verwirrt

Benutzer117607 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nabend ihrs :smile:
ich hab da n kleiines problem und zwar :
ich bin verheiratet und ansich geht es mir in der ehe auch gut, hin und wieder vermisse ich die zweisamkeit, aber bedingt durch die krankheit meines mannes hab ich mich damit abgefunden...

mein eigentliche problem ist meine jugendliebe, wie der zufall es eben so will, fand ich ihn eines tages auf einer internetplattform. wir schrieben tagelang und auch über damals und unsere damaligen gefühle. als ich ihn aber auf ein treffen ansprach, blockte er ab. ich wollte ihn wirklich nur nach 17 jahren sehen!! nicht mehr und nicht weniger. naja wir schreiben nur noch sporadisch- hallo wie gehts dir- aber mir will er nicht ausm kopf gehen... ich weiss grad nicht was mit mir los ist- könnt ihr mir helfen?
 

Benutzer117064 

Meistens hier zu finden
du suchst nach nähe, und das man ein Kopfkino erlebt wenn man die Jugendliebe trifft kommt oft vor, auch unabhängig von der Krankheit deines Mannes.
Ich glaube es ist gut das er abblockt und ihr euch nicht seht. Das sind alte Geschichten und da sollte man nichts aufwärmen, auch nicht freundschaftlich.

und zu dir und deinem Mann: selbst wenn er krank ist könnt ihr doch zweisamkeit erleben oder? Woran leidet er denn?

LG
 

Benutzer90422 

Verbringt hier viel Zeit
Woran leidet dein Mann? Vielleicht solltest du mal mit ihm reden über das was dir fehlt und nach Lösungen suchen!

Zu deiner Jungendliebe:
Wenn er dich nicht treffen will, musst du das akzeptieren, aber dann solltest du auch aufhören, zu überlegen wie es wäre, wenn.
Wenn er auf ein Treffen eingeht kannst du vielleicht mit der Geschichte abschließen und feststellen, dass er gar nicht so toll ist, wie in deiner Vorstellung.
 

Benutzer117386 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn Euer Schriftkontakt so rege war, wird Deine Jugendliebe
gemerkt haben, wie es um Dich steht und befürchtet, dass Du bei
einem realen Treffen "Nähe" in körperlicher Form möchtest. Er will
sicher seine eigene Beziehung nicht gefährden.

Wie wäre es, wenn Du Dich weiterhin schriftlich oder telefonisch mit
ihm austauschst; das hilft doch auch.
 

Benutzer117607 

Sorgt für Gesprächsstoff
hey ihr, danke für eure netten antworten, aber mein mann leidet an einer hormonstörung, sprich er hat zu viele weibhliche hormone und das wirkt sich extrem aufs sexleben aus... auch nur kuscheln oder in den arm nehmen is sehr sehr sehr selten geworden, anfänglich störte mich das gewaltig. wir haben auch viel geredet und gesprochen und versucht weitgehenst eine lösung zu finden ohne erfolg...
mit meiner jugendliebe könnt ihr recht haben, er hat zwar keine beziehung aber will wahrscheinlich eben nur abstand
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Vielleicht hat euer Kontakt bei ihm Gefühle aufgewühlt mit denen er nicht umgehen kann oder will.

Oder er hat das Gefühl er würde nochmal was mit Dir anfangen wollen, und hält aus Rücksicht auf deinen mann Abstand.
 

Benutzer117607 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich will doch nurn kaffee trinken mit ihm, nicht in die kiste oder dergleichen :smile: och mann, warum muss alles so kompliziert sein ?! :-(
 
A

Benutzer

Gast
Wenn du einfach nur einen Kaffee mit ihm trinken wollen würdest, dann würde es diesen Thread wohl nicht geben :zwinker: Da belügst du dich auch ein bisschen selber.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Jup...wird wohl, zumindest innerlich, mehr sein als nur Kaffee trinken...aber wer kanns dir verübeln? Der Mensch braucht zuwendung und zwar auch körperliche...

Was mich stuzig macht: Wieso verhindern weibliche Hormone, dass er kuschelt? Das klingt irgendwie nicht logisch...wobei ich mich mit dem Thema auch nicht auskenne...
 

Benutzer117607 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich kanns euch nicht sagen, gerade eben gehts mir richtig mies- wollte eben meinem mann beibringen das mir seine nähe tierisch abgeht, seit über 6 wochen kein sex, kein kuscheln, keinen innigen kuss- fühl mich richtig ungebraucht und geliebt- naja er hat es zur kenntniss genommen und schweigt jetzt und ich sitz hier und heul.
mein latein is am ende, ich weiss gar nicht mehr was ich machen soll :-(
 

Benutzer6428 

Doctor How
Nochmal: Was ist das genau für eine Krankheit und wie kann es sein, dass er damit die fehlende körperliche Nähe begründet... Bist du dir SICHER, dass es nicht eine Ausrede ist? Bist du dir SICHER, dass da ein Kausalzusammenhang besteht?

Weiterhin solltest du vielleicht doch mal deine gesamte Geschichte aufschreiben, damit wir hier einen besseren ÜBerblick haben und nicht im dunkeln rumstochern... Dann gibts vielleicht noch den ein oder anderen guten Rat.
 
G

Benutzer

Gast
Gibts da keine Therapie für diese Hormonstörung? Also ich meine irgendwelche Medikamente
 

Benutzer6428 

Doctor How
In einem anderen Thread hat die TS es wieder anders geschrieben...da sagt sie, es sei mit Spritzen behandelbar und er würde die Krankheit nur vorschieben...ich schlage vor, auf weitere Informationen der TS zu warten und sich dann auf EINEN Thread zu dem Thema zu beschränken...
 

Benutzer117607 

Sorgt für Gesprächsstoff
lieber damian, meine zwei treads sind zweierlei stiefel- eigentlich- hier gehts um die jugendliebe von damals und in dem anderen hauptsächlich um meinen mann selber und seine krankheit- sorry wenn beides auf das selbe hinaus lief, aber gestern ging es mir eben gerade deswegen so mies... sorry wenn ich dich verwirrt habe
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Off-Topic:
Glaube kaum, dass Damian sich so schnell verwirren lässt :zwinker:

Dass Deine beiden Beiträge nebeneinander gelesen schon ein recht widersprüchliches Bild geben, sollte Dir aber schon klar sein. Ein kleines Beispiel:
ansich geht es mir in der ehe auch gut, hin und wieder vermisse ich die zweisamkeit, aber bedingt durch die krankheit meines mannes hab ich mich damit abgefunden...
wir leben wie bruder und schwester zusammen ist zur zeit einer meiner lieblingssätze, aber es stört ihn nicht. wie gehabt, ich bin rat und hilflos

Und es sind eben nicht zwei Paar Stiefel, sondern sie hängen ganz eng zusammen. Deine Schwärmerei für Deine alte Jugendliebe ist doch nichts weiter als ein Symptom für die anscheinend reichlich verkorkste Beziehung zu Deinem Mann. Würde es mit ihm gut laufen (auch sexuell!), dann hättest Du an Deine Jugendliebe nicht mehr als einen flüchtigen Gedanken verschwendet.
Aber Du denkst an mehr, weit mehr. Das hier ist doch nur eine Ausrede:
ich will doch nurn kaffee trinken mit ihm, nicht in die kiste oder dergleichen
, zumindest wenn man im anderen Thread das hier liest:
hab echt angst, das ich ihm ,aufgrund dessen , mal fremdgehen würde, weil eben die sehnsucht da ist
Du spielst schon ganz konkret mit dem Gedanken.

Ok, war viel Kritik. Aber ich sollte dazu sagen, dass ich Deine Schwärmerei schon ein wenig nachvollziehen kann. Anscheinend hast Du ja schon viel probiert, Deinen Mann wieder in Wallung zu versetzen, aber er blockt das ab.
Warte mal ab, ob er sich wirklich spritzen lässt. Wenn ja, dann wird es bestimmt nicht von 0 auf 100 gehen bei Euch, aber zumindest hätte er dann mal gezeigt, dass Du ihm noch wichtig bist.
Und Deine Jugendliebe? Die Gedanken sind frei :zwinker: Träum von ihm, stell Dir ruhig tollen Sex mt ihm vor. Aber lass es dabei bewenden, solange Du mt Deinem Mann noch zusammen bist. Alles Andere wäre Betrug und äußerst unfair.

Mark11
 

Benutzer117607 

Sorgt für Gesprächsstoff
also zur erklärung, mein mann leidet an dem -klinefelter syndrom- dazu gehört eben auch das ihm die ,libido fehlt.. und es wird eben von mal zu mal weniger die lust- als gegenmassnahme wären hormonspritzen üblich, männliche hormone- dadurch würde die lust zurück kommen, aber eben auch eine wesensveränderung die meinem mann angst macht! er sagt er habe das schon mal durchgemacht und es ist keine nette sache.. aber ich glaub das eben nicht!
nungut klar habt ihr recht das ich mich an jeden strohhalm klammere , siehe jugendliebe, aber es ist mir doch nicht zu verdenken oder? - gerade weil ich ZUVIELE triebhormone habe- verkehrte welt was? ;-) ist aber wirklich so , meine sexlust ist fast schon krankhaft! aber wozu behandeln lassen?!
es st ein teufelskreis und es gibt eben tage wo ich wirklich ratlos hilflos und naiv bin ! ich kann nur hoffen das mein mann sich wirklich behandeln lässt, die hormonspritzen hat er schon mal zuhause, er muss es nur noch zum arzt schaffen.. aber danke für eure antworten, ob kritik oder einfach gut gemeinter rat :zwinker: tat gut
 

Benutzer102673 

Beiträge füllen Bücher
dadurch würde die lust zurück kommen, aber eben auch eine wesensveränderung die meinem mann angst macht! er sagt er habe das schon mal durchgemacht und es ist keine nette sache.. aber ich glaub das eben nicht!
(...) die hormonspritzen hat er schon mal zuhause, er muss es nur noch zum arzt schaffen..

Off-Topic:
Hallo Fee, ich beschränke mich nur auf den Teil, zu dem ich etwas sagen kann - ich habe nämlich nicht alle Threads von Dir gelesen. Und ganz ehrlich: diese Problemlage ist mir in der Gesamtheit eine Nummer zu groß, um hier irgendwelche Ratschläge zum Besten zugeben. Nur zu dem einen Thema und Deinen Kommentar:
Ich habe selbst eine Hormonstörung, die aber seit Jahren behandelt wird bzw. ich Hormone nehme - und ich hatte mich im Laufe des Krankheitsbeginns tatsächlich in meinem Wesen verändert. Dazu habe ich sehr klare Rückmeldungen aus meinem nahen Umfeld bekommen. Es hat mein Leben auch ganz massiv beeinflusst.
Das stimmt schon, was Dein Mann sagt, und ich kann seine Vorbehalte verstehen. Hormone haben eine solch geballte Funktion in uns - viel höher, als es sich so manch einer wahrscheinlich vorstellen kann und viel eingreifender in die eigene Wahrnehmung und das subjektive Empfinden und Ich-Bewusstsein, als es sich die meisten wirklich eingestehen können/wollen.
Gruß, cocos
 
4 Woche(n) später

Benutzer117607 

Sorgt für Gesprächsstoff
ola ihrs :smile: es hat sich was neues ergeben so ganz spontan und ungezwungen.ch schrieb meine jungendliebe heute einfach mal an, daraus ergab sich eine fast schon zu heisse chatgeschichte, er schlug doch nicht allen ernstes ein treffen vor, jetzt sofort, ich war baff sogar schon sehr erschrocken, wo er doch immer so kühl war. naja irgendwann fiel ihm ein das seine gedanken zu weit gingen weil ich ja verheiratet bin

dementsprechend kühlte das ganze auch recht flott ab und jeder schwieg so vor sich hin, bis wiederum von ihm aus der vorschlag kam, man kann sich auf treffen und nur reden!
gesagt getan, wir sassen in seinem auto und redeten über die vergangen jahre, ohne jeglichen körperkontakt und ich muss sagen, mir gehts gut, sehr gut :smile: ich weiss was ich an meine ehemann habe trotz dieser probleme

ich weiss nicht wie ich es erklären soll, aber als wäre ich nun 10 kg leichter, durch diesen abend, woran liegt das?
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich glaube, das weisst du selbst ganz gut...
Ich vermute ins blaue hinein, dir fehlt mehr als nur Sex und du hast es an diesem Abend bekommen...
 

Benutzer117607 

Sorgt für Gesprächsstoff
feine unterstellung aber ich schrieb doch, NEIN KEINEN körperkontakt ;-) weiss ja nicht wie weitreichend deine fantasie ist, aber wiir hatten definitiv keinen sex
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren