Verlobte beendet achtjährige Beziehung

Benutzer108036 

Öfters im Forum
Ich verstehe, worauf du hinaus willst und akzeptiere deine Meinung.

Allerdings ist es für mich so, dass mich dieses ganze Backpacker-Zeugs samt intenstiven Erlebnissen nicht die Bohne beeindrucken würde, wenn ich an deiner Stelle wäre. Nenn mich jetzt unsensibel oder egozentrisch, aber da wäre mir mein Selbstschutz definitiv wichtiger, als mich in ihre Reiseerlebnisse einzufühlen.

Jeder hat im Leben Zeiten, in denen sich alles ändert und es viele berauschende neue Eindrücke gibt. Wenn mein Partner mich darüber derart vergessen würde, würde ich ihn in den Wind schießen - egal, ob er mit einer anderen Person Sex hatte oder nicht. Meine Meinung. :zwinker:
 

Benutzer26627 

Meistens hier zu finden
Du schreibst die ganze Zeit, wie sehr eure Einstellung vor der Reise doch übereinstimmte. Ist verständlich, dass du daran festhalten möchtest. Aber das war VORHER. Im Moment weigerst du dich weiterhin hartnäckig, in Erwägung zu ziehen, dass du die Person, die sie jetzt ist, einfach nicht mehr kennst.
Deshalb würde ich auch auf vorherige Treueschwüre nichts mehr geben. Ja, sie hat das vorher gesagt. Aber sie hat sich vorher auch nie vorstellen können, dass es mal so wird.
Im Prinzip ist gerade alles möglich.
 

Benutzer114422  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Das verstehe ich nicht.
Wieso wäre das für immer geblieben und ihre Verliebtheit und ihr seelisches Fremdgehen nicht?
Wäre sie mit ihm in die Kiste gestiegen, dann wäre das doch auch nur aus dieser einzigartigen Situation passiert, in der sie sich gerade befindet. Die Magie des Fernen, in einer anderen Welt.
Was macht das jetzt also für einen Unterschied ob Sex oder nicht? Sie hat dich gefühlstechnisch ganz klar betrogen.

Abgesehen davon weißt du überhaupt nicht, ob es auch hätte ein Michael oder Eric sein können. Vielleicht hat sie sich in die PERSON verliebt, unabhängig vom Backpacken.
Zuerst einmal, es war keine Liebe - hat sie selbst gesagt.

Ich bin der Meinung, dass diese ganze Geschichte mit Henri einfach keine bedeutung mehr hat. Ich bin sogar davon überzeugt, dass dieses gerede "so muss es sich anfühlen..." garnicht ihr wirkliches empfinden war. Es war einfach ein kurzer Moment der schwäche, in einer ganz speziellen Situation. Wie gesagt.. Meine Meinung.

Fremdgehen ist für mich ein No-Go.. ganz gleich in welcher Situation. Damit könnte ich nicht leben bzw wieder glücklich werden.

Ich weiß genau, auf was ihr hinaus wollt und verstehe ganz klar eure Einwände. Aber mMn "schämt" sie sich sogar im nachhinein dafür, soetwas über diesen Mensch gesagt zu haben.

Mehr weiß ich (wissen wir) natürlich erst Ende März. Ich bin aber davon felsenfest überzeugt, dass es so ist, wie ich es sage. Also lasst mir bitte meinen verbliebenen Strohhalm. :zwinker:

Edit
Mit dieses Vergleichen zu früher wollte ich gerade nur sagen, wie sehr diese Erfahrung für sie sein müssen. Deshalb ist alles auch eine ganz andere Situation.
Das sie mir treu bleibt bzw mich nicht betrügen wird hat sich auch nochmal gesagt, als alles schon angefangen hat, bzw mittendrin war. Und ja, ich glaube ihr das.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Zuerst einmal, es war keine Liebe - hat sie selbst gesagt.

Aber mMn schämt sie sich sogar im nachhinein dafür, soetwas über diesen Mensch gesagt zu haben.

Woher weißt du das denn?

Ist ja auch ganz schön einfach von ihr das jetzt zu behaupten, damit kann sie dich warmhalten.
Ich glaube das Problem ist, dass du versuchst das Ganze auszublenden. Für dich ist sie noch die alte Person, die machen darf was sie will und zwar ohne Konsequenzen.
Mir (und den anderen Usern sicher auch) fehlt hier so ein bisschen dein Stolz.
 

Benutzer114422  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Woher weißt du das denn?

Ist ja auch ganz schön einfach von ihr das jetzt zu behaupten, damit kann sie dich warmhalten.
Ich glaube das Problem ist, dass du versuchst das Ganze auszublenden. Für dich ist sie noch die alte Person, die machen darf was sie will und zwar ohne Konsequenzen.
Mir (und den anderen Usern sicher auch) fehlt hier so ein bisschen dein Stolz.
Das mit dem "schämen" ist reine Vermutung von mir. Aber dieser Typ entspricht 0,0% dem Idealbild ihres "Traummannes". Trotz Reise und deren ausgelösten Veränderungen glaube ich nicht daran, dass sie auf einmal auf KOMPLETT andere Männer steht. Aber ist wie gesagt nur eine Vermutung.

Sie ist alles andere als die alte Person für mich. Sie hat sich verändert und das ist mir bewusst. Es ist auch gut so, denn sonst hätte eine evtl spätere Fortsetzung der Beziehung keine Chance.
Woher du nimmst, dass sie machen darf was sie will, ist mir gerade ein Rätsel..
Spielst du auf die Henri geschichte an, schreibe ich nichts mehr dazu. Habe glaube ich genug geschrieben.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Auf die ganze Intimitätsgeschichte möchte ich jetzt gar nicht eingehen. Du definierst für dich, wann eine Grenze überschritten wird - und in deinen Augen ist das nicht passiert. Es ist folglich irrelevant, wie andere das sehen - mich eingeschlossen.

Es gibt aber etwas, das du geschrieben hast und das mich sehr beschäftigt:
Das Hündchen wird es definitiv nicht geben. Vor allem: Sollte sie wegen mir wieder zurück kommen, sitze ich am längeren Hebel... und das würde ich sie auch spüren lassen.
Damit machst du dir etwas vor. Nach der Lektüre des gesamten Themas ist es vor allem dein verletzter Stolz, der dich das sagen lässt. Du möchtest hart und souverän sein - aber du gibst dich hier einfach nicht so.

Und ich habe solche Äußerungen schon gehört - und hinterher gesehen, wie die Männer auf die Nase geflogen sind. Aber sie waren ja überzeugt davon, am längeren Hebel zu sitzen! Irgendwann habe ich die Männer bei solchen Äußerungen nur noch belächelt.

Du klammerst dich doch an jede winzige Hoffnung und kannst und willst die Dame nicht aufgeben. Du sitzt also überhaupt nicht am längeren Hebel. Denn dann könntest du nach all dieser Zeit resolut sagen, dass sie sich zum Teufel scheren soll, wenn sie diese lange Beziehung (und die Hochzeit!) einfach so wegwirft.

Und nur am Rande: ich war früher auch im Ausland und habe meinen "Traum" gejagt. Und ich hatte auch eine lange Beziehung. Es wäre mir gar nicht in den Sinn gekommen, meinen Partner da "irgendwie" zu betrügen, im Gegenteil, ich habe ihn regelmäßig über meine Erlebnisse auf dem Laufenden gehalten. Ich finde ihr Verhalten daher auch nicht wirklich nachvollziehbar und würde ihr - wäre ich an deiner Stelle - nach ihrer Rückkehr den Weg zur Tür und aus meinem Leben zeigen.
Ist aber auch natürlich nur meine Meinung. :smile:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Das mit dem "schämen" ist reine Vermutung von mir.

Du sagst, sie schämt sich obwohl du es gar nicht weißt? :ratlos: Wohl auch eher eine Wundschvorstellung, glaub ich.

InnerlichZerstoert schrieb:
Aber dieser Typ entspricht 0,0% dem Idealbild ihres "Traummannes". Trotz Reise und deren ausgelösten Veränderungen glaube ich nicht daran, dass sie auf einmal auf KOMPLETT andere Männer steht. Aber ist wie gesagt nur eine Vermutung.

Hast du diesen Henri je gesehen und weißt, wie er ist? Oder wie kommst du jetzt darauf, dass er nicht ihrem Typ entspricht?

InnerlichZerstoert schrieb:
Woher du nimmst, dass sie machen darf was sie will, ist mir gerade ein Rätsel..
Spielst du auf die Henri geschichte an, schreibe ich nichts mehr dazu. Habe glaube ich genug geschrieben.

Spiralnudel hat das ganz gut erklärt, es kommt hier einfach so rüber.
 

Benutzer114422  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Damit machst du dir etwas vor. Nach der Lektüre des gesamten Themas ist es vor allem dein verletzter Stolz, der dich das sagen lässt. Du möchtest hart und souverän sein - aber du gibst dich hier einfach nicht so.

Und ich habe solche Äußerungen schon gehört - und hinterher gesehen, wie die Männer auf die Nase geflogen sind. Aber sie waren ja überzeugt davon, am längeren Hebel zu sitzen! Irgendwann habe ich die Männer bei solchen Äußerungen nur noch belächelt
Hab ja extra geschrieben, dass falls sie wegen mir wieder zurück kommen sollte...
Das war schon gemeint, dass sie mich vermisst und ihr genau bewusst ist, was sie mir mit all der Zeit angetan hat. Also ich bitte dich.. wenn ich dann nicht am längsten Hebel der Welt sitze, wer dann? :zwinker:
Ne, möchte daraus sicherlich kein "ich zahl dir alles Heim" Thema machen. Es geht mir nur daraum, dass sie mich (falls sie wegen mir wieder zurück kommen sollte) wieder "erobern" müsste. Diese ganze Sache hat ziemliche Spuren bei mir hinterlassen, dass könnt ihr mir glauben.

Und nur am Rande: ich war früher auch im Ausland und habe meinen "Traum" gejagt. Und ich hatte auch eine lange Beziehung. Es wäre mir gar nicht in den Sinn gekommen, meinen Partner da "irgendwie" zu betrügen, im Gegenteil, ich habe ihn regelmäßig über meine Erlebnisse auf dem Laufenden gehalten. Ich finde ihr Verhalten daher auch nicht wirklich nachvollziehbar und würde ihr - wäre ich an deiner Stelle - nach ihrer Rückkehr den Weg zur Tür und aus meinem Leben zeigen.
Das ist ja das "Tolle" im Leben.. die Mensch sind verschieden. Ich kenne genauso viele Backpackerinnen, die ohne ihren Freund gegangen sind und alles kein Problem war.
Genauso gut wurde hier aber schon andere Beispiele genannt.
Trotzdem ist mir diese ganze Beziehung zu wichtig um sie nach solch einer speziellen Situtation (die ich auch Teilweise nachvollziehen kann) wegzuwerfen. Ein Arme auf und alles ist gut wird es ebenso wenig geben..

---------- Beitrag hinzugefügt um 13:38 -----------

Du sagst, sie schämt sich obwohl du es gar nicht weißt? :ratlos: Wohl auch eher eine Wundschvorstellung, glaub ich.
Hab ja deswegen "mMn" geschrieben. Es ist nach wie vor meine Meinung.
Hast du diesen Henri je gesehen und weißt, wie er ist? Oder wie kommst du jetzt darauf, dass er nicht ihrem Typ entspricht?
Ja, ich habe ihn auf Bildern gesehen und sie hat mir auch Sachen von ihm erzählt u.a. das es überhaupt nicht ihr Typ entspricht und ich mir keine Sorgen machen muss. Anfangs dachte sie selbst er wäre schwul, weil er sich so verhält. Ich hatte sogar 0 Probleme damit, dass sie in einem Zimmer schlafen! Und das hat bei mir was zu bedeuten.
Spiralnudel hat das ganz gut erklärt, es kommt hier einfach so rüber.
Verstehe immernoch nicht, woher du das nimmst, ich würde alles mit mir machen lassen - sorry
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hab ja extra geschrieben, dass falls sie wegen mir wieder zurück kommen sollte...
Das war schon gemeint, dass sie mich vermisst und ihr genau bewusst ist, was sie mir mit all der Zeit angetan hat. Also ich bitte dich.. wenn ich dann nicht am längsten Hebel der Welt sitze, wer dann? :zwinker:
In vielen Fällen Illusionen, mehr nicht. Sie wird unter Umständen zu Kreuze kriechen, in Reue versinken und dich um Vergebung anflehen - und du wirst weich werden, weil du sie trotz allem liebst. Das funktioniert so in den allermeisten Fällen - oh, ich habe das auch schon probiert und hatte Erfolg. Da war ich allerdings auch erst 19 und in Beziehungsdingen noch nicht so ernsthaft wie heute, knappe acht Jahre später.

Sieh dich mal hier im Forum um, was Menschen alles von sich geben, wenn sie ihren Partner weichkochen wollen. Es ist nicht schön, aber es passiert eben immer wieder. Und meistens bereuen diese Menschen ja wirklich, aber das macht ihr Verhalten einfach nicht besser und ihre Fehler nicht automatisch entschuldbar. :rolleyes:


Und ja, Menschen sind verschieden, und ja, du hängst an dieser Beziehung (Gewohnheit darf man da als starken Faktor auch nicht vernachlässigen), aber ich bin immer noch der Meinung, dass sie dich, deine Gefühle und deinen Stolz mit Füßen getreten hat. Ich habe großen Respekt vor Menschen, die mit einem so großen Herzen gesegnet sind, wie du es bist, aber erfahrungsgemäß sind es eben genau Leute wie du, die dafür immer mal wieder auf den Sack bekommen - verzeih mir den Ausdruck. :schuettel:

Ja, ich habe ihn auf Bildern gesehen und sie hat mir auch Sachen von ihm erzählt u.a. das es überhaupt nicht ihr Typ entspricht und ich mir keine Sorgen machen muss.
Lustig, dass die Ex meines Freundes damals auch immer das gleiche runtergebetet hat - nur um sich hinterher von ihrem "schwulen" Kollegen - der natürlich gar nicht ihrem Typ entsprach - in allen möglichen (und unmöglichen) Stellungen durchficken zu lassen. Entzückend! :rolleyes: Ich will damit nicht sagen, dass sie mit Henri Sex hatte, sondern dass sie einfach gelogen hat, weil ihr das "nicht so schlimm" erschien und weil sie dein Misstrauen ausräumen wollte.

Für sie ist das alles eine Extremsituation und du scheinst da keinen Platz zu haben. Vielleicht kann man das hinterher kitten, vielleicht auch nicht. Lass dich überraschen - etwas anderes bleibt dir auch gar nicht übrig.

Ich meine es auch nicht böse mit dir, aber du wirkst auf mich verträumt und so, als ob du das Mädchen stark idolisieren würdest - was sie in meinen Augen einfach nicht mehr verdient hat. Natürlich kann ich das verstehen. Zumindest bedingt. Nur würde ich mir wünschen, dass du so nüchtern und fokussiert bleibst, dass dir klar wird, dass sie deine Gutmütigkeit vielleicht gar nicht verdient.

Und nein, niemand in deiner Lage würde eine so lange Beziehung einfach wegwerfen.
 

Benutzer42447 

Meistens hier zu finden
Hast es gerade nicht leicht hier :zwinker:

Und letztendlich ist es auch deine (und ihre) Entscheidung, wie alles weitergeht oder eben nicht.
Ich verstehe auch, dass du jetzt alles auf diese extrem spezielle Sitaution münzt und ihr Verhalten damit zu erklären versuchst. Aber ich denke mir eben auch: "Wer einmal Blut leckt...." Sie kennt jetzt auf einmal dieses Gefühl, jemanden wirklich zu wollen. Und auch, wenn das alles nur der Zauber des Moments war, wird sie sich an dieses Gefühl erinnern, denn auch Erinnerungen kann einem niemand so leicht nehmen. Vielleicht bleibt sie dann auch auf der Suche nach einem Mann (genau, der Henri ist egal..), bei dem sie genau dieses extreme Gefühl hat.

Ich wollte nur erreichen, dass du die ganze Sache nicht zu sehr verklärst und nicht deine Selbstachtung für sie wegwirfst.
Was bringt es, für einen Mensch nur zweite Wahl zu sein, weil er das Non-Plus-Ultra bisher nicht gefunden hat. Das ist jedenfalls meine Einstellung, ich weiß, dass viele Beziehungen auch anders laufen.

Bei solchen Beziehungsdramen neigt man auch dazu, sich viele Sachen schön zu reden. Solange man noch etwas Hoffnung hat, fühlt man sich auch noch einigermaßen okay. Wird die Hoffnung dann zerstört, kommt der wirkliche emotionale Absturz.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Boa...ich habe mich gerade durch den gesamten Thread gearbeitet...und ich wäre bald geplatzt, weil mir dazu doch noch einiges einfällt, dass so noch nicht angesprochen wurde...

Das Ganze fängt damit an, dass du nach wie vor ein falsches Bild von ihr hast. Es passt einfach nicht mit dem zusammen, was du von ihr erzählst und vor Allem zitierst!

Zuerst mal versuche ich eine Art Charakterisierung deiner (Ex-)Freundin. So wie ich das sehe, seid ihr nämlich im Augenblick NICHT zusammen. Ihr könntet freilich wieder zusammen kommen, das ist jedoch nicht dier Ist-Zuistand.

Verabschiede dich erstmal von dem Gedanken, dass sie vorher ein ganz anderer Mensch war. Das ist blödsinn. Niemand macht eine so sprunghafte Veränderung durch. Vielleicht war sie einfach unehrlich sich selbst gegenüber, aber sie hat sich nicht verändert. Dies ist eine Lektion, die ich aus meiner ersten langen Beziehung (5 1/2 Jahre, ging auseinander als ich 25 war) mitgenommen habe. Ich habe viele Dinge schlichtweg nicht so gesehen, wie sie tatsächlich waren. Ich war glücklich mit den Dingen, wie sie waren und habe nicht weiter über ihr Verhalten nachgedacht und mir immer wieder eingeredet, dass wir zu 100% die gleichen Ziele haben und ganz toll zusammen passen. Im nachhinein betrachtet (und das muß NICHT auf euch zutreffen) haben wir NICHT zusammen gepasst. Das ist jetzt niemandes Schuld..es ist einfach so. Mittlerwiele haben wir auch wieder ein bißchen miteinander zu tun und ohne ihr böses zu wollen: Wir passen SOWAS von nicht zusammen :zwinker:

Wie gesagt, bei euch kann das anders sein, aber ich denke, dass es da einiges gibt, dass du nicht gesehen hast und das definitiv da war.

Ich stelle sie mir ein bißchen wie ein Prinzeßchen vor. Viele Klamotten, immer das da, wonach ihr gerade die Laune steht. DU passt dich eher an und sie passt sich eher nicht an. Irgendwo klappt es aber. Dann auch einmal gibt es da eine Umgebung, die ihr viel mehr Schokoriegel bietet, als sie jemals gedacht hätte. Keine Sorgen und kein Alltag. Wobei ich sagen muß, dass ich es ganz schön doof finde zu glauben, dass es Orte auf der Welt gibt, die keinen Alltag, Leid oder sonstige schlechte Gefühle aufweisen. Sie nimmt sich aber fröhlich von den Mars riegeln und Snickers und Lion, will aber die Realität so garnicht mehr sehen...die ist ja auch unbequem und beinhaltet entschieden zu wenig Schokolade! Verwnatwortung (auch anderen personen gegenüber) ist so ne Art bitterer Haferschleim ohne Zucker. Bähh..

Ums mal auf den Punkt zu bringen: Ich finde sie ziemlich kindisch. Sie übernimmt keine Verantwortung für ihr Handeln und will auch negative Konsequenzen nicht sehen. Das mache ich daran fest, dass sie allem "schlechten" aus dem Weg geht und alles "gute" so nah wie möglich an sich ran lässt. Ich bezweifel, dass es ihr schlecht geht, ich zweifele an einem vordergründigen schlechten Gewissen (höchstens hintergründig, wenn man gerade den neuen Riegel auspackt) und ich zweifel auch daran, dass es ihr nicht gelingen könnte ein Fremdgehen zu verdrängen. Ich würde sogar einiges darauf verwetten, dass da was gelaufen ist, sonst hätte sie auch Henri the sausage leichter verdrängen können. WAS das gelaufen ist, steht aber auf einem anderen Blatt.

Ich glaube dein Problem besteht darin, dass du für sie der Haferschleim bist und sie da ...naja...keinen Bock drauf hat...sie hat auch keine bock auf deine Gefühle rücksicht zu nehmen und kontaktiert dich nur, wenn sie was braucht, zieht sich aber gleich wieder mit einem "sorry" aus der affaire, damit ist sie dir quasi nichts schuldig und war ja nett...

Das klingt jetzt alles sehr negativ, trotzdem muß sie deswegen kein schlechter Mensch sein...nicht toll, aber auch nicht zwangsläufig schlecht....

Aus dieser Charakterisierung und aus den wilden vermutungen, die ich jetzt mal in den Raum geschmissen habe, würde ich mein Handeln ableiten. Ich würde ihr die Verantwortung mit vollen Schippen vor die Füße stapeln. Nicht die Beziehung....die Verantwortung für ihr eigenes Lebenzuncähst mal. Ich würde ihr z.B. auftragen Lösungen zu finden, wie sie ihren Kontomist alleine klären kann. Man kann SIM Karten auf dem Postweg verschicken, oder die Eltern sollen das Handy nehmen..ist ja ihr Konto...sie muß das natürlich "genehmigen". Sie könnte ja auch mal bei ihrer Bank anrufen (wozu gibts VOIP?) und sich mal erkundigen, wie sie eine zweite Handynummer hinzufügen kann. Das ist heutzutage alles kein Problem, aber SIE soll dazu mal ihren Hintern schwingen.

Auf diese Art und Weise kannst du ihr nämlich langsam und subtil vermitteln, dass du nicht auf ihre Gnade angewiesen bist. Das hat überhaupt nichts mit Spielchen zu tun, denn...bist du auf ihre Gnade angewiesen? Willst du es sein? Nö, oder? Selbst ich möchte nicht auf die Gnade meiner Verlobten angewiesen sein. Das soll bitte schön gleichberechtigt ablaufen...

Sie soll sich auch mal gedanken machen, was sie denn jetzt eigentlich will. Wenn sie gerne irgendwoanders hin ziehen will, dann soll sie sich auch um ihre Sachen kümmern und dir bitte rechtzeitig bescheid geben, damit du den Mietvertrag kündigen und dir eine neue Bude suchen kannst. Das ist immerhin eine Möglichkeit wie es ausgehen kann...

Wichtig in meinen Augen ist, dass du DEINE Linie fährst. Die sollte darin bestehen, dass du dir nicht mehr schmerz zufügst als notwendig. Sicherlich wird dich dein Weg erstmal von ihr weg führen. Zwangsläufig. Sie unternimmt ja auch nichts um dir nahe zu kommen oder auch nur einen cent auf deine Gefühle zu geben. Also musst du sehen, wie du (erstmal) alleine zurecht kommst. DAS wiederum ist in meinen Augen auch der einzige weg, wie du sie wieder zurück bekommen UND glücklich mit ihr sein kannst.
Wenn nämlich nicht jeder seinen Teil vom Weg geht, trifft man sich nicht in der Mitte! Du bist bereits über die Mitte hinaus...es wird Zeit ein wenig zurückzustecken und zu schauen, ob sie überhaupt willens ist eine Anstrenung für euch zu unternehmen.

Jetzt kommt der Part, der vielleicht blöd aufstößt, aber: Geh mit deinen Freunden weg...damit meine ich nichtmal Disco...geh Eislaufen...oder in die Kneipe...veranstaltet Spieleabende geht meinetwegen ins Theater oder Kino. Mach das mit neuen Leuten! Flirte, wenn dir danach ist und finde für dich selbst raus, dass du auch attraktiv bist. Lebe einfach und zwar DEIN Leben. Denn wenn sie nicht DICH liebt, so wie du bist, was ist dann diese Liebe wert? Versuche also nicht der zu sein, in den sie sich wieder verlieben könnte...sollte diese Rechnung nämlich aufgehen, dann hast du ein Problem durch ein anderes ersetzt.

und ja...ich weiss SEHR genau wie beschissen sich alles anfühlt und wie schwer es ist seinen A**** hochzukriegen...oh ja...aber verdammt nochmal es lohnt sich!
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich verstehe gerade echt nicht, ob es so schwierig ist was ich meine, oder ob meine Sichtweise einfach generell unverständlich ist.

Also nochmal von Anfang an:

ICH (also aus MEINER Sicht) sehe diese Geschichte mit Henri und dieses Satz "So muss es sich anfühlen, wenn man jemanden wirklich will" wiefolgt:

Es ging hierbei nicht direkt um die Person Henri, es hätte auch ein Michael, oder ein Don Juan sein können!
Dieses Empfinden von ihr, war einfach auf diese ganz besondere Situation bezogen. Tolle neue Eindrücke, tolle neue Welt, jmd der die Ansichten Teilt...

Nur um mal hier mal wieder ein bisserl "Ausgewogenheit" rein zu bringen, nachdem alle in diesem ominösen Skypesätzchen, den natürlich keiner außer dem TS gehört hat, von einer Frau, die keiner außer dem TS überhaupt kennt, scheinbar die Verkündigung des Weltendes und das Indiz für ein absolut fieses, emotionslose und hinterhältiges Miststück sehen:
Ich jedenfalls kann der Interpretation des TS ziemlich gut folgen. Natürlich war der Satz nicht gerade schön und der TS in diesem Moment vielleicht nicht gerade der richtige Adressat, aber mein Gott. Das Mädel war (und ist) wahrscheinlich in einem kompletten emotionalen Ausnahmezustand.

Zur Diskussion, dass sie vielleicht überhaupt nicht im März zurückkommt: Tja, sicher sein kann man sich da natürlich nie. Auch der TS kann sich nicht 100% sicher sein. Aber auch hier denke ich, dass der TS (der auf mich keineswegs den Eindruck macht, als würde er alles nur durch eine rosarote Brille sehen) noch am ehesten einschätzen kann, ob seine Freundin dazu in der Lage ist. WIR hingegen wissen NICHTS über sie.

Also wenn der TS schreibt, dass er davon ausgeht, dass sie wieder kommt, dann gehe ich einfach jetzt auch mal davon aus und dann bleibt eigentlich nur eines:

Abwarten und Tee trinken und dass der TS versucht sich nicht vollständig kirre machen zu lassen, weder durch sie noch durch sich selbst und auch nicht durch diesen Thread, den ich anfänglich zwar sehr hilfreich fand, wovon ich aber im Moment nicht mehr so ganz überzeugt bin, wenn ich mir die letzten Beiträge so durchlese.

Dann mit ihr ein Gespräch führen und dann entscheiden, wie es weitergeht.

...und sollte sie nicht kommen, dann ist die Beziehungsfrage sowieso ein für allemal geklärt (sicher auch aus Sicht des TS) und die Kacke anderweitig am Dampfen.
 

Benutzer114422  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen.

Ich wollte eig das ganze WE den Thread hier meiden, weil brainie es ganz gut auf den Punkt gebracht hat. Der Thread bringt mir im Moment nichts gutes, sondern mich nur mehr aus der Ruhe. Ich wollte eig etwas Abstand von der ganzen Sache gewinnen, weil ich Momentan echt wieder total durch den Wind bin.

GANZ WICHTIG: Bitte nicht falsch verstehen Leute. Ich habe diesen Thread nicht eröffnet um Honig um den Mund geschmiert zu bekommen. KEINER soll nur schreiben, was ich gerne hören würde. Ich bin nach wie vor sehr dankbar über jeden einzelnen Beitrag, über jede Hilfe und über jeden Denkansatz, der mir evtl die Augen öffnen könnte.
Trotzdem fällt es mir immer schwerer Sachen 10mal zu wiederholen, oder euch von Sachen zu überzeugen, die ich mir 100% sicher bin. Wie z.B. die Sache, dass sie Ende März spätestens wieder kommt. Ich habe gestern mitbekommen (von ihrer Mutter), dass sie auf jeden Fall Ende März wieder kommt um ab dem 01.04 hier wieder arbeiten wird. Sie möchte sich Geld ansparen um gegen Ende des Jahres nach Australien zu können um dort zu Work & Traveln. Normalerweise reden ihre Mutter und ich nicht über diese ganze Sache.. aber diese ganze Diskussionen hier, ob sie überhaupt zurück kommt ect hat mit wirklich viel Kraft und Nerven gekostet, sodass ich da einfach nachfragen musste. Neues kann ich auch leider garnicht berichten, nur eben, dass sie auf jeden Fall kommt mit der Absicht wieder Ende diesen Jahres zu gehen.
Ich hoffe wirklich nicht einige Mitleser/schreiber jetzt vertrieben zu haben. Dieser Thread bzw dieses Forum lebt schließlich vom Meinungsaustausch. Worum ich einfach bitte ist, auch Sachen, die ich mir wirklich sicher bin, anzunehmen und nicht dauernd dagegen zu steuern. Wie brainie sagt.. ihr kennt sie wirklich nur von der Seite des Threads.. und auch wenn sie mir momentan etwas Fremd ist.. ich habe mit ihr 1/3 meines und ihres Lebens verbracht. Grundzüge und Werte eines Menschen ändern sich nicht über 1,2 Wochen..
Danke für euer Verständnis.

Nun gehe ich aber trotzdem noch auf die Beiträge ein. Außer vllt auf Dinge, die sich jetzt geklärt haben:

@Spiralnudel:
Sie wird unter Umständen zu Kreuze kriechen, in Reue versinken und dich um Vergebung anflehen - und du wirst weich werden, weil du sie trotz allem liebst.
Ich wollte damit nicht ausdrücken, dass ich den Harten spiele und sie gar keine bzw nur eine sehr umkämpfte Chance bei mir hätte.
Ich will sie nach wie vor zurück und sollte sie sich wirklich so verhalten, wie du geschrieben hast, würde ich natürlich nachgeben. ABER, es würde eine Zeit dauern, bis ich wieder so zu ihr sein könnte, wie ich vor ihrer Reise zu ihr war. Verstehst du? Ich werde in diesem Fall nicht sagen "Vergeben und vergessen", sondern sie wird spüren, was sie mir angetan hat. Wie gesagt.. bezieht sich nur auf den Fall, falls sie wegen mir wieder zurück kommen sollte und das meinte ich auch mit "am längeren Hebel zu sitzen".
Lustig, dass die Ex meines Freundes damals auch immer das gleiche runtergebetet hat - nur um sich hinterher von ihrem "schwulen" Kollegen - der natürlich gar nicht ihrem Typ entsprach - in allen möglichen (und unmöglichen) Stellungen durchficken zu lassen. Entzückend! Ich will damit nicht sagen, dass sie mit Henri Sex hatte, sondern dass sie einfach gelogen hat, weil ihr das "nicht so schlimm" erschien und weil sie dein Misstrauen ausräumen wollte
Sie hat mich definitiv nicht angelogen, es ist nicht ihre Art. Und ganz ehrlich.. hätte es den Bock noch viel fetter machen können, als sie mir gesagt hat, er sei soetwas besonderes ect und dann zugegeben hätte, dass zw ihnen was gelaufen ist? Nein, nicht wirklich.. Von daher glaube ich ihr auf jeden Fall.
Ich meine es auch nicht böse mit dir, aber du wirkst auf mich verträumt und so, als ob du das Mädchen stark idolisieren würdest - was sie in meinen Augen einfach nicht mehr verdient hat. Natürlich kann ich das verstehen. Zumindest bedingt. Nur würde ich mir wünschen, dass du so nüchtern und fokussiert bleibst, dass dir klar wird, dass sie deine Gutmütigkeit vielleicht gar nicht verdient.

Und nein, niemand in deiner Lage würde eine so lange Beziehung einfach wegwerfen.
Weißt.. es ist für mich mehr, als nur eine lange Beziehung.. Als sie den Heiratsantrag angenommen hat, ging für mich die Entwicklung der Beziehung schon weiter voran. Meine Zukunft sagte mir, dass ich mit ihr alt werden würde und daraufhin habe ich auch gearbeitet. Wenn auch nur in kleinen Schritten, wie zb mit der Aktuellen Wohnung. Es steckt sehr viel Geld und Arbeit hier drin (von uns beiden), weil dort eig 2 Kinder Platz finden sollten..
Schon alleine deswegen, werde ich für die "Beziehung" kämpfen, auch wenn ich mich NICHT unter meiner Würde verkaufen werden!!

@Pure Honey:
Ja, deinen Worten kann ich mich anschließen.
Wie gesagt.. ich muss schauen, wie sich was in der kommenden Zeit entwickelt. Ich denke letzten endes wird das 4 Augengesrpäch mit ihr mir die Augen öffnen und zeigen, wo mein Weg lang geht.
Ich werde nicht alles mit mir machen lassen, auch wenn viele dieses Gefühl mittlerweile bekommen haben. Aber auch ich habe meinen Stolz und weiß, dass ich (ohne eingebildet zu klingen) eig ein ganz guter Partner bin, der eine ebenso gute Partnerin verdient hat.

@Damian:
Erstmal: GANZ DICKES LOB, dass du dir wirklich die Mühe gemacht hast, den kompletten Roman zu lesen! Nur so nebenbei.. wie lange hast gebraucht? :zwinker:

Zwecks deiner Charakterisierung. Klar passen wir MOMENTAN nicht zusammen. Sonst wären wir auch nicht in der Situation, in der wir uns gerade befinden. Sie möchte momentan frei sein und die Welt entdecken.. auf sich alleine gestellt sein ect. Das macht sie glücklich.
Dadurch aber abzuleiten, dass wir im Grunde nie zusammen gepasst haben, halte ich für falsch. Ich keine sie und ihre Einstellungen/Werte und sie kennt mich und meine Einstellungen/Werte und ich muss sagen, dass wir natürlich nicht 100% konform sind, aber wer ist das den schon. Wäre zudem auch extrem langweilig. Trotzdem sind wir (quasi) wie füreinander geschaffen. Hört sich natürlich jetzt ein bisschen unglaubwürdig an, aber ich weiß, dass sie in mir nach wie vor einen für sich perfekten Partner sieht. Also rein zwischenmennschlicher Sicht. Nur wie gesagt.. ihre Prioritäten sind gerade etwas verschoben.

Das Thema zwecks der Bank hat sich ja eh erledigt, da sie ihr komplettes Geld schon hat
Wichtig in meinen Augen ist, dass du DEINE Linie fährst. Die sollte darin bestehen, dass du dir nicht mehr schmerz zufügst als notwendig. Sicherlich wird dich dein Weg erstmal von ihr weg führen. Zwangsläufig. Sie unternimmt ja auch nichts um dir nahe zu kommen oder auch nur einen cent auf deine Gefühle zu geben. Also musst du sehen, wie du (erstmal) alleine zurecht kommst. DAS wiederum ist in meinen Augen auch der einzige weg, wie du sie wieder zurück bekommen UND glücklich mit ihr sein kannst.
Wenn nämlich nicht jeder seinen Teil vom Weg geht, trifft man sich nicht in der Mitte! Du bist bereits über die Mitte hinaus...es wird Zeit ein wenig zurückzustecken und zu schauen, ob sie überhaupt willens ist eine Anstrenung für euch zu unternehmen.

Jetzt kommt der Part, der vielleicht blöd aufstößt, aber: Geh mit deinen Freunden weg...damit meine ich nichtmal Disco...geh Eislaufen...oder in die Kneipe...veranstaltet Spieleabende geht meinetwegen ins Theater oder Kino. Mach das mit neuen Leuten! Flirte, wenn dir danach ist und finde für dich selbst raus, dass du auch attraktiv bist. Lebe einfach und zwar DEIN Leben. Denn wenn sie nicht DICH liebt, so wie du bist, was ist dann diese Liebe wert? Versuche also nicht der zu sein, in den sie sich wieder verlieben könnte...sollte diese Rechnung nämlich aufgehen, dann hast du ein Problem durch ein anderes ersetzt.
Glaube mir, an diesen zwei Absätzen versuche ich gerade zu arbeiten. Teilweise klappt es, manchmal falle ich wieder in ein Loch. Ich bekomme hier zum Glück von ein paar Kumpels echt gute Unterstützung. Trotzdem verbringe ich jeden Nacht in "unserem" Bett, sehe sie überall und kann sie riechen... Es ist nach wie vor alles andere als einfach, aber es wurde schon einfacher.

Wenn meine letzte Prüfung (MO) vorbei ist, werde ich auch am WE wieder mehr Zeit damit aufbringen, unter Leute zu kommen. Es lenkt zwar nur für den Moment ab, aber es lenkt ab.

@casanis:
Gibt nicht viel zu sagen, außer nur: DANKE!

Ich wünsche euch einen sehr angenehmen SA. Es scheint gerade (bei uns) die Sonne und man könnte meinen, wir haben plus Grade. Habe zwar schon mit dem Gedanken gespielt ein wenig frische Luft zu schnappen, aber bei -10° macht es dann doch nicht soooo viel Spass. :smile:
 

Benutzer105247 

Meistens hier zu finden
Trotzdem fällt es mir immer schwerer Sachen 10mal zu wiederholen, oder euch von Sachen zu überzeugen, die ich mir 100% sicher bin.

Genau deswegen möchte ich dir eigentlich nicht mehr schreiben, weil ich mich nur wiederholen würde.
Dazu mal eine kleine Geschichte:

"Ein Student hörete von einem alten japanischen Mann, der sehr weise war. Kurz darauf entschied er sich ihn aufzusuchen und von ihm zu lernen.
Er diskutierte heftig mit ihm. Jedesmal wenn er ihm von seinen Lehren berichtete gab der Student Einwand und erzählte ihm was er gelernt habe.
Der alte Mann schenkte dem Studenten daraufhin eine Tasse Tee ein, während er ihm zuhörte. Der Studente redete und redete, bis ihm auffiel das der Meister ihm immer weiter einschenkte, obwohl die Tasse schon längst voll war.
Der Tee lief über den tisch und der Student fragte: "Meister, warum tut ihr dies?", und der Meister antwortete ihm: "Diese kleine Tasse Tee ist genau wie du. du kamst zu mir um etwas zu lernen, doch hälst du wie ein besessener an deinem erlangten Wissen fest. Komm zu mir wenn dein Gefäß leer ist, erst dann wirst du in der Lage sein etwas dazuzulernen."

Ich hoffe du verstehst was ich meine.
Du hälst wie ein besessener an deiner Vergangenheit fest und machst es dir somit unmöglich, die Dinge in einer objektiven Art und weise zu betrachten. Du bist im Moment Beratungsresistent, weil du über einen bestimmten Punkt nicht hinauskommst.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Ich will jetzt gar keine These aufstellen (auch ich bin lernfähig und habe Deine Worte verstanden!) sondern einfach nur nach Deiner Einschätzung fragen:

Sie kommt also zurück, um dann nach ~ 6-7 Monaten wieder für längere Zeit zu verschwinden.
War's das? Bist Du der Meinung, daß Du in ihrem Leben noch eine Rolle spielen wirst?

Scheiße, Mann, tut mir echt leid, wenn meine Vermutung zutrifft!
Mark11
 

Benutzer114422  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hoffe du verstehst was ich meine.
Du hälst wie ein besessener an deiner Vergangenheit fest und machst es dir somit unmöglich, die Dinge in einer objektiven Art und weise zu betrachten. Du bist im Moment Beratungsresistent, weil du über einen bestimmten Punkt nicht hinauskommst.
Sorry, aber das kann ich nicht auf mir sitzen lassen. Ich wüsste gerne von dir anhand konkreter Beispiele, wo ich mich Beratungsresistent gezeigt habe! Vllt stehe ich gerade auf dem Schlauch, aber mMn nehme ich sehr viele an. Wäre wirklich (ernst gemeint) nett, wenn du mir auf die Sprünge helfen könntest.

@Mark11:
Sie kommt also zurück, um dann nach ~ 6-7 Monaten wieder für längere Zeit zu verschwinden.
War's das? Bist Du der Meinung, daß Du in ihrem Leben noch eine Rolle spielen wirst?
Wenn ich diese Frage beantworten könnte, würde ich wohl meine zukünftige Lebensplanung etwas zielgerichteter gestalten. Auf gut Deutsch: Ich habe keinen blassen Schimmer!

Vllt stellt sie es sich auch zu einfach vor, hier wieder her zu kommen, für paar Monate ihr "normales" Leben wieder aufzunehmen, um dann wieder abreisen zu können. Sie wird mit alten Zeiten konfrontiert werden. Wie sehr sie sich jetzt in der Zeit geändert hat und sie diese Konfrontation verarbeitet, kann ich wirklich nicht sagen und kann mir auch keinen Ausgang momentan vorstellen.

Abwarten heißt hier wohl die Devise... und das ist echt verdammt hart.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn ich diese Frage beantworten könnte, würde ich wohl meine zukünftige Lebensplanung etwas zielgerichteter gestalten. Auf gut Deutsch: Ich habe keinen blassen Schimmer!
Natürlich hast du den nicht, wie auch? Du weißt ja auch nicht, was in ihr vorgeht.

Glaube mir, ich finde deine Geschichte wirklich furchtbar. Ich kann dir auch zu nichts weiter raten, als eben aufmerksam zu bleiben, wenn sie kommt, und daran zu denken, dass vermutlich nicht mehr die Frau vor dir steht, die dich heiraten und dir zwei Kinder schenken wollte. :schuettel:

Und ich verstehe, warum dein Herz so an der Beziehung hängt, denn ihr seid so jung gewesen, als ihr zusammen fandet. Die erste große Liebe zu verlieren, kann unendlich weh tun. Das haben einige hier schon erfahren, da sind Beziehungen, die die gesamte Jugend ausgemacht haben, nach langen Jahren zerbrochen und die Beteiligten standen vor gewaltigen Trümmerhaufen und wussten nicht, wie es weitergehen sollte.

Du wirkst klug und reflektiert und du wirst wissen, was dich erwartet, wenn der schlimmste Fall eintreten sollte. Es geht nicht darum, wie viel Zeit und Geld ihr in eure Wohnungen (vor allem die aktuelle) investiert habt, sondern um die Gefühle, die du im Laufe der Jahre in diese Beziehung und in diese Frau gesteckt hast. Wenn es schlimm kommt, kannst du nur verlieren.

Manchmal denke ich mir, sie "entwächst" dir gerade, sie wittert die Freiheit, die ganzen Menschen und Möglichkeiten auf der Welt, die sie fernab ihrer Beziehung und ihres "alten" Lebens plötzlich sieht. Sie hat gesehen, dass es mehr gibt als nur dich oder eben die Zukunft mit dir.

Die Frage ist nur, ob sie sich dennoch wieder für dich entscheidet und welche Konsequenzen das dann für eure Beziehung hat. Ich weiß, dass du ihr vergeben würdest, wieder von vorn anfangen, sie weiter und wieder lieben - aber ob du es tatsächlich auch kannst, das kann dir niemand sagen, nicht einmal du selbst.

Lass die Zeit für dich arbeiten, in wenigen Wochen ist deine Verlobte (kann man sie noch so nennen?) wieder da und dann wird sich zeigen, wie es weitergeht.

Ich wünsche dir nur das Beste, wirklich.
 

Benutzer107832  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
hm, ich habe bis jetzt nicht viel dazugeschrieben, weil es wirklich hätte sein können... dass sie nach ihrer asien-reise zum alten leben zurückgewollt hätte. wie schon jemand geschrieben hat, emotional betrogen hat sei dich bereits... wenn sie dir von ihrem liebeskummer berichtet... dann ist schon wenig hoffnung dabei meiner meinung nach, aber du bist ja leidensfähig :smile:
ich kann auch gut verstehen, dass du nicht so leicht aufgeben möchtest. mit der zeit, so habe ich das gefühl werden die nachrichten aber nicht besser und lassen eher weniger hoffnung zu

wenn sie jetzt aber plant nach australien zu ziehen und dort zu arbeiten... und du erfährst so etwas nur ZUFÄLLIG!!! dann sagt das doch sehr viel aus. auch wie viel du ihr derzeit bedeutest. mit so wenig zuneigung, werschätzung, gleichgültigkeit... ich glaube ICH würde langsam an eine trennung nachdenken.

du solltest dich mit dem gedanken abfinden, dass sie möglicherweise mit dir schon abgeschlossen hat.

es stimmt zwar, dass wir sie nicht so gut kennen wie du... andererseits kannst du ja auch nicht objektiv denken da du noch sehr an ihr hängst... also gleicht sich das alles etwas aus

wünsche dir alles gute!
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Wenn ich diese Frage beantworten könnte, würde ich wohl meine zukünftige Lebensplanung etwas zielgerichteter gestalten. Auf gut Deutsch: Ich habe keinen blassen Schimmer!

Vllt stellt sie es sich auch zu einfach vor, hier wieder her zu kommen, für paar Monate ihr "normales" Leben wieder aufzunehmen, um dann wieder abreisen zu können. Sie wird mit alten Zeiten konfrontiert werden. Wie sehr sie sich jetzt in der Zeit geändert hat und sie diese Konfrontation verarbeitet, kann ich wirklich nicht sagen und kann mir auch keinen Ausgang momentan vorstellen.

Eins zeigt mir dieser Absatz aber: Du bist immer noch in der Lage, zu denken. Gut so.

Ansonsten übernehme ich einfach mal den letzten Beitrag von Spiralnudel. Der hätte so von mir kommen können (nur hätte ich es nicht so schön ausdrücken können)

Weiter alles Gute, auch wenn wir nur virtuelle Fremde sind, viele von uns sind gedanklich weiter bei Dir, da bin ich mir sicher!
Mark11
 

Benutzer114422  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich danke euch 3en wirklich sehr für eure Beiträge. Eigentlich kann ich dem nichts mehr hinzufügen.

Ich bin der Meinung, dass ich mittlerweile diese ganze Situation sehr realistisch sehe und beurteilen kann.

Was man nicht vergessen darf.. sie ist gerade mal (seit genau heute) 1 Monat unterwegs und lebt ihren Traum. Sie hat noch ca 7 Wochen (scheisse ist das noch lange..) vor sich. Ich weiß, dass ich momentan nichts anderes erwarten kann, als die Dinge, die sie schreibt. Sie ist nach wie vor noch super glücklich und möchte diesen (ich nenne ihn mal) Egotrip weiterhin durchziehen.
Wie die ganze Sache in 4,5,6 Wochen aussieht, ist eine andere Frage.
Im für mich besten Fall, überschreitet sie (für mich) keine rote Zone und wünscht sich wieder ein Leben mit mir. Es würde für uns beide bedeuten, dass wir uns neu kennen und lieben lernen müssten. Ob diese "neue" Liebe ausreichen würde um weitere Jahre glücklich zu sein, ist eine andere Frage.
Im für mich schlechtesten Fall, macht sie Dinge, die unumkehrbar sind und (für mich) als KO Kriterium gelten. Oder sie findet in diesem neuen Leben das Glück ihres lebens. Dann kann ich ihr auch keinen Vorwurf machen, denn jeder Mensch sollte (mMn) nach seinem eigenen Glück streben. Man hat ja schließlich nur ein leben (mal angenommen es lesen keine Buddhisten mit :tongue:).

Ich für meinen Teil werde warten. Warten, bis ich Klarheit darüber habe, wohin und mit wem meine Reise weiter geht. Ich denke, dass dies erst der Fall sein wird, wenn ich mit ihr unter 4 Augen reden kann.
Ansonsten werde ich mein leben so gut es geht normal weiter leben. Einerseits mit dem Fokus, wenn es keine gemeinsame Zukunft geben sollte, andererseits mit dem Gedanken, dass doch alles wieder gut wird. Auch wenn sich das etwas beißt und ich an manchen Tagen der Verzweiflung nahe bin, ist das für mich momentan der richtige Weg.

Ich halte euch auf dem laufenden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren