Verlassen worden - ohne Grund...Hilfe!

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
es quält mich sehr,die antwort oder den grund nicht zu wissen.
wir kannten uns schon vor dieser beziehung sehr lange.seine reaktion erschreckt mich,denn er ist ein direkter mensch.
Ich habe in meinem Fall den Grund erfahren, aber das hilft mir gar nichts, weil ich nicht glauben kann, dass er sich wo wir so lange Freunde und Mitbewohner waren nicht frueher Gedanken gemacht hat. Nach der Antwort ging und geht es mir jedenfalls kein bisschen besser. Gegen den Kummer verlassen worden zu sein hilft glaube ich gar nichts ausser viel Zeit.
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
Willst du damit sagen, dass man nie ruhig und zufrieden sein darf, sondern den Partner für immer hinhalten muss?

ich will damit sagen, dass man nie aufhören sollte sich zu verführen. wie war den die anfangsphase? kribbeln im bauch? tolle aktionen von ihm - heldenhaft/ritterlich gekämpft vielleicht?

wie hast du reagiert? du hast dich ein wenig geziert, bist nicht sofort aufs ganze gegangen etc.?

war das nicht ne KUUUUHLE zeit??
tja, und dann sieht man sich pro7-dreck im TV an, geht zu ikea einkaufen und vergammelt auf der couch.

alltag ist ein beziehungskiller. alltag zwingt menschen dazu auszubrechen. alltag muss nicht sein - man kann sich jeden tag aufs neue verführen.

Kann ich so definitiv nicht unterschreiben. Ich bin mir schon seit 2 Jahren sowas von 100% sicher, dass mein Freund mich nicht betrügen wird, das hatte ich noch nie in einer Beziehung. Aber ihm könnte wohl auch eine attraktive Frau nackt und willig entgegen gehüpft kommen, er würd sie nur ratlos angucken und sich fragen, was er jetzt mit der tun soll. *g* Ich weiß genau, dass er mir nicht fremdgehen wird. (Und er ist sich meiner genauso sicher).

Und ich find ihn weder langweilig noch will ich ihn abschießen - im Gegenteil! Wir reden über Hochzeit!

schön für dich - ernsthaft und ohne sarkasmus!
100 % sicher kann man vielleicht erweitern mit:

a.) "egal wie gestört ich mich auch aufführe, er kommt immer wieder an und entschuldigt sich"

b.) "egal wie gern er mit den jungs motorradfahren geht, wenn ich sage "heute gehen wir ins kino" sagt er sofort alles ab".

verstehst du meine aussage?
jemanden zu 100 % kontrollieren/vorhersehen zu können, macht diese person einfach uninteressant.

wenn ich wüßte, dass meine freundin nicht mehr mit ihren mädels ausgehen wird weil sie ja eh MICH hat und dadurch auf jeglichen spaß (angemacht werden etc.) verzichten wird... sie verlöre an attraktivität.
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
tja, und dann sieht man sich pro7-dreck im TV an, geht zu ikea einkaufen und vergammelt auf der couch.

Das hat mit der Sicherheit, dass man einander treu ist, überhaupt nichts zu tun.

Du redest hier von der Beziehungsgestaltung und wenn obiges als störend empfunden wird (ich z.B. mag sowas auch ganz gerne :zwinker: ), dann muss man selbstverständlich daran arbeiten und etwas ändern.

Trotzdem sind das zwei vollkommen verschiedene Dinge.
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
schön für dich - ernsthaft und ohne sarkasmus!
100 % sicher kann man vielleicht erweitern mit:

a.) "egal wie gestört ich mich auch aufführe, er kommt immer wieder an und entschuldigt sich"

b.) "egal wie gern er mit den jungs motorradfahren geht, wenn ich sage "heute gehen wir ins kino" sagt er sofort alles ab".

Weder a noch b trifft zu. Wenn wir vorher ausgemacht haben, dass wir ins Kino gehen, kann ich mich zwar drauf verlassen, dass das auch so eintritt, aber wenn wir nix ausgemacht haben, kann ich auch nicht einfach beschließen, dass wir jetzt ins Kino gehen - weil es ja sein könnte, dass er bereits was vorhat. Deshalb wird er mich ja aber nicht betrügen und DARUM ging es mir doch! Ich kann mir zu 100% sicher sein, dass er mir nicht fremdgeht - aber nicht, dass er mein Schoßhündchen ist, denn das wollte ich sowieso keines!

verstehst du meine aussage?
jemanden zu 100 % kontrollieren/vorhersehen zu können, macht diese person einfach uninteressant.

Ich kontrolliere ihn nicht und kann auch nicht immer jedes Verhalten vorhersagen. Aber ich weiß ganz gut, was ihn wütend macht oder aus der Fassung bringt oder freuen wird (und manchmal tue ich etwas, von dem ich weiß, dass es ihn wütend macht, und dann wird er es natürlich auch - ja und?! Er weiß auch, dass ich das nicht aufhören werde, nur weil er das gern so hätt!). Und nur weil ich etwas KENNE, wird es ja nicht uninteressant!

wenn ich wüßte, dass meine freundin nicht mehr mit ihren mädels ausgehen wird weil sie ja eh MICH hat und dadurch auf jeglichen spaß (angemacht werden etc.) verzichten wird... sie verlöre an attraktivität.

Ich gehe ohne ihn weg und er ohne mich. Und wir flirten auch weiterhin beide. *g*

Aber wir bleiben einander treu und der jeweils andere kann sich da auch absolut drauf verlassen. Wie man die Beziehung dann gestaltet und ob man getrennt weggehen möchte oder nicht usw - das ist ja eigentlich nochmal was ganz anderes, das hat mit Treue oder Untreue ja eigentlich überhaupt nichts zu tun!
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:


Das hat mit der Sicherheit, dass man einander treu ist, überhaupt nichts zu tun.

Du redest hier von der Beziehungsgestaltung und wenn obiges als störend empfunden wird (ich z.B. mag sowas auch ganz gerne :zwinker: ), dann muss man selbstverständlich daran arbeiten und etwas ändern.

Trotzdem sind das zwei vollkommen verschiedene Dinge.

wenn eine beziehung öde ist/wird, bekommen "aussenseiter" plötzlich die chance diese beziehung zu gefährden --> fremdgehen potentiell möglich.

ich kann somit in meiner kleinen welt fremdgehen mit einer langweiligen beziehung durchaus in verbindung bringen
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Off-Topic:
In unserem gemeinsamen Leben gibt es klar auch Alltagsroutine, aber deswegen ist unsere Beziehung noch lange keine Routine. Die ist faktisch auch nach neun Jahren Freundschaft, davon vier Jahre als Paar, von Dingen wie Verliebtheit, Zärtlichkeit, netten kleinen Gesten geprägt - insgesamt dominiert das Glücklichsein darüber, dass man zueinandergehört.

Eine Beziehung zueinander zu haben mit Gewissheit der Treue, der Liebe und des Vertrauens (das bedeutet auch: ohne Angst vor Fremdgehen) heißt doch nicht, dass man über den anderen verfügt und er einem "gehorcht" und brav ja und amen zu allem sagt?
Und für mich ist diese Gewissheit keineswegs langweilig.


Wie auch immer: Grundsätzlich kann es immer irgendwann dazu kommen, dass der eine den anderen verlässt. Das ist schwer zu verstehen und schmerzt.
Die Gründe fürs Ende der Liebe sind für die Beteiligten nicht unbedingt zu erkennen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren