Verstehst / Sprichst du Englisch?

Verstehst und sprichst du Englisch?

  • (w) ja, ich verstehe und spreche Englisch ohne Probleme

    Stimmen: 63 36,0%
  • (w) ja, ich verstehe und spreche Englisch in groben Zügen

    Stimmen: 21 12,0%
  • (w) ich verstehe Englisch, kann es aber nicht wirklich sprechen

    Stimmen: 4 2,3%
  • (w) weder verstehe noch spreche ich Englisch

    Stimmen: 1 0,6%
  • (m) ja, ich verstehe und spreche Englisch ohne Probleme

    Stimmen: 68 38,9%
  • (m) ja, ich verstehe und spreche Englisch in groben Zügen

    Stimmen: 14 8,0%
  • (m) ich verstehe Englisch, kann es aber nicht wirklich sprechen

    Stimmen: 4 2,3%
  • (m) weder verstehe noch spreche ich Englisch

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    175

Benutzer11345 

Meistens hier zu finden
Losgelöst von der aktuellen Germanys Next Topmodel Staffel ergab sich in meinem Freundeskreis folgende Frage:

Ist es wirklich so, dass viele Jugendlich heutzutage kein Englisch können? Oder ist das nur bei wenigen der Fall?

Deshalb hier die Umfrage:
Verstehst oder sprichst du Englisch?

- ja, ich verstehe und spreche Englisch ohne Probleme
- ja, ich verstehe und spreche Englisch in groben Zügen
- ich verstehe Englisch, kann es aber nicht wirklich sprechen
- weder verstehe noch spreche ich Englisch
 

Benutzer41772 

Verbringt hier viel Zeit
ich denke, ich kann beides relativ gut (wird sich morgen in der englisch-prüfung zeigen :-D)
wenn ich mich mit englisch-sprechenden menschen unterhalte, könnt ich gar nicht deutsch reden^^ ich brauch zwar erst immer n bisschen, bis ich wieder reinkomme, aber nach kurzer zeit denk ich dann komplett auf englisch :zwinker:

und zu gntm: wenn ich mir anschaue, wie schlecht die leute in meiner realschulklasse englisch gesprochen haben, wundert mich echt gar nix. in der hinsicht wird einfach zu wenig gemacht, bzw so wars bei mir zumindest immer.
auf dem gymnasium war ich echt verwöhnt, weil wir im unterricht viel miteinander gesprochen haben. unsre englisch-lehrerin war amerikanerin und da wurde natürlich viel auf die aussprache geachtet, man durfte nen satz dann auch mehr als 3mal vorlesen, wenns nicht gepasst hat. das war dann weder auf der realschule noch in der ausbildung als auch jetzt beim telekolleg (ok, da hab ich den gleichen englisch-lehrer wie in der ausbildung) der fall... weils die lehrer einfach selber nicht können :hmm: wenns nicht geübt wird, woher soll man dann auch englisch können? :zwinker: sind nicht alle so, dass sie sich daheim freiwillig weiterbilden^^
 

Benutzer49541  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Ich spreche ziemlich gut, ich verstehs ziemlich gut.
Aber selbst am Gymnasium gibts viele, die nix konnten, oder die in den Grundkursen drinsaßen, weil sie eben eine Sprache außer Deutsch belegen mussten und nix für Englisch getan haben.
Was mir eher schwer fällt, ist dann so hochwertige Literatur zu lesen, da hab ich keinen Draht zu...

Meistens bekomm ich auf Arbeit auch Lob von den Amis (mit Briten oder Aussies hab ich fast nie was zu tun), dass mein Englisch erstaunlich gut ist, im Gegensatz zu vielen anderen...

Am besten ist eine Kollegin von mir:

"I become the key back at the end"
Weil die eben meint, dass become bekommen heißt... :-D
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also ich würde mal sagen, dass bei mir die aktiven und passiven Englischfähigkeiten ziemlich auseinander liegen.

Berufsbedingt lese ich viele englische (Fach-)Texte. Mit Lesen habe ich eigentlich überhaupt kein Problem. Verstehen von gesprochener Sprache ist schon etwas schwieriger, insbesondere dann wenn der Engländer oder US-Amerikaner sehr schnell spricht oder in irgendeinem Dialekt spricht. Trotzdem verstehe ich eigentlich ziemlich gut. Man kann ja nachfragen bzw. darum bitten etwas langsamer zu sprechen.
Aktiv Sprechen ist bei mir am schlechtesten, was aber einfach daran liegen dürfte, dass ich das selten mache.....mir also einfach die Übung fehlt.
 
G

Benutzer

Gast
Zu Germany's Next Topmodel: Ich kann's auch nicht verstehen. Selbst auf der Hauptschule lernt man doch Englisch, oder nicht? Und ich meine, selbst wenn man 'ne absolute Niete in der Sprache ist, kann man doch so stinknormale Sätze wie die Frage nach Hobbys o.ä. verstehen *?* Also ich kann's echt nicht nachvollziehen und find das einfach nur schwach und oberpeinlich.

Ja, ich kann ganz gut Englisch sprechen und verstehen. Verstehen aber besser als sprechen.
Jetzt im Studium merk ich schon ganz schön, dass ich seit knapp 2 Jahren so gut wie keinen ganzen englischen Satz mehr gesprochen habe. Ist ein großer Unterschied, ob man 3x die Woche Englischunterricht hat, oder alle 2 Semester mal 1,5 Stunden/Woche.
 

Benutzer79580 

Verbringt hier viel Zeit
Ist es wirklich so, dass viele Jugendlich heutzutage kein Englisch können? Oder ist das nur bei wenigen der Fall?

Immer mehr Jugendliche sprechen ihre Muttersprache nicht ordentlich bzw. können nicht sinnerfassend lesen/verstehen.
Wie sollen sie denn dann eine - wenn auch einfache - Fremdsprache können...


Verstehst oder sprichst du Englisch?

Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind in meinem Beruf eine Voraussetzung!
An einem Fachgespräch über - was weiss denn ich - molekularbiologische Forschungen könnte ich mich vermutlich zwar nur bruchstückhaft beteiligen weil mir da die termini technici fehlen, aber sonst hab ich keine Probleme mich englisch auszudrücken bzw. einem Gespräch/Text zu folgen.
 

Benutzer76941 

Verbringt hier viel Zeit
Ich spreche fließend englisch, fast wie meine Muttersprache. Ich habe allerdings auch fast 4 Jahre in Englang gewohnt und gearbeitet.
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
Ich spreche und verstehe Englisch sehr gut. Natürlich ist es etwas anderes, wenn man nicht in einer englischspachigen Umgebung ist. Wenn ich zwei Tage nur von Englisch als Sprache umgeben bin verbessert sich mein Englisch im Vergleich zu dem was ich spreche, wenn ich umgeben von Deutsch bin.
Damit es nicht zu schlimm wird mit meiner Aussprache und dem Wortschatz gucke ich alle Serien und Filme (wenn ich sie auf DVD gucke) auf Englisch.
Bei einem Schüleraustausch wurde mir von Schülern der Gastschule sogar gesagt, ich hätte keinen Akzent. Das ist aber schon Jahre her :zwinker: .
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
habe keinerlei prob mit englisch,ich schau mir sehr gern filme auf engl an,spreche und schreibe oft mit meiner englischsprachigen verwandschaft..
ich finde es erschreckend,wie schlecht einige junge leute kurz nach der schule englisch sprechen..und ich miene nur einfache sachen,wie nach dem weg fragen..
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Losgelöst von der aktuellen Germanys Next Topmodel Staffel ergab sich in meinem Freundeskreis folgende Frage:

Also mein Englisch hat immer gereicht um mich mit Models, Fotografen und Kunden zu verständigen. Da braucht es eigentlich nicht viel dazu. Man muss aber zugeben, dass die bei GNTM mit Absicht drauf rumreiten und versuchen die Dinge komplizierter auszudrücken als notwendig. :-D

Trotzdem liegt der Verdacht nahe, dass das Mädel allenfalls physisch im Englischunterricht anwesend war. :grin:

Ich komme mit meinem Englisch gut zurecht und muss jetzt allerdings auch keine riesigen Vorträge halten, literarische Höchstleistungen vollbringen oder mit Eingeborenen verwechselt werden. :cool1:
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bin zwar icht mehr ganz jugendlich, aber hier auch mein Senf dazu: :zwinker:

Hab schon sehr früh angefangen auf englisch zu lesen und das dann immer weiter ausgebaut, Englisch LK an der Schule damals war pure Erholung für mich :zwinker:. Filme und Serien gibt's bei mir wenn möglich nur noch im Originalton (ich krieg inzwischen bei fast jeder Synchro die Krise), Englische Vorlesungen waren im Studium kein Problem. Ich kann englische Texte schreiben ohne groß nachzudenken. Als ich für nen Sommer an der UCLA war, meinten einige ich spreche akzentfrei und hättens teils wenn ich's nicht gesagt hätte nicht gemerkt, dass ich ein "Kraut" bin.

Fazit: In Wort und Schrift flüssig, Im Verständnis auch. Habe Englisch aber auch immer als sehr einfache Sprache empfunden. (im Gegensatz zu Französisch... :wuerg: )
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Ich fürchte, ich habe die Hälfte seit dem Abi verlernt, ist ja schon ein paar Jahre her, und ich habe es seitdem nicht mehr wirklich benötigt. Höchstens mal ein bisschen im Urlaub, aber schon da fehlten mir nach ein paar Jahren Abstinenz ganz gravierend die Worte...:-D Beruflich benötige ich so gut wie gar kein Englisch. Daher bröckelt das nach und nach... Eigentlich sollte man das mal wieder auffrischen...:engel:
 

Benutzer31113  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Also lesen und verstehen tu ich eigentlich das meiste, hab auch soweit keine Probleme mir CNN oder so anzusehen. Schreiben kann ich glaub ich auch ganz gut, nur mitm sprechen haperts bei mir ein wenig.:engel:
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Mein Englisch ist in vielen Punkten besser als mein Deutsch.:grin: Ich habe unter anderem Amerikanistik studiert, in den USA gelebt, bin vor 5 Jahren nach Schottland ausgewandert, mache hier meinen Doktor und spreche und schreibe zu 99,5% nur Englisch.
 

Benutzer79428 

Meistens hier zu finden
Ich verstehe & spreche Englisch eigentlich so wie deutsch.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich verstehe Englisch problemlos und kann mich auch einigermaßen auf Englisch versteändigen, wobei mein aktives Englisch doch etwas eingerostet ist und ich erst mal wieder etwas Übung bräuchte.

Für alltägliche Dinge reicht es aber locker.
 

Benutzer72148 

Meistens hier zu finden
Ich hab mal sehr gut gesprochen, dank Mangel an Praxis ist es im Moment leider eher schlecht aber nach wenigen Stunden/Tagen finde ich wieder rein.
Verstehen tu ich immer noch gut.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren