Herzschmerz Verlassen und fassungslos

Benutzer182430  (55)

Ist noch neu hier
Hallo ich bin Nele und habe mich hier angemeldet um jeder Mutter die das liest eine Frage zu stellen um sicher zu sein das Richtige getan zu haben?
Wenn Euer Partner/Freund mit dem Ihr mehrere Jahre zusammen seid,
Euch vor ein Ultimatum stellt
-ICH ODER DEIN SOHN-
der in meinem Fall erwachsen ist und eine eigene Wohnung hat-
Was würdet Ihr tun?
1.das geht gar nicht-Blut ist dicker als Wasser !
oder
2.Kommt darauf an was passiert ist?
3.Der Freund !
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
allein der punkt, dass er einen vor eine solche entscheidung stellt, der sagt zu 100%: du bist raus.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Ein Mensch, der mich liebt, kommt nicht auf die Idee, so etwas zu äußern.
Was ich tun würde? Raus, sofort. Dreh dich nicht um, deine Sachen stell ich dir morgen vor meine Tür zum abholen.
 

Benutzer177659  (37)

Öfters im Forum
Wenn z.B. der Sohn ein Neonazi ist, und der neue Freund Schwarz, und der Sohn ständig das N-Wort benutzen würde, dann könnte ich mir vorstellen das es schwer wäre.

Bei allem darunter solltest Du den Kerl vor die Tür setzen.
 

Benutzer182430  (55)

Ist noch neu hier
Wenn z.B. der Sohn ein Neonazi ist, und der neue Freund Schwarz, und der Sohn ständig das N-Wort benutzen würde, dann könnte ich mir vorstellen das es schwer wäre.

Bei allem darunter solltest Du den Kerl vor die Tür setzen.
 

Benutzer182430  (55)

Ist noch neu hier
Nein dem ist nicht so.
Er hasst ihn einfach und sagt es mir mit immer gemeineren Worten.
Ich saß vor ihm und weinte,sagte er ist mein Kind er soll doch bitte aufhören weil es mir weh tut.
Seine Antwort:Was tut dir da weh?
Schlag ihn tot dann bist Du ihn los den Drogendealer.Ich fragte wie er darauf kommt das stimmt doch gar nicht und wenn es stimmt muss ich etwas dagegen unternehmen und nicht zusehen.Er sagte ich soll mich selbst schlau machen und ihn beobachten .
Ich bin am Boden zerstört und frage mich warum ein Mensch so bösartig ist???
Habe mich für mein Sohn entschieden,er ging und trotzdem gehts mir schlecht😢
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Heftig...

Für mich würde es eine Rolle spielen, inwiefern der Sohn denn überhaupt mein aktuelles Leben beeinflusst - immerhin ist er ja erwachsen. Von daher käme es für mich etwas auf die Hintergrundgeschichte an.

Letztlich bleibt es aber sehr anmaßend von Deinen (Ex)Partner, Dich vor eine solche Entscheidung zu stellen. Den Sohn hattest Du bereits und wenn man jemanden kennenlernt, gehört die Family irgendwo zwangsläufig mit dazu. Okay, man muss sich nicht mit jedem verstehen, aber Dich derart anzugehen ist einfach nicht akzeptabel.

Ich denke, Du hast Dich richtig entschieden - wobei sich sowas immer erst im Nachhinein herausstellt. Denn das Entscheidende: Nicht seine Meinung über Deinen Sohn ist der Punkt, sondern wie er in dem Zusammenhang mit Dir umgeht. Das ist respektlos.

Dass es Dir jetzt schlecht geht, ist nachvollziehbar und normal. Auch wenn er sich derart Dir gegenüber verhält, hast Du ja Gefühle für ihn. Man fragt sich vielleicht manchmal, wie man für jemanden etwas empfinden kann, der einen so scheiße behandelt. Darauf gibt's aber eben einfach keine befriedigende Antwort. Ist so. Deshalb hilft wohl nur: Du brauchst Zeit, um Dich mit der Trennung auseinander zu setzen. Es wird der Zeitpunkt kommen, wo es Dir wieder besser gehen wird. Bis dahin wird es schmerzlich bleiben - da hilft nur durchhalten.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Das geht gar nicht!
Nicht weil Blut dicker wie Wasser ist und nicht weil man sein Kind (egal ob erwachsen oder nicht) mehr Lieben würde als den Partner- die Liebe ist ja eine ganz andere.
Sondern einfach weil es dein Kind ist.
Er kann doch nicht von dir verlangen deinen Sohn auszuradieren.
Mag sein das dein Sohn sich evtl. nicht immer richtig verhalten hat, evtl hat er auch Drogenprobleme, aber dann braucht er doch Hilfe und Menschen die ihn lieben und für ihn da sind und nicht solche die ihn beim erstbesten Fehltritt aus dem Leben löschen.

Ich bin selbst Mutter, mein ältester ist 20 und hat auch schon viel Bockmist gebaut- aber ich bin immer für ihn da. Die Tür und mein Herz sind immer offen für meine Kinder.
Würde man mit so ein Ultimatum stellen, ich wäre bei meinem Kind.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
warum ein Mensch so bösartig ist
gute frage - und an dem punkt geht es schon nicht mehr darum, dass er eine entscheidung zwischen sich und deinem sohn forderte, sondern genau darum. er ist bösartig. niemand, mit dem man sein leben teilen sollte.

eine trennung tut immer weh, selbst wenn sie vernünftig war - aber der schmerz wird vergehen. du hast definitiv richtig gehandelt.
 

Benutzer182430  (55)

Ist noch neu hier
Danke das erleichtert ein bisschen😉
 

Benutzer182430  (55)

Ist noch neu hier
Danke sweety,
Du sprichst mir aus der Seele.
Für mein Kind werde ich so lange ich lebe da sein genau wie meine Mutter für mich.Und das das eine ganz andere Liebe ist versuchte ich ihm auch zu erklären,ohne Erfolg.
Dass mit den Drogen glaube ich auch nicht,wir reden sehr offen miteinander und er weiß er kann mir alles sagen.Er hat diesem Mann NIX getan und das Wort bösartig ist genau richtig .
Danke Euch allen...ich habe alles richtig gemacht...
 

Benutzer174836 

Verbringt hier viel Zeit
Um mal die Ausgangsfrage zu beantworten:

Das kommt natürlich in einem gewissen Rahmen darauf an was vorgefallen ist. Bevor ich den Rest des Threads gelesen hatte, wollte ich schon schreiben: Wenn der Sohn z.B. ein Junkie ist, der gegenüber Mutter / Freund gewalttätig wird oder so, ist so ein Ultimatum nicht nur verständlich sondern nötig.

Nachdem ich dann aber dein Update mit seinem Verbalverhalten gelesen habe, muss ich sagen, da ist doch Hopfen und Malz verloren. Sei froh, wirst du diesen brutalen Klotz los.
 

Benutzer70365 

Verbringt hier viel Zeit
Wäre es nicht am Sohn gescheitert, dann wohl früher oder später an was anderem. Es ist sein Charakter, der problematisch ist, der Sohn war nur ein Auslöser. Dass man zu seinen Kindern steht, auch wenn sie Mist bauen, ist eigentlich selbstverständlich.
... und habe mich hier angemeldet um jeder Mutter die das liest eine Frage zu stellen um sicher zu sein das Richtige getan zu haben?
Das solltest du übrigens gendern. Mutter oder Vater ist irrelevant.
 

Benutzer25243 

Verbringt hier viel Zeit
Ein Partner, der einen mit dem eigenen Kind erpresst, ist kein Partner, sondern ein Erpresser. Ein Partner macht niemals solche Alternativen auf, wenn es nicht um Alkohol, Drogen oder Straftaten beim anderen Partner geht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren