Verstehen Männer etwas anderes unter Sex als Frauen?!

Stimmt das?

  • W: Deiner Meinung nach wäre ich dann wohl eher ein Mann

    Stimmen: 5 10,6%
  • W: Kann ich durchaus zustimmen.

    Stimmen: 13 27,7%
  • M: Deiner Meinung nach wäre ich dann wohl eher eine Frau

    Stimmen: 25 53,2%
  • M: Kann ich durchaus zustimmen

    Stimmen: 4 8,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    47

Benutzer29763 

Verbringt hier viel Zeit
vorspiel gehört dazu, auch wenn ich ihn manchmal sofort spüren will :grin: aber mit vorspiel ists schöner und die meisten männer sahen das bis jetzt auch immer so wie ich... :gluecklic
außer bei nem ons ... da kommt es dann schon eher mal vor, dass es direkt zur sache geht...
 

Benutzer30514 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde nicht,dass Männer unter Sex etwas anderes verstehen als Frauen.Sex muss meiner Meinung nach alles sein:
spontan,kuschlig,wild,zart,fordernd,gebend,mit Vorspiel oder ohne...Ich glaub nicht,dass Frau da anders tickt als Mann. :engel:

Wenn du mit deinem Freund kein Vorspiel mehr erlebst,dann frag ich mich,wozu man einen Mund zum Reden hat!?Oder warum übernimmst du nicht mal die Initiative?
 
A

Benutzer

Gast
Spaceflower schrieb:
Ein Beispiel wäre meine Beziehung die seit ca. 2 Jahren jetzt läuft. Wir haben eigentlich gar kein Vorspiel mehr, ich brauche es ehrlich gesagt auch nicht sehr oft, aber ab und zu wäre es schon schön. Nur habe ich es schon fast aufgegeben danach zu "fragen". Erst mault er rum, warum das denn sein muss, das sei doch überflüssig, und um mir dann nen gefallen zu tun, hampelt er vielleicht 2 Minuten einbisschen an mir rum (aber auch nur wenns hoch kommt) :rolleyes2

Könnt ihr mir da zustimmen oder seit ihr ganz anderer Meinung?

Nein,da kann ich dir nicht zustimmen!Ich frage mich,wieso du überhaupt noch mit deinem freund zusammen bist,wenn du gerne Zärtlichkeiten hast,er aber nicht und es ihm nur auf Sex ankommt!Für mich persönlich gehört Vor- und Nachspiel dazu, außer man hat mal einen Quicky...! :grin:

MfG Andre
 

Benutzer11821 

Meistens hier zu finden
kathi186 schrieb:
Wenn du mit deinem Freund kein Vorspiel mehr erlebst,dann frag ich mich,wozu man einen Mund zum Reden hat!?Oder warum übernimmst du nicht mal die Initiative?

Ich glaube geredet habe ich für meinen Teil genug, mehr reden bringt es ja nicht. Und ich übernehme IMMER die initiative. Ich streichle ihn, ich massiere ihn ich kuschel mich an ihn, das mag er total gern und bettelt manchmal nach mehr, nur leider konsumiert er nur, und gibt nie etwas davon zurück.. das ist ja das problem. Der Akt selbst ist ja wunderbar.. nur halt der rest is Lasch.
 
U

Benutzer

Gast
Spaceflower schrieb:
Ich glaube geredet habe ich für meinen Teil genug, mehr reden bringt es ja nicht. Und ich übernehme IMMER die initiative. Ich streichle ihn, ich massiere ihn ich kuschel mich an ihn, das mag er total gern und bettelt manchmal nach mehr, nur leider konsumiert er nur, und gibt nie etwas davon zurück.. das ist ja das problem. Der Akt selbst ist ja wunderbar.. nur halt der rest is Lasch.

Wenn du schon genug geredet hast, bleiben dir nur Taten, also sprich es nochmal an und setze ihn von etwaigen Konsequenzen in Kenntnis, falls er dir nicht entgegenkommt.

Der Haken dabei ist, dass ich den Eindruck habe dass du selbst diese Konsequenzen nicht willst. Also stellt sich die Frage: WIE wichtig ist dir die Sache? Willst du die Beziehung mehr oder minder unzufrieden aufrechterhalten oder willst du dich wirklich von ihm lösen wenn er sich net ändert?

Gruß
 

Benutzer11821 

Meistens hier zu finden
Mit grösster Warscheinlichkeit würde ich die Konsequenzen nicht in die Tat umsetzen und die Beziehung mehr oder weniger unzufrieden aufrechthalten, da es mir schwer fällt mich von ihm zu lösen, weil ich ihn halt liebe, und ich dann diese "Kleinigkeit" eher als umgänglich hinstellen würde.. auch wenn mir etwas fehlen würde.
Ausserdem stelle ich niemanden gerne vor eine "Wahl" oder eine Aufforderung mit Konsequenzen wenn sich etwas nicht ändert... ich denke nicht das man jemanden ändern kann, man kann nur sich selbst ändern...
 
U

Benutzer

Gast
Dann hab ich dich schon richtig eingeschätzt :zwinker:

Stimme dir grundsätzlich zu, eine Veränderung muss freiwillig von der Person selbst ausgehen (aber drauf stossen ist erlaubt :link: ) - aber da besteht laut deiner Beschreibung ja keine Hoffnung.

Also kann ich dir nur wünschen dass du damit umgehen kannst (auch auf Dauer).

Ich vermute allerdings stark, dass wenn du älter wirst, die "Liebe" etwas nachlässt und dir die Egotour immer mehr auf die Nerven geht, du irgendwann die Konsequenzen ziehen wirst. Aber packen wir den Oberlehrer wieder ein, ich wünsch dir viel Glück.

Gruß
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
Spaceflower schrieb:
Mit grösster Warscheinlichkeit würde ich die Konsequenzen nicht in die Tat umsetzen und die Beziehung mehr oder weniger unzufrieden aufrechthalten, da es mir schwer fällt mich von ihm zu lösen, weil ich ihn halt liebe, und ich dann diese "Kleinigkeit" eher als umgänglich hinstellen würde.. auch wenn mir etwas fehlen würde.

genauso ist es auch bei mir und ich glaube genau das ist das problem. sicherlich wird es dir auch bei anderen diskussionspunkten in der beziehung so gehen. ich weiß absolut nicht, wie man das lösen kann. wahrscheinlich gibt es keine lösung. ich habe gestern abend ein "gespräch" mit meinem freund darüber gehabt, nachdem wir sex hatten, er aber dann nicht mehr konnte. wir hatten vorher nur etwas gekuschelt und er hat mir 5 sekunden am ohr geknabbert. nach seiner schlappe sagte er plötzlich, dass man sich ja nicht wundern müsste, dass die lust verschwindet, wenn "man stundenlang hingehalten wird". :ratlos: ich glaub der spinnt.
 
A

Benutzer

Gast
Wenn du aber mit deinem freund unzufrieden bist,was das kuscheln betrifft,verstehe ich trotzdem nicht,warum du ihm nicht erklären willst,dass dir etwas fehlt!?Sag ihm es doch einfach so,wie du es hier beschrieben hast,nämlich dass nur er der konsument ist und nicht austeilen kann!?

MfG Andre
 

Benutzer11821 

Meistens hier zu finden
Um nochmals darauf zurückzukommen... ich glaube hier muss ich nix mehr erklären, ich habe ihm das glaube schon tausend mal gepredigt und gesagt, auch so wie du es sagst, ich soll es doch mal sagen. Das hilft ja alles ziemlich wenig. In dem Moment kapiert er es ja (ma könnte fast meinen ma hat es "geschafft"), und sieht es auch ein meist, nur ändert sich dann auf Dauer gar nix.

Ja ich frage mich wann denn die "Liebe" etwas nachlässt, ich bezweifle schwer dasses mitm Alter zu tun hat, meist ist man in jüngeren Jahren ja noch nicht so sehr auf "etwas" fixiert, und die meisten sind mit 16 noch gar nich an 2 Jahre Beziehung rangekommen, weilse darauf keinen bock hatten und sich auch nur einen Partner für die Verliebtheit geangelt haben (nach 2 Jahren sollte diese Phase ja langsam vorbei sein?).... ich habe eher immer mehr das Gefühl das meine Gefühle mehr von irgendeiner Art Abhängigkeit gesteuert werden, denn eine normale Frau würde ja warscheinlich handeln... irgendwie.
 
3 Woche(n) später

Benutzer31272  (36)

Verbringt hier viel Zeit
bei uns ist das exakt umgedreht, für mich ist "Sex" der akt an sich und es gibt halt noch das Vorspiel und so :smile: ich bin doch durchaus eine verrückte frau :engel:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren