Verliebt in Arbeitskollegin/Zwangshochzeit

Benutzer130669 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute!

Ich arbeite jetzt seit ca. 1 1/2 Jahren bei meinem aktuellen Arbeitgeber, genauso wie sie (wurde damals neu eröffnet) und wir sind auch direkt sehr gut miteinander ausgekommen.

Irgendwann schätze so vor ca. einem Jahr hat es dann bei mir "klick" gemacht und ich habe mich total in sie verschossen was bis heute immernoch geht, mal mehr mal weniger, halt so Phasenweise irgendwie, im Prinzip wusste/weiss ich aber, dass SIE die RICHTIGE und EINZIGE ist.

Wir reden über alles bei der Arbeit, lachen viel zusammen, freuen uns schon Tage vorher wenn wir zusammen arbeiten, also wirklich alles Bestens.

Irgendwann während diesen 1 1/2 Jahren (So vor ca. einem Jahr auch) war sie völlig fertig und hat mit keinem geredet auf der Arbeit, außer irgendwann haben ich und noch eine Arbeitskollegin dann aus ihr rausbekommen, dass sie sehr unter ihrer Familie leidet (Zwangshochzeit) und unter ihrem Mann den sie heiraten musste vor wenigen Monaten. Vor zwei Wochen habe ich sogar rausbekommen von ihr, dass ihr Vater ihr angedroht hat sie zu umzubringen wenn sie sich von ihrem aufgezwungenen Mann trennt... total krank also. Sie beschwert sich auch ständig über ihren Mann, dass er sie nervt, er stinkt und solche Sachen und absolut nix für ihn über hat.

Aber irgendwie lässt sie sich auch nicht helfen, mehrere Arbeitkolleginnen haben ihr schon Angeboten sie bei sich wohnen zu lassen oder mit ihr zusammen zu einer Hilfeeinrichtung zu gehen aber das will sie alles angeblich wegen ihrer kleinen Schwester (vier Jahre alt), die zuhause wohl auch geschlagen wird, so wie es mal erzählt hat. Man muss mal überlegen, sie darf nicht mal mit 23 alleine zum Supermarkt um die Ecke weil die Eltern Angst haben sie würde sich mit anderen Männern treffen... nach der Arbeit muss sie auch immer direkt ihren Vater anrufen, damit er weiß wann sie denn zuhause ist und bloß nichts mit irgendwelchen Freunden nach der Arbeit unternimmt. Außerdem zwingen ihre Eltern ihr den Mann wohl auch richtig auf von wegen Essen gehen/Kino etc. obwohl sie darauf absolut keine Lust hat.

Zu mir hat sie auch schon öfter gesagt, dass ich für sie wie ein Bruder geworden bin, weil man mit mir über alles redne kann und wir immer viel lachen bei der Arbeit etc.,was mich ja auch gefreut hat, das einzige was sie an mit stört, ist dass ich relativ viel Alkohol trinke, bedingt durch mein Hobby Fussball (Fahre überall auswärts und dort trinke ich halt) aber auch so würde ich sagen im Schnitt jeden dritten Tag betrunken/angetrunken, einfach durch Langeweile und teilweise auch einfach nur Frust.

Letzte Woche haben wir dann über ihre zukünftigen Pläne geredet, da meinte sie sie will wenn sie mit ihrem Mann zusammen ziehen muss (ist jetzt bald glaube ich) ihre Schule nebenbei machen, dann studieren und danach wenn möglich auswandern. Ihrem Mann hätte sie zu dem gesagt, dass er sich keine großen Hoffnungen machen soll bei ihr. Seit dem Zweitpunkt habe ich irgendwie rot gesehen und irgendwie Schiss bekommen sie komplett zu verlieren sowohl als "Schwester" als auch als evtl. Frau/Freundin (was ich mir ja wünsche).

Am vergangenen Samstag war dann mal wieder Fussball und wir waren danach noch einen trinken, bin aber früher nachhause wil ich am nächsten Tag arbeiten musste, war aber angetrunken. Während der Nachhausefahrt im Taxi fing ich ihr dann an zu schreiben: "Ich kann nicht zulassen, dass du mit so einem Penner dein Leben versaust, ich habe dich wirklich sehr sehr sehr gerne, den Rest kannst du dir ja denken was das heißen soll, bin zwar etwas angetrunken aber sonst hätte ich mich nie getraut dir das zu schreiben" Sie hat sich direkt bedankt, dass ich mir solche Sorgen mache, aber sie wird ihr Leben nicht versauen, sie hätte ja alles im Griff. Außerdem, dass sie schon öfter gesagt hat, dass ich nicht mehr so viel trinken soll. Habe sie dann gefragt warum ich aufhören sollte zu saufen, interessiere ja eh keinen, da meine aktuelle Traumfrau ja andere Pläne hat. Darauf meinte sie, dann sollte ich lieber aufhören zu trinken, damit ich mal meine zukünftige Traumfrau finden kann, wenn meine aktuelle schon andere Pläne hat. Ich meinte dann zu ihr, dass ich meine Traumfrau schon kenne (dann hats glaube bei ihr Klick gemacht), denn sie fing damit an, dass es nicht gut wäre wenn ich mich in sie vergucke, da es mir nur Probleme machen würde, ich würde ihre Familie ja nicht kennen und die von ihrem Mann wäre ja noch schlimmer, vorallem die Cousins, sie will nicht, dass mir was passiert deswegen wäre es besser wenn wir Freunde bleiben, und sie hätte ja schonmal gesagt, dass ich wie ein Bruder für sie geworden bin. Ich habe ihr dann nur ein total dummes "fick dich" geschrieben weil ich dann total fertig war... danach war sie natürlich sauer und sagte sie hätte schon genug Probleme und jetzt muss ich sie auch noch beleidigen und dass sie richtig sauer wäre und unsere Freundschaft könnte ich so auch vergessen, zudem sollte ich meine Probleme in den Griff kriegen anstatt zu trinken. Habe mich dann natürlich direkt dafür entschuldigt ist mir halt einfach so aus den Fingern gerutscht. Habe dann noch geschrieben "dass ich verdammt nochmal mit ihr auswandern will und dass ich sie liebe" und dass ich keine Probleme hätte wenn ich sie hätte und Fussball/Saufen könnte ich von heute auf morgen aufgeben, aber für was?

Darauf kam dann aber keine richtige Antwort mehr, am nächsten Tag bei der Arbeit haben wir kein Wort geredet, ich war sowieso seitdem Whatsapp schreiben fast nur am Heulen und total fertig.

Dann einen Tag später, hab ich sie gefragt ob sie das Letzte denn gelesen hat, weil sie nicht geantwortet hat, da meinte sie "Ja, aber sie hätte ja gesagt, dass mehr als Freunde nicht ist und sie würde langsam Gefühle für ihren Mann entwickeln" Ich habe dann geschrieben, dass doch das genau das ist, was die Familien wollen. Darauf sagte sie, dass sie aber nicht will, dass wir nicht mehr miteinander reden sondern normal miteinander umgehen als ob nichts gewesen wäre. Habe ihr dann noch geschrieben, dass ich meine kompletten Tage und Fahrten für Fussball aus dem Urlaubsplan gestrichen habe aber nicht versprechen kann ob das alles nochmal so wird wie früher, das war gestern Mittag da kam bis heute keine Antwort und sehen werde ich sie erst morgen beim Schichtwechsel wieder.


Ich mein man ist ja durchaus öfter verliebt, aber sowas wie hier hatte ich noch nie, vorallem bin ich seitdem Moment wo ich ihr Samstags geschrieben habe total fertig... fast nurnoch am heulen keinen Bock auf Arbeit, esse fast nichts, mir ist ständig total Übel ich bin einfach total fertig.

Kann einfach nicht verstehen, dass sie erst sagt es ist besser, dass wir Freunde bleiben wegen den Familien, dann schreibt, mehr als Freunde ist nicht und dann sagt sie entwickelt Gefühle für ihren Mann obwohl sie noch vor wenigen Tagen total fertig von ihm war und gesagt hat, dass er sich keine Hoffnungen machen brauch?! Geht das?

Ich weiß auch nicht wie ich mit ihr umgehen soll, würde gerne normal mit ihr reden so wie vorher aber das geht glaube ich nicht mehr...

Bin für jeden Tipp dankbar.

Hoffe ist einigermaßen verständlich rübergebracht.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
1. Hör auf, sie zu bedrängen und zu beschimpfen. (Denkst du wirklich, wenn du das machst, bist du auch nur einen Deut besser, als ihre Familie?)
2. Lass sie ihre eigenen Entscheidungen treffen, wie sie mit ihrer Situation umgeht. Respektiere ihre Meinung.
3. Mach, was sie dir empfohlen hat und bekomm dein Trinkproblem in den Griff.
4. Schlag dir aus dem Kopf, dass diese (verheiratete) Frau, die Einzige für dich ist.
 

Benutzer130669 

Sorgt für Gesprächsstoff
1. Hör auf, sie zu bedrängen und zu beschimpfen. (Denkst du wirklich, wenn du das machst, bist du auch nur einen Deut besser, als ihre Familie?)
2. Lass sie ihre eigenen Entscheidungen treffen, wie sie mit ihrer Situation umgeht. Respektiere ihre Meinung.
3. Mach, was sie dir empfohlen hat und bekomm dein Trinkproblem in den Griff.
4. Schlag dir aus dem Kopf, dass diese (verheiratete) Frau, die Einzige für dich ist.

Erstmal danke für die schnelle Antwort :zwinker:
Aber:

1. Wo bedränge ich sie denn? :grin: Und das Beleidigen tut mir ja auch leid, hab mich ja wenige Sekunden danach entschuldigt.

2. Mache ich ja, ich zwinge sie doch zu nichts im Gegensatz zu ihrer Familie.

3. Bin dabei.

4. Kann ich irgendwie nicht...
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
zu 1.
Du drängst ihr (aus meiner bescheidenen weiblichen Sicht) in deinem Gespräch deine Gefühle nahezu auf, obwohl sie nichts damit anfangen kann.
Sie sagt klipp und klar und ohne auch nur einen kurzen Zweifel aufkommen zu lassen, dass sie ihren eigenen Weg hat, mit der Situation umzugehen und du nicht darin vorkommst (bzw. nur als Freund). An dem Punkt gibt es nichts weiter für dich zu tun, als ihre Meinung zu respektieren und zumindest erstmal deinem Kopf klarzumachen: Nein, sie ist es nicht und sie wird es nie sein.

zu 2.
Du setzt sie emotional unter Druck und wenn sie nicht reagiert, wie du es gern hättest, beleidigst du sie, Entschuldigung hin oder her, für mich wär schon allein an dem Punkt der Ofen aus. Damit zeigst du nämlich, dass du dich überhaupt nicht unter Kontrolle hast.

zu 3.
Gut so.

zu 4.
Dann arbeite auch daran.
Andernfalls sehe ich die Wahrscheinlichkeit als sehr groß, dass du sie auch freundschaftlich verlieren wirst.
 

Benutzer130669 

Sorgt für Gesprächsstoff
Aber was ich eher komisch finde ist, dass sie erst sagt es ist besser wenn wir Freunde bleiben wegen ihrer und seiner Familie, hört sich für mich so an als ob sie schon wollen würde aber nicht kann bzw Angst wegen den Familien. Und dann einen Tag später aber schreobt da ist nicht mehr... Evtl reime ich mir da aber auch nur was zusammen...
 

Benutzer152329 

Verbringt hier viel Zeit
Deine Story klingt n bisschen nach Kindergarten. Mich wundert, dass sie dich nicht sofort blockiert hast, wenn du nur betrunken mutig sein kannst.

Kann mich Fedora Fedora nur anschließen: Schlag sie dir aus dem Kopf. Sie hat dir ihre Gefühle geschildert. Du erwartest ja auch, dass sie deine versteht - dass es gegensätzliche sind, kannst du nicht beeinflussen.
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Aber was ich eher komisch finde ist, dass sie erst sagt es ist besser wenn wir Freunde bleiben wegen ihrer und seiner Familie, hört sich für mich so an als ob sie schon wollen würde aber nicht kann bzw Angst wegen den Familien. Und dann einen Tag später aber schreobt da ist nicht mehr... Evtl reime ich mir da aber auch nur was zusammen...
Sie hat zuerst versucht durch die Blume zu sagen, das sie dich nicht partnerschaftlich liebt, und dann als du es nicht verstanden hast wurde sie deutlicher.

Sorry...
Off-Topic:

aber auch so würde ich sagen im Schnitt jeden dritten Tag betrunken/angetrunken, einfach durch Langeweile und teilweise auch einfach nur Frust
zudem sollte ich meine Probleme in den Griff kriegen anstatt zu trinken
Das sind sehr gute Tipps, und du solltest sie beherzigen. Ich glaube, du erfüllst schon viele der Kriterien für schlechtes Trinkverhalten. Bitte lass dir da helfen, wenn du alleine nicht auf ein gesundes Maß zurückkommst. Und informier dich da mal über Alkoholismus und die ganze Sache. Je mehr du weisst desto besser kannst du dich drum kümmern!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren