Vertrauen in die Männerwelt kaputt

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
NathaKata schrieb:
das mahct mcih echt down...wieder zu hören das es einem mädchen so schlecht geht aufgrund fehelnden vertrauen.. :kopfschue
anscheiennd ist in dieser welt echt ncith paltz für leute die ncoh an wahrer liebe ohne vertrauensmissbrauch o.ä. denken...
:kotz: :flennen: :kotz: :flennen:

Sorry, wenn ich da reinrede.
1. Hat der Freund von Dreamerin rein gar nichts getan

2. Mangelndes Vertrauen hat imho (!) in erster Linie mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun. Und ich weiss nicht, aber ich denke, das Problem liegt nicht bei ihrem Freund, sondern bei ihr, und wenn sie nicht vertrauen will oder kann, dann ist das zwar klar, dass es ihr nicht sonderlich gut dabei geht, aber ehrlich gesagt würd mich das an Stelle ihres Freundes noch dreimal mehr ankotzen. Ich hätte abartig Mühe damit, wenn jemand dauernd von mir einen Beweis für Treue oder irgendwas verlangen würde, und mir nicht glauben würde, wenn ich sage, ich sei treu und ehrlich. Solche Bemerkungen, Unterstellungen etc. vergiften eine Beziehung komplett. Eifersucht ist eben halt wirklich eine Sucht, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft...
 

Benutzer3699  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Hi Dreamerin,

wenn ich das so lese,dann höre ich mich fast reden.
Mir geht es genauso wie dir,ich kann einfach auch kein Vertrauen fassen.

Bei mir beruht das ganze leider auf einer Vorgeschichte:
Mein Ex hat mich 3 Jahre lang belogen und betrogen,kurz danach lernte ich jemanden Neues kennen und auch dieser log mich wieder nur an.

Mittlerweile habe ich seit knapp 3 Monaten einen neuen Freund-leider gibt es viele Probleme mit seiner Ex,was bei der Sache nicht grade behilflich ist.

Man muss wohl einfach lernen zu vertrauen und sich auch mal in seine Lage versetzen,wie es wäre,wenn man uns so misstrauen würde.
Ich weiss,wie schwer es fällt,aber man kann sich ja nicht immer selber so fertig machen.
 

Benutzer24695 

Verbringt hier viel Zeit
edit: sorry eien passage habe ich falsch gelesen...sorry....


trotzdem bleibe ich beid er meinung die ich habe.....^^

halt ohen das dann mit dreamerin....:zwinker:
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Dreamerin schrieb:
Ich misstraue ihm nicht. Ich misstraue Männern (mittlerweile).

Aber das ist doch - sag mir wenn ich mich irre - dein erster Freund, und er hat dir niemals etwas unrechtes getan, wie kannst du da grundsätzlich Männern misstrauen? :ratlos: Ich verstehe das ehrlich nicht.

Und du solltest aufhören, immer alles zu glauben, was andere Leute reden oder behaupten, getan zu haben. Ich zumindest möchte nicht wissen, wie viel da rumgeprahlt und rumgelogen wird. Es ist längst nicht immer alles die reine Wahrheit.
 
D

Benutzer

Gast
Dawn13 schrieb:
1. Hat der Freund von Dreamerin rein gar nichts getan

2. Und ich weiss nicht, aber ich denke, das Problem liegt nicht bei ihrem Freund, sondern bei ihr, und wenn sie nicht vertrauen will oder kann, dann ist das zwar klar, dass es ihr nicht sonderlich gut dabei geht, aber ehrlich gesagt würd mich das an Stelle ihres Freundes noch dreimal mehr ankotzen. Ich hätte abartig Mühe damit, wenn jemand dauernd von mir einen Beweis für Treue oder irgendwas verlangen würde, und mir nicht glauben würde, wenn ich sage, ich sei treu und ehrlich. Solche Bemerkungen, Unterstellungen etc. vergiften eine Beziehung komplett. Eifersucht ist eben halt wirklich eine Sucht, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft...

1. Da hast du vollkommen Recht.

2.

- Bemerkungen hab ich nicht wirklich viele gemacht. Und eben das möcht ich auch in Zukunft nicht machen!
- Unterstellungen schon gar nicht! Warum auch? Kein Grund dafür.
- Eifersüchtig bin ich auch nicht. Immerhin lass ich ihn bedenkenlos allein weg und zu seiner Ex auch noch :grin:

Nur der Gedanke, dass er sich ne andere nimmt, der tut weh.

Wir haben halt mal aneinander vorbei geredet. Und wenn ich es "richtig verstanden" hätte, hätt er mir ins Gesicht gesagt, dass er es tun würde! Und das auf einen ohnehin sensiblen Kern... war nicht gut. Und das hab ich paar Tage später halt geklärt. Da hat er gemeint, er würde es nicht tun, solange wir zusammen sind! Das war dieses "abschließende Gespräch" eben!
Und wenn er sagt "1 Jahr Trennung - da kann man ja nicht treu sein!", dann darf ich mich ja wohl... darüber auslassen... Ich glaub einfach, dass er öfter ohne viel Denken etwas sagt.
Ich hab ihm schon mal gesagt, dass mich seine Aussagen irritieren. Er meinte, er weiß *g*

Ich denk halt einfach zu viel nach. Weil ich zu viel höre. Ich habe in meinem Kopf die Meinung, Männer sind einfach nicht standhaft gegenüber einer Frau, die es drauf anlegt. Vor allem dann nicht, wenn sie geil sind. Und das ist das Problem.

Ja er ist mein erster und hat noch nie was Unrechtes getan.
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Dreamerin schrieb:
- Bemerkungen hab ich nicht wirklich viele gemacht. Und eben das möcht ich auch in Zukunft nicht machen!
- Unterstellungen schon gar nicht! Warum auch? Kein Grund dafür.
- Eifersüchtig bin ich auch nicht. Immerhin lass ich ihn bedenkenlos allein weg und zu seiner Ex auch noch :grin:

Aber! (ich geb nicht auf :zwinker: )
Er liest doch auch zwischen den Zeilen, ich nehme nicht an, dass er so dumm ist. Man spürt, wenn einem jemand misstraut und ich bin überzeugt, er merkt das. Und auch wenn du ihn nicht direkt ansprichst, so weiss er, dass du ihm nicht glaubst. Und glaub mir, das kann sehr sehr weh tun.

Eifersucht basiert aber auf mangelndem Vertrauen. Imho. Und auch wenn du nicht auf eine spezielle Person eifersüchtig bist, so scheinst du meiner Meinung nach eine grundsätzliche Verlustangst zu haben, die sich bei dir jetzt halt durch dieses prinzipiell fehlende Vertrauen äussert. (versteht man das?)

Dreamerin schrieb:
Ich denk halt einfach zu viel nach. Weil ich zu viel höre. Ich habe in meinem Kopf die Meinung, Männer sind einfach nicht standhaft gegenüber einer Frau, die es drauf anlegt. Vor allem dann nicht, wenn sie geil sind. Und das ist das Problem.

Doch, Männer können sehr wohl standhaft sein, womit ich wieder zu meinem ersten Beitrag zurückkehre. Meine Güte, wir sind über das Tier-Stadium ETWAS hinausgewachsen und ich finde es erbärmlich, wenn jemand diese "ich war halt geil"-Ausrede benützt.
Wenn du dich aber derart reinsteigerst und diesen Scheiss wirklich glaubst, dann wird diese Ausrede bei dir stets funktionieren und da hoffe ich wirklich und ehrlich für dich, dass dir nie was in diese Richtung widerfahren wird.

Diese Missverständnisse und alles, ja, das sind deine Gedanken bis zu einem gewissen Grad nachvollziehbar, aber selbst, wenn er sagt "1 Jahr Trennung hält man nicht aus" o.ä., dann IST es so und egal was du tust oder sagst, dann wäre er es schlichtweg nicht wert.
 
D

Benutzer

Gast
Dawn13 schrieb:
Diese Missverständnisse und alles, ja, das sind deine Gedanken bis zu einem gewissen Grad nachvollziehbar, aber selbst, wenn er sagt "1 Jahr Trennung hält man nicht aus" o.ä., dann IST es so und egal was du tust oder sagst, dann wäre er es schlichtweg nicht wert.

Das hat er aber gesagt... Ist er es dann also nicht wert?
Aber etwas später meinte er, er würde auf mich warten.
Er sagt auch, er würde warten, wenn er eine wirklich mag, wenn er sie nur alle 2 Wochenenden sieht.
Naja...
Eben mal so und mal so. Und ich nehm mal an, das eine "so" ist etwas weniger bedacht als das andere "so", wo ich genauer nachfrage?!

Wie soll ich für mich deiner Meinung nach weitermachen?
Wie soll ich denken, mich verhalten?
Glaubst du, er isses nicht wert? :geknickt:
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Dreamerin schrieb:
Das hat er aber gesagt... Ist er es dann also nicht wert?

...

Wie soll ich für mich deiner Meinung nach weitermachen?
Wie soll ich denken, mich verhalten?
Glaubst du, er isses nicht wert? :geknickt:

Nein nein, so hab ich das nicht gemeint.
Er ist es nur dann nicht wert, wenn er wirklich fremdgehen würde. Zwischen sagen und tun ist ein himmelweiter Unterschied.
Du hast ja damals auch nen Thread dazu geschrieben und da hab ich glaub ich auch darauf geantwortet. Und ich glaube zu verstehen, was er mit dieser Aussage meint und obwohl ich wirklich wirklich eine hundstreue Seele bin, kann ich das in einem gewissen Teil nachvollziehen. Aber solange ihr nicht in so eine Situation kommt, solltest du versuchen, dir keine Gedanken darüber zu machen. Es bringt dir nichts, dich auf die Frage "was wäre wenn" zu versteifen und dir alle möglichen Horrorszenarien durchzudenken. Wie gesagt, damit belastest du dich und eure Beziehung wirklich absolut unnötig...
 
D

Benutzer

Gast
Ne, in die Situation kommen wir nicht! Wahrscheinlich... Also ich werde nicht gehen!

Aber er geht 3 Monate weg!

Und er meinte auch 1 Jahr lang kann man nicht treu sein. Ein viertel Jahr oder ein halbes Jahr schon :madgo: Das sind nämlich GENAU die Zeiten für seine Auslandseinsätze *g :link:

Ich bleib in den 3 Monaten daheim, ich bin treu. Kein Zweifel. Und ich werde es ihm auch, wenn er fährt, noch einmal versichern, damit er sich da keine Gedanken macht und lieber auf die Blindgänger konzentriert.

Aber ich denk mir, wie würde es mir gehen, wenn ich so lang weg müsst... :geknickt:

Ich denk, wenn ich 1 Jahr von ihm weg wäre, dann würde ich mich entlieben. Das glaub ich, weil er so fern ist... weil alles fehlt und weil man sich nach der Nähe sehnt. Und so eine Nähe findet man leicht mal. Das ist traurig, aber wahr. SEX wäre aber für mich nicht das Argument, warum das nicht geht. Aber vielleicht meinte er es so in der Art. Vielleicht reicht auch die Liebe irgendwann nicht mehr aus, um treu zu bleiben :ratlos:

Solange wir beide hier in good old bavaria bleiben und alles so ist wie jetzt, zweifel ich nicht.
Ich male mir wirklich "Was-wäre-wenn-Horrorszenarien" aus. Nix anderes!
 

Benutzer29677 

Verbringt hier viel Zeit
Dreamerin schrieb:
Und wenn er sagt "1 Jahr Trennung - da kann man ja nicht treu sein!", dann darf ich mich ja wohl... darüber auslassen... Ich glaub einfach, dass er öfter ohne viel Denken etwas sagt.
Ich hab ihm schon mal gesagt, dass mich seine Aussagen irritieren. Er meinte, er weiß *g*

Also für mich klingt das verdammt nach Sarkasmus - würde seine Aussage von daher net ernst nehmen, und schon gar net auf die Goldwaage legen.

So ein bisschen auf die Schippe nehmen ist net unüblich, allerdings sollts dann auch der/die Andere verstehen und wissen.

"1 Jahr Trennung - da kann man ja nicht treu sein!" - da wär dann eigentlich ein fieser Konter richtig - alá "Ich bezweifle ja, dass du (oder ich) das überhaupt ein halbes Jahr durchstehen könnte(st)!" :zwinker:
Obwohl eigentlich beiden klar ist, dass das überhaupt net der Fall ist, weil man sich eben kennt und vertraut! :eek4:
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn jemand fremdgehen will, muss er dafür nicht erst weggehen. Wenn jemand treu ist, dann ist er es auch dann, wenn er fort ist. Insofern ist das eine ganz einfach.

Man kann IMMER treu sein, wenn man es will und dabei bleib ich auch.

Das mag sein, dass einem was fehlt, wenn man weg ist, aber ich HOFFE doch sehr, dass es dann die entsprechende Person ist und nicht irgendwas sonst. Jeder, der mir sagen würde, ich hatte halt Bock auf Sex und du warst grad nicht da, dem würd ich eine klatschen. So was find ich komplett respektlos und mit so einem Menschen würde ich für meinen Teil nicht zusammensein wollen. Dass man den anderen vermisst, das halte ich für absolut normal und auch "schön" in dem Sinne, aber sich dann irgendwas woanders zu suchen, ist billig. Dann kann mich der entsprechende Mensch in meinen Augen nicht genug lieben, weil offensichtlich scheint das kurzweilige Pseudo-Vergnügen ja wichtiger zu sein, als die ehrlichen Gefühle des Partners. Und wer will schon so was an seiner Seite haben...

Für das Entlieben gilt mMn dasselbe, wie für die Treue. Das kann immer passieren, hier oder sonst irgendwo, dafür gibt es nie ne Garantie. Wahre und dauerhafte Liebe hält ziemlich viel aus, wenn beide investieren, und wenn sie gewisse Prüfungen nicht aushält, dann war es halt wirklich nicht genug Liebe. Aber solche Prüfungen kommen immer wieder auf einen zu, die kann man nie vermeiden, auch nicht, wenn man glaubt, sich optimal auf alles vorbereitet zu haben.

Lass das auf dich zukommen und du wirst sehen...
 
D

Benutzer

Gast
Ich denk ich werd meine ganze Meinung zu dem Thema jetzt dann (wenn ich Zeit hab) mal auf Papier bringen.

Dass ich sie zusammen gefasst hab... :grrr:
 
D

Benutzer

Gast
Was mich noch hin und wieder "beunruhigt"... wenn er schreibt, er ist grad spitz.
Auf der einen Seite find ich es super, dass er mir das schreibt und dass alles so offen ist.
Auf der anderen Seite denk ich mir: "Was, wenn ihm jetzt eine anderen über den Weg läuft".
Es steht ja nirgends, dass ein Mann seine Geilheit nur auf eine bestimmte Frau projiziert :grrr: :eek4:

Das Witzige ist: Ich schreib ihm das auch hin und wieder...
Aber bei mir muss man sich da ja keine Gedanken machen (ich = Frau).
Wenn es immer heißt, Männer und Frauen sind sooooooo unterschiedlich... wie soll ich das dann aus meinem Kopf raus bringen.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Hey Dreamerin,
wir können dich alle nicht ZWINGEN etwas anderes zu denken bzw. Vertrauen zu haben bzw. mit dem Nachdenken aufzuhören. Du kannst hier noch 1000x "wenn" und "aber" schreiben, was es alles für Einwände geben KÖNNTE, was passieren KÖNNTE...

Ich kann dir nur sagen: Das ist Quatsch! Und WENN es passieren sollte, dann war eure Beziehung nicht so viel wert, wie du dachtest, und dann wäre es auch kein so großer Verlust. Punkt. Ich weiß, das klingt jetzt hart, aber ich denke, so ist es auch.

ABER: Ich an der Stelle von deinem Freund, ehrlich, mich würde das zum Wahnsinn treiben auf die Dauer, dauernd Zweifel, Ängste, Gedanken... Sowas kann eine Beziehung auch kaputt machen auf die Dauer... :rolleyes2

Sternschnuppe
 
D

Benutzer

Gast
Wie gesagt, von diesen Zweifeln weiß er ja nix...
Weil ich ihn damit in Ruhe lassen möcht.

Aber wie soll ich mit dem Denken aufhören...
Ich habe meinen "On-/Off-Schalter" noch nicht gefunden :geknickt:
 

Benutzer16921 

Verbringt hier viel Zeit
Dreamerin schrieb:
....Warum heißt es dann, Männer denken in so ner Situation nur mitm Lümmel?....

Ich mein ich saug es mir nicht aus den Fingern... Und ich lese nicht, weil ich das lesen WILL. Ich will sowas ja gar nicht hören....

ach dreamerin

selbstverständlich denken männer mit dem lümmel, aber das heisst doch lange nicht das sie sofort sämtlichen gedanken nachgehen.

du solltest schon ein wenig vertrauen in deinen menne und natürlich auch in dich haben.

wenn ihr beide zusammen passt und glücklich seit sollte da auch nichts dazwischen kommen.



lg
kerl
 
D

Benutzer

Gast
Ja, wir sind glücklich und passen zusammen.
Aber die Frage... geht mir halt nicht ausm Kopf raus.
Ich muss das alles mal wunderschön aufschreiben. Alles, was ich darüber denk. Ich glaub das hilft mir was.
 
D

Benutzer

Gast
Dieses Wochenende habe ich das Thema nochmal angeschnitten. Mein Freund meinte, er macht es nicht, und er versteht nicht, warum ich mir da Gedanken mache. Er macht sich auch keine Gedanken, weil er nie einen Grund dazu hatte. Auch wenn wir längere Zeit getrennt sind, tut er es nicht, solange er weiß, dass jemand auf ihn wartet. Wenn er solo wäre, dann vielleicht schon, aber NICHT in einer Beziehung.

Ok, soweit war das Thema vom Tisch... und ich habe mich auch wieder einigermaßen beruhigt.

Aber was ich hier immer wieder lese, stimmt mich absolut traurig :geknickt: Es sind Männer "wie du und ich", die ihre Frau lieben und trotzdem fremd gehen... Grad heute häufen sich die Untreue-Threads. Liegt das daran, dass mir das so auffällt, weil es wenig Threads gibt, in denen steht "Ich bin treu!" :ratlos:
 

Benutzer21734 

Verbringt hier viel Zeit
Dreamerin schrieb:
Aber was ich hier immer wieder lese, stimmt mich absolut traurig :geknickt: Es sind Männer "wie du und ich", die ihre Frau lieben und trotzdem fremd gehen... Grad heute häufen sich die Untreue-Threads. Liegt das daran, dass mir das so auffällt, weil es wenig Threads gibt, in denen steht "Ich bin treu!" :ratlos:
Zähl die Männer weiter, die hier was über's Fremdgehen schreiben, und werd unglücklich. :grrr:

In meinem Bekanntenkreis sind mir genauso viele Fälle bekannt, in denen Frauen fremdgegangen sind, wie Männer.

Ich glaube, Du siehst das viel zu einseitig und machst das hier vom Forum abhängig. Wenn ich einige Meinungen aus dem Forum übernehmen würde, die mir nicht gefallen, wäre ich ein Sklave mit hang zur Dominanz, Täglich-Fremdgeher, Ins-Gesicht-Spritzer, In-Den-Mund-Ficker, Vollkörper-Rasierter, Ganzkörper-Gepiercter, 4-Mal-In-5-Minuten-Kommender Mann.
 
D

Benutzer

Gast
Soap schrieb:
Zähl die Männer weiter, die hier was über's Fremdgehen schreiben, und werd unglücklich. :grrr:

wäre ich ein Sklave mit hang zur Dominanz, Täglich-Fremdgeher, Ins-Gesicht-Spritzer, In-Den-Mund-Ficker, Vollkörper-Rasierter, Ganzkörper-Gepiercter, 4-Mal-In-5-Minuten-Kommender Mann.

Soap, Soap, lass ich nicht im Stich. Ich hab so gehofft, dass du hier jetzt antwortest :geknickt:

Mich macht das echt noch ganz krank.

"Unbekannter" hat dazu angeregt, ehrlich zu sein. Männer sollen zugeben, dass sie alle fremdgehen würden, wenn sie die Chance dazu hätten und wüssten, dass es nie rauskommt und keine Verpflichtungen bringt.

Wenn das so ist, sind sie alle wie sie da stehen heimliche Fremdgeher :flennen:

Aber WWWWWWWARRRRUUUUUUUUUMMMMM?
Ich verstehe es nicht. Es ist wirklich irgendwie so, als wäre das ein Naturgesetz. So wie das, dass jeden Tag die Sonne auf geht und man was sehen kann *heul*
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren