Vertrauensmissbrauch

Benutzer154489  (33)

Ist noch neu hier
Hallo ihr lieben,

ich bin seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen (wir woll(t)en heiraten) und wir führ(t)n eine glückliche Partnerschaft. Im letzten Jahr hat sich jedoch bei uns beruflich eine Menge verändert, weshalb ich seit Anfang des Jahres sehr gereizt war, ihn kaum geschätzt habe etc. Dann stand im märz das Wort "Trennung" im Raum. Ende März/anfang april gab es dann eine räumliche trennung. Er fuhr das oster-we nach München um sich Gedanken zu machen.
ostermontag dann die Trennung, die von ihm ausging. Von meiner Seite aussichtslose versuche es zu kitten... Auszug seinerseits aus unserem Haus etc.

vor 5 Wochen rief er an, das es der größte Fehler seines Lebens war und ich die liebe seines Lebens bin. Er probiert zurzeit wirklich alles um mich zurückzugewinnen. Lässt sich tolle Dates einfallen, schreibt Briefe, schenkt Blumen etc.

Jetzt bekomme ich raus, das er eine andere gedatet hat nach der Trennung und sie 3 Wochenenden zusammen verbracht haben. Soweit so gut. Getrennt ist getrennt. Ich habe auch andere Männer gedatet.

Wir hatten eine wunderbare zeit, haben über alles geredet, was muss wie anders laufen etc und ich wollte nichts mehr als es noch einmal zu probieren.

gestern kommt dann ans licht, das er bereits mit ihr das oster we in Hannover war. (Am Ostermontag hat er sich erst getrennt. Mit der Begründung er brauche noch das we zum nachdenken) Ein Schlag ins Gesicht für mich. Während ich so unfassbar gelitten habe, hat er eine andere und statt schon vorher die Sache mit mirzu beenden, verbringt er erstmal ein we mit ihr.

ich bin am verzweifeln und weiß nicht was ich tun soll. Ich liebe ihn so sehr, aber habe kein Vertrauen mehr und Angst, das es bei jedem Streit wieder hoch kommt.

würde ihm so gerne vergeben und seinen worten glauben, das es nur eine Ablenkung vom trennungsschmerz war.

Ich bin mir sicher, das ich durch mein gezicke und mein nicht schätzen seiner Person etwas dazu beigetragen habe, was sein Verhalten in kleinster Weide rechtfertigen soll...

Er hat keinen Kontakt mehr zu ihr und ihn schon abgebrochen als wir das erste mal wieder telefoniert haben...

Ich freue mich sehr über eure Meinungen!!
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
Tut mir leid für dich. Ich kenne die Situation und weiß wie blöd es dir gehen muss. Fühl dich gedrückt.

Allerdings hört es sich für mich ehrlich gesagt so an (so hart es auch klingt...), dass er es mit der anderen versucht hat, es aber nicht funktioniert hat und jetzt versucht er wieder bei dir zu landen. Ich persönlich würde den Kontakt erstmal komplett abbrechen. Aufgewärmter Kaffee schmeckt nicht und wenn er sich schon wen anderes gesucht hat, bevor eigentlich Schluss war...naja, hört sich nicht nach dem Mann fürs Leben an...
 

Benutzer68742 

Meistens hier zu finden
Ich würde es davon abhängig machen, ob ich ihm noch vertrauen kann.
Ich habe es noch nie erlebt, aber wenn ich betrogen werden würde, würde ich ihm vielleicht "vom Kopf her" verzeihen können, aber nicht vom Herzen her. Das Vertrauen wäre weg und DAS wäre dann für mich ein Trennungsgrund.

Also selbst wenn ihr wieder richtig zusammenkommt: horch mal in dich rein, ob du ihm je wieder wirst so vertrauen können, wie man es für eine gesunde Beziehung sollte...
 

Benutzer154489  (33)

Ist noch neu hier
Danke für eure beiden Antworten☺️
Das mit dem Vertrauen ist eine sehr wichtige Sache, das finde ich auch...

Es verletzt mich sehr, das er eine andere hatte, wobei wir nur eine räumliche Trennung hatten und eigentlich noch zusammen waren. Ich weiß nicht, ob ich das verzeihen kann...

Würde ich nur auf ihn hören, dann klingt es plausibel. Er sieht ein, das es der absolut falsche weg war um mit unserer nicht einfachen Situation umzugehen uff hat den Kontakt beendet bevor wir überhaupt wieder richtig Kontakt hatten. Er sagt, es sei eine Ablenkung für ihn gewesen, um mit der trennung klarzukommen und hat jetzt gemerkt, das er nur mich möchte... Seinen Kumpels hat er das auch genauso gesagt (was zur Ehrlichkeit wenigstens etwas beiträgt)

Ich bin noch immer sehr verliebt, wenn wir uns sehen, aber ich weiß nicht, ob ich jemals verziehen und vetrauen kann. Und wielange ich mir zeit geben sollte.
 

Benutzer79820 

Meistens hier zu finden
Ich würde mich an deiner Stelle, wie ein Ersatzrad fühlen, so nachdem Motto: "Wenn es bei keiner anderen (besseren) geklappt hat, gehe ich halt eben wieder zu ihr zurück, ist schließlich besser als garnichts"...

Räumliche Trennung, ist für manche Menschen bereits der erste innerlich vollzogene Schritt, richtung endgültiger Trennung. Wiederrum andere, bevorzugen ein Abschied auf Raten, bis der Zeitpunkt gekommen ist, wo sie sich definitiv trennen und das auch zum Ausdruck bringen müssen. Das war bei deinem Exfreund der Fall, als es nicht mehr anders ging, trennte er sich von Dir. Mit dem Unterschied, dass Du jetzt noch die Hintergründe kennst. Allerdings trennt man sich auch nicht einfach so , wenn alles so gut ist... also wird das schon eine gewisse Bedeutung gehabt haben...

So etwas kränkt natürlich und gerade dann ist es besonders wichtig zu differenzieren, ob man zu dem Partner wirklich aus Liebe zurückgeht oder um sein verletztes Ego wieder aufzuwerten, bis in ein paar Monaten alles wieder beim alten ist evtl. es sogar noch schlimmer als vorher ist.

Das müsst ihr beide aber wissen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer100557 

Meistens hier zu finden
Für mich persönlich würde sowas das Ende bedeuten. Vertrauen ist einer der wichtigsten Aspekte und ein Grundpfeiler jeder gesunden Beziehung.

Letztendlich musst du aber darauf hören was dein Herz dir sagt, kannst du ihm das denn verzeihen?Kannst du ihm wieder vollkommen vertrauen? Das sind die Fragen die DU dir stellen musst. Und eben davon hängt es ab ob das mit euch nochmal eine Chance hat oder eben nicht. Es nützt dir ja letztendlich nichts wenn du dich wieder auf ihn einlässt und das alles geht wieder von vorn los.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich will mal versuchen, einen Kontrast reinzubringen.

weshalb ich seit Anfang des Jahres sehr gereizt war, ihn kaum geschätzt habe etc. Dann stand im märz das Wort "Trennung" im Raum.
(...)
Von meiner Seite aussichtslose versuche es zu kitten... Auszug seinerseits aus unserem Haus etc.
(...)
gestern kommt dann ans licht, das er bereits mit ihr das oster we in Hannover war. (Am Ostermontag hat er sich erst getrennt. Mit der Begründung er brauche noch das we zum nachdenken)
Mir fällt vor allem auf, dass das sehr schnell ging: Ein paar Wochen Stress, dann die Trennung, beide zwischenzeitlich "anderweitig unterwegs" und dann rund vier Monate nach der Trennung wieder der Comeback-Versuch seinerseits. Da ist eigentlich nicht viel Zeit für Reflexion und überdachtes Handeln. Nicht, wenn es um Liebesdinge geht.

Was das Osterwochenende betrifft: Spielt der Zeitablauf wirklich eine so große Rolle? Er hat sich doch nicht wegen der anderen getrennt? Oder deutet etwas darauf hin? Wie lange kannte er sie vor dem Oster-WE, oder hat er sie da erst kennengelernt?
Letztlich hast Du - Feststellung, keine Schuldzuweisung (!) - ihn von Dir weggestoßen. Und dass alle Versuche, den Riss zu kitten, fehlschlugen, zeigt doch eigentlich nur eines: Eure Beziehung war zum damaligen Zeitpunkt schon zerbrochen, oder? Macht es einen Unterschied, an welchem Tag das auch noch bescheinigt wurde?

Ich denke, wenn es wirklich doch wieder was werden soll, dann müsst Ihr beide in der Lage sein, den Ballast vollkommen abzuwerfen. So, als hättet Ihr Euch erst neu kennengelernt. Die Frage ist: Kannst Du das?
 

Benutzer6428 

Doctor How
Mich würde etwas anderes interessieren, was noch weitaus wichtiger als alles andere ist:

Warum genau habt ihr euch denn überhaupt getrennt? Das hatte doch Gründe, richtig?
Wenn diese Gründe auch nur Ansatzweise Hand und Fuß haben, dann sollte man sich überlegen, ob das noch Sinn macht.
Worauf ich hinaus will: Gibt es Dinge, die einer Beziehung entgegen stehen, dann müssen die beim überlegen ebenfalls auf den Tisch...und da ihr euch bereits getrennt habt, gibt es diese. Geh also nochmal in dich und wenn du sie hier nicht erzählen magst, ist das völlig okay..du solltest sie eben aber für dich berücksichtigen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren