Verliebt in den "Vorgesetzten"

M

Benutzer

Gast
So schüchtern, wie Mìa ist, wird sie sich wohl kaum besaufen und sich ihm an den Hals schmeißen... :grin:
Ich hab ja eher die Befürchtung, dass sie außer einem "Hi" nichts rausbekommt :grin:.
Haha, genau so sieht's nämlich aus. Ich glaube, ihr macht euch größere Hoffnungen bezüglich der Feier als ich. :zwinker:

Ich werde da nur maximal aufgehübscht auftauchen und hoffen, dass wir am Buffet mal nebeneinander stehen. Dann brauche ich noch jemanden, den ich immer zufällig zeitgleich mit ihm zum rauchen begleiten kann (oder ich fange kurzerhand noch selbst damit an :grin:), damit man draußen auch öfters zusammen steht und dann wird sich hoffentlich mal ein Gespräch ergeben. Und wenn nicht ... besaufe ich mich und werfe mich einem anderen an den Hals. :tongue:
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Es war auch nicht so gemeint, das Mia sich da nun betrinkt und ihm ihr Dekolleté unter die Nase hält, das könnte ich mir auch nicht vorstellen :smile:

Ich meinte nur, dass der Angeschmachtete evtl auf die Idee kommt die Unterhaltung in die Schublade zu stecken und sich nicht weiter drumzukümmern.
 
M

Benutzer

Gast
Ich meinte nur, dass der Angeschmachtete evtl auf die Idee kommt die Unterhaltung in die Schublade zu stecken und sich nicht weiter drumzukümmern.
Einerseits ein guter Einwand, andererseits ist die Feier eben in nächster Zeit die einzige Gelegenheit, ihn zu "packen". :zwinker: Sonst sehe ich ihn nur im Vorbeigehen oder eben wenn wir gezielt was besprechen, das ist dann aber rein beruflich und die Atmosphäre ist nicht so locker (bzw. ich bin es nicht :tongue:). Da dann zu privat überzuleiten, ist auch immer schwierig...

Heute hab ich mir noch einen tollen Plan bezüglich der Plätzchen überlegt. Ich werde ihm die doch nicht schicken. Denn dank einer Kollegin muss ich kurz vor Weihnachten (betet, dass er nicht im Urlaub ist!) noch zu ihm ins Büro und dann werde ich am Schluss eine Plätzchentüte aus meiner Tasche zaubern und ihm die mit "Weil ja bald Weihnachten ist..." übergeben (und ein hoffentlich nicht allzu verknalltes Gesicht dabei machen :grin:).

Wenn ich ganz mutig bin, werde ich noch dazu sagen, dass ich gehört habe, dass er gern Süßes mag (Zeichen, dass ich mich näher mit ihm befasse, oder?) und wenn ich nicht so mutig bin oder er irgendwie irritiert reagiert, sage ich halt, dass ich zu viel gebacken habe und meine Plätzchen unterbringen muss. Bombensicherer Plan. :cool: Wie findet ihr das? :ashamed:
 
S

Benutzer

Gast
Ich finde, das ist eine gute Idee! Vielleicht wäre es hilfreich, mehrere Tüten in der Tasche parat zu haben? Falls er komisch reagieren sollte, kannst Du ja so tun, als ob Du auch noch an andere Kollegen welche verteilen möchtest... :smile:
 
M

Benutzer

Gast
Ich finde, das ist eine gute Idee! Vielleicht wäre es hilfreich, mehrere Tüten in der Tasche parat zu haben? Falls er komisch reagieren sollte, kannst Du ja so tun, als ob Du auch noch an andere Kollegen welche verteilen möchtest... :smile:
Ach, irgendwie bin ich mir gerade sicher, dass er sich freuen wird. Ich meine, so außergewöhnlich ist es nun auch wieder nicht, sind ja nur Kekse. :grin: Und wenn überhaupt, wird er sich wohl erst Gedanken drüber machen, wenn ich wieder weg bin, und währenddessen Haltung bewahren, selbst wenn er es blöd oder "unangebracht" fände...

Ich hoffe nur, das klappt alles noch. Aber das ist 'ne gute Idee, falls ich kurz vorher wieder in Panik verfalle.
 

Benutzer32430  (35)

Meistens hier zu finden
Liebste Mia,

ich habe den Thread grad ein bisschen überflogen und wünsche dir viel Erfolg bei deinen Plänen. :smile:

Ein bisschen OT:
Allerdings, sollte sich jemals etwas entwickeln, tu dir den Gefallen, und sorge dafür, dass dieser Thread für alle Zeiten aus dem Gedächtnis des Internets verschwindet.
Ja, natürlich, wenn man "verknallt" ist, ohne den anderen tatsächlich zu kennen, fühlt man sich wieder wie 14. Es mag auf den durchschnittlichen gestandenen Mann aber sehr abschreckend wirken, wenn man seine Gedanken so extrem detailliert und in epischer Breite mit wildfremden Menschen diskutiert und sich bspw. sogar bezüglich der Anzahl der mitzuführenden Kekstüten beraten lässt.

Wie gesagt, das könnte im Falle des Falles etwas...creepy...wirken :zwinker: Zumal du nicht die einzige bist, die ihn UND diesen Thread kennt :zwinker:

Na in diesem Sinne, trotzdem toi toi toi und lass dir die Laune nicht verderben.
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
Es war auch nicht so gemeint, das Mia sich da nun betrinkt und ihm ihr Dekolleté unter die Nase hält
besser vor die Augen als unter die Nase, aber ich faende das toll!
Und dann nichts wie weiter zum wilden trunkenen Sex, draussen im Winter Wonderland!
Das gehoert zu einer Betriebsfeier wie ein Chefchef, der einem Angestellten an der Schulter einschlaeft.

Wonderful Christmas Time!

:zwinker:
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Also Mia, wenn ich mir das alles so durchlese, kommen in mir Erinnerungen hoch an vergangene Anschmacht- und Flirtsituationen, und ich glaube, jeder Mann kann sich glücklich schätzen, von dir angeschmachtet zu werden. Das ist alles wirklich äußerst packend und herzergeifend. :love:
 
2 Woche(n) später
M

Benutzer

Gast
Ach, verflucht! :cry:

Da ist man einmal komplett unvorbereitet und nur mittelmäßig tageslichttauglich, schon ruft er mich ausgerechnet heute an und fragt, "ob ich ihn besuche". "Bei Ihnen Zuhause? Gerne, heute Abend?! :tongue:" lag mir auf der Zunge, hab ich aber mal lieber runtergeschluckt.

Na ja, wie es das Schicksal anscheinend will, hatte ich natürlich a) keine Plätzchen dabei, b) konnte ich mich nicht seelisch darauf einstellen, ausnahmsweise mal cool, witzig und attraktiv zu sein und c) hatte ich dann ihm gegenüber sitzend die ganze Zeit den Reh<->Schweinwerfer-Blick drauf...

Aaaach, warum bin ich nur so scheiße?! Dann wollte ich ihn wenigstens fragen, ob er zur Weihnachtsfeier kommt (laut Kollegin hat er nämlich Urlaub und kommt deshalb vermutlich nicht!), aber nicht mal das hab ich mich getraut, weil er sooo geschäftlich drauf war und mich ein bisschen zu schnell abgefertigt hat.

Beim Rausgehen musste ich echt kurz den Reflex unterdrücken, meinen Kopf an seinen Türrahmen zu knallen...

Das lief ja mal so richtig gut! :teufel: Ach Leute, ich glaub, ich lass es. Null Signale heute. :depri:
 
G

Benutzer

Gast
Mist! Am besten, du deponierst jetzt immer eine Keksdose (nicht essen! :tongue:) und Plätzchentüten in deinem Büro, dann kannst du schnell was zusammenpacken, wenn er dich wieder zu sich ruft.
 
M

Benutzer

Gast
Mist! Am besten, du deponierst jetzt immer eine Keksdose (nicht essen! :tongue:) und Plätzchentüten in deinem Büro, dann kannst du schnell was zusammenpacken, wenn er dich wieder zu sich ruft.
Aber ich muss doch jetzt dieses Jahr gar nicht mehr zu ihm. :cry: So ein Mist, das alles. Dann muss ich sie ihm doch mit der Hauspost schicken, aber wie blöd ist das denn? Zumal er ja heute so distanziert war... Ach, alles kaputt.
 
S

Benutzer

Gast
Hmm, dann vielleicht doch so deichseln, dass Du an mehrere Kollegen Plätzchen verteilst? Wie sieht es denn aus, kennst Du noch andere, die ihr Büro in seiner Nähe haben? Sicher hätte die Aktion dann nichts Exklusives/Romantisches, aber so hat er Dich wenigstens gut in Erinnerung.. :smile:
 
G

Benutzer

Gast
Aber ich muss doch jetzt dieses Jahr gar nicht mehr zu ihm. :cry: So ein Mist, das alles. Dann muss ich sie ihm doch mit der Hauspost schicken, aber wie blöd ist das denn? Zumal er ja heute so distanziert war... Ach, alles kaputt.
Wieso ist das blöd? Ich dachte eh, dass das der Plan war. Du hast doch mal irgendwann geschrieben, dass das andere Kollegen auch so machen.
 
V

Benutzer

Gast
Durchatmen! :grin:

Ist doch alles in Butter.
Ich hätte es viiieeel merkwürdiger gefunden, wenn du schon die Plätzchen dabei gehabt hättest. Das hätte entweder so gewirkt,

a) als hättest du sie schon die ganze Zeit da gehabt und nur darauf gewartet, dass der richtige Moment kommt, sie ihm zu geben (und damit hättest du alles Andere als "cool" und gelassen gewirkt

oder

b) als hättest du die Plätzchen einfach so dabei gehabt, vielleicht sogar für jemand anders und er sie nur zufällig bekommt, weil die Person, für die sie gedacht waren, nicht da ist - oder weil du nicht weißt, was du mit den übrigen Plätzchen anfangen sollst (und das ist auch nicht gerade schmeichelhaft).
 
M

Benutzer

Gast
Wie sieht es denn aus, kennst Du noch andere, die ihr Büro in seiner Nähe haben?
Leider nein. Und nur deswegen einfach so reinplatzen will ich dann auch nicht, hätte das mehr nebenbei gemacht, wenn ich sowieso schon bei ihm gewesen wäre...

Wieso ist das blöd? Ich dachte eh, dass das der Plan war. Du hast doch mal irgendwann geschrieben, dass das andere Kollegen auch so machen.
Na ja, das war der Anfangsplan und jetzt eben eher der Notfallplan. Aber nachdem er heute so komisch war, weiß ich auch nicht mehr, ob das überhaupt gut ankommt, wenn ich ihm unerwarteterweise was schicke. Und klar machen das auch die Kollegen untereinander, aber die sind ja schon eher miteinander befreundet und schicken das nicht an die Chefs. :cautious: Soll ich das dann anonym machen und es ihm irgendwann mal verraten (wenn er mal wieder nett ist und Signale sendet) oder ein Kärtchen dran machen, dass es von mir ist? :ratlos: Oaah, aber das ist doch peinlich, kann ja mal voll ins Auge gehen...[DOUBLEPOST=1355231081,1355230957][/DOUBLEPOST]
Durchatmen! :grin:

Ist doch alles in Butter.
Kleine Optimistin, was? :tongue: :zwinker:

Und was schlägst Du vor, wie ich jetzt weiter verfahren soll?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren