Verliebt in ein Callgirl oder nur Schwärmerei?

munich-lion  

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo und Willkommen im Forum,

wenn etwas in der Ehe nicht mehr passt und der Sex und die Zärtlichkeiten fehlen, dann ist die Verlockung groß, sich aushäusig umzuschauen, was du auch gemacht hast.

Hier stellt sich für mich die Frage, ob du überhaupt jemals das Gespräch mit deiner Frau gesucht hast, dass dir etwas Gravierendes fehlt.
Oder war das Fremdgehen eher ein Ventil, weil sich all die Jahre nichts in Sachen Änderung getan hat und du mittlerweile frustriert und resigniert aufgegeben hast?

Schau, du weißt ja selber, dass du dich einer Illusion hingegeben hast...du hattest käuflichen Sex und somit eine stinknormale Dienstleistung.
Und du hattest wohl das große Glück an eine Frau geraten zu sein, die ihr Handwerk versteht und ihren Kunden für das Geld durchaus etwas bietet.
Die Damen sind aber sehr geschickt, psychologisch total gut drauf und können einen Mann in Sekunden analysieren, so dass sie leichtes Spiel haben...vielleicht hast du ihr auch gestanden, dass du das zum ersten Mal machst und da strengt man sich natürlich besonders an, denn die Damen wollen ja auch, dass der Kunde wiederkommt.
Und sie wissen ganz genau, dass so ein Besuch ein hohes Suchtpotential entwickeln kann und hier würde ich dir dringend raten aufzupassen, denn du läufst ja so nur vor deinen Problemen weg und das Glücksgefühl, das du nach dem Besuch bei einer Professionellen hattest, währt ja nicht ewig.

Ich will hier nicht den Moralapostel spielen, aber wenn du deine Frau liebst, dann muss es einen anderen Weg, andere Lösungen geben als sich Sex zu erkaufen und sie zu betrügen.
Oder wäre es dir Recht, wenn sie das Gleiche machen würde?

Im Prinzip kann man dir nur raten, dass du endlich offen und ehrlich mit deinem Eheweib sprichst, wobei ich ihr den (hoffentlich) einmaligen Fehltritt nicht beichten würde, weil er mehr zerstören als nützen könnte
Aber du solltest endlich ehrlich sein...dir gegenüber und auch deiner Frau, sonst besteht deine Ehe bald nur noch auf dem Papier und ich glaube kaum, dass das dein wirkliches Ansinnen ist.

Und glaube mir: Wahre Zuneigung, Aufmerksamkeit und sich verstanden/geborgen fühlen kann man sich nicht erkaufen.
Irgendwann bleibt ein recht fader Beigeschmack übrig - insbesondere dann, wenn man reine Triebe und Sex nicht von anderen Dingen trennen kann.
 

radl_django   (51)

SenfdazuGeber
Dem Post von unserer Löwin ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

Aber ich verstehe Deine Situation. Wenn man keine körperliche Zuneigung mehr bekommt, dann fehlt einfach was.
Bleibt zunächst noch offen, ob Du vorher schon mit Deiner Frau gesprochen hast, dass Du so nicht mehr kannst.

Falls ja und Gespräche nicht gefruchtet haben, kann ich Dir Deine Handlung auch nicht vorwerfen. Du bist zwar ein verheirateter Mann, aber in erster Linie bist Du ein Mensch mit Bedürfnissen. Was man in den eigenen 4 Wänden nicht mehr bekommt, sucht man halt sich anderswo.

In meiner Ehe ist es übrigens leider auch nicht viel anders, 1000 Gespräche die nichts gebracht haben, ich bin mit meinem Latein am Ende, und nur meine Moral hat mich davor bewahrt, eine Dummheit zu machen. Ich habe ausserdem noch die Hoffnung, dass sich eines Tages doch noch was ändert.

Die Dienstleistung, die Du bekommen hast, hat Dich zunächst wieder auf die Wolken gehoben - aber glaub mir, es war NUR eine bezahlte Dienstleistung und hat mit Zuneigung im eigentlichen Sinne nichts zu tun, es ist lediglich körperliche Befriedigung. Und das reicht allein nicht aus.

Ich empfehle Dir, nochmal ein sachliches Gespräch mit Deiner Frau aufzusuchen. Vielleicht besinnt sie sich irgendwann darauf, dass Du zwar ein Mann, aber ein Mensch mit Gefühlen und Bedürfnissen bist, und nunmal sein gewisses Quantum an körperlicher Zuneigung einfach braucht. Wenn sie mit sich so zufrieden ist, kann sie nicht einfach davon ausgehen, dass Du es ebenso sein sollst.
 

haarefan  

Sehr bekannt hier
ich kann mich der löwin und radl_django nur anschließen. :jaa:

ab einem gewissen punkt bringt (oft) das ganze reden aber auch nichts mehr.
die frage die es dann zu klären gilt ist, ob deine frau damit leben könnte, wenn du dir deinen sex ausserhalb der beziehung suchst.

gleichzeitig muss man(n) sich eben im klaren darüber sein, das man sich eben nur eine dienstleistung erkauft hat und man(n) muss sich ebenfalls selbst genauer analysieren.
schließlich bist du langsam in dem alter der berühmt berüchtigten midlifecrises und da fragt man(n) sich eben immer öfter, ob es DAS nun gewesein sein soll mit liebe und sex.

jeder geht damit eben auch anders um.
ich persönlich gestehe mir meine midlifecrises ein und bezeichne das gern als "zweite pubertät". :grin:

sofern du deine frau wirklich liebst, wirst du gewisse kompromisse eingehen müssen und wollen.
sie wird ebenfalls dazu bereit sein, wenn sie dich liebt und versteht.
aber jedes paar hat da wohl eine ganz individuelle herangehensweise und problemlösung. :zwinker:

fakt ist eben, das man sich bezüglich einer professionellen keiner illusion hingeben sollte und sich darüber im klaren sein muss, das man da eben lediglich eine dienstleistung bekommt und keine wirkliche liebe. :zwinker:
 

wellenreiter1312  

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr lieben,

Danke für eure Beiträge.

ich wollte noch anmerken - es geht hier nicht nur um SEX. Es ist eine Scheinwelt richtig, aber ist es nicht schön manchmal in diese zu fliehen? Jeder Mensch tickt da anders aber ich für mich kann sagen das es mir gut getan hat. Vielleicht seht ihr das anders ok, aber ich bin seit Dienstag Abend wieder "der alte" - Welche Gründe das auch hat.
Ich danke euch für eure Beiträge und würde mich freuen noch ganz viel von euch zu hören.

Lg
wellenreiter
 

Trouserbond  

Planet-Liebe Berühmtheit
Liebst Du Deine Frau und willst mir ihr alt werden?

Wenn ja, dann ist JETZT - euch wenn Du es wahrscheinlich nicht wahrhaben willst, der richtige Zeitpunkt mit Deiner Frau zu reden - sag ihr, was Dir passiert ist - ganz offen.

Ihr seid 10 Jahre zusammen, habt nur noch 3-4 mal Sex im Jahr. Denkst Du denn wirklich NUR Dir fehlt die Nähe? Meinst Du nicht auch, dass auch sie sich Gedanken macht und das schöne Gefühl der zärtlichen und sexuellen Zweisamkeit vermisst?

Ich wäre in meinen Beziehungen froh gewesen, wäre einmal etwas passiert, dass ihn wieder motiviert mit MIR eingeschlafene Aktivitäten und neue Lebensfreude anzustreben und zu genießen - auch wenn es sicher im ersten Moment nicht wirklich prickelnd gewesen wäre, dass eine andere Frau der Auslöser war. Aber, in Deinem Fall war es "nur" ein Girly, dass "es" für Geld macht ... von daher, wäre es mir das wert gewesen.

Abgesehen davon, hat jeder Mensch Respekt vor absoluter Ehrlichkeit.

Denk mal drüber nach und über diesen Spruch von Demokrit:
"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende."
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren