Verliebt in einen 20jährigen

Benutzer189979  (30)

Ist noch neu hier
Hallo ihr Lieben,

Ich bin ganz neu hier aber glaube das ist ein guter Weg um die allgemeine Meinung zu meiner Situation zu erfahren.

Ich bin 30 und habe eine kleine fast 3jährige Tochter. Stehe mit beiden Beinen im Leben (gut bezahlter Job, Haus usw) seit 2 Jahren bin ich alleinerziehend und hatte seither immer mal wieder Spaß mit verschiedenen Männern da ich keine Beziehung wollte (hässliche Trennung vom Kindsvater)
Nun ist es aber so dass ich mich mit einem 20Jährigen getroffen habe. Er hat 5 Wochenenden bei mir verbracht an denen ich meine Tochter bei meinen Eltern untergebracht habe weil er 4h zu mir fährt. Nun ist es so dass er mir seine Liebe gestanden hat und ich mich auch sehr zu ihm hingezogen fühle. Er ist bei der Bundeswehr, nebenbei auch bei der Feuerwehr. Sehr erwachsen für sein Alter wie ich finde. Allerdings glaube ich dass, grade hier in der Kleinstadt, der grosse Altersunterschied auf Ablehnung stoßen wird. Er möchte mit mir zusammen sein.....er meint das Alter und auch dass ich schon Mutter bin etc würde ihn nicht stören. Aber weiss man das mit 20 wirklich schon?! Ich war mir noch nie so unsicher aber auch noch nie so glücklich vom ersten moment an in jemandes Gegenwart....sagt mir eure meinung bitte. LG
 
zuletzt vergeben von
Hilfreichste Antwort
Sehr erwachsen für sein Alter wie ich finde. Allerdings glaube ich dass, grade hier in der Kleinstadt, der grosse Altersunterschied auf Ablehnung stoßen wird. Er möchte mit mir zusammen sein.....er meint das Alter und auch dass ich schon Mutter bin etc würde ihn nicht stören. Aber weiss man das mit 20 wirklich schon?!
Also um die Meinung der Anderen würde ich mich Null scheren. Ne andere Sache ist, ob es von der Lebenserfahrung und der Lebensplanung her wirklich gut paßt. Ist bei 20 und 30-Jährigen manchmal schon ein großer Unterschied. Andererseits, wenn er wirklich sehr reif für sein Alter ist, würde ich das jetzt auch nicht als Ausschlußkriterium sehen, wenn sonst alles paßt.

Benutzer189381 

Verbringt hier viel Zeit
. Das ist aber etwas Anderes, als das von ihm Gesagte anzuzweifeln, weil die TS meint, er wäre zu jung, um glaubwürdig zu sein.

Ich glaube nicht daß die Glaubwürdigkeit in Frage gestellt wird, sondern ob ein 20 jähriger schon so gefestigt in seiner Meinung ist.

Ich hatte mit 20 auch andere Ansichten wie heute. Hab mir mit 20 alles etwas einfacher vorgestellt.

Und das geht an dich TS.

Er wird reinwachsen.... Am Anfang werden Probleme auftauchen. Aber wenn ihr euch beide liebt und wollt, dann klappt das auch.



(Sage ich, wo mit 30 einen 20 jährigen geehelicht habe)
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189876  (69)

Ist noch neu hier
Meine Beziehungen waren im Schnitt auch 10 Jahre jünger , so habe ich mit 30 eine 21 jährige geheiratet und es hat 34 Jahre gehalten. Meiner Meinung nach ist es wichtig das er mit deiner Tochter klar kommt. Das andere über die Beziehung reden könnten muß man aushalten .
 
zuletzt vergeben von

Benutzer167118  (28)

Meistens hier zu finden
Wenn ihr Gefühle füreinander habt und euch beide etwas fester wünscht, dann würde ich das nicht ignorieren. Gefühle abstellen könnt ihr eh nicht.

10 Jahre Altersuntrerschied finde ich jetzt nicht so dramatisch. Das ist auch nichts so ungewöhnliches. Da würde ich auf die Meinungen anderer nicht so viel geben. Die Allermeisten werden das überhaupt nicht bewerten.

Wichtig ist, dass ihr nicht völlig unterschiedlichen Vorstellungen und Wünsche habt was die Zukunft angeht. Was das abngeht, kann ich deine Bedenken verstehen, ob man das mit 20 schon weiß.
Ich würde einfach mal mit ihm darüber reden ohne schon große Pläne zu schieden.

Amsonsten würde ich da denke ich auf die Gefühle hören und dem Herzen folgen. Ihr müsst ja nicht gleich heiraten und noch gemeinsame Kinder zeugen.
Wenn es nicht läuft, dann soll es halt nicht sein, aber jetzt aus möglicherweise völlig unbegründeten Bedenken jede Möglichkeit auf eine Partnerschaft auszuschließen finde ich falsch.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer171320 

Meistens hier zu finden
der grosse Altersunterschied auf Ablehnung stoßen wird. E
Willst Du DEIN Leben führen oder das Leben, was deine Umwelt von Dir erwartet.

5 Weekends sind nun nicht gerade die Welt. Wenn Du es Dir vorstellen kannst, dann lass es laufen und schau, wie sich Deine Gefühle entwickeln. Sind wir ehrlich, es wären ganz wenige Männer, die sich diese Fragen stellen würden. Ob es passt, egal bei welchem Altersunterschied wird die Zukunft zeigen.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer183126 

Öfter im Forum
Zu den Leuten, die sich an dem Altersunterschied stören könnten- es wird mit der Zeit besser. Mein Partner ist 15 Jahre jünger als ich und solange wir unser Alter nicht auf einem Anstecknädelchen auf dem Jackett tragen, bemerken wir nicht allzu viele negative Reaktionen. Auch das gefürchtete Klischee, dass die Frau auf jeden Fall für die Mutter gehalten wird, ist bisher ausgeblieben. Und mir ist keine Frau mit jüngerem Partner bekannt, der etwas Derartiges passiert wäre. Das dürfte mehr in den Bereich düstere Legende gehören.

Wenn die Außenwelt unser beider Alter kennt, können die Reaktionen schon mal störend sein. Konservative Menschen, genauso wie Frustrierte können schon Gift und Galle spucken. Wenn sie merken, dass weder Du noch Dein Partner sich dran stören, verziehen sie sich grummelnd auf der Suche nach dem nächsten Opfer. Die ganz Renitenten vor großem Publikum zur Schnecke machen, wirkt auch wahre Wunder.

Allgemein ist die Situation für die Konstellation älterer Frau/jüngerer Mann in den letzten 10-20 Jahren deutlich entspannter geworden. Es gibt einfach immer mehr Paare von ihnen und die Promi-Paare, die ja auch zahlreicher sind, tun da ihr übriges, genauso wie die Präsenz auf den Social Media Kanälen.
Langsam kommt diese Paar Konstellation in der gesellschaftlichen Mitte an und wird auch so behandelt. Wie gesagt, es werden ja auch immer mehr.
Davon solltest Du Dir nicht Dein Glück vermiesen lassen. Die Faustformel ist- je dicker Dein Fell, umso schneller ist Ruhe. Ansonsten ist das eine gute Gelegenheit, den Freundeskreis gesund zu schrumpfen. Wer Dir dieses Glück nicht gönnt, taugt für gewöhnlich auch in allen anderen Lebenslagen nicht allzu viel. Nur Mut.

Was den Altersunterschied innerhalb der Beziehung angeht, der wird sich tatsächlich bemerkbar machen. Und es ist schon ganz gut, dass Du Dir darüber Gedanken machst. Wenn Du Dir bewusst machst, dass er eben in einem anderen Entwicklungsstadium ist, als Du, könnt Ihr Euch darauf einstellen und Rücksicht nehmen. Das hat auch nichts mit mangelnder Augenhöhe zu tun, sondern mehr damit, dass er da eben schon mal andere Interessen hat, die er noch ausleben muss, während Du die schon hinter Dir gelassen hast. Da ist es wichtig, sich gegenseitig die Freiräume zu lassen, ihn machen lassen und sich nicht einzumischen, obwohl man glaubt, es besser zu wissen.
Ehrlich gesagt, empfinde ich sogar entwicklungstechnischen Reibungspunkte als positiv. Mich inspiriert das und fordert auf angenehme Weise heraus. In meiner Beziehung wirkt sich das sehr positiv aus, für beide Seiten. Es kann sogar enger zusammen schweißen. Übrigens auch, wenn man Leute um sich hat, die gegen die Beziehung sind. ...Man legt sich nicht selten eine Bonny & Clyde-Denkweise zu.

Überstürzen musst Du ja nichts. Ihr seid beide jung und habt alle Zeit der Welt, die Beziehung wachsen zu lassen.
Und ich möchte meine Beziehung um nichts in der Welt missen, da können eventuelle Gegner auch nix dran rütteln. Ich bereue jedenfalls nichts.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer171790 

Verbringt hier viel Zeit
Mit 17 habe ich mein Leben selbst in die Hand genommen und es bestimmen können, da war es für mich eine Notwendigkeit, weitreichend und zukunftsorientiert zu planen und alle meine Vorhaben, mein Verhalten abzustimmen. Ich wurde auch in wichtige familiäre Entscheidungen miteingebunden und da war ebenfalls vorausschauend zu denken.
Ich bin sicher kein Einzelfall.
Es spricht absolut nichts gegen einen deutlich jüngeren Partner, es sei denn er hat noch keine Beziehungsreife, aber nach einigen Treffen sollten doch Tendenzen erkennbar sein Man muss ja außerdem nicht gleich mit der Familienplanung beginnen.
Wichtig wäre jedenfalls auch, dass er mit der Tochter klarkommt.
Warum sollte er nicht wissen, worauf er sich mit dir einlässt? Gewährleistung gibt es doch leider sowieso nicht.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer186405  (50)

Öfter im Forum
So jemand wirds im realen Leben nicht geben, der sich da keine Gedanken machen würde.
Ich würde mir um zehn Millionen Dinge Gedanken machen, vor allem auch das Kind betreffend, aber um das Alter nicht. Schon gar nicht, wenn wir hier von zehn Jahren sprechen.

Dass er und das Kind sich noch nicht einmal kennen (sofern die Erzählung dazu nicht ausgelassen wurde), würde für mich bedeuten, dass ich noch nicht einmal über eine Beziehung nachdenken würde.


Nein. Bezüglich Lebenserfahrung sind sie nicht auf Augenhöhe und das können sie auch niemals sein.
Kein Mensch hat die identische Lebenserfahrung wie ein anderer. Bei zehn Jahren kann man noch nicht von einem völlig automatischem problematischem Abstand sprechen. Das ist viel zu sehr vom individuellen Mensch abhängend.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189702  (37)

Ist noch neu hier
Ich würde mir da auch über alles mögliche Gedanken machen - aber nicht übers Alter. Wenn er 30 und sie 20 ist, dann ist doch auch alles okay. Warum sollte es das andersrum nicht mehr sein?
 
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren