Verliebt und verzweifelt

Benutzer150090  (23)

Ist noch neu hier
Hi,
ich bin neu hier und suche einfach ein bisschen Rat.

Also die Situation ist Folgende: Ich bin 16 Jahre alt und bin in der 11. Klasse. Bisher ist das Thema Liebe und Partnerschaft eigentlich immer so ein bisschen an mir vorbeigegangen. Vor zwei Jahren noch dachte ich, was soll ich denn bitteschön mit einer Beziehung? Ich bin erst 14 aber einige wenige aus meiner Klasse hatten schon eine (die aber nicht wirklich lange gehalten haben) Vor allem hatten wir auch nur vier Mädchen in der Klasse, mit denen ich nicht wirklich an einer Beziehung interessiert war. Mit dem Rest der Stufe hatte ich nicht wirklich viel zu tun, aber vor allem kam es mir so vor als gäbe es auf der gesamten Schule nicht ein gutaussehendes Mädchen.
Nun war es aber kurz vor den Sommerferien so, dass ich mal an einem vorbeigelaufen bin, das eigentlich voll hübsch war. Ich hab es am Anfang garnicht so wahrgenommen aber nach ein paar Tagen hatte ich dieses Gefühl. Ich wollte sie einfach nur sehen, nichts weiter. Das ist dann mit der Zeit in dieses ich-starre-sie-an-und-schaue-weg-wenn-sie herguckt-Spiel ausgeartet. Ich habe übrigens bis heute nicht ein einziges Mal mit ihr gesprochen oder sonst irgendwie Kontakt mit ihr gehabt. Genau das ist auch mein Problem. Jedenfalls hat sie das natürlich mit der Zeit irgendwann bemerkt und ihre Reaktionen lassen darauf schließen, dass sie jetzt nicht unbedingt Interesse hat, also zumindest signalisiert sie das so... irgendwie, keine Ahnung. Ich wäre aber einfach nur so gerne in einer Beziehung mit ihr, nur traue ich mich bloß nicht, sie anzusprechen. Vor allem hab ich eben noch überhaupt keine Erfahrung in diesem Gebiet, also so null. Was soll ich dann sagen? Wie soll ich mich verhalten? Der ganze Kram halt. Nur mittlerweile ist das so ausgeufert, dass ich mich richtig schlecht fühle, einfach weil ich sie nicht "habe". Ich fühle mich einsam, mir ist oft kalt und ich bin irgendwie den ganzen Tag müde und lasch. Das sind jetzt keine Depressionen oder so, aber mir würde es eigentlich prächtig gehen, wenn dieses Thema einfach aus meinem Kopf verbannt wäre. Vom Aussehen schätze ich mich selbst jetzt als ganz normal ein, ich bin jetzt zwar nicht der Beliebteste, aber auch nicht der Unbeliebteste. Und ich bin jetzt auch nicht gerade riesengroß, aber noch im Rahmen. Das ist auch garnicht das Problem, nur SIE ist einfach der Wahnsinn - also richtig hübsch, unsoo. Kann natürlich sein, dass ich das ein bisschen idealisiere, ich habe auch mal gehört, dass man dem Mädchen niemals das Gefühl geben dürfe, dass es in ihrer Hand liegt, ob irgendetwas zustande komme. Hab ich es also bereits jetzt vergeigt? Und ich weiß auch garnichts von ihr. Das einzige was ich herausgefunden habe, ist, dass sie eine Klasse unter mir ist und 14 ist. Kommt mir persönlich jetzt noch etwas jung vor, aber ich denk jetzt einfach mal es wäre nicht ganz so drastisch.
Wie gesagt, ich bin gerade etwas verzweifelt, weiß auch nicht, mich plagt einfach dieses Verlangen nach ihr, auch wenn das Herzklopfen in letzter Zeit immer mehr ausgeblieben ist. Nur geht das jetzt schon fast ein Jahr lang so und es scheint nicht wirklich besser zu werden. Das Allerschlimmste war aber, dass irgendwie vor ein paar Wochen als ich zur Bushaltestelle gegangen bin (bei unserer Schule ist das irgendwie voll kompliziert, sodass es je nachdem insgesamt 5 Wege oder so gibt, wie ich heimkomme). Jedenfalls ist sie an mir vorbeigelaufen und wir mussten dann ne halbe Minute nebeneinander an der Ampel warten, und es waren halt nur wir zwei anwesend (und noch jemand aus meiner alten Klassen, den ich nicht so gut kenne, aber das war ja egal). Es war bloß nur die perfekte Gelegenheit sie wirklich mal anzusprechen, das war das erste Mal, dass ich sie überhaupt mal alleine rumlaufen gesehen habe. Sie stand halt so vor mir und ich bin ziemlich sicher, dass sie gewusst hat, dass ich es bin. Sie hat mich übrigens keines Blickes gewürdigt, wie auch, sie war die ganze Zeit damit beschäftigt aus Prinzip auf ihr Handy zu glotzen. Nur ärgere ich mich immernoch so heftig darüber, dass ich sie einfach nicht angesprochen habe, ich meine selbst wenn sie nein gesagt hätte, hätte ich wenigstens Gewissheit, dann würde es mir vermutlich deutlich besser gehen, prinzipiell habe ich ja auch nichts zu verlieren. Boah, ich könnte mir einfach nur so in den Arsch beißen, aber es bringt ja auch nichts, sich hier jetzt darüber aufzuregen.

Wie auch immer, ich suche einfach nur ein bisschen Rat, was ich machen könnte, oder Erfahrungen, ob es jemandem mal so ähnlich ging. Es kann ja nicht schaden, sich hier einfach ein bisschen auszutauschen.

Danke auch überhaupt, falls sich jemand diese Textwand tatsächlich durchgelesen hat und für eine mögliche Antwort. Grüße,

Daniel.
 

Benutzer150083  (25)

Ist noch neu hier
Eigentlich hast du doch nichts zu verlieren wenn du sie mal ansprichst oder? ich meine du kennst sie ja überhaupt nicht und es gibt eigentlich nichts was du kaputt machen könntest. Versuch sie einfach mal nach etwas unverfänglichem zu fragen wie die uhrzeit, den weg irgendwohin oder was dir sonst so einfällt. an ihrer reaktion wirst du ja schon einiges sehen können. benimmt sie sich nett und offen oder abweisend, lächelt sie oder tut sies nicht, schaut sie dich an oder will sie eigentlich schon weg zu ihren freunden? Persönliche konversation macht unbedingt sinn wenn man gerne eine beziehung mit jemandem hätte :zwinker:
 

Benutzer148000  (22)

Benutzer gesperrt
Kenn ich,
nach Wochen hab ich mich als ich sie alleine im Bus angetroffen hab zu
ihr gesetzt. Sie hat die Stöpsel raus genommen und dann haben wir geredet.

Ach ja denk erstmal dran sie kennen zu lernen und nicht direkt an eine Beziehung,
das nimmt den Druck weg und bringt weniger Enttäuschung bei Fehlschlägen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren