verlangen eure Eltern Kostgeld?

Benutzer1789  (38)

Sehr bekannt hier
Ich find es total in ordnung, wenn eltern kostgeld verlangen. Meine tun es zwar für die semesterferien, die ich daheim bin nicht, aber das liegt auch mit dran, weil ich dann ordentlich daheim mithelfe etc. und meine mama will, dass ich mein geld spare für größere dinge, die ich mal brauche.

BEi meinem bruder zb. der zahlt auch nichts und ist für nen monat oder so wieder heimgekommen. Meine mama will das nicht, weil sie sagt, dass er das geld braucht, wenn er dann seine wohnung einrcihten muss und kaution etc.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Nun ja, ich kenne nur Fälle, in denen das Kindergeld an die Kinder geht. War bei mir auch immer so!
Ich kenne niemanden, der das Kindergeld direkt bekommen hätte. Alle die ich kenne haben nur Taschengeld bekommen, was aber nur ein Teil des Kindergeldes war.

Kostgeld haben meine Eltern nie verlangt als ich noch zu Hause gewohnt habe. Aber ich hatte als Studentin auch kein nennenswertes Einkommen. Sie hätten mir aber niemals Geld für eine Wohnung etc. gegeben wenn ich gesagt hätte, dass ich ausziehen will obwohl die Uni bei uns in der Stadt war. In meinen Auslandssemestern haben sie mich dann schon untersützt, nur unnötig Geld rauswerfen wollten sie nicht.
 

Benutzer10610 

Verbringt hier viel Zeit
Nun ja, ich kenne nur Fälle, in denen das Kindergeld an die Kinder geht. War bei mir auch immer so!
naja, es ist ja irgendwie gleich, ob die Eltern Kindergeld bekommen und den Kindern Taschengeld geben oder ob die Kinder das Kindergeld bekommen und dann was davon an die Eltern abgeben.
Da find ich dann nur die lustig, die (wie in anderen Threads vorgekommen) schreiben "waaaaaaas, ihr bekommt noch Taschengeld von euren Eltern? Sowas bekomm ich nicht!" und ein paar Zeilen später steht, dass sie das Kindergeld bekommen :grin:
 

Benutzer4053  (38)

Verbringt hier viel Zeit
ich habe nichts verdient, dafür auch nichts gezahlt. Ich hatte schon mit 14 eine abgeschlossene Wohnung im haus meiner Mutter, und ich habe deshalb mein Kindergeld bekommen. Damit habe ich mir selbst Schulsachen, Kleidung, Essen ect bezahlt.
 

Benutzer21310  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin Azubi und meine Eltern bekommen Monatlich 50 €
 

Benutzer2295  (36)

Sehr bekannt hier
Als ich noch zu Hause gewöhnt habe und in der Ausbildung war, musste ich im Monat 100 € abgeben.
 

Benutzer11419  (36)

Verbringt hier viel Zeit
verlangen würde ?? das ist selbstvertändlich für mich das ich was abdrücke mein vater wollte das gar nicht hab das aus freien stücken gemacht
 

Benutzer14737  (62)

Verbringt hier viel Zeit
Einen kleinen Betrag muss meine Tochter von ihrer Ausbildungsvergütung abgeben. Natürlich kann ich daruch niemals die Kosten decken die ich durch sie noch habe, aber sie kleidet sich komplett selber ein und spart auch noch etwas.
Meine Eltern haben es damals schon so mit mir gemacht und meine Tochter findet es durchaus egrechtfertigt.
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin im 1. Monat, in welchem ich berufstätig war, ausgezogen. Kostgeld war also hinfällig. Vorher wars nicht möglich, durch meine Nebenjobs hab ich zwar Geld eingenommen, davon aber dafür alles ausser Studiengebühren komplett selbst finanziert. Falls ich aber auch mit Beginn der Berufstätigkeit zu Hause wohnen geblieben wäre, so weiss ich, dass meine Eltern nix verlangt hätten. Und ich hätte es ihnen aufzwingen können, wie ich hätte wollen, sie hätten es nicht angenommen.

Im Übrigen finde ich es bei berufstätigen Kindern mehr als nur berechtigt, Kostgeld zu verlangen. Schliesslich könnten sie sehr wohl ausziehen und mal was eigenes auf die Beine stellen, und wenn sie das partout nicht wollen, finde ich es nur fair, einen gewissen Beitrag an Miete/Hypothek, Essen, Versicherungen und alle Nebenkosten zu verlangen. Ist schliesslich nix gratis und für das Kind aber trotzdem um Längen günstiger und komfortabler, als sich mal was eigenes zu suchen.
 

Benutzer40734  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kenne niemanden, der das Kindergeld direkt bekommen hätte. Alle die ich kenne haben nur Taschengeld bekommen, was aber nur ein Teil des Kindergeldes war.

Wie gesagt, ich kenne nur solche, mich eingeschlossen. Hab das Kindergeld und auch so noch Geld bekommen! Hab aber wie gesagt nie was an meine Eltern gezahlt.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Wie gesagt, ich kenne nur solche, mich eingeschlossen. Hab das Kindergeld und auch so noch Geld bekommen! Hab aber wie gesagt nie was an meine Eltern gezahlt.
Ich habe ab 18 bis ich mit 24 ausgezogen bin 100€ Taschengeld von meinen Eltern bekommen, von 16-18 gab's 50€. Was ich sonst noch brauchte/wollte, musste ich mir mit Nebenjobs verdienen. Ich hätte aber auch nicht mehr von ihnen verlangt. Schließlich habe ich mietfrei gewohnt und Essen bekommen.
 

Benutzer40448 

Verbringt hier viel Zeit
Du hast mit 16 50€ Taschengeld bekommen? Ist das nicht ein wenig übertrieben?Ode rhast du dir klamotten uns Essen selber kaufen müssen?
Bekomm 25€ pro monat und das is meine handyrechnung die nur bis zu diesem betrag geht....Klamotten wennse wirklich fehlen, ansonsten muss ich mir für "unnötige sachn" wie Kino usw selber geld verdienen..
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Du hast mit 16 50€ Taschengeld bekommen? Ist das nicht ein wenig übertrieben?Ode rhast du dir klamotten uns Essen selber kaufen müssen?
Ups, ich meinte 50 DM. Als ich 16 war gab es noch keinen Euro. Ich musste mir aber trotzdem Klamotten davon kaufen. Ein Handy hatte ich bis 21 gar nicht.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Du hast mit 16 50€ Taschengeld bekommen? Ist das nicht ein wenig übertrieben?Ode rhast du dir klamotten uns Essen selber kaufen müssen?
Bekomm 25€ pro monat und das is meine handyrechnung die nur bis zu diesem betrag geht....Klamotten wennse wirklich fehlen, ansonsten muss ich mir für "unnötige sachn" wie Kino usw selber geld verdienen..
50 € sollten übertrieben sein? Wo das denn? Ein Abend weggehen kann inkl. Taxi ja schon bald den Betrag kosten. Selbst wenn man sparsam feiert, kostet 'n Abend bestimmt 10 € und dann möchte man sich ja noch was zusätzlich kaufen. 50 € sind doch wirklich gar nix. Die hab ich schon mit 13 oder so bekommen und komplett ausgegeben, obwohl ich damals natürlich nicht weggegangen bin.
 

Benutzer40734  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Du hast mit 16 50€ Taschengeld bekommen? Ist das nicht ein wenig übertrieben?Ode rhast du dir klamotten uns Essen selber kaufen müssen?
Bekomm 25€ pro monat und das is meine handyrechnung die nur bis zu diesem betrag geht....Klamotten wennse wirklich fehlen, ansonsten muss ich mir für "unnötige sachn" wie Kino usw selber geld verdienen..

Das ist eindeutig zu wenig!
 

Benutzer14773 

Verbringt hier viel Zeit
50 € sollten übertrieben sein? Wo das denn? Ein Abend weggehen kann inkl. Taxi ja schon bald den Betrag kosten. Selbst wenn man sparsam feiert, kostet 'n Abend bestimmt 10 € und dann möchte man sich ja noch was zusätzlich kaufen. 50 € sind doch wirklich gar nix. Die hab ich schon mit 13 oder so bekommen und komplett ausgegeben, obwohl ich damals natürlich nicht weggegangen bin.

Wow!
Also, ich hab auch bis zuletzt, bis ich 19 wurde und Abitur gemacht hab, 50€ im Monat bekommen und hab davon alles gezahlt. Auch Klamotten, Schulsachen etc.
Ich hab halt noch gearbeitet nebenher, aber ich hatte nie das Gefühl, dass 50€ wenig sind.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Das ist eindeutig zu wenig!
Mir haben die umgerechnet 25€ von meinen Eltern gereicht in dem Alter. Wenn ich was besonderes wollte, bin ich arbeiten gegangen und Abends weg gehen durfte ich bis 18 sowieso nicht. Ich habe mehrmals die Woche Nachhilfe gegeben und in den Sommer- und Weihnachtsferien mehrere Wochen Vollzeit gejobbt um für einen PC zu sparen. Zumindest ab 16 kann man sich durchaus was dazu verdienen finde ich. Die Eltern sind doch keine Geldkühe.
 

Benutzer40734  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Mir haben die umgerechnet 25€ von meinen Eltern gereicht in dem Alter. Wenn ich was besonderes wollte, bin ich arbeiten gegangen und Abends weg gehen durfte ich bis 18 sowieso nicht. Ich habe mehrmals die Woche Nachhilfe gegeben und in den Sommer- und Weihnachtsferien mehrere Wochen Vollzeit gejobbt um für einen PC zu sparen. Zumindest ab 16 kann man sich durchaus was dazu verdienen finde ich. Die Eltern sind doch keine Geldkühe.

Das hat ja auch keiner behauptet.
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
Ich kenne niemanden, der das Kindergeld direkt bekommen hätte. Alle die ich kenne haben nur Taschengeld bekommen, was aber nur ein Teil des Kindergeldes war.

Also ich bekomme das Kindergeld auch immer direkt von der Familienkasse.

Da ich nicht mehr zu Hause wohne muss ich natürlich nichts zahlen. Würde ich zu Hause wohnen würde ich sebstverständlich von alleine was zahlen. Finde es unverschämt, wenn man zwischen 20 und 30 ist und dann noch seinen Eltern in der Beziehung auf der Tasche liegt, dass sie Miete, Strom, Heizung, Wasser und Lebensmittel für das "Kind" noch komplett mitzahlen. So lernt man ja nie selbstständig zu sien und mit Geld umzugehen. Wenn man dann irgendwann eine eigene Wohnung hat ist nicht mehr Mami oder Papi da die einem jeden mittag und Abend ein Essen auf den Tisch stellen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren