Verliebt in den "Vorgesetzten"

M

Benutzer

Gast
Seit einem Dreivierteljahr und ganzen 18 Seiten ist die liebe Mìa jetztIch mag dich ja wirklich und deine Ehrlichkeit und deine Offenheit hier. :ashamed: Ähm, was wollte ich sagen? Achja:
Ja ja, die Stimmung kippt langsam, ich merke das schon... Ist ja nicht böse gemeint, dass ich alle Tipps hier abschmettere, aber für euch steht ja auch nichts auf dem Spiel. :sorry: Aber ihr habt schon Recht, ich werde jetzt einfach mal was machen. Nervt mich ja selber, diese Ungewissheit...
 

Benutzer88035 

Sehr bekannt hier
Ich les jetzt auch schon lange mit. Irgendwo kann ich dich ja auch verstehen. Und ich selber wäre wohl auch kein Stück anders :grin:

Aber dennoch haben die anderen Recht. Ihn einfach mal zu fragen, ob er Lust auf n Kaffee hat, oder Ähnliches, da ist wirklich nichts bei :smile:
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Ja, genau.... Ich bin auch für Kaffee. (Obwohl ich Kaffee nicht mag. :grin:)
 

Benutzer108203 

Verbringt hier viel Zeit
Liebe Mia,

ich lese jetzt auch schon von Anfang an mit und muss mich mal zu Wort melden. Ich kann deinen Gedankengang absolut verstehen und ich weiß auch, dass man selbst in so einer Situation immer denkt, man sei total auffällig, obwohl man es meistens gar nicht ist, aber ehrlich: Ein Kaffee unter Kollegen, die sich sympathisch sind, ist vollkommen unverfänglich.

Außerdem möchte ich dir mal ein Zitat einfügen, das von dir selbst stammt. Das hast du mir vor zwei Jahren in meinem Verknallt-in-Thread auf meine Bedenken hin geantwortet. :grin: :grin:
Also, los!!! :smile:


Und obwohl ich Deine Gedanken ("Ist ja peinlich, wenn er dann denkt, ich interessiere mich für ihn, dabei findet er mich nur nett") verstehen kann, genau da liegt auch schon die Lösung des Problems: Ihr kennt euch einigermaßen gut und seid euch sympathisch - inwiefern kann es dann peinlich sein, dass Du mehr Interesse entwickelst? Eigentlich sollte es ihm, selbst wenn da von seiner Seite aus nicht mehr sein sollte, doch nur schmeicheln und ihn freuen. Und gerade weil er Dich mag, wird er Dich auch nicht auflaufen lassen und Dich irgendwie fies abservieren (denn wir sind ja nicht mehr 14 und in der Tanzschule ).
 

Benutzer93633  (36)

Meistens hier zu finden
Außerdem möchte ich dir mal ein Zitat einfügen, das von dir selbst stammt. Das hast du mir vor zwei Jahren in meinem Verknallt-in-Thread auf meine Bedenken hin geantwortet. :grin: :grin:
Also, los!!! :smile:

Hehe, voll erwischt! :grin:
Ich wollt auch noch was los werden: Hast du dir diesen Thread eigentlich selbst mal wirklich durchgelesen? Hast du ne Ahnung, wie selten das ist, dass so viele Leute derselben Meinung sind, so viele hinter dir stehen und so viele selbst nach wochenlanger Funkstille sofort wieder hier sind und dich anspornen?

Wir springen hier alle von der Brücke - spring du auch! :zwinker: Du bist süß, total lieb, siehst gut aus und von deiner Stimme schwärmen immer noch die jenigen, die sich an den Kalender erinnern. Jetzt fehlt nur noch das Selbstbewusstsein. Du machst das schon. Also spring!! :smile:
 
M

Benutzer

Gast
Liebe Mia,

ich lese jetzt auch schon von Anfang an mit und muss mich mal zu Wort melden. Ich kann deinen Gedankengang absolut verstehen und ich weiß auch, dass man selbst in so einer Situation immer denkt, man sei total auffällig, obwohl man es meistens gar nicht ist, aber ehrlich: Ein Kaffee unter Kollegen, die sich sympathisch sind, ist vollkommen unverfänglich.

Außerdem möchte ich dir mal ein Zitat einfügen, das von dir selbst stammt. Das hast du mir vor zwei Jahren in meinem Verknallt-in-Thread auf meine Bedenken hin geantwortet. :grin: :grin:
Also, los!!! :smile:
Haha... :zwinker: Ja, es ist immer einfacher, auf der anderen Seite zu stehen und mit guten Ratschlägen um sich zu werfen. :tongue: Ich könnte jetzt wieder mit "Aaaaber hier ist es ganz anders, weil..." ankommen, aber das lasse ich mal lieber, bevor man mich noch komplett steinigt. :ashamed:[DOUBLEPOST=1371670409,1371670167][/DOUBLEPOST]
Hehe, voll erwischt! :grin:
Ich wollt auch noch was los werden: Hast du dir diesen Thread eigentlich selbst mal wirklich durchgelesen? Hast du ne Ahnung, wie selten das ist, dass so viele Leute derselben Meinung sind, so viele hinter dir stehen und so viele selbst nach wochenlanger Funkstille sofort wieder hier sind und dich anspornen?

Wir springen hier alle von der Brücke - spring du auch! :zwinker: Du bist süß, total lieb, siehst gut aus und von deiner Stimme schwärmen immer noch die jenigen, die sich an den Kalender erinnern. Jetzt fehlt nur noch das Selbstbewusstsein. Du machst das schon. Also spring!! :smile:
Oho, vielen Dank. :ashamed: Ja, das Selbstbewusstsein fehlt wohl. Die Gedanken, dass er - passend zum Liga-Thread von caotica :zwinker: - nicht in meiner spielt, bekomme ich irgendwie nicht aus dem Kopf.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Ach Mann, ich trau mich einfach nicht. :frown: Er gibt mir ja wirklich so gar kein Zeichen, um die Lage besser einschätzen zu können.
Nanana, also das ist ja wohl mal glatt gelogen :zwinker:. Du sagst doch selbst, dass er zu dir total nett ist (und zu anderen nicht), ständig über deine Witze lacht, etc. pp. Glaubst du denn ernsthaft, dass er das bei jemandem, den er absolut unsympathisch findet, tun würde? Nein? Also :smile:! Er findet dich zumindest nett - und mit netten Menschen geht man gerne mal was trinken :knuddel:. Und wenn es dir doch zu schwierig erscheint, ihn halbwegs privat diesbezüglich zu fragen, dann such dir einen beruflichen Vorwand a la "Wollen wir dieses Thema vielleicht morgen bei nem Kaffee vertiefen?" Oder dir rutscht am Telefon beim nächsten Gespräch gaaaanz zufällig :engel: auch mal ein "Du" raus (dabei hat er doch zumindest mal den Anfang gemacht :tongue:) und guckst, wie er darauf reagiert? Komm schooooon! Du schaffst das :smile:
 

Benutzer99742 

Öfters im Forum
Sag mal kannst du ihn nicht vielleicht unter einem Vorwand zu einem Kaffee locken?
Speziell würde mir nichts einfallen, aber z.B "Ich hätte eine Frage zu XY, könnten sie mir da weiterhelfen? Vielleicht bei einem Kaffee?"
Zumindest würde es mir so wesentlich einfacher fallen, weil es einem selbst unverbindlicher vorkommt. Ja ich weiß, an Kaffe trinken ist nichts verbindlich, aber ich bin ein Schisser, also kann ich Mia da sehr gut verstehen :smile:
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Na ja, wenn man mal eins und eins zusammenzählt:

Er würde nichts mit jemanden anfangen, mit dem er unter einem Dach arbeitet.
Er freut sich, dass ich bleibe, obwohl es ja viel besser für "uns" gewesen wäre, wenn ich gegangen wäre, falls er denn auch Interesse hätte. Insofern: große Freude, dass ich bleibe = kein Interesse.

Klar findet er mich sehr sympathisch, da bin ich mir schon relativ sicher (zumal mein gesamtes Umfeld gar nicht mehr von ihm begeistert ist und er immer nur zu mir extrem lieb ist :hmm:), aber mehr eben auch nicht. Ansonsten würde er sich ja anders verhalten oder zumindest nicht dauernd davon sprechen, dass ich so eine tolle Mitarbeiterin bin.

Es gibt eine Grundregel im Berufsleben:

Don't fuck the Company*


*unless she is hot

Ich denke du verstehst worauf ich hinauswill:smile:.[DOUBLEPOST=1371684301,1371683495][/DOUBLEPOST]
Ja ja, die Stimmung kippt langsam, ich merke das schon... Ist ja nicht böse gemeint, dass ich alle Tipps hier abschmettere, aber für euch steht ja auch nichts auf dem Spiel. :sorry: Aber ihr habt schon Recht, ich werde jetzt einfach mal was machen. Nervt mich ja selber, diese Ungewissheit...

das zeigt mal wieder, dass es einfacher ist rat zu geben als ihn zu befolgen. du hast ja auch schon in 100 threads von beratungsresistenten männlichen Jungfrauen und betrogenen Freundinnen geschimpft (dann bist du selber schuld...), aber bei einem selber fällt einem immer ein grund ein warum das gaaanz anders ist:smile:.
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
Ich bin auch für Kaffee. Man, Mia! Ich kann dich verstehn, wäre einerseits genau so wie du. Aber was spricht gegen den Vorschlag (weiß nich mehr woher er kam) mit diesem 'Schade, dass ich nicht gehe - den Abschiedscocktail / kaffee / was auchimmer DaundDa muss wohl verschoben werden'? Den finde ich klasse, darauf kann er dann 'nein' sagen - warum auch immer - aber mein Bauchgefühl sagt (und hey, mein Bauch, da passt viel Gefühl rein, und oft hat er auch Recht!) dass er dir nicht abgeneigt ist. [Es lebe die E-Mail, hinter der man rot werden kann, und keiner sieht es...:grin:] Oder einfach erst mal einem Kaffee mit dir nicht abgeneigt ist. Kennenlernen darf ruhig ein wenig dauern... sollst ja nich gleich im Brautkleid beim Date erscheinen :zwinker:
Im Übrigen habe ich ein wenig den Eindruck, nach deinen Beschreibungen, dass es irgendwo einen Thread geben muss, den ER verfasst hat. Und er jammert 'Aber ich bin doch der Chef, ich kann die doch nicht süß finden ... ' :zwinker: Loos jetzt! 'schiiieb' :grin: - und dieses Angestelltengefälle schlägst dir ausm Kopf. Klar, never fuck the company. Aber so weit simmer doch garned. :zwinker: Mit dem Chef was trinken zu geh'n kann zu blöden Sprüchen führen...aber ihr seid auch nur Menschen, die ein Bedürfnis nach einem koffeinhaltigen Getränk in der Pause oder eurer Freizeit haben :zwinker:
 
T

Benutzer

Gast
Hi Mia, ich melde mich auch mal zu Wort - ich lese auch schon von Anfang an mit, und nachdem dein Thread traurigerweise endete, hab ich mich auch voll mitgefreut, als es plötzlich wieder weiterging! :zwinker: Ich fiebere auch voll mit und wünsch dir schon seit Monaten, dass der gute Herr endlich mal merkt, was er sich hier mit dir entgehen lässt. :cool:

Jetzt, wo du doch bei ihm in der Behörde bleibst, fiel mir was ein, da ihm ja neulich zuerst das Du rausgerutscht ist: Wie wärs denn, wenn du bei der nächsten Gelegenheit mal sagst:

"Sie sind mir so sympathisch, dass ich Ihnen glatt das Du angeboten hätte zu meinem Wechsel, aber jetzt, wo Sie mein Chef bleiben... lass ichs lieber. *zwinker*"

Oder so ähnlich. Dann muss er ja irgendwie Hü oder Hott sagen. Die gleiche Schiene könntest du auch mit was anderem fahren, z.B. nach einem Kaffee fragen... o.ä.

Ich weiß, wenn man nicht betroffen ist, findet man stapelweise gute Ideen... selber bin ich ja auch ein Schisser und hab mir auf die Tour mal einen Mann entgehen lassen, in den ich ziemlich verliebt war. Als ich dann irgendwie in die Beziehnung mit meinem Ex reingerutscht bin (der ein A**** war...), war der gute Mann auf einmal eifersüchtig und ich hab mich, als ich mich von meinem Ex getrennt hab, schwarzgeärgert, dass ich mir den andern nicht geschnappt hab. So kanns gehen.
Jedenfalls wünsch ich dir allen Mut und alles Gute und freu mich, bald wieder von dir zu hören! :zwinker:
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Sag mal, Mia... Hast du nicht selbst im Eingangspost geschrieben:

Blöderweise handelt es sich nicht nur um einen normalen Kollegen, sondern um einen Ranghöheren, der aber nicht wirklich Chef ist (ich arbeite auf einer Behörde) - er ist vielmehr für mich zuständig und Ansprechpartner, wenn mal irgendwas wäre.

Er ist nur ranghöher, aber nicht wirklich DEIN Chef. Was spricht denn nun dagegen? Ich finde eigentlich nichts.
 
T

Benutzer

Gast
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist er der Personalverantwortliche; das ist nicht das gleiche. Bei mir ist das auch so: Ich habe einen fachlichen Vorgesetzten, der ganz klar mein Chef ist, und dann gibts da für die gesamte Firma eine Personalverantwortliche, die ich aber nicht als "meine Chefin" bezeichnen würde. Trotzdem hätte ich Bammel was mit ihr anzufangen (selbst wenn sie männlich, jünger und ich solo wäre :zwinker: ) - da kann ich Mia schon verstehen.
 
M

Benutzer

Gast
Sag mal, Mia... Hast du nicht selbst im Eingangspost geschrieben: Er ist nur ranghöher, aber nicht wirklich DEIN Chef. Was spricht denn nun dagegen? Ich finde eigentlich nichts.
Er ist nicht nur nicht mein Chef, er ist eigentlich von keinem der Chef. Einen richtigen Chef hab ich nicht, auch keinen fachlichen. Behörde eben. Er sitzt in der Verwaltung - sprich ganz oben - und ist mit anderen Verwaltungsleuten zuständig für die einzelnen Gruppierungen der Mitarbeiter. Und er ist halt derjenige, der für meine Gruppe zuständig ist. Also wenn sich da irgendwas ergeben würde, müsste man definitiv eine andere Lösung finden, weil er auch meine Zeugnisse schreibt usw. Und ich denke mir mal, dass er so ein Theater um seine Person vermeiden will, weil er ja noch nicht am Ende der Karriereleiter angekommen ist und ihn das wohl auch nicht sonderlich qualifiziert, wenn er mit einer was anfängt, für die er zuständig ist...

Sag mal kannst du ihn nicht vielleicht unter einem Vorwand zu einem Kaffee locken? Speziell würde mir nichts einfallen, aber z.B "Ich hätte eine Frage zu XY, könnten sie mir da weiterhelfen? Vielleicht bei einem Kaffee?"
Das geht leider nicht, wir arbeiten ja nicht zusammen und es gibt auch nichts, wobei er mir in irgendeiner Form behilflich sein könnte... Wir sehen uns einfach viel zu selten für sowas. Nicht mal auf den Betriebsausflug geht er mit. :hmpf:

"Sie sind mir so sympathisch, dass ich Ihnen glatt das Du angeboten hätte zu meinem Wechsel, aber jetzt, wo Sie mein Chef bleiben... lass ichs lieber. *zwinker*"
Ja, sowas in der Art schwebt mir jetzt auch vor. Das Beschissene an der neuen Situation ist einfach, dass ich ihm jetzt, wo ich bleibe, ja keine feige Mail mehr schicken kann, sondern es irgendwie persönlich machen muss und das ist sooo schlimm für mich. :grin: Ich finde eure Vorschläge ja alle theoretisch super, aber ich laufe dann sowieso rot an, verhaspel mich und bringe das ganz und gar nicht lässig rüber. Und wenn er dann rafft, was ich von ihm will und wie ihm dann die Gesichtszüge entgleiten und wir uns immer noch gegenüberstehen... Ach, Horror. :rolleyes:

Jedenfalls wünsch ich dir allen Mut und alles Gute und freu mich, bald wieder von dir zu hören! :zwinker:
Danke Dir! :bussi:
 
S

Benutzer

Gast
Ich finde eure Vorschläge ja alle theoretisch super, aber ich laufe dann sowieso rot an, verhaspel mich und bringe das ganz und gar nicht lässig rüber. Und wenn er dann rafft, was ich von ihm will und wie ihm dann die Gesichtszüge entgleiten und wir uns immer noch gegenüberstehen... Ach, Horror. :rolleyes:

Und das ist meiner Meinung nach auch der Punkt, an dem Du irgendwie arbeiten solltest. Klar hast Du Hemmungen, ihn anzusprechen, weil in Deinem Hinterkopf schon die Namen eurer gemeinsamen Kinder spuken :zwinker:

Ich würde das Ganze einfach sportlicher, nüchterner betrachten: Du würdest gerne mal einen Kaffee mit ihm trinken, weil Du ihn sympathisch findest. Punkt. Ob sich daraus mehr entwickelt, kann man zum jetzigen Zeitpunkt einfach noch nicht sagen und es ist auch noch nicht relevant. Vielleicht ist er Dir ja auch gar nicht mehr so sympathisch, wenn Du ihn näher kennenlernst. Genau genommen weißt Du ja noch nicht, wie er privat wirklich tickt.

Von daher veräppel Dich einfach ein bisschen selbst: Steigere Dich jetzt noch nicht in diese Verliebtheitsgefühle hinein, drück diese Gefühle regelrecht weg ("STOP" :zwinker: ), wenn Du beiläufig danach fragst, ob ihr nicht mal einen Kaffee trinken wollt (gute Formulierungen und Anlässe wurden ja schon gepostet). Du magst ihn, er mag Dich, ihr wollt einfach etwas quatschen. Mehr ist da zur Zeit nicht und Du verlierst doch nicht das Gesicht, wenn Du jemanden zu so einer harmlosen Aktivität animierst. (Du brauchst ihn ja dabei auch nicht mit strahlenden Augen und verliebtem Grinsen angucken :zwinker: ).

Sollte er wirklich doof gucken oder irgendetwas ablehnendes sagen, dann einfach souverän darüber hinwegsehen (hey, Du bist schließlich nicht verliebt in ihn! :whistle:) und das Thema wechseln. Mit manchen Kollegen lässt sich der Kontakt eben intensivieren, mit manchen nicht.
 
M

Benutzer

Gast
Und das ist meiner Meinung nach auch der Punkt, an dem Du irgendwie arbeiten solltest. Klar hast Du Hemmungen, ihn anzusprechen, weil in Deinem Hinterkopf schon die Namen eurer gemeinsamen Kinder spuken :zwinker:
Hier muss ich nun doch mal kurz einhaken, ich romantisiere ja gerne mal und ":love:" hier rum, aber sooo schlimm hat's mich dann doch noch nicht erwischt. :zwinker: Es stimmt, ich habe tatsächlich keine Ahnung, wie er privat tickt. Ich vermute, dass wir uns gut verstehen würden, weil wir schon ziemlich auf einer Wellenlänge sind, aber mehr weiß ich nicht von ihm, das ist klar. Und sollte sich irgendwas herausstellen, das ich nicht gut finde, verfliegt meine Begeisterung wohl auch schnell wieder. Aber bis jetzt finde ich eben alles super. :tongue:

Das Hauptproblem ist, dass ich noch niiieee jemanden aktiv (!) und persönlich und dann noch in so einer klassischen Situation wie bei der Arbeit toll fand und "umwerben" musste. Ich weiß nicht, wie sowas normalerweise geht bzw. weiß, dass ich mich wohl denkbar blöd dabei anstelle. Wenn ich ihn nie wieder sehen würde, ginge ich das Risiko einfach mal ein und würde es, wenn's schief geht, sofort verdrängen, aber ich sehe ihn ja dann ständig und ... ach. Ich mach mir einfach solche Sorgen, dass ich bisher alles fehlgedeutet habe und er es total daneben und schrecklich fände, wenn ich jetzt solche Versuche starte, weil er gar nichts von mir will, ihm das alles unangenehm ist und er dann auch böse werden könnte, weil ich ihn diesem Risiko aussetze, dass es Getratsche gibt (falls er denkt, ich erzähle jedem im Haus, wie toll ich ihn finde) - und unser bisheriges Verhältnis wäre ja dann auch ziemlich angeknackst.

Du magst ihn, er mag Dich, ihr wollt einfach etwas quatschen. Mehr ist da zur Zeit nicht und Du verlierst doch nicht das Gesicht, wenn Du jemanden zu so einer harmlosen Aktivität animierst. (Du brauchst ihn ja dabei auch nicht mit strahlenden Augen und verliebtem Grinsen angucken :zwinker: ).
Ja, verdammt, warum ist er keine Frau? :tongue: Meine Sichtweise ist da wohl einfach komisch, ich glaube nicht so wirklich an Freundschaft zwischen Mann und Frau und denke bei Männlein und Weiblein immer automatisch an mehr. :grin: Und deshalb finde ich es ja auch so auffällig, wenn ich ihn nur auf einen Kaffee einladen würde, weil mir (an seiner Stelle) dann schon klar wäre, wie der Hase läuft...
 

Benutzer133194  (32)

Benutzer gesperrt
Wenn er verheiratet ist, Finger weg. Es gibt so viele tolle Singels, da musst dich nicht auf solche Abenteuer einlassen.
 
T

Benutzer

Gast
Und deshalb finde ich es ja auch so auffällig, wenn ich ihn nur auf einen Kaffee einladen würde, weil mir (an seiner Stelle) dann schon klar wäre, wie der Hase läuft...
Das seh ich ehrlich gesagt genauso; wenn mich ein Mann fragen würde, ob ich mit ihm nen Kaffee trinke, würde ich da automatisch romantische Gefühle unterstellen. Ich käme wohl nie auf die Idee, dass derjenige nur mit mir befreundet sein will - es sei denn, man ist sowieso schon gut (und länger) befreundet.[DOUBLEPOST=1371757050,1371757007][/DOUBLEPOST]
Wenn er verheiratet ist, Finger weg.
Wie kommst du denn darauf? Er war doch vor einem halben Jahr noch Single, da wird er jetzt kaum verheiratet sein...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren