Verliebt in den besten Freund?

Benutzer105642 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr,

ich habe Angst, dass ich mich in meinen besten Freund verliebt haben könnte. Kennen tun wir uns seit 1 Jahr, so richtig Kontakt haben wir allerdings erst seit ca. 4 Monaten. Der Kontakt wurde immer mehr, von paar mal miteinander schreiben oder mit Freunden treffen wurde tägliches ununterbrochenes Schreiben und wir sehen uns auch mehrmals in der Woche.
Anfangs war ich mir sicher ich empfinde nur freundschaftliche Gefühle für ihn, so wie er auch für mich. Mittlerweile bin ich mir aber nicht mehr so sicher!
Wenn er sich einen Tag mal nicht meldet bin ich schon genervt, ich vermisse ihn auch wenn ich ihn eine Woche nicht sehe. Aber eigentlich entspricht er gar nicht meinem Typ und Beziehung kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen, dennoch reize ich es immer so aus, dass er mir süße Sachen sagt/schreibt und wir in letzter Zeit schon sehr arg miteinander flirten.. Auch die Vorstellung, dass er sich in eine andere verliebt macht mich eifersüchtig.. ich weiß nur nicht ob es mich stört dass er jemanden anderes liebt, oder dass ich einfach nicht mehr die volle Aufmerksamkeit von ihm bekomme..
Aber auch er verhält sich teilweise komisch.. er schreibt mir immer die süßesten Sachen, aber sobald wir persönlich miteinander zu tun haben, wird er ganz schüchtern und zurückhaltend und sagt kaum was.. ich weiß es nicht ob er mehr von mir will oder nicht.. meine Freunde meinen wir wollen beide was voneinander und wollen es uns nur nicht eingestehn..

Mein Problem ist einfach, ich hab Angst dass ich mich verliebt in ihn habe, was ich eigentlich nicht möchte! Einerseits suche ich ständig seine Aufmerksamkeit und seine Nähe, aber andererseits kann ich mir sowas wie Beziehung mit ihm nicht vorstellen..
Ich weiß nicht was ich tun soll...
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du dich verliebt hast oder verliebst..kannste eh nix machen..mir ist des a passiert mit meinem besten Freund..inzwischen sind wir verlobt!

Aus Freundschaft kann oft Liebe werden..hat auch Vorteile, da man sich schon besser kennt und vertraut...

Schiefgehen kann es mit einem Fremden ja auch...

Klar man hat Angst um die Freundschaft..aber ich glaube sobald man solche Gedanken wie du hat, ist es eh schon zu spät ...! Und er scheint doch auch nicht ganz abgeneigt...
 

Benutzer105642 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja das ist es eben.. er scheint eben auch nicht abgeneigt..
Aber dennoch macht er immer wieder Rückzieher.. ich weiß nicht ob es meinerseits wirklich Liebe ist, oder einfach nur der Anreiz, dass er mich liebt.. auch wenss sichs blöd anhört..
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
Tja das kannst ja nur du wissen...

Ich denke die Rückziehe und Schüchternheit sind eher, weil er doch auch nicht weiss ob du was empfindest...

Wenn du nix für ihn fühlst, warum stört es dich dann so wenn er ne andere lieben würde ?
 

Benutzer105642 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das weiß ich eben nicht! Einerseits sag ich für mich ich liebe ihn nicht, dennoch bin ich auf andere Mädels eifersüchtig..
ich verstehe mich ja selber nicht mehr zur zeit..
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
na ich denke aus deinen Erzählungen - irgendwas empfindest du schon..da gleich von Liebe zu sprechen..wäre viell. zu früh! Warum unternehmt ihr nicht mal ein klassisches Date - also nicht so Freunde mässig sondern eben ein richtiges Date - da wirst du auch eher merken, ob es kribbelt?!

Hast du auch Gedanken daran ihn zu küssen usw...? Also verlangen nach ihm? An solchen Fantasien hab ich früher immer gemerkt, dass es BUMM gemacht hat und am Ziehen im Magen, wenn ich die Person sah...das ist jetzt aber nicht mehr so! :smile:
 

Benutzer105642 

Sorgt für Gesprächsstoff
Dieses Wochenende habe ich einen Abend bei ihm verbracht. Mit Filme schaun etc. Es war schon so, dass ich seine Nähe gesucht habe und auch wenn er seinen Arm um mich legte hat es in mir gekribbelt.. Mehr wie kuscheln lief nicht, aber küssen hätte ich denke ich schon noch mitgemacht.. mehr nicht.
Aber wie du schon sagtes.. ein "Date" mit ihm kann ich mir nur sehr schwer vorstelln.. ich weiß nicht ob ich ihn als mein festen Freund "vertreten" könnte.. wenn ihr wisst was ich damit meine..
Wenn wir zu zweit irgendwo sind können wir suber rumalbern.. eigentlich necken wir uns nur die ganze Zeit, aber auf eine süße Art und Weise.. aber mein jetziger Stand ich kann mir ihn als "ernsthaften" Freund einfach nicht vorstellen, dennoch empfinde ich doch irgend etwas für ihn..
ich bin so verwirrt..:frown:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Da ich auch mit meinem langjährigen besten Freund zusammen bin, möchte ich dir nahe legen, nichts zu überstürzen und dir erst darüber klar zu werden, was du wirklich willst.
Mehr wie kuscheln lief nicht, aber küssen hätte ich denke ich schon noch mitgemacht.. mehr nicht.
Das klingt nicht so, als ob du das von Debo erwähnte Verlangen nach mehr verspürtest - auch dass du sagst, er sei nicht "dein Typ", klingt für mich suboptimal. Eine gute Freundschaft sollte nur dann zu mehr werden, wenn man wirklich, unbedingt mehr will. Wenn es knistert, kribbelt, wenn man sich nach dem anderen tatsächlich verzehrt - sprich: wenn man tatsächlich verliebt ist.
Aber wie du schon sagtes.. ein "Date" mit ihm kann ich mir nur sehr schwer vorstelln..
Dann lass es lieber ganz sein und genieße die Freundschaft. :smile:
ich weiß nicht ob ich ihn als mein festen Freund "vertreten" könnte.. wenn ihr wisst was ich damit meine..
Weiß ich nicht. Was meinst du damit denn?

Ich würde mir an deiner Stelle mal eine kurze räumliche und emotionale Auszeit gönnen, um mir über meine Gefühle wirklich klar zu werden.
 

Benutzer105642 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für deine Antwort Spiralnudel!

Das klingt nicht so, als ob du das von Debo erwähnte Verlangen nach mehr verspürtest - auch dass du sagst, er sei nicht "dein Typ", klingt für mich suboptimal. Eine gute Freundschaft sollte nur dann zu mehr werden, wenn man wirklich, unbedingt mehr will. Wenn es knistert, kribbelt, wenn man sich nach dem anderen tatsächlich verzehrt - sprich: wenn man tatsächlich verliebt ist.

Naja es hat gekribbelt und es war schon eine komische Situation und ich kann meine Gefühle auch nicht so genau beschreiben.. Einerseits wollte ich schon mehr, aber dann kam der Gedanke wie es danach weitergehen soll hoch.. Beziehung kann ich mir nicht vorstellen.. Aber eine Freundschaft aufs Spiel zu setzten wenn ich was mit ihm gehabt hätte ist es mir auch nicht wert. Aber es geht in letzter Zeit immer öfters so, dass wir körperlichen Kontakt zueinander suchen und ich weiß nicht ob das auf Dauer gut geht..

Weiß ich nicht. Was meinst du damit denn?
Naja ich muss sagen können "Das ist mein Freund" und stolz darauf sein.. und das hört sich jetzt für andere bestimmt oberflächlich an, er ist auch nicht hässlich so mein ich das gar nicht, aber irgendwie passts bzw. geht das alles nicht..

Ich weiß selber nicht was mit mir los ist. Auszeit ist nich so einfach.. Immerhin haben wir täglich Kontakt er ist mein "bester Freund" und wenn ich für eine gewisse Zeit auf Abstand gehe wird danach alles anders sein..
Ich war die ganze Nacht wach gelegen und habe mir darüber Gedanken gemacht.
Ich liebe ihn nicht, zumindest zu wenig für eine Beziehung. Dennoch vermisse ich ihn und rede ständig von ihm, habe Bauchkribbeln und bin aufgeregt wenn wir uns treffen..
Früher war das eben nicht da das Bauchkribbeln also spricht es schon dafür dass Gefühle da sind.. Aber wenn ich mich mit meinen Exfreund vertragen würde, dann würde ich mich für den entscheiden.. was wieder gegen meine Gefühle für meinen besten Freund sprechen..
Ach man so kann das alles nicht weiter gehen:frown:
 

Benutzer113276  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Es gibt keine reine Freundschaft zwischen Männer und Frauen..wie was in One Day lautet..
Meiner Meinung nach sind vll ihre Gefühle für ihn kein echte Liebe, nur eine Abhängigkeit. Sie kontaktieren einander häufig und also du bist an seine Existenz im deinen Leben gewöhnt, du kannst ihn einfach nicht verlassen.
Probiere mal, keinen Kontakt mit ihn für einige Woche zu haben und warte einfach mit deine Reaktion. Wenn er dich sehr vermisst, rufe er dich unbedingt an. Dann machst du eine richtige Entscheidung.
 

Benutzer93686  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn er für dich nicht gut genug aussieht, dass du stolz darauf wärest ihn zu haben, wenn du ihn deinen Freundinnen präsentierst, dann lass es lieber. Ihm zu liebe.

Auf der einen Seite hast du bauchkribbeln , möchtest mit ihm jeden Tag Zeit verbringen, würdest ihn sogar küssen wollen und auf der anderen Seite sieht er anscheinend nicht gut genug aus, als das du dir mit ihm was vorstellen könntest.

Wenn du dir keine Beziehung mit ihm vorstellen kannst, dann ist das Thema doch durch. Auch wenn ich persönlich den Grund jetzt nicht wirklich toll finde, weil wenn ich mich verliebe dann verliebe ich mich und dann kann die Person für mich nicht so unattraktiv bzw. vielleicht wie bei dir auch .. zu langweilig sein.

Dann solltest du dir wirklich eine Auszeit gönnen oder zumindest dieses sich nahe kommen verhindern, damit du wieder runter kommst von den Gefühlen zu ihm. Weil bei allem was du schreibst bist du verliebt und zwar richtig. Das brauchst du auch nicht leugnen, bloß weil an ihm irgendwas nicht passt.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn du dir keine Beziehung mit ihm vorstellen kannst, dann ist das Thema doch durch.
Das sehe ich nämlich auch so. Was macht es für einen Sinn, über mögliche romantische Szenarien nachzudenken, wenn man eigentlich nicht mehr möchte?

So, Maria, und du hast einen ganz entscheidenden Punkt genannt:
Früher war das eben nicht da das Bauchkribbeln also spricht es schon dafür dass Gefühle da sind.. Aber wenn ich mich mit meinen Exfreund vertragen würde, dann würde ich mich für den entscheiden..
Ich halte dich nicht zwangsläufig für oberflächlich, aber für eine Beziehung muss ja doch schon Einiges passen. Das sehe ich bei euch aber nicht.

Was ich aber in dir sehe, ist ein gewisses Maß an Sehnsucht. Du sehnst dich nach einem männlichen Wesen, das dir sein Testosteron um die Ohren haut und dich um den Finger wickelt. Da dein Ex dein Ex und offenbar kein neuer Anwärter in Sicht ist, projizierst du vielleicht unterbewusst deine Bedürfnisse auf deinen Freund. Das ist nicht ungewöhnlich und vielen schon passiert.

Mein Freund und ich sind uns letzten Sommer auch plötzlich recht nahe gewesen (wir haben rumgealbert, und das, wo es sonst nie Körperkontakt gab) und da war ein Knistern in der Luft, das schon fast unheimlich war. Ich möchte behaupten, wir waren zu dem Zeitpunkt einfach beide krass untervögelt. :tongue: Und wir fanden einander eben attraktiv. Aber wir haben uns zusammengerissen, weil, hey: beste Freunde seit Jahren und so!

Die Spannung kann jedenfalls mal überbrodeln, aber man sollte nicht einfach wie eine junge Göre nachgeben und in dieses Kribbeln stürzen.

Zumal ihr beide eben noch nicht sonderlich lange befreundet seid und ich eurer Freundschaft folglich nicht die nötige Stabilität zutraue, um bspw. mit einem ONS zurecht zu kommen.

Auf Abstand zu gehen, ist definitiv der bessere Ansatz. Zumindest was den persönlichen Kontakt angeht. Du musst von dieser körperlichen Schiene unbedingt wegkommen, ehe du ihm oder eurer Freundschaft schadest. Das heißt ja nicht, dass du keinen Kontakt mehr zu ihm hast!

Weißt du, eigentlich plädiere ich für diese Umwandlung von Freundschaft in Liebe, aber auch nur dann, wenn die Voraussetzungen stimmen. Das sehe ich hier aber nicht so. Dein Interesse ist zweifelhaft, und da solltest du dich lieber nach einem Mann umsehen, den du unbefangen kennen lernen und "aufreißen" kannst. :smile:
 

Benutzer105642 

Sorgt für Gesprächsstoff
Auf der einen Seite hast du bauchkribbeln , möchtest mit ihm jeden Tag Zeit verbringen, würdest ihn sogar küssen wollen und auf der anderen Seite sieht er anscheinend nicht gut genug aus, als das du dir mit ihm was vorstellen könntest.

Naja was heißt er sieht nicht gut genug aus. Er sieht nicht schlecht aus, das sag ich gar nicht. Aber eigentlich ist es nicht mein Typ und ich will mir das nicht einreden dass es klappen könnte, wenn ich einen Freund habe muss ich ihn voll und ganz lieben und das Optische gehört im gewissen Maße nunmal auch dazu..

Was ich aber in dir sehe, ist ein gewisses Maß an Sehnsucht. Du sehnst dich nach einem männlichen Wesen, das dir sein Testosteron um die Ohren haut und dich um den Finger wickelt. Da dein Ex dein Ex und offenbar kein neuer Anwärter in Sicht ist, projizierst du vielleicht unterbewusst deine Bedürfnisse auf deinen Freund. Das ist nicht ungewöhnlich und vielen schon passiert.

Wenn du das so sagst, könnte das wirklich so stimmen.. Vll sehne ich mich wirklich nur nach der Nähe und Zuneigung eines Mannes.. und mein bester Freund gibt mir im Moment einfach das..

Auf Abstand zu gehen, ist definitiv der bessere Ansatz. Zumindest was den persönlichen Kontakt angeht. Du musst von dieser körperlichen Schiene unbedingt wegkommen, ehe du ihm oder eurer Freundschaft schadest. Das heißt ja nicht, dass du keinen Kontakt mehr zu ihm hast!

Aber wie soll ich auf Abstand gehen? Wir haben jeden Tag ständig Kontakt.. Wenn ich mich auf einmal nicht mehr melde merkt er ja dass irgendetwas nicht sitmmt und was soll ich dann sagen..? "Du, tut mir leid ich brauche etwas Abstand, weil ich hab Angst mich in dich zu verlieben, obwohl ich mir nie eine Beziehung mit der vorstellen könnte weil du nicht meinem Typ entsprichst..".??
 

Benutzer93686  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Weißt du, eigentlich plädiere ich für diese Umwandlung von Freundschaft in Liebe, aber auch nur dann, wenn die Voraussetzungen stimmen. Das sehe ich hier aber nicht so. Dein Interesse ist zweifelhaft, und da solltest du dich lieber nach einem Mann umsehen, den du unbefangen kennen lernen und "aufreißen" kannst. :smile:

Da würd ich jetzt ja mal gerne wissen, was das so für Voraussetzungen sind, die du da meinst ?

Ich plädiere nämlich auch eher für die Umwandlung von Freundschaft in Liebe, wie du es so schön sagst.

Mir ist es letztens nämlich auch passiert, dass ich mit meiner besten Freundin im Bett gelanden bin. Ich hätte mir schon mehr vorstellen können, sie nicht, dann war das geklärt und unserer Freundschaft hat es keinen Abbruch getan. Waren wohl auch einfach nur so schön untervögelt, wie du es mit deinem besten Freund damals warst.

Und wart ihr euch beide einig damals nicht übereinander herzufallen ? Weil eure Freundschaft sollte doch nach so vielen Jahren stabil genug gewesen sein für ein ONS oder ?

Aber wie soll ich auf Abstand gehen? Wir haben jeden Tag ständig Kontakt.. Wenn ich mich auf einmal nicht mehr melde merkt er ja dass irgendetwas nicht sitmmt und was soll ich dann sagen..? "Du, tut mir leid ich brauche etwas Abstand, weil ich hab Angst mich in dich zu verlieben, obwohl ich mir nie eine Beziehung mit der vorstellen könnte weil du nicht meinem Typ entsprichst..".??

Naja du solltest einfach ehrlich sein, dass du Gefühle für ihn hast, die du in dem Sinne nicht haben möchtest, bzw. das du nur Freundschaft willst und du das ganze ein wenig herrunter fahren musst. Das sollte er ja verstehen, wenn ihr so gut befreundet seid. Generell solltet ihr wohl mal reden was das angeht. Ein wenig mehr als freundschaftliche Gefühle, wird er für dich sicher auch empfinden.

Mit deinen Argumenten zu seinem Aussehen kann ich mich zwar immernoch nicht anfreunden, aber das musst du ja wissen.

Wenn eine Frau nicht schlecht, also gut aussieht sie aber nicht ganz so mein Typ ist, mich ansonsten aber umhaut .. ich weiß ja nicht ob ich dann nein sagen würde.

Aber gut, kann ja bei dir auch wirklich sein, dass du dich eher allg wieder nach einem Mann sehnst.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Aber wie soll ich auf Abstand gehen? Wir haben jeden Tag ständig Kontakt.. Wenn ich mich auf einmal nicht mehr melde merkt er ja dass irgendetwas nicht sitmmt und was soll ich dann sagen..? "Du, tut mir leid ich brauche etwas Abstand, weil ich hab Angst mich in dich zu verlieben, obwohl ich mir nie eine Beziehung mit der vorstellen könnte weil du nicht meinem Typ entsprichst..".??
Du musst das ja nicht gleich sonstwie differenziert darlegen. Es genügt, wenn du ihm sagst, dass er dich im Moment scheinbar etwas zu sehr beschäftigt, und das, wo du eigentlich nur eine Freundschaft möchtest.
Da würd ich jetzt ja mal gerne wissen, was das so für Voraussetzungen sind, die du da meinst ?
Tatsächliche Verliebtheit, die Gewissheit, unbedingt mit ihm zusammen sein zu wollen. So wie es in meinen Augen grundsätzlich sein sollte, ehe eine Beziehung begonnen wird - insbesondere mit Freunden. Zudem besteht der intensive Kontakt erst seit wenigen Monaten, weshalb ich natürlich die Stabilität des Ganzen zu bezweifeln wage.
Und wart ihr euch beide einig damals nicht übereinander herzufallen ? Weil eure Freundschaft sollte doch nach so vielen Jahren stabil genug gewesen sein für ein ONS oder ?
Ich war 2010 noch mit meinem damaligen Freund zusammen, ergo hat man sich so oder so beherrscht. :smile: Zudem gab es nie Körperkontakt in unserer Freundschaft, kein Kuscheln oder so etwas (das mache ich allgemein mit Freunden nicht) und wir waren beide ein wenig überrascht über die Situation.

Für mich war mein bester Freund immer der wichtigste Faktor in meinem Leben, und das konstant. Ich habe nie etwas davon gehalten, mit guten Freunden zu schlafen.
Wenn eine Frau nicht schlecht, also gut aussieht sie aber nicht ganz so mein Typ ist, mich ansonsten aber umhaut .. ich weiß ja nicht ob ich dann nein sagen würde.
Naja, wenn sie dich umhaut, ist es auf jeden Fall nicht verkehrt, aber ich sehe hier nicht, dass Maria von ihrem Freund umgehauen wird.
 
3 Woche(n) später

Benutzer105642 

Sorgt für Gesprächsstoff
So nun ist einige Zeit vergangen.....
man mag es kaum glauben, aber wir sind nun zusammen!:smile:

bei einem DVD-Abend kam es zum Kuss. Beim nächsten zum Sex. Nach langer und gut überdachten Überlegung haben wir festgestellt dass wir nicht aufeinander verzichten wollen/können..

Wie sich nicht alles wenden kann......:smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren