Vermisse Freundin (zu) sehr

Benutzer161931  (24)

Ist noch neu hier
Hi,

ich führe seit 5 Monaten eine hauptsächliche Fernbeziehung. Wir sehen uns meistens alle 2 Wochen, manchmal aber auch erst nach 4 Wochen.
Sie ist meine erste Freundin und ich bin selbst erstaunt, dass ich solche Probleme mit diesem Thema habe, vor allem da ich sonst recht unempfindlich bin bei solchen..Gefühlsthemen.

Naja, ich vermisse sie in den Zeiten wo wir uns nicht sehen sehr, vor allem wenn ich nichts zu tun habe. Ich werde im Oktober eine Ausbildung anfangen und habe daher gerade nicht soo viel zu tun - Keine optimale Konstellation.
Nun bin ich gerade mit der Familie im Urlaub und kann mich eigentlich nicht beklagen, aber die Sehnsucht ruiniert irgendwie alles. Ich denke oft an sie und das hebt meine Laune nicht wirklich an. Danach sehe ich sie vielleicht noch mal kurz, bin dann aber wieder 3 Wochen verhindert.
Einzige Hoffnung ist, dass sie hoffentlich im September zum Studieren in meine Nähe zieht, wenn die Uni zusagt :anbeten:

Habt ihr irgendwelche Tipps, wie ich damit umgehen kann? Rein objektiv ist es ja kein Weltuntergang, aber ich vermisse sie halt.

Danke!
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich hab es immer versucht mir schön zu reden. "Freu dich doch, dass du jemanden hast den du vermissen kannst" oder so in diese Richtung.
Und damals war noch nichts mit Whatsapp und Skpe,....stell ich mir heute alles viel einfacher vor, ehrlich gesagt *g*
 

Benutzer94439 

Benutzer gesperrt
Also ich hatte auch ein Jahr eine Fernbeziehung. Allerdings waren wir da schon zwei Jahre zusammen und haben zusammen gewohnt.

Ich kann dir eigentlich keinen Tipp geben.
Ich habe die Zeit mit meinem Partner immer genossen wenn wir uns gesehen haben und manchmal war der Abschied echt schlimm wenn man weiß man sieht sich jetzt ein paar Wochen nicht.

Wir haben oft telefoniert und auch mal geskypt, aber da die Verbindung nicht so toll war, fiel das auch irgendwann weg.
Meine Freizeit hab ich auch immer gut voll gestopft wenn ich gemerkt habe das ich mich einsam fühle und gerne meinen Partner da hätte.

Genieße die Zeit zu zweit.
Mehr kann ich leider nicht groß dazu sagen.
 

Benutzer161952  (26)

Ist noch neu hier
Meine Freizeit hab ich auch immer gut voll gestopft wenn ich gemerkt habe das ich mich einsam fühle und gerne meinen Partner da hätte.

Genieße die Zeit zu zweit.
Mehr kann ich leider nicht groß dazu sagen.

Die Lösung für das Problem liegt wirklich darin, was D darkbutterfly86 schreibt. Genieße die Zeit mit ihr zusammen und versuche die Zeit ohne sie mit etwas anderem zu füllen.
So längst du dich vom Vermissen immerhin etwas ab.
 

Benutzer161931  (24)

Ist noch neu hier
Zur Zeit geht's mir wieder übel, bin ab morgen mit einem Kollegen im Urlaub (2½ Wochen), eigentlich sollte ich mich freuen.
Meine Freundin ist mit ihrer Mutter unterwegs und hatte mir angeboten mitzukommen...aber die Sache mit meinem Kollegen war schon gebucht und eigentlich habe ich mich auch gefreut.

Danach sehen wir uns wieder, weiß selber nicht wieso ich sie jetzt so vermisse.... Ich hoffe einfach mal, dass ich sie etwas "vergessen" kann...

PS: danke erstmal :smile:
 

Benutzer162020 

Benutzer gesperrt
Also ich würde einfach an die schönen dinge denke die ihr erlebt habt dann weisst du das.sie in der seele bei dir ist.
 

Benutzer161667 

Öfters im Forum
Vertreibe Dir die Zeit, wie Du es in einer normalen Beziehung auch machen würdest. Gehe Deinen Hobbys nach, triff Dich mit Freunden, sei offen für neues, etc.
Wichtig ist, dass Du Deine Freundin nicht zum Mittelpunkt deines Lebens hofierst, sondern die Partnerschaft als zusätzliche Bereicherung ansiehst. Genießt die gemeinsame Zeit und geht dazwischen Euren anderen eigenen Interessen nach, so erzeugt Ihr automatisch ein gesundes Gleichgewicht.
 

Benutzer162020 

Benutzer gesperrt
Vertreibe Dir die Zeit, wie Du es in einer normalen Beziehung auch machen würdest. Gehe Deinen Hobbys nach, triff Dich mit Freunden, sei offen für neues, etc.
Wichtig ist, dass Du Deine Freundin nicht zum Mittelpunkt deines Lebens hofierst, sondern die Partnerschaft als zusätzliche Bereicherung ansiehst. Genießt die gemeinsame Zeit und geht dazwischen Euren anderen eigenen Interessen nach, so erzeugt Ihr automatisch ein gesundes Gleichgewicht.
Das verstehe ich aber nicht wenn er sie zu sehr vermisst dann muss er doch eher dafür sorgen dass er sie öfter trifft und wenn das nicht geht dann willst du sozusagen sagen, dass er die partnerschaft nur als kleine nebensache darstellt aber genau das ist doch das problem dass er das zu sehr darstellt. wie kommst du also darauf die partner chaft als letzten punkt seines eigenen lebens zu sehen
[doublepost=1469259124,1469258871][/doublepost]ich sage ja nicht dass er seine beziehungen in den mittelpunkt stellt aber trotzdem sollte die pflegung der beziehung und die beziehung an sich nicht als unwichtigster faktor dafür gesehen werden dass er sie nur noch so wenig sieht
 

Benutzer161667 

Öfters im Forum
Das verstehe ich aber nicht wenn er sie zu sehr vermisst dann muss er doch eher dafür sorgen dass er sie öfter trifft und wenn das nicht geht

Öfter treffen ist aber in Fernbeziehungen in der Regel nicht möglich. Viele Menschen halten sich einfach nicht vor Augen, was das überhaupt bedeutet und erhoffen sich irgendein Hollywood-Klischee.

dann willst du sozusagen sagen, dass er die partnerschaft nur als kleine nebensache darstellt aber genau das ist doch das problem dass er das zu sehr darstellt. wie kommst du also darauf die partner chaft als letzten punkt seines eigenen lebens zu sehen

Genauer lesen hilft. Ich habe lediglich angeführt, dass er seine Freundin nicht zum Mittelpunkt seines Lebens machen soll. Großer Unterschied zur Nebensache.
Das ist doch gerade essentiell für eine Partnerschaft, um die Lockerheit und Souveränität beizubehalten.
 

Benutzer162020 

Benutzer gesperrt
wenn man von souveränität spricht sollte man aber erwähnen dass ich das nicht zum besten gegeben habe dass das jetzt fuer dich als beschuldigung eines falschn ratschlags gilt. hinter dem zitat was du vor deinen beitrag gesetzt hast habe ich auch erwaehnt das die pflegung der beziehung sehr davon abhängt wie sehr er die beziehung schaetzt. also wenn ihm die beziehung etwas weniger als dem mittelpunkt des liebeslebens stellt heisst das auf deutsch er stellt der beziehung weniger zuwendung.nach und das heisst uebersetzt dass diese beziehung nicht lange dauern wuerde
 

Benutzer161667 

Öfters im Forum
wenn man von souveränität spricht sollte man aber erwähnen dass ich das nicht zum besten gegeben habe dass das jetzt fuer dich als beschuldigung eines falschn ratschlags gilt.

Was
heisst das auf deutsch
?

hinter dem zitat was du vor deinen beitrag gesetzt hast habe ich auch erwaehnt das die pflegung der beziehung sehr davon abhängt wie sehr er die beziehung schaetzt. also wenn ihm die beziehung etwas weniger als dem mittelpunkt des liebeslebens stellt heisst das auf deutsch er stellt der beziehung weniger zuwendung.nach und das heisst uebersetzt dass diese beziehung nicht lange dauern wuerde

Nein, das bedeutet, dass er ein gesundes Gleichgewicht zwischen Partnerschaft und anderen Eigeninteressen anstrebt.[/QUOTE]
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich kann da uboreme uboreme nur zustimmen.leb halt dein leben mit allem,was dazu gehört-und mach deine freundin nicht zu deinem einzigen lebensinhalt.
[doublepost=1469264850,1469264206][/doublepost] T Tim_26 du meinst also,die beziehung sollte der mittelpunkt des eigenen lebens sein?versteh ich das richtig?wenn ja:warum?begründe das doch mal.(aber bitte verständlich.dein kauderwelsch ist mehr als schwer zu verstehen und btw,das wort "pflegung" existiert im deutschen nicht,es heißt "pflege".
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren