soll ich machen?

was denn nun? hast du gekündigt oder er.....?
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe mit meinem Chef zusammen entschieden, dass es besser wäre (für beide Seiten), dass ich kündige.

cowgirl88 schrieb:
Er hat mich gekündigt.

Inwiefern hast du dann Einfluss auf die Kündigung genommen wenn er dich (bevor ihr überhaupt miteinander reden konntet) schon gekündigt hat???:ratlos:

Vielleicht könntest du diese doch wichtige Frage mal mit mehr als einem Satz beantworten! Deine "stichpunktartigen Ein-Satz-Antworten" werfen nämlich meist mehr Fragen auf als sie beantworten.
Das wird dir übrigens schon seit Monaten gepredigt und auch aus diesem Grund ist der Thread so lang, da es bei dir tage- bzw. oft auch wochenlang braucht um einfachste Dinge zu klären...
 
C

Benutzer

Gast
Inwiefern hast du dann Einfluss auf die Kündigung genommen wenn er dich (bevor ihr überhaupt miteinander reden konntet) schon gekündigt hat???:ratlos:

Jetzt sage ich es das letzte Mal. Ich bin gestern am Abend zu meinem Chef gegangen, um mit ihm über meine Probleme zu reden. Er hat mir zugehört und mir dann gesagt, dass er schon eine einvernehmlich Lösung geschrieben hat mit dem Datum 28.12. Das hat er mir aber erst gestern gesagt. Ich habe vorher nicht gewusst, dass er mich mit 28.12. gekündigt hat. Sonst wäre ich gar nicht zu ihm gegangen.
 
M

Benutzer

Gast
ich finde es nur erstaunlich wie patzig du wieder wirst.

also wenn du nicht begreifst, das man dir hier helfen will und nicht einsiehst, das dass was du sagst, ein klein wenig widersprüchlich ist
 
M

Benutzer

Gast
das mag ja sein, aber vorher klang es ein bisschen komisch, das musst du doch zugeben.

Naja ist ja jetzt passiert.

was genau hast du denn jetzt vor? hast du dich schon um etwas gekümmert?
 
C

Benutzer

Gast
das mag ja sein, aber vorher klang es ein bisschen komisch, das musst du doch zugeben.

Naja ist ja jetzt passiert.

was genau hast du denn jetzt vor? hast du dich schon um etwas gekümmert?

Ich werde nach den Feiertagen zum AMS gehen und Arbeitslosengeld beantragen. Dann werde ich bei meiner Therapeutin anrufen und einen neuen Termin ausmachen. Ich werde mich dann bei einer Tierpsychologin melden. Sie ist Psychotherapeutin, die mit Tieren arbeitet.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren