Beziehung beenden Verliebt in Beste Freundin trotz Freundin

Benutzer177738  (23)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,
Es folgt ein etwas längerer Text aber schon mal vorab: Ich weiß ich habe nicht alles richtiggemacht. Ok also folgendes:
Ich bin zu Zeit in einer Beziehung, in der ich mich nicht mehr 100% wohl fühle. In letzter Zeit wurde es auch eher schlechter als besser. Hinzu kommt, dass ich mich in meine beste Freundin verliebt habe. Ich kenne sie schon sehr lange und in den letzten Monaten ist der Kontakt zwischen uns immer mehr geworden. Ich hatte das Gefühl, dass sie vielleicht auch was für mich empfindet (von ihrem verhalten her und so). Freitagmorgens kam es dann zu einem längeren Gespräch mit meiner Freundin, in dem ich im Endeffekt gesagt habe, dass ich nicht weiß ob ich sie noch liebe. Daraufhin ist sie zu sich nach Hause und mir gesagt ich soll mich melden, wenn ich weiß wie es mit uns weitergehen soll. Am Mittag habe ich meiner besten Freundin geschrieben, dass ich mehr für sie empfinde und ich damit nicht so ganz klarkomme, weil ich nicht weiß was ich tun soll und wie sie für mich fühlt. Ich wollte ihr das eigentlich Persönlich sagen, wenn wir uns das nächste Mal sehen (sie wohnt aktuell wegen der Arbeit weit weg), aber dann ist das mit meiner Freundin passiert und ich dachte jetzt oder nie (mittlerweile bereue ich es nicht persönlich gemacht zu haben oder wenigstens per Anruf). Daraufhin habe ich erstmal nichts gehört. Abends kam dann eine Nachricht von meiner Freundin, sie meinte es geht ihr schlecht und ob sie nicht vorbeikommen könnte nochmal reden. Ich habe dann letztendlich zugestimmt und am Ende haben wir uns entschieden, es erstmal weiter zu versuchen. Kurz darauf kam dann die Antwort von meiner besten Freundin (ca.6 Stunden nach meiner Nachricht) in der sie mir zunächst für meine Ehrlichkeit gedankt hat und gesagt hat sie das schon vermutet hat dann hat sie gesagt sie will meine aktuelle Beziehung nicht zerstören, weil das unfair für meine Freundin wäre, außerdem wäre sie ja gar kein Beziehungsmensch und das würde dann mit uns eh nicht klappen. Wir sind einfach gute Freunde und am besten bleibt das so. Eigentlich alles gut, ich könnte das mit meiner besten Freundin abharken und mich auf meine Beziehung konzentrieren um sie zu retten. Aber es gibt mehrere Sachen über die ich immer wieder nachdenken muss. Zum einen habe ich das Gefühl meine Freundin wäre dann nur die Zweite Wahl für mich und das finde ich unfair ihr gegenüber, weiterhin ist es seit nicht besser geworden mit uns, ich habe ihr bis jetzt noch nicht gesagt, dass ich sie liebe und sie meinte sie kann darauf warten, auch wenn es weh tut. Ich weiß nicht ob ich es beenden soll, ich bin mir meiner Gefühle für sie unsicher. Weiterhin fällt mir an der Nachricht meiner besten Freundin immer mehr auf, dass sie nicht gesagt hat, dass sie nichts für mich empfindet und kein Gefühle für mich hat. Je öfter ich es lese desto mehr habe ich das Gefühl ihre Gründe sind ausreden, die sie mir und sich selbst erzählt. Soll ich sie nochmal darauf ansprechen und das klären oder es lieber sein lassse. Ich will die Freundschaft mit ihr nicht kapput machen aber ich hätte auch gerne gewissheit, also ein klares nein oder ja...
Ich weiß aktuell echt nicht was ich machen soll.
So das war jetzt einfach so von der Seele geschrieben also wahrscheinlich etwas wirr und unverständlich falls jemand eine Meinung oder einen Tipp hat wäre ich dankbar.
Gruß
Tim
 

Benutzer151729 

Sehr bekannt hier
Gut, dass du ehrlich zu dir und den Betroffenen bist.

Einen Rat geben, in welche Richtung es gehen soll, will ich dir nicht geben.
Ich glaube nur, dass einfach weitermachen und das bestmöglich ignorieren das nicht auflöst.

Warum bist du mit deiner Freundin zusammen und warum bleibst du dabei, obwohl deine Gefühle nicht so stark sind, wie du es dir eigentlich wünschen würdest?
Versuch dir das zu beantworten.
 

Benutzer173507  (37)

Öfter im Forum
Zieh dich von beiden zurück und werd dir in Ruhe klar, was du willst.
Etwas Abstand hilft meist, um einen besseren Blick über die Dinge zu bekommen.
 

Benutzer177738  (23)

Ist noch neu hier
Gut, dass du ehrlich zu dir und den Betroffenen bist.

Einen Rat geben, in welche Richtung es gehen soll, will ich dir nicht geben.
Ich glaube nur, dass einfach weitermachen und das bestmöglich ignorieren das nicht auflöst.

Warum bist du mit deiner Freundin zusammen und warum bleibst du dabei, obwohl deine Gefühle nicht so stark sind, wie du es dir eigentlich wünschen würdest?
Versuch dir das zu beantworten.

Ich glaube wenn ich erhlich bin ist es mittlerweile nur noch die angst vorm alleine sein, und die Angst sie mit einer Trennung zu Verletzen, die mich bei ihr hält.
 

Benutzer176287  (42)

Sorgt für Gesprächsstoff
Zum einen habe ich das Gefühl meine Freundin wäre dann nur die Zweite Wahl für mich und das finde ich unfair ihr gegenüber,
Ja. Es ist offensichtlich, dass deine Freundin bereits jetzt die zweite Wahl für dich ist.
Es war mies, ihre Abwesenheit zu nutzen, um deine erste Wahl "abzutasten", um sicher zu sein, dass dich ein neues warmes Bett erwartet.
Und jetzt planst du so weiter: Erst die erste Wahl noch mal ansprechen und sichern, dann der zweiten Wahl sagen, dass sie überflüssig geworden ist.
Ich finde es einfach nur mies.
 

Benutzer177738  (23)

Ist noch neu hier
Ja. Es ist offensichtlich, dass deine Freundin bereits jetzt die zweite Wahl für dich ist.
Es war mies, ihre Abwesenheit zu nutzen, um deine erste Wahl "abzutasten", um sicher zu sein, dass dich ein neues warmes Bett erwartet.
Und jetzt planst du so weiter: Erst die erste Wahl noch mal ansprechen und sichern, dann der zweiten Wahl sagen, dass sie überflüssig geworden ist.
Ich finde es einfach nur mies.
Wie gesagt, weiß ich, dass ich nicht alles richtig gemacht habe, und ich habe das ganze definitiv nicht so geplant. Ich werde auch nicht weiter "abtasten" bevor ich mich von meiner Freundin getrennt habe.
 

Benutzer176038 

Sorgt für Gesprächsstoff
Gut dass du so ehrlich zu deiner besten Freundin warst, deine Gefühle zu verschweigen würde eurer Freundschaft auf Dauer nicht gut tun.

Was deine Beziehung betrifft so solltest du dir ernsthafte Gedanken machen wie es weiter gehen soll. Darunter wie es jetzt ist leiden sowohl deine Freundin als such du.

Wie lange seit ihr denn schon zusammen?
 

Benutzer177738  (23)

Ist noch neu hier
Und in der Zeit konntest du ihr noch nicht sagen dass du sie liebst? Habe ich das aus deinem Text richtig verstanden?
Das hast du Falsch verstanden oder ich mich schlecht außgedrückt, ich habe es ihr seit unserem Gespräch(Freitag) nicht mehr gesagt.
 

Benutzer171033 

Öfter im Forum
Zwei Jahre ist m. E. ziemlich kurz dafür, dass die Glut schon erlischt.

Ich denke, du solltest beide Frauen ganz getrennt von einander betrachten,
und deine Beziehung unabhängig von einer möglichen Zukunft mit deiner besten Freundin bewerten.

Ich habe kürzlich sinngemäß folgendes Zitat gehört:
"'Ich will, dass ich wieder Liebe für sie empfinde.' - 'Dann liebe sie!'"

Lieben ist eine Tätigkeit. Es ist ein Bekenntnis, eine bewusste Entscheidung.

Ich kann an meinem Partner vorbei schauen, und beginnen, ihn zu übersehen.
Oder ich kann bewusst hinschauen, das, was ich an seinem Körper, seiner Seele, seinem Geist attraktiv finde, wahrnehmen.
Ich kann die Augen aufmachen für seine Bedürfnisse, Gefühle, seinen Alltag, oder ich kann mich davon anwenden.
Ich kann mich entschieden, über Schwierigkeiten und kleine Herausforderungen, die er mir im Alltag macht, ab und an hinweg zu sehen, und mit ihm aus dem Alltag ausbrechen. Oder ich kann mich dazu triggern, mich immer wieder an diesen Herausforderungen zu reiben...
Das passiert unterbewusst, ich kann es mir aber zu Bewusstsein führen und damit umgehen.

Du musst dich also im Grunde nur dazu entscheiden, ob du bereit bist, deine Freundin zu lieben.
Und falls du das mit nein beantwortest, dann sei bald so aufrichtig zu ihr, sie los zu lassen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren