Verkehr: Wusstet ihr schon - Sammlung

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
dann bist du wirklich die Ausnahme. ich hasse es es, wenn die sich rechts an mir vorbeiquetschen :kopfschue

Also wenn ich vorbeifahre, was ich eigentlich nur mache, wenn die anderen der Gruppe oder mein Freund oder sonstwer es auch machen, dann links vorbei.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Links? :ratlos: warum links? Ihr fahrt doch sonst auch immer rechts?

Wie: Wir fahren rechts? Wo fahre ich rechts? Da ich ständig überhole, fahre ich mittig auf meiner Fahrspur (wie auch mit dem Auto). Mit dem Roller bin ich möglichst weit rechts gefahren, weil ich langsam war, aber mit dem Moped ist das genau andersrum. Überholen tut man im Normalfall links, also würde ich das an der Ampel genauso machen. Ich würde mich als Autofahrer erschrecken, wenn mich irgendwas rechts überholt.
 

Benutzer62713 

Verbringt hier viel Zeit
Wie: Wir fahren rechts? Wo fahre ich rechts? Da ich ständig überhole, fahre ich mittig auf meiner Fahrspur (wie auch mit dem Auto). Mit dem Roller bin ich möglichst weit rechts gefahren, weil ich langsam war, aber mit dem Moped ist das genau andersrum. Überholen tut man im Normalfall links, also würde ich das an der Ampel genauso machen. Ich würde mich als Autofahrer erschrecken, wenn mich irgendwas rechts überholt.

Aaaaah, ich hab da grad ein ganz anderes Bild vor mir gehabt! ^^
Ich dachte du sprächest vom Fahrrad, wenn du vor der Ampel stehen bleiben würdest und so.... Naja...
Aber mit dem Motorrad/Moped/Roller bleibt doch eigentlich auch links an der Ampel stehen, wenn man nach vorne fährt, oder nicht?
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Aaaaah, ich hab da grad ein ganz anderes Bild vor mir gehabt! ^^
Ich dachte du sprächest vom Fahrrad, wenn du vor der Ampel stehen bleiben würdest und so.... Naja...
Aber mit dem Motorrad/Moped/Roller bleibt doch eigentlich auch links an der Ampel stehen, wenn man nach vorne fährt, oder nicht?

Ich bin schon seit 5 Jahren nicht mehr Rad gefahren. Das wäre ein richtig seltener Anblick. :grin:

Wie gesagt: Ich persönlich mache zwischen Roller und Motorrad einen Unterschied. Mit dem Roller bin ich niemals nach vorne gefahren. Wozu auch? Die Autos waren ja doch schneller als ich. Mit dem Motorrad mache ich es nur, wenn mein Mitfahrer das tut und dann überholen wir links und bleiben neben dem Auto, weil ja meistens weiter vorn kein Platz mehr ist und beschleunigen so schnell, dass wir vor dem Auto weg sind und nicht im Weg stehen.
 

Benutzer64931 

Verbringt hier viel Zeit
Zu Rollern/Mofas fällt mir noch ein:
25er und 50er Roller müssen RECHTS fahren, und nicht in der Mitte der Fahrbahn. Erst ab 125 ccm und mehr muss man in der Mitte fahren. Ich hasse es, wenn Leute mit 45km/h die Spur blockieren.
 

Benutzer29024 

Verbringt hier viel Zeit
wichtig...ich kann es nicht leiden, wenn ich Fahrradfahrer überholen muss, und auf der anderen Straßenseite der breite Fahrradweg ist
Wenn der Radweg auf der anderen Seite der Straße ist, dann ist er auch für die andere Richtung! Wer dort als Geisterfahrer mit dem Fahrrad auf der linken Straßenseite fährt, muss schon lebensmüde sein. Wenn ein Radfahrer auf der korrekten Straßenseite fährt (auf der es keinen benutzungspflichtigen Radweg gibt) dann ist es ganz alleine das Problem der Autofahrer, daran sicher vorbei zu kommen, oder eben nicht. Und wenn es nicht sofort eine Gelegenheit zum Überholen gibt, dann eben ein kleines Stück später.

Ich fahre übrigens sowohl Auto als auch Fahrrad regelmäßig. Von einer einseitigen Sichtweise kann also keine Rede sein.

Innerstädtische Radwege sind sowieso eine höchst problematische Sache. Wer sich informieren will, statt nur blindwütig auf "die Radfahrer" zu schimpfen, möge sich mal diese Seiten durchlesen:
http://siggis-seiten.de/a/Prinzip_Radweg.htm
http://bernd.sluka.de/Radfahren/Prinzip.html
http://www.radwegweg.info/radwege/fabbieg.htm
 

Benutzer35153 

Benutzer gesperrt
Wenn der Radweg auf der anderen Seite der Straße ist, dann ist er auch für die andere Richtung!
der Radweg ist aber breit genug und für beide Richtungen! Bin da auch schon lang gefahren in beiden Richtungen. Ist ein von der Straße durch einen Grünstreifen abgegrenzter, breiter Radweg.
Wenn der "Radweg" nur ein abgrenztes Stück Straße wär, würde ich das ja verstehen. Aber dieser Radweg ist um einiges sicherer, als die Straße zu nutzen.

Ich verstehe die Radfahrer eben nicht, die da freiwillig auf der Straße fahren. Zumal dort wirklich schnell gefahren wird.
 

Benutzer29024 

Verbringt hier viel Zeit
Wie breit der Radweg ist, ist völlig egal, solange er nicht für beide Richtungen benutzungspflichtig ist. Und wenn er das tatsächlich ist, was leider ab und zu vorkommt, dann ist das eine riesige Sauerei.
Dass der Radweg von der Straße getrennt ist, ändert rein garnichts daran, dass man sich dort zum Geisterfahrer macht, wenn man mit dem Fahrrad auf der linken Straßenseite fährt. Das ist extrem gefährlich, weil man von abbiegenden Autos und LKWs, die den Radweg überqueren, nicht wahrgenommen wird.
 

Benutzer35153 

Benutzer gesperrt
Das ist extrem gefährlich, weil man von abbiegenden Autos und LKWs, die den Radweg überqueren, nicht wahrgenommen wird.
der Radweg ist recht kurz. man kommt da nur an 2 Kreuzungen vorbei - und die haben alle eine AMpel.

Aber egal. Wie gesagt der ist für beide Seiten und ich kann halt aus Sicherheitstechnischen Gründen nicht verstehen, wie man den als Radfahrer nicht benutzen kann.
 
P

Benutzer

Gast
Ich hab noch was ganz wichtiges:

Am Ende eines verkehrsberuhigten Bereiches gilt, wenn nicht anders angezeigt, NICHT RECHTS VOR LINKS!!
Wer aus dem verkehrsberuhigten Bereich rauskommt muss ALLE vor lassen!

MAN! :grin:

Das musste mal raus, ein Ärgernis mit dem ich an meiner Straße jeden Tag zu kämpfen habe.
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
ganz wichtig: wenn ein lkw blinkt dann hat er vor abzubiegen.. egal ob vorwärts oder rückwärts oder links oder rechts und dazu steht er unter umständen in einem "falschen" fahrstreifen.. das hat platzgründe und da hat sich niemand daneben einzuordnen..
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
-Beim EInfahren in einen Kreisverkehr keinen Blinker setzen! Beim Verlassen dagegen schon.

Wusstest du schon, dass man in Frankreich den Blinker nach links setzen MUSS wenn man in einen mehrspurigen Kreisverkehr einfährt und nicht gleich bei der nächsten Ausfahrt wieder raus muss? Musste mich neulich von meinem Freund belehren lassen weil ich mich übelst lustig gemacht hat als er den Blinker beim Einfahren in den Kreisverkehr gesetzt hat. Hatte dann doch etwas Unrecht und jetzt Einsehen :-D
 

Benutzer6487 

Verbringt hier viel Zeit
Ach nochwas:

An einer Kreuzung wird ein Tempolimit aufgehoben, es gilt dann das allgemeine Limit z.B. 50 in Ortschaften etc.

Wenn Opa ein 30-Schild sieht, fährt er 25, bis ein anderes Schild kommt - und wenn keins kommt, fährt er eben mit 25 nach Hause. Juchu.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Meiner Meinung nach ganz wichtig:

- Rechtsfahrgebot

- Blinken beim Abbiegen und Ausfahren aus Kreisverkehren - aber nicht beim Einfahren!

- Auch bei Minusgraden oder Schnee am Straßenrand und perfekten Straßenverhältnissen, bei nicht all zu starkem Regen, etc. sofort schleichen und den ganzen Verkehr blockieren!

- Im Winter mit geeigneter Ausrüstung (und das sind nun mal nur Winterreifen und nichts anderes! - und wenn schnee auf den Straßen zu erwarten ist gehören auch Schneeketten dazu.) fahren. - Insbesondere gilt das für holländische LKWs, die sch sonst gerne auf Straßen in den Alpen oder am Alpenrand querstellen und den Verkehr für Stunden komplett zum Erliegen bringen :angryfire

- Wer im Winter (vor allem in Gebieten, in denen oft Schee liegt), Auto fährt, sollte auch wissen, wie sich sein Auto auf Schnee verhält. (Einheimische wissen das sowieso, aber Urlauber im Winter in den Alpen sind oftmals eine Katastrophe!)

- Am Ende von verkehrsberuhigten Bereichen gilt KEIN Rechts vor Links! (Das weiß wohl fast niemand)
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
- Rechtsfahrgebot

Innerorts gilt für Fahrzeuge bis 3,5t freie Fahrstreifenwahl (außer auf innerstädtischen Autobahnen)!

- Im Winter mit geeigneter Ausrüstung (und das sind nun mal nur Winterreifen und nichts anderes! - und wenn schnee auf den Straßen zu erwarten ist gehören auch Schneeketten dazu.) fahren.

Winterreifen sind auch im Winter keine Pflicht.
Allerdings ist man bei einem Unfall automatisch mit schuld, wenn man mit unangemessener Bereifung fährt.
 

Benutzer52222 

Verbringt hier viel Zeit
Wusstest du schon, dass man in Frankreich den Blinker nach links setzen MUSS wenn man in einen mehrspurigen Kreisverkehr einfährt und nicht gleich bei der nächsten Ausfahrt wieder raus muss? Musste mich neulich von meinem Freund belehren lassen weil ich mich übelst lustig gemacht hat als er den Blinker beim Einfahren in den Kreisverkehr gesetzt hat. Hatte dann doch etwas Unrecht und jetzt Einsehen :-D

In England ist das auch üblich, ob man es muss weiß ich aber nicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren