(vermutliche) Blasenentzündung und Pille

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich würde mal maximal 5 Tage als mögliche Überlebenszeit von Spermien annehmen. Das ist schon die Ausnahme, alles darüber ist zu 99% ausgeschlossen.
Also wenn ich rechne, dann sinds von Montag bis Freitag 5 Pillen, die du wieder genommen hast bzw. der letzte GV ist dann 5 Tage her. Das sollte reichen, wenn du nicht wirklich Maria heißt. :zwinker:

Es kommt auch noch auf das Antibiotikum an. Nicht jedes kann die Pillenwirkung beeinträchtigen. Es gibt Ausnahmen.
Geh also auf jeden Fall vor dem Wochenende noch zum Arzt!
 
I

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Ich habe gehofft, dass du antwortest :grin:


Okay, ich hatte auch schon überlegt, dass Spermien ja so lange (also sieben Tage) nicht überleben. Also wenn ich Freitag Antibiotika nehmen müsste, wäre ich rückwirkend geschützt?
Und dann müsste ich nach Ende der Einnahme des Antibiotika wieder sieben Pillen nehmen, um geschützt zu sein?

Ja, werde ich, wenn die Beschwerden nicht weg sind. Mir wurde empfohlen, viel zu trinken; hat sonst noch jemand Tipps? :grin:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Okay, ich hatte auch schon überlegt, dass Spermien ja so lange (also sieben Tage) nicht überleben. Also wenn ich Freitag Antibiotika nehmen müsste, wäre ich rückwirkend geschützt?
Jein.
Offiziell und genau genommen verlierst du den Schutz für die letzten (und die nächsten) 7 Tage. Da dein letzter GV ohne Gummi dann aber schon 5 Tage her ist, geht die Wahrscheinlcihkeit, dass da noch was lebt gegen null.

Und dann müsste ich nach Ende der Einnahme des Antibiotika wieder sieben Pillen nehmen, um geschützt zu sein?
Genau.

Kann dir sonst leider wenig Tipps geben, weil ich zum Glück noch nie eine BE hatte. Aber es gibt hier jede Menge Threads dazu (im Lifestyle-Forum).
 
I

Benutzer

Gast
Okay, alles klar. Ich hoffe einfach, dass es auch so irgendwie weg geht :grin:

Danke dir :smile:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Warm halten ist wichtig und Blasentee und cranberrysaft sind sehr gut dagegen, vor allem auch zur Vorbeugung! gute Besserung!
 

Benutzer68775  (37)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hausmittelchen bei Blasenentzündung:
Blasen und Nierentee aus der apotheke, Cranberry Kapseln vom dm, cranberry saft literweise und ganz viel flüssigkeit.
Also mit viel mein ich wirklich viel. 4 bis 5 liter am Tag :zwinker:
Außerdem sind Vitamic und sonstige abwehrkraft stärkende Sachen auch ganz gut.
Berberis Vulgaris Globuli, D6 glaub ich... aber frag die Apothekerin :zwinker:

Wenn du es früh erwischt, es nicht schweineweh tut und nicht blutig ist, kanns sein dass du es so ohne AB wegkriegt. Viel Glück!

Saft gibts im Supermarkt im Saftregal ,)
 
I

Benutzer

Gast
Danke dir. Ich werde mir davon wohl einiges nachher mal besorgen.
Ich weiß, ihr seid auch keine Ärzte, aber: Wenn dir Schmerzen auszuhalten sind, wäre es dann "in Ordnung" mit dem Arztbesuch noch wenigstens bis morgen zu warten? Wie macht ihr das?
 

Benutzer68775  (37)

Planet-Liebe Berühmtheit
Musst du selbst wissen.
Ich mach IMMER erst Eigentherapie... aber ich weiß auch wie und wenn sie nicht anschlägt erkenn ichs auch. Da ich weiß, was der Arzt tun würde, geh ich nur hin, wenn das etwas ist, das ich selber nicht kann :zwinker:
Ich schätze sowas macht bei 80% der Ärzte nicht beliebt, und würds auch keinem Nicht-Mediziner raten.

Gar nichts machen halte ich für ne blöde Idee, grad Blasenentzündungen steigen auch schnell auf und dann machst du noch viel länger dran rum.
Probiers einen Tag mit durchspülen und ansäuern - aber wenns blutig wird, auf der Stelle zum Arzt, Antibiose abholen.
 
I

Benutzer

Gast
Frage hat sich erledigt, ich gehe heute zum Arzt. Das nervt mich echt tierisch :grin:
Eine letzte Frage hätte ich aber noch: kann ich damit auch zum Frauenarzt gehen, oder ist der nicht zuständig?
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Beim Arzt wirst du eine Urinprobe abgeben müssen und evtl. AB bekommen, das kann beides auch der FA machen, wenn ein Besuch beim normalen Hausarzt grad nicht möglich ist.
 
I

Benutzer

Gast
So, im Endeffekt war ich jetzt beim Urologen und habe was Pflanzliches verschrieben bekommen :grin: Hauptsache, es hilft.
Danke euch :zwinker:
 

Benutzer113764 

Sorgt für Gesprächsstoff
kurze Frage: Ihr hattet ihr Sex ohne Kondom, richtig gelesen? Ich frage nur um dir ggf. einen Tipp geben zu können.

Ich hatte das Problem auch mal - ich hatte STÄNDIG eine Blasenentzündung und meist 1 Tag oder so nach dem Sex. Es kann sein, dass du die Blasenentzündung daher hast. Tipp dagegen, der zwar lästig ist, aber gut hilft:
nach dem Sex direkt aufs Klo, Pipi machen! Dabei kommen Bakterien und ein Teil des Spermas raus... seitdem habe ich nur noch eine Blasenentzündung, wenn ich nicht warm genug angezogen war ;-)
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Das mit dem Arzt war eine gute Idee. was hast du denn bekommen, Cysstinol? Das kann ganz gut helfen!

Zum Thema Cranberrysaft: Auf KEINEN Fall gesüßten Saft nehmen! Das ist sehr wichtig denn Süßes tut Bakterien gut. Also darauf achten, dass du nur reinen Saft trinkst und auch sonst am Besten Süßes weglassen :smile:
 
I

Benutzer

Gast
Ja, ich hatte auch schon daran gedacht, dass das vielleicht vom Sex kommen könnte. Hatte ich aber vorher noch nie, deshalb würde mich das wundern, wenn das jetzt auf einmal kommt.

Genau, Cystinol habe ich jetzt. Das beruhigt mich ja, wenn's offensichtlich hilft :smile:
Wie, Süßes weglassen? Das gefällt mir aber gar nicht gut :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren