Verlobte beendet achtjährige Beziehung

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Würde mich mal interessieren, wie es hier weitergegangen ist. Eigentlich müsste die Exfreundin ja inzwischen aus Fernost zurück sein und diese geplante Wienreise steht ja schon dieses Wochenende an.
 

Benutzer114422  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen.

Sorry, dass ich mich erst jetzt melde, aber habe davor nicht viel Zeit gefunden und auch nicht den Kopf dafür gehabt.

Ja, sie ist wieder hier.
Es war einfach komisch sie wieder zu sehen. Bevor sie kam war ich so aufgeregt, wie ich nur bei Präsentationen oder mündlichen Prüfungen bin (Leute die mich kennen wissen, wie sehr mich das kirre macht). Als sie dann auf einmal in unserer Wohnung stand, war die Aufregung wie weggeblasen. Ich fühlte irgendwie alles und auch nichts. Ich kann es wirklich nicht genau beschreiben. Ich war total überrumpelt von der ganzen Situation.

Man hat es ihr angemerkt, dass sie sich wirklich gefreut hatte mich zu sehen. Sie ist gleich zu mir gelaufen und hat mich mit einer Umarmung begrüßt. Danach hat sie erst einmal eine Dusche genommen und wir haben uns ins Wohnzimmer gesetzt.
Wir haben viel geredet.. viel durcheinander.. über viele Themen. Sie hat sich natürlich bei mir für die Zeit entschuldigt. Sie meinte es tut ihr alles von herzen leid, aber bis auf die Sache mit Henri könne sie nichts machen. Sie möchte weiterhin ende des Jahres auf reise gehen, auch im Ausland arbeiten. Ihre Prioritäten im Leben haben sich soweit verschoben, dass momentan Reisen an erster Stelle steht und sie auch nichts davon abhalten könnte, nicht einmal ihre Eltern.

Es ist schwer alles aufzuzählen, was wir genau beredet haben. Wir haben auch über uns gesprochen und sie sagte, dass ich nach wie vor der Mann für sie wäre... aber ihr Verlangen nach diesem selbstständigen Reisen einfach zu groß ist.
Wir haben nicht über die Sache mit Henri gesprochen. NOCH nicht. Das Thema werde ich mir für Wien aufheben. Ich muss selbst erst einmal sehen, was in mir vorgeht. Es ist alles verdammt komisch.

Zwischen uns ist derweil nicht viel passiert. Wir reden viel miteinander und hin und wieder fasst man sich an oder nimmt sich in den Arm. Ansonsten ist nichts passiert.

Ich kann und will momentan auch nicht mehr schreiben. Wie gesagt, es fällt mir verdammt schwer genaueres zu sagen. Ich möchte erst einmal die Tage in Wien abwarten und werde euch dann berichten, was dabei raus gekommen ist (falls etwas dabei raus kommt).

Bin selbst noch nicht ganz Herr der Situation.
 

Benutzer103177 

Sorgt für Gesprächsstoff
Sie muss ja sehr vermögend sein, wenn sie ständig auf Reisen ist. So einen Flug nach Malaysia zahlt man nicht aus der Portokasse. Nicht dass ich es ihr nicht gönnen würde, aber so einen wirklichen Plan scheint sie nicht zu verfolgen.

Gibts denn ein Land, in das sie besonders gerne auswandern würde und wäre dies auch möglich für sie? Wenn sie sich in Deutschland nicht wohl fühlt, wäre Auswandern keine schlechte Option, aber das Reisen verschiebt das grundlegende Problem nur. Das mit dem anderen Mann würd mich wohl auch in Zukunft etwas eifersüchtiger machen, was wenn sie das nächste Mal einen trifft, der genau ihr Typ ist? Du hast sie ihre Reise machen lassen, jetzt muss sie auch mal Rücksicht auf Dich nehmen, so würde ich das sehen. In einer Beziehung muss man nunmal Kompromisse eingehen.
 

Benutzer6965  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Na es gibt ja noch ein Lebenszeichen von dir :smile:

So wie es gekommen ist, habe ich es mir fast gedacht. Gut war, dass du halbwegs dein Gesicht gewahrt hast, aber es ist rauszulesen, dass leider nicht Du das Heft in der Hand haelst sondern Sie.
Im Kern, hat sie klar gesagt, dass ihre Priorirtaeten sich verschoben haben, und dass du in diesen Plaenen nur eine marginale Rolle spielst.
Da hilft auch kein Satz "du bist immer noch der Mann fuer mich", weil das nur halbherzige Bekundung ihrer Zuneigung ist um sich zudem noch alles Tueren offen zu lassen. Zudem wird sie ja von ein weiteren Reise, wieder einen langen Urlaub/Auszeit nehmen muessen, und das macht auf Dauer auch kein Arbeitgeber mit.
Da sie auch im Ausland arbeiten moechte, zeigt mir dass, dass sehr egoistisch ist, und eigentlich nur denkt, wie sie wieder aus Deutschland und damit von dir wegkommen kann. Echte Reue oder ein Einsehen, dass nur Du wirklich der Mann fuers Leben bist sehe ich leider nicht.

Auch der Mangel von ihrer Seite zwecks koerplichen Kontakt zeigt, dass sie a) genau weiss, was sie da angerichtet hat und b) auch in dem Moment keine wirklich Lust auf eine koerperliche Naehe haette, wie man es nach 3 Monaten erwarten koennte.

Und auch wenn du mich jetzt steinigst: Aber fuer klaerende Gespraeche muss Madame nicht nach Wien gebracht werden, weil die Reise als Welcome back Sache geplant war. In dieser Situation, haette ich in deiner Lage weder den Kopf noch den Nerv mich in einem Wellnesshotel verwoehnen zu lassen. Aber ist euer Ding. Ich haette hier und jetzt eine Aussprache gefuehrt. Dass du natuerlich hoffst in Wien in einer schoenen Atmosphaere noch was zu kitten ist menschlich nachvollziehbar. Bloed ist nur, dass obwohl sie "Schuld" hat du von ihr schon in die Defensive gedraengt wurdest, weil sie ihre Zukunft eigentlich erstmal ohne dich plant, so hart wie das klingt. Dass "du bist immer noch der Mann.." ist fuer mich nur ein Alibigeschwaetz und eine Taktik ihren sicheren Hafen zu erhalten...

Mein Fazit:
Es hat sich wohl Punkt a) eingetreten, dass sie eigentlich nur wieder aus Deutschland weg will. Da kommt mir der Spruch meiner Tante in den Sinn: Reisende soll mich aufhalten. Umd genau das solltest du machen. Ihr klar sagen: "Du stehst in meinem Leben bis zu dem Vorfall an erster Stelle und ich habe gehofft nach deiner Rueckkehr, dass du weisst, was du vom Leben willst. Leider sehe ich, dass sich deine Planungen im Kern ohne mich vollziehen, daher lass ich dich deine Reisen machen, ziehe aber fuer mich die Konsequenz, dass ich so eine Beziehung nicht fuehren will.

Denk mal drueber nach, so holst du dir das Heft zurueck und zeigt Staerke.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich befürchte auch, dass die Sache nunmehr "gegessen" ist. Sie hat sich für ihren neuen Lebenstil und gegen den alten (inklusive Dir) entschieden. Ich glaube jetzt auch nicht mehr, dass da noch was zu machen ist.

Es wäre aber trotzdem noch interessant, wie diese Wien-Geschichte weiter gegangen ist und das ganze zu einem "guten" Abschluss gekommen ist.
 

Benutzer18663  (81)

Benutzer gesperrt
Wie heißt doch der schlaue Spruch:
Reisende soll/kann man nicht aufhalten.
 

Benutzer114422  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen.

Sorry, wenn ich extrem unregelmäßig schreibe. Aber im Moment hat das alles, was in meinem Kopf statt findet weder Hand noch Fuß.. sodass ich eigentlich nur wirr in die Tasten tippen kann. Aber ich schreib einfach mal ein bisschen was zur ganzen Situation.

Ich habe ja schon am 27. ein bisschen was von den ersten beiden Tagen geschrieben, auch wenn nichts wirklich aussagekräftiges.
Gleich vorweg: Wir waren nicht in Wien. Haben uns BEIDE dagegen entschieden. Wäre wohl zu riskant und krass gewesen, gleich nach so einer Zeit so viele gemeinsame Stunden miteinander zu verbringen. Wir hätte keine Ausweichmöglichkeiten gehabt um etwas Abstand zu bekommen, falls die Situation (ich nenne es mal) eskaliert wäre. Also sind wir zuhause geblieben.

Es war von fast komplette Trennung durch mich bis hin zum leidenschaftlichen Sex alles dabei diese Woche. Klar wurde auch viel geredet und geweint. Momentan ist alles noch sehr wischi-waschi, da wir uns beide nicht sicher sind, wohin unsere Reise (wenn es denn ein uns geben sollte) gehen wird, aber wir beide wissen, dass noch extrem viele Gefühle im Spiel sind und wir nicht so wirklich voneinander los kommen.

Ich kann euch eins sagen. Ich bin stärker geworden. Habe mich emotional mehr von ihr lösen können und stelle nicht den Waschlappen da, der mir von manchen prophezeit wurde. Klar habe ich auch meine schwachen Momente, aber insgesamt fühle ich mich ok in der jetztigen Situation.

Das die Situation kein Dauerzustand darstellt ist mir klar. Deshalb habe ich mir ein "Ultimatum" bis nächsten DI gestellt. Sollte sich bis dahin nicht etwas wirklich richtungsweisendes tun, werde ich die Sache ein für alle mal beenden.
Warum nicht jetzt gleich? Ich habe nicht 3 Monate gewartet und hatte 8 wundervolle Jahre mit ihr, um nach gerade mal 1 Woche nach ihrer Ankunft voreilige Schlüsse zu ziehen. Ich, aber auch sie, sind noch nicht ganz bei Verstand. Ob sich das bis Dienstag ändern wird, ist natürlich auch fraglich.. aber irgendwann muss dieser Zustand ein Ende haben.

Wenn ihr irgendwelche Fragen habt nur zu.. Ist einfacher für mich, als alles revue passieren zu lassen.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Das die Situation kein Dauerzustand darstellt ist mir klar. Deshalb habe ich mir ein "Ultimatum" bis nächsten DI gestellt. Sollte sich bis dahin nicht etwas wirklich richtungsweisendes tun, werde ich die Sache ein für alle mal beenden.
Was erwartest du denn, was irgendwie "richtungsweisend" sein könnte? Ihre Reisepläne, egal was sie jetzt tut und macht, scheinen ihr doch eine Herzensangelegenheit zu sein, wo ich nicht glauben würde, dass es ihr langfristig gut tun würde, diese auf Eis zu legen. Ist ja auch nicht so, als wäre dass eine totale Bauchentscheidung von ihr gewesen, die Sache hat sich ja wohl eher längerfristig entwickelt.
Letztlich ist die Situation doch jetzt klar und du musst eine Entscheidung treffen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich in einer Woche oder auch in einem Monat jetzt substantielle Dinge ändern werden.
 

Benutzer114422  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Zum Beispiel das Thema, welches Ruhrpott-Alex angesprochen hat, wäre ein deutliches Signal an mich.
Vor ein paar Tagen meinte sie, dass sie alleine Reise wolle, da ihr einfach diese Unabhängigkeit fehlen würde. Ruhrpott-Alex versteht sicherlich, wovon sie spricht, einige hier stellen sich bei diesem Thema immer ziemlich quer. Aber ist ja gerade auch egal...
Ich weiß, dass es evtl sehr naiv von mir ist, auf solche ein Signal bis in einer Woche zu warten, aber die Zeit ist es mir wert. Ich bedenke auch dabei, dass sie gerade erst einmal 1 Woche wieder von ihrer Reise zurück ist. Sie ist gerade dabei sich wieder zu aklimatisieren. Gestern hat sie wieder ihre alte Arbeit aufgenommen und siehe da, sie hat sich sogar auf den heutigen Arbeitstag gefreut.
Ich erwarte keinen quantensprünge von ihr, in Richtung einer heilen Welt mit mir. Aber wenn sie Wille und Herz zeigen würde, wäre sicherlich noch mehr für uns in Zunkunft drin.

Ich sehe mich schon stärker, als früher. Früher hätte ich NIE daran gedacht mit ihr schluss zu machen, sollte sie sich nicht 100%ig sicher sein, dass es mit uns keinen Wert hat. Sie sagt nach wie vor, dass Gefühle im spiel sind, sie mich nicht verlieren will, aber noch keinen klaren Kopf hat und selbst nicht weiß, wie alles weiter laufen soll.
Selbst wenn sich daran nichts bis DI ändern würde, bin ich bereit alles auf zu geben. Auch wenn mir dabei mein Herz bluten würde. Denn ich liebe sie noch, genauso sehr wie früher..
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich finde, dass du dich in Anbetracht der Umstände ziemlich reflektiert und gefasst anhörst.
Vom wimmernden, bettelndem Jammerlappen, den man dir hier teils einreden will, merke ich eigenltich kaum etwas.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Mein Freund und ich werden ab Juli auch 6 Monate gemeinsam durch die Welt reisen - wenn ihr da beide eigentlich grade Lust habt, dann wäre das doch eine wirkliche Alternative. So eine Reise kann, glaube ich, auch ziemlich zusammen schweißen.
Ich verstehe jedenfalls sehr gut warum du nicht sofort einen Schlussstrich ziehen willst, sondern euch erst Mal noch Zeit gibst. 8 Jahre schmeißt man nicht einfach weg und auch eine Entscheidung rennt ja jetzt nicht weg.
 
2 Woche(n) später
2 Woche(n) später

Benutzer114422  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Liebe P-L'er!

Ja, mich gibt es noch und nein, ich habe den Thread nicht vergessen. Sorry, dass ich erst jetzt schreibe, aber um es kurz zu machen:
War bis vor 2 Tagen noch mit meiner Bachelorthesis beschäftigt. Da ich erst sehr spät mit dem schreiben meines Berichts angefangen habe, kam ich etwas ( oder wohl eher sehr) in Zeitnot. Deshalb musste ich die letzten 2,3 Wochen durchpowern und hatte keinen Kopf mehr für andere Dinge. :grin: Nun ist es aber geschafft und ich habe mein Studium (ENDLICH!) beendet! :smile:
Da ich jetzt quasi (noch) arbeitslos bin, habe ich natürlich Zeit wieder etwas zu schreiben.

Um es gleich abzukürzen.. Wir sind wieder fest zusammen! Geheiratet wird nächstes Jahr und eine reise alleine wird es nicht mehr geben.

Wie es dazu kam? Schwer zu sagen.. nicht einfach die letzten Wochen revue passieren zu lassen. Aber sie hat sich wirklich in die Beziehung bzw. in den Neuaufbau dieser richtig reingehängt. Wir haben uns beide doch (trotz der rel. kurzen Zeit) sehr verändert und das gefällt uns beiden! Sie bekommt eigentlich nicht genug von mir und auch ich entdecke immer neue Seiten an ihr. Wir leben beide individueller, was uns wohl die 8 Jahre davor sehr gefehlt hat. Trotzdem sind wir eine Einheit und momentan ist es echt sehr schön alles. Ich glaube so schön war es wirklich noch nie!
Ihre Reisepläne alleine hat sie an den Nagel gehängt. Wir werden nächstes Jahr (Oktober) in Vegas heiraten und daran eine Weltreise für ca. 1 Jahr anhängen!! *freu* :smile: Beginnen werden wir dann in Südamerika und machen dann die weiteren Kontinente durch.

Sie meint, dass sie nach ihrer Reise und durch die Kraft meinerseits schluss zu machen gemerkt hat, wie wichtig ihr alles ist und vor allem, an welcher Stelle ihr die Beziehung und auch dieses reisen steht.

Es ist trotzdem nach wie vor noch sehr schwer für mich mit den 3 Monaten ihrer Abwesenheit umzugehen. Wir reden sehr viel und sie sucht auch immer einen Weg, damit sie mir helfen kann. Der Hauptauslöser für ihr ganzen Verhalten war wohl, dass sie sich zu sehr erdrückt gefühlt hat und auch die Angst, irgendetwas im leben zu verpassen. Immerhin sind wir zusammen, seit wir 16 sind.
Aber trotzdem geht es mir zur Zeit echt gut, weil ich einfach diese echte Liebe und diesen Willen ihrerseits spüre!

Weiß wirklich nicht, was ich schreiben soll. Es ist viel passiert in den letzten Wochen, aber eine richtige Ordnung der Dinge kann ich nicht wiedergeben.
Deshalb: Wenn ihr irgendwelche Fragen habt, stellt sie bitte. Gibt bestimmt die ein oder andere Sache, die man sich nicht so recht erklären kann. Ich werde versuchen Licht ins Dunkle zu bringen. :zwinker:

Ansonsten wünsche ich euch ein wunderschönes WE und nochmal vielen Dank an alle Poster, Unterstützer und Mitleser! :jaa:
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Erstmal herzlichen Glückwünsch. Es freut mich sehr, dass sich das so entwickelt hat. So habe ich mir das - in meiner "optimistischen Version" vorgestellt! Toll, dass es so gelaufen ist.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ohhh...das freut mich gerade!! :smile:

Sicher wird es noch einiges an Zeit brauchen, bis ihr die vergangenen Wochen verarbeitet habt und es wird auch noch einiges an Aufbauarbeit erfordern...ich muss aber sagen, dass das gerade verdammt gut klingt!
Weiter so!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren