Verliebt aber weiß nicht weiter...

Benutzer118504  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo liebe Planet-Liebe Community,

ich habe ein Problem welches mich schon seit längerem beschäftigt, und zwar bin ich schwer in jemanden verliebt. "Das ist doch schön!", würde jetzt der ein oder andere behaupten, womit die Person natürlich in erster Linie recht hätte. Jedoch bin ich was Frauen betrifft ein schüchterner Mensch und habe schon seit Beginn meiner Pubertät damit zu kämpfen. Nun bin ich 21 Jahre alt, und hatte noch nie Sex oder eine Freundin, was mich ziemlcih traurig, frustriert und depressiv macht. Nicht, dass ich schlecht aussehen würde oder ähnliches. Ich merke eigentlich oft wie Frauen auch mal den Kontakt zu mir suchen. Nur bin ich dann so verunsichert und mir fehlen auf einmal die Worte. Das ist ziemlich bedauerlich, denn Frauen stehen normalerweise auf Männer die eine gewisse Dominanz oder ein gewisses Selbstbewusstsein ausstrahlen. Damit kann ich leider nicht punkten. In anderen Bereichen habe ich das Problem mit meinem Selbstbewusstsein komischerweise nicht, ich kann frei vor vielen fremden Menschen reden etc., besser als manch anderer. Gegenüber Respektpersonen bin ich hingegen ebenfalls etwas verunsichert, ich denke das hängt mit meiner Erziehung zusammen, wäre zumindest ein möglicher Ansatz.

Nun -zurück zu dem Mädel-, habe ich mich in eine junge Frau verliebt. Sie ist ein Jahr äter als ich und wir studieren und arbeiten neben dem Studium auch noch zusammen. Ich mag sie sehr, wir haben viele Dinge gemeinsam und sie hat alle Qualitäten die ich von meiner "Traumfrau" erwarten würde. Ich muss Tag für Tag an sie denken und träume oft Nachts von ihr.
Das ist natürlich alles schön und gut, aber ich weiß nun nicht wie es weitergehen bzw. was ich tun soll. Ich habe mir überlegt es ihr zu sagen, allerdings weiß ich leider nicht wie, bzw. die richtigen Worte zu finden genau sio verhält es sich mit dem richtigen Zeitpunkt.
Ich bin wie schon gesagt, sehr frustriert und deprimiert darüber dass ich noch nie Sex oder eine Freundin gehabt habe, und immer noch keine Erfahrungen gemacht habe die für die meisten Menschen schon viel früher "Normalität" sind. Wenn jemand nur über Sex redet, zieht mich das sofort tief runter und mir schießen sofort alle möglichen negativen Gedanken über mich selbst in den Kopf, warum mich keine will und was für ein Versager ich wegen meinem mangelndem Selbstbewusstsein bin. Ich habe früher schon negative Erfahrungen mit Frauen machen müssne, die einfach nur mit mir gespielt und mir auch übel mitgespielt haben. Umso mehr habe ich jezt Angst wieder zu versagen und am Schluss mit leeren Händen dazustehen.

Schlussendlich habe ich vor ihr alles zu gestehen, ich weiss jedoch nicht wie ich es sagen soll, ohne vielleicht zu übertreiben oder sowas.
Hat jemand Vorschläge oder vielleicht sogar eine bessere Idee die mir helfen könnte?

Liebe Grüße
Nico
 
A

Benutzer

Gast
1. Liebesgeständnisse sind für die Mülltonne. Sowas wirkt in romantischen Filmen, aber extrem selten im echten Leben. Warum? Weil du die andere Person überrumpelst und ihr nicht die Chance gibst, die gleichen Gefühle für dich aufzubauen. Stell dir vor, du kennst eine Frau so ein bißchen nebenbei, hast nie wirklich über sie nachgedacht und BÄMM sie macht dir ein Liebesgeständnis. Du empfindest nicht das Gleiche für sie, sagst nein - abgehakt.

Darum:
2. Wieviel hast du mit ihr unternommen? Wie gut kennst du sie? Macht ihr zu zweit etwas? Gibt es bereits Körperkontakt?
 

Benutzer118504  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo aiks, Danke für deine schnelle Antwort.
Also ich würde behaupten, dass ich sie ziemlich gut kenne. Wir machen im Studium viel zusammen und Arbeiten zusammen in einem Büro als Mediengestalter. Wenn du mit Körperkontakt Küssen meinst, gab es leider noch keinen. Zu zweit haben wir schon mal was gemacht, allerdings nicht regelmmäßig, ich habe nämlich Angst dabei auf die Freundesschiene abzudriften. Das wäre nicht das erste mal dass mir das wegen meiner Schüchternheit passiert.
 
A

Benutzer

Gast
Dann versuche mal dich zu zweit mit ihr zu treffen und Körperkontakt aufzubauen. Nicht gleich küssen, sondern einfache Berührungen (an der Schulter, an der Hand, etc.). Wenn du merkst, dass sie das erwidert, ist das ein sehr gutes Zeichen und du kannst den Körperkontakt intensivieren. Wenn das Treffen gut läuft, kannst du sie zum Abschied umarmen. Und so solltest du dich vorarbeiten, bis du merkst, dass von ihrer Seite nichts bzw. Ablehnung kommt. Wenn du Glück hast, kommt es dann mal zum Kuss.
 

Benutzer118504  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Das klingt nach einem guten Plan, heute treffen wir uns mit ein paar anderen Studienkollegen zum grillen im Park. Ich werde sie fragen ob sie Lust hat bald was mit mir zu Unternehmen.
 
A

Benutzer

Gast
Mach das :smile: An ihrer Reaktion wirst du eh auch schon ein bissl merken, wie sie zu dir steht.
 

Benutzer118504  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hat sich erledigt, sie hat gestern einen neuen Freund mitgebracht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren