Verliebt in den Vater meines Freundes

Benutzer182693 

Klickt sich gerne rein
Guten Tag, ich hoffe hier auf Antworten zu treffen die nett gemeint sind, in anderen Foren wurde ich immer nur als böse hingestellt.

Ich habe ein echtes Problem: Seit ein paar Wochen verspüre ich eine extreme Anziehung zu den Vater meines Freundes. Ich habe Herzklopfen wenn der Vater im Raum ist, mir wird ganz warm. Ich habe schon 3 mal sexuell von ihm geträumt.
Wenn ich ihn ansehe werde ich schwach.

Ich bin mit meinen Freund 3 Jahre zusammen und wohne bei ihm und seinen Eltern mit.

Sein Vater hat mich schon vor 2 Jahren oft beobachtet und angeschaut. Kennt ihr solche Momente wo ihr den Mann anseht und er schaut euch so magisch an. Das ist damals schon passiert hatte mir aber nie was dabei gedacht.

Sein Vater fragt mich jedes mal wenn wir alleine in der Küche sind ob sein Sohn noch schläft. Da frage ich mich immer warum er das wissen will.

Zwischen mir und meinen Freund hat es eigentlich nie richtig gefunkt. Wir hatten uns kennengelernt, ziemlich schnell miteinander geschlafen und später ist sehr viel zwischen uns passiert.

Mittlerweile ist unsere Beziehung Alltag geworden, leben nebeneinander her und er würde am liebsten mit anderen Frauen schlafen weil ich ihm zu langweilig bin.

Ich konnte mich nie richtig von ihm trennen, irgendwas sagte mir immer wieder das ich hier bleiben soll und ich glaube es hat damit zu tun das ich in sein Vater verliebt bin. Der Vater ist 54 und ich bin 24 Jahre.

Ich freue mich über hilfreiche Antworten. 😌
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Wie auch immer. Du solltest dich trennen und dann schauen wie es dir geht.

Wenn ihr eh nur zusammen seid, weil ihr zusammen seid, dann hat das doch eh weder Zukunft noch sonst einen Mehrwert für dich.

Um den Vater würde ich mir persönlich derweil keine Gedanken machen. Erstmal vielleicht schauen, wo du unterkommen kannst, wenn ihr zusammen wohnt. :smile:
 

Benutzer163260 

Öfters im Forum
Ich finde dein Verhalten dem Vater gegenüber seltsam. Wieso soll er nicht fragen dürfen, ob sein Sohn noch schläft? Das würde meine Mutter meinen Freund auch fragen, das hat wirklich nichts zu bedeuten. Ich habe den Eindruck, du steigerst dich da in etwas rein und siehst Gespenster.

Such dir ne neue Bleibe, zieh aus, mach mit deinem Freund Schluss und lass seinen Vater in Ruhe. Das ist mMn die einzige Lösung.
 

Benutzer182693 

Klickt sich gerne rein
Wie auch immer. Du solltest dich trennen und dann schauen wie es dir geht.

Wenn ihr eh nur zusammen seid, weil ihr zusammen seid, dann hat das doch eh weder Zukunft noch sonst einen Mehrwert für dich.

Um den Vater würde ich mir persönlich derweil keine Gedanken machen. Erstmal vielleicht schauen, wo du unterkommen kannst, wenn ihr zusammen wohnt. :smile:
Ich war schonmal eine Woche von ihm getrennt. Am Tag hab ich mich entspannter gefühlt aber sobald es Abends wurde ging es mir immer schlechter.
 

Benutzer182693 

Klickt sich gerne rein
Ich finde dein Verhalten dem Vater gegenüber seltsam. Wieso soll er nicht fragen dürfen, ob sein Sohn noch schläft? Das würde meine Mutter meinen Freund auch fragen, das hat wirklich nichts zu bedeuten. Ich habe den Eindruck, du steigerst dich da in etwas rein und siehst Gespenster.

Such dir ne neue Bleibe, zieh aus, mach mit deinem Freund Schluss und lass seinen Vater in Ruhe. Das ist mMn die einzige Lösung.
Warum ist dies die einzigste Lösung?
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Ich war schonmal eine Woche von ihm getrennt. Am Tag hab ich mich entspannter gefühlt aber sobald es Abends wurde ging es mir immer schlechter.

Das ist vermutlich normal. Abends hat man meistens ja auch mehr Zeit zum grübeln.

Warum nur eine Woche? Warum hast du es nicht durchgezogen? Wart ihr räumlich getrennt?
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wow es hat nie richtig gefunkt aber ihr lebt zusammen?
Warum?

Und nur weil es dir abends schlecht geht, bleibst du in der Beziehung? Obwohl da im Grunde nichts zwischen euch ist?
Bist du in irgendeiner Art und Weise abhängig von deinem Freund? Du bist ja anscheinend zu ihm gezogen. Was spricht dagegen, dass du dir was eigenes suchst?

Der Vater deines Freundes will sehr wahrscheinlich überhaupt nichts von dir. Er hilft dir bloß dabei, dir klar zu machen, dass du eine Beziehung führst, die alles andere als glücklich ist. Freundschaftlich vielleicht ja, aber sonst?
Es herrscht Alltag. Ja das ist normal.
Aber zwischen euch war ja nie Feuer, sagst du selbst. Also ist der Alltag nicht eingekehrt, sondern es gab nie was anderes.
Also das ist dann auch nichts, woran man arbeiten könnte.
 

Benutzer163260 

Öfters im Forum
Warum ist dies die einzigste Lösung?

Welche Lösung schwebt dir denn vor?

Trennung von deinem Freund ist die einzige Lösung, weil du ihn nicht liebst und somit die Grundlage für eine Beziehung fehlt. Oder willst du mit 24 in einer unglücklichen Beziehung verharren?

Auszug ist die einzige Lösung, weil du im Elternhaus deines Freundes nach der Trennung nichts mehr verloren hast.

Den Vater in Ruhe lassen ist die einzige Lösung, weil er mMn nichts von dir will und es zudem unter aller Sau deinem Freund gegenüber wäre, sich an seinen Dad ranzumachen. Nur angenommen, der Vater würde sich auf dich einlassen (was ich nicht glaube): Du würdest das Verhältnis zwischen Vater und Sohn damit kaputt machen. Oder könntest du deiner Mutter noch in die Augen schauen, nachdem sie mit deinem Freund gevögelt hat?
Das kannst du wirklich nicht bringen.

Wenn du versuchst, den Vater zu verführen, machst du dich nur lächerlich und wirst sowieso rausgeworfen. Deshalb solltest du dir so oder so ne neue Bleibe suchen.
 

Benutzer182639  (26)

Ist noch neu hier
Warum macht ihr es euch so schwer? Ihr seid beide nicht glücklich mit eurer Situation, aber ändern tut ihr auch nichts daran. Dein Freund will lieber mit anderen Frauen schlafen. Hat er dir das so gesagt? Dann soll er das doch tun, wenn er will.
Die Beziehung zu deinem "Freund" zu klären, wäre in jedem Fall das Erste was du tun solltest, bevor du dich irgendwie mit dem Vater beschäftigst.
 

Benutzer182693 

Klickt sich gerne rein
Das ist vermutlich normal. Abends hat man meistens ja auch mehr Zeit zum grübeln.

Warum nur eine Woche? Warum hast du es nicht durchgezogen? Wart ihr räumlich getrennt?
Und genau diesen Zeitpunkt habe ich als sehr schmerzhaft empfunden.

Ich hab es nicht durchgezogen weil er mir hinter her gerannt ist. Er hat bei mir geklingelt und ist extra zu mir gefahren weinend und meinte das er mich doch wieder zurück haben will. Er hatte mich zu dieser Zeit aus dem Haus geworfen.

Ja ich lebte wieder bei meiner Mam.
 

Benutzer182693 

Klickt sich gerne rein
Wow es hat nie richtig gefunkt aber ihr lebt zusammen?
Warum?

Und nur weil es dir abends schlecht geht, bleibst du in der Beziehung? Obwohl da im Grunde nichts zwischen euch ist?
Bist du in irgendeiner Art und Weise abhängig von deinem Freund? Du bist ja anscheinend zu ihm gezogen. Was spricht dagegen, dass du dir was eigenes suchst?

Der Vater deines Freundes will sehr wahrscheinlich überhaupt nichts von dir. Er hilft dir bloß dabei, dir klar zu machen, dass du eine Beziehung führst, die alles andere als glücklich ist. Freundschaftlich vielleicht ja, aber sonst?
Es herrscht Alltag. Ja das ist normal.
Aber zwischen euch war ja nie Feuer, sagst du selbst. Also ist der Alltag nicht eingekehrt, sondern es gab nie was anderes.
Also das ist dann auch nichts, woran man arbeiten könnte.
Weil wir beide irgendwo Probleme haben und jemanden gesucht haben um nur nicht alleine sein zu müssen, er auf seine Weise und ich auf meiner deshalb hat es nie richtig gefunkt.

Ja nur weil es mir schlecht geht alleine bleibe ich in dieser Beziehung. Das ich mir was eigenes Suche spricht dagegen das ich keinen Job habe. Ich habe nur einen Hauptschulabschluss und sehr wenig Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Ich mache aktuell meinen Realschulabschluss nach um bessere Jobchancen zu bekommen.
 

Benutzer182693 

Klickt sich gerne rein
Welche Lösung schwebt dir denn vor?

Trennung von deinem Freund ist die einzige Lösung, weil du ihn nicht liebst und somit die Grundlage für eine Beziehung fehlt. Oder willst du mit 24 in einer unglücklichen Beziehung verharren?

Auszug ist die einzige Lösung, weil du im Elternhaus deines Freundes nach der Trennung nichts mehr verloren hast.

Den Vater in Ruhe lassen ist die einzige Lösung, weil er mMn nichts von dir will und es zudem unter aller Sau deinem Freund gegenüber wäre, sich an seinen Dad ranzumachen. Nur angenommen, der Vater würde sich auf dich einlassen (was ich nicht glaube): Du würdest das Verhältnis zwischen Vater und Sohn damit kaputt machen. Oder könntest du deiner Mutter noch in die Augen schauen, nachdem sie mit deinem Freund gevögelt hat?
Das kannst du wirklich nicht bringen.

Wenn du versuchst, den Vater zu verführen, machst du dich nur lächerlich und wirst sowieso rausgeworfen. Deshalb solltest du dir so oder so ne neue Bleibe suchen.
Ich kann mir erst ab November aller spätestens eine Bleibe suchen. Ich verdiene kein Geld und mache einen höheren Abschluss aktuell nach. Da ist das mit ausziehen schwierig.
 

Benutzer182693 

Klickt sich gerne rein
Warum macht ihr es euch so schwer? Ihr seid beide nicht glücklich mit eurer Situation, aber ändern tut ihr auch nichts daran. Dein Freund will lieber mit anderen Frauen schlafen. Hat er dir das so gesagt? Dann soll er das doch tun, wenn er will.
Die Beziehung zu deinem "Freund" zu klären, wäre in jedem Fall das Erste was du tun solltest, bevor du dich irgendwie mit dem Vater beschäftigst.
Ich habe ihm schon mal vorgeschlagen ob wir nicht eine offene Beziehung führen, da wollte er nicht weil er das mit seinen Gewissen nicht vereinbaren könnte.
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
Du erhältst eine dysfunktionale Beziehung also einzig und alleine nur weil du nicht alleine sein kannst und du auch gerade nicht alleine klar kommst.

Das ist....mehr als nur ungesund was du da machst. Trennung und Therapie sehe ich als EINZIGE Lösung.
 

Benutzer182693 

Klickt sich gerne rein
Du erhältst eine dysfunktionale Beziehung also einzig und alleine nur weil du nicht alleine sein kannst und du auch gerade nicht alleine klar kommst.

Das ist....mehr als nur ungesund was du da machst. Trennung und Therapie sehe ich als EINZIGE Lösung.
Ich war schonmal ein Jahr lang in Therapie und die Therapeutin riet mir, mir nebenbei einen Job zu suchen oder neue Leute zu treffen. Ich habe immer gesagt ja mach ich aber hatte immer Angst davor und hab es nie umgesetzt.
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
Ich war schonmal ein Jahr lang in Therapie und die Therapeutin riet mir, mir nebenbei einen Job zu suchen oder neue Leute zu treffen. Ich habe immer gesagt ja mach ich aber hatte immer Angst davor und hab es nie umgesetzt.
Und was meinst du sollte sich ändern wenn du nichts machst?

letztlich raten dir alle Schluss zu machen weil es einfach keinen Sinn macht eine Beziehung zu führen ohne irgendwas für den anderen zu fühlen, außer dessen Vater anziehend zu finden.

Das möchtest du ja aber nicht, warum auch immer. Stattdessen konzentrierst du dich auf seinen Vater und überinterpretierst wahrscheinlich auch Dinge die er sagt oder tut. Vermutlich weil es einfacher ist als sich mit dem Kernproblem auseinander zu setzen, weshalb du in Therapie warst.
Hast du die Therapie eigentlich je beendet?

Was möchtest du eigentlich von uns hören?
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
und du willst jetzt auf ewig zuhause sitzen und vom Staat leben?
Warum suchst du dir keine Arbeit?

Auch als Arbeitslose kann man eine eigene Wohnung haben. Sprich mit deinem Arbeitsvermittler!
So kanns nicht weiter gehen!

Du musst was ändern, sonst ändert sich nichts.

Dass du nur einen Hauptschulabschluss hast, ist kein Argument für Arbeitslosigkeit!
Aber du musst aktiv werden, Bewerbungen schreiben, Klinken putzen, rumtelefonieren, fragen... und nicht den Vater deines Freundes anhimmeln! :rolleyes:
 

Benutzer182639  (26)

Ist noch neu hier
Ich habe ihm schon mal vorgeschlagen ob wir nicht eine offene Beziehung führen, da wollte er nicht weil er das mit seinen Gewissen nicht vereinbaren könnte.
Er weiß wohl auch nicht was er will.

Ich war in einer ähnlichen Situation mit meinem Ex-Mann. Wir waren jung und erst kurz zusammen, als wir geheiratet haben und zusammengezogen sind, viel zu früh und unüberlegt alles. Uns wurde schnell klar, dass wir so zusammen nicht glücklich werden. Er war außerdem in meine Schwester verliebt, die wollte aber nix von ihm. Wir haben uns dann getrennt und sind heute trotz allem gute Freunde. Also es geht schon. Ihr müsst euch halt mal überwinden über eure unbefriedingende Lage zu reden.
 

Benutzer182693 

Klickt sich gerne rein
Und was meinst du sollte sich ändern wenn du nichts machst?

letztlich raten dir alle Schluss zu machen weil es einfach keinen Sinn macht eine Beziehung zu führen ohne irgendwas für den anderen zu fühlen, außer dessen Vater anziehend zu finden.

Das möchtest du ja aber nicht, warum auch immer. Stattdessen konzentrierst du dich auf seinen Vater und überinterpretierst wahrscheinlich auch Dinge die er sagt oder tut. Vermutlich weil es einfacher ist als sich mit dem Kernproblem auseinander zu setzen, weshalb du in Therapie warst.
Hast du die Therapie eigentlich je beendet?

Was möchtest du eigentlich von uns hören?
Ich habe die Therapie beendet also von den Sitzungen her war ich am Ende gelangt.

Das Thema Angst vor dem alleine sein begleitet mich schon 7 Jahre. Ja ich erhoffe mir irgendwie andere Lösungen hmm.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren