Verlassen Frauen eher oder Männer?

Benutzer363 

Verbringt hier viel Zeit
Also irgendwie ist mir in meinem Bekanntenkreis aufgefallen das ca. 80% der Männer von den Frauen verlassen werden und nur 20% der Frauen von den Männern verlassen werden. Auch ich wurde von meiner Freundin verlassen und hab nie dran gedacht sie zu verlassen.
Wie is das bei euch und euren bekannten? Verlassen da eher die Frauen die Männer oder umgekehrt?
 

Benutzer3015 

Verbringt hier viel Zeit
in meinen bekanntenkreis ist es eher umgekehrt..die männer verlassen eher die frauen...
 

Benutzer9415 

Verbringt hier viel Zeit
Das wird daran liegen, dass Frauen eher was mit Frauen zu tun haben und Männer eher mit Männern... Bei mir ist es ausgeglichen... ich wurde zum Glück noch nie verlassen...

lg
cel
 

Benutzer10135 

Verbringt hier viel Zeit
also ich hab schon öfters mit männer schluss gemacht, als sie mit mir.
wobei man das ganze nicht pauschalisieren kann
 

Benutzer10935  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke das eher Männer Schluss machen als Frauen
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
DarkEagle schrieb:
Ich habe mal irgendwo gesehen/gelesen das Frauen schneller einen Schlußstrich ziehen und Schluß machen als Männer, wenn es irgendwie krieselt.

Frauen gehen hinterher auch wieder schneller eine Beziehung ein als Männer.

Also der erste Teil wäre mir ganz neu, ich hab allgemein (nicht nur bei mir) eher erlebt, dass Männer bei dem kleinsten Problem nen Rückzieher und damit Schluss machen.

Das zweite stimmt aber, denke ich, und imho zwar deshalb, weil Frauen alles rauslassen, den ganzen Schmerz, die Wut etc., während Männer alles zurückbehalten und einen auf cool machen. Frauen schliessen schneller ab - meistens. Aber natürlich gibt es auch da immer wieder Ausnahmen.

Bei mir ist es ausgeglichen: 2x hab ich Schluss gemacht, 2x er
 
S

Benutzer

Gast
also ich bin davon überzeugt das auf die allgemeinheit gesehen eher männer schluss machen als frauen.
frauen hängen meist mehr an ihren partnern als umgekehrt und versuchen vorher immer noch zu retten was zu retten is... männer gehen da eher den weg des geringsten widerstandes.

natürlich kann man es nicht pauschalisieren (bevor jetzt wer schreit), gibt sicher auch genug beziehungen wo der mann mehr dran hängt als die frau... aber ich denk beim großteil isses umgekehrt, weil frauen doch bewiesenermaßen die "gefühlvolleren" wesen sind die mehr mit dem herz als mit dem kopf denken, wohingegen es bei männern eher umgekehrt is.
 
C

Benutzer

Gast
ne....frauen machen meiner minung nach eher schluss.....männer sind sowieso meiner meinung nach ehrlicher,weil sie einfach zu blöde sind zum lügen,würde man als frau merken wenn was nicht stimmt und schluss machen....doer so!!
 
S

Benutzer

Gast
klar klar... wir frauen sind allwissend und spüren natürlich immer genau wann uns jeman(n)d anlügt... :blablabla
und was hat das mit ehrlich sein oder lügen zu tun? da könnt ich genauso sagen das frauen insofern ehrlicher sind, weil sie meistens immer gleich alles rauslassen. männer hingegen fressen gern alles in sich rein und reden erst wenn man sowieso nicht mehr viel machen kann. :zwinker:
 

Benutzer6309 

Ist noch neu hier
Tolles Thema. Ich freu mich immer, wenn ich mit succi streiten darf. :zwinker:

Thema: Laut Statistik aus einem sehr bekannten Klischee-Buch :zwinker: eindeutig die Frauen, soweit ich mich erinner. Allerdings wurde das Buch ja ursprünglich nicht im deutschsprachigen Raum geschrieben...

Zum Thema Lügen: Es ist tatsächlich so, dass Frauen mehr auf Zwischenmenschliches achten und Körpersprache, Mimik usw. eher entschlüsseln können als Männer.
succubi schrieb:
frauen hängen meist mehr an ihren partnern als umgekehrt und versuchen vorher immer noch zu retten was zu retten is... männer gehen da eher den weg des geringsten widerstandes.
Ich persönlich (ohne Anspruch auf wissenschaftliche Belegbarkeit oder Vollständigkeit sowie Objektivität) würde die Statistik-Daten dahingehend interpretieren, dass Männer ja nunmal naturgemäß einen höheren Sexualtrieb haben und nicht gern auf Frau(en) verzichten können bzw. wollen. Stimmt der Sex, muß Mann nicht viel reden. Frauen dagehen ist die Kommunikation und das Zwischenmenschliche, Emotionen usw. wichtiger, was bei Männern aber eben oft nicht gut genug ausgeprägt ist. Ergo ist Frau schnell verletzt vom Mann bzw. unzufrieden, während Mann "nur" sich ein befriedigendes Sexleben wünscht, um glücklich zu sein. Also machen auch mehr Frauen als Männer Schluß.

Bevor es Kritik hagelt: Es geht hier um die Quantität der Behauptungen und nicht die Absolutheit. Es soll z.B. nicht heißen, dass es sich auf ALLE - aber die meisten - Männer bezieht und zweitens, dass sie NUR SEX bräuchten, um zufrieden zu sein.
Celina83 schrieb:
Das wird daran liegen, dass Frauen eher was mit Frauen zu tun haben und Männer eher mit Männern...
Was hat das mit dem Thema zu tun? *g*
 
S

Benutzer

Gast
Ganz klar:
Männer beenden schneller eine Beziehung die ihnen sowieos nicht soooo viel bedeutet hat,weil sie vielleicht nur den Sex, Körper usw. wollten.
Aber wenn sich beide Partner so RICHTIG verliebt haben und auch vielleicht schon länger zusammen sind, dann sind es die Frauen die leichter alles beenden können!Und ich habe auch bemerkt, dass nach solchen Bzeziehung eher die Männer den Frauen hinterherlaufen, diese aber schon abgeschlossen haben.Ich glaube auch, dass Frauen schneller einen neuen Freund haben, da sie sofort wieder "attackiert" (:zwinker:) werden von neuen Männern.
Männer dagegen fällt es dann nach der Zeit des "hinterherlaufens" einfacher mal ein paar ONS etc. zu haben...
meine Meinung :zwinker:
 

Benutzer11973  (34)

Verbringt hier viel Zeit
ich wurd zwar auch noch nie verlasen,
aber wie auch,
wenn man(n) immer nur absagen bekommt
 

Benutzer6309 

Ist noch neu hier
Salvatore schrieb:
Männer dagegen fällt es dann nach der Zeit des "hinterherlaufens" einfacher mal ein paar ONS etc. zu haben...
meine Meinung :zwinker:
wovon die einen wollen und die andren nich mehr bekommen...

frauen bekommen immer nen kerl :zwinker:
 

Benutzer9415 

Verbringt hier viel Zeit
Original geschrieben von: Celina83
"Das wird daran liegen, dass Frauen eher was mit Frauen zu tun haben und Männer eher mit Männern..."


Quendolin schrieb:
Was hat das mit dem Thema zu tun? *g*

Das Männer eher der Ansicht sind, dass Männer eher verlassen werden und Frauen der Ansicht sind, dass Frauen eher verlassen werden... denn: Frauen heulen sich dann bei ihren Freundinnen aus und wenn sie jmd. verlassen wird das nicht so bewußt wahrgenommen...

Ich glaube, dass Männer eher aufgeben und deshalb ihre Freundinnen verlassen, während Frauen oftmals ihren Partner erst gehen lassen, wenn sie keinen Ausweg mehr sehen...

Zum Liebeskummerschmerz: Frauen sind besser in der Lage, Liebeskummer zu verarbeiten, auch wenn sie ihn zunächst als schlimmer empfinden. Während Männer sich nach außen hin cool und unbeeindruckt geben, allen Schmerz also in sich hineintragen, sind Frauen besser darin, sich das Leid von der Seele zu reden und fremde Hilfe zu suchen. Bei Männern baut sich dagegen oft ein innerer Druck auf. Wenn dieser zu stark wird, kann es plötzlich zu einer explosionsartigen Entladung des Schmerzes kommen, die oft sehr gefährlich ist. Die Flucht in den Alkohol ist eine ebenso häufige Form von extremem Liebeskummer wie Aggressionen, Psychoterror und Selbstzerstörungswut.
 

Benutzer10793  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Mich hat meine Freundin von knapp 4 Wochen verlassen, da sie wen anderen kennengelernt hat.
Aber zu deiner Frage:
Frauen machen öfter Schluß als Männer!
Schade, ader so ist halt das Leben.
 

Benutzer4837 

Verbringt hier viel Zeit
Hi Leute,

nach Monaten der Abstinenz mal wieder ein Lebenszeichen von mir:

Quendolin, super Argumentation, kann mich voll damit identifizieren.

Gruss Uwe
 

Benutzer6309 

Ist noch neu hier
Celina83 schrieb:
Original geschrieben von: Celina83
"Das wird daran liegen, dass Frauen eher was mit Frauen zu tun haben und Männer eher mit Männern..."

Das Männer eher der Ansicht sind, dass Männer eher verlassen werden und Frauen der Ansicht sind, dass Frauen eher verlassen werden... denn: Frauen heulen sich dann bei ihren Freundinnen aus und wenn sie jmd. verlassen wird das nicht so bewußt wahrgenommen...
Nun versteh ich's auch. *g*
Interessant, wenn man es auf die verschiedenen Meinungen anwendet.
Wenn die gängigen Statistiken jedoch nicht auch so entstanden sind.... :zwinker:

Uwe: Wenigstens einer, der mir Gehör schenkt und mich nich als Klischee-Verticker anguckt. *lol*
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren