Verliebt in vergebene Mitbewohnerin

Benutzer118741 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Leute!

Also das Problem ist folgendes. Ich bin seit über nem halben Jahr ziemlich verliebt in meiner Mitbewohnerin. Allerdings hat sie bereits nen Freund. Das ganze hat irgendwann letzten Winter angefangen. Damals lief es irgendwie nicht so gut zwischen denen beiden und da hat sie mir (so wie ich es interpretiert habe) auch schon signalisiert, dass sie mich eigentlich ganz nett findet. Da sind dann auf Partys immer irgendwelche Berührungen mit Händen und Füßen zustande gekommen. Leider hab ich damals den Moment irgendwie verpasst, mehr draus zu machen. Nicht zuletzt deswegen, weil ich eben mit ihr zusammen wohne und man sich im Zweifelsfall ja nicht so einfach aus dem Weg gehen kann. Das hat mich irgendwie ziemlich gehemmt.

Momentan scheint es mit ihrem Freund wieder etwas besser zu laufen. Aber ich find sie natürlich immer noch toll, trau mich aber immer noch nicht richtig was zu machen. Und ich weiß auch gar nicht, ob es nicht mittlerweile ohnehin zu spät dazu ist. Ich merk auch, dass ich in ihrer Gegenwart immer unlockerer werde und ich könnt mich deswegen auch oft über mich selbst aufregen. Ich versteh das nicht. Normalerweise gehts mir nicht so aber bei ihr ist das irgendwie ziemlich schwierig.
Ich weiß auch gar nicht, ob sie weiß oder ahnt, dass ich sie gut finde, weil ichs wahrscheinlich auch nicht so durchblicken lasse.

Jedenfalls denk ich schon über solche Sachen nach wie ihr einfach gerade heraus zu sagen wie toll ich sie finde, nur um diese Last nicht mehr zu haben auch wenn ich mir denke, dass ich sie damit vielleicht eher verschrecke. Aber vielleicht würde ich dann endlich mal von ihr loskommen. Was ja vielleicht ein ein Erfolg wäre, wenn auch nicht der, der mir am liebsten wäre.

Naja, jedenfalls bin ich deswegen nun hier gelandet und hoffe, dass vielleicht irgendjemand einen nützlichen Tipp hat, bevor ich noch den Verstand verliere :smile:

Viele Grüße!
 

Benutzer114120  (29)

Benutzer gesperrt
Bist du auf sie als Mitbewohnerin angewiesen (wegen Miete und so)? Im Worst-Case wird einer von euch beiden ausziehen müssen, weil ein Zusammenleben unter diesen Bedingungen nicht mehr möglich sein wird. Wenn sich innerhalb der Freundschaft jemand unglücklich verliebt, kann es die Freundschaft kosten, bei euch eben auch die Wohnung.

Musst du daher selber wissen, ob du das Risiko (kann natürlich auch alles gut ausgehen) eingehen willst oder es weiter ertragen kannst und vielleicht geht die Verliebtheit auch bald wieder weg.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren