Verhalten von Rauchern angemessen?

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
und wieder nur das übliche blabla.sag doch mal was neues.du kannst leuten nicht verbieten an öffentlichen plätzen ohne verbotsschilder zu rauchen und sie können dich nicht zwingen im rauch zu stehen.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Bei soviel Rücksichtslosigkeit könnte ich nur noch :wuerg: !
Was ist dein Problem? Wenn ich als Raucherin nicht an öffentlichen Orten rauchen darf was ist das denn bitte für eine Frechheit??

Das ist genauso mit Nichtrauchern die sich im Zug in ein Raucherabteil setzen und sich dann beschweren dass jemand eine raucht. Das nenn ich dann mal dämliche Leute.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Ich bin Nichtraucher und finde es in Ordnung, auch wenn ichs als Raucher nicht in der unmittelbaren Nähe wehrloser (;-) ) Personen tun würde.
Sollte ein windiger Tag sein bin ich der Ansicht, dass der Raucher am äußeren Ende der Haltestelle besser aufgehoben ist, sodass niemand den Rauch direkt abbekommt.
In der Nähe von Kindern finde ich, dass ein Raucher sich zurückhalten oder sich so weit entfernen, dass die Kinder vom Nebel unbehelligt bleiben, sollte.
Ansonsten halte ich die Forderung der Nichtraucher, dass Raucher auf ihre Bedürfnisse automatisch Rücksicht nehmen müssen, für überzogen. Wenn jemand mit dem Rauch absolut nicht klar kommt besteht immer noch die Möglichkeit, selbst zur Seite zu gehen oder den Raucher um Abstand zu bitten. Ich versteh gar nicht, wieso hier so eine spitze Diskussion geführt wird, wenn beide Seiten sich absprechen sollte der Alltag doch friedlich zu meistern sein.
Generell gilt: In öffentlichen Zonen haben Raucher das Sagen, in Nichtraucherzonen eben die Nichtraucher. Wenn Kinder (und Behinderte, die sich möglicherweise nicht selbst problemlos "retten" können) anwesend sind wird Rücksicht genommen und ein Kompromiss eingegangen.
Kann doch nicht so schwierig sein... °~°
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Was ist dein Problem? Wenn ich als Raucherin nicht an öffentlichen Orten rauchen darf was ist das denn bitte für eine Frechheit??
Du darfst überall da rauchen wo du niemanden anderes belästigst... das ist eben das was du, wie leider viele Raucher, nicht einsehen willst!
Die eigene Freiheit hat immer dort Grenzen wo ich andere einschränke!
Das gilt nicht nur fürs Rauchen sondern eben für das gesamte Leben, nur weil es genügend Menschen gibt die mit solchen Allgemein gehaltenen Regeln nicht umgehen können, gibt es immer mehr gesetzliche Regelungen, obwohl ein Großteil unnötig wäre, wenn sich jeder vernünftig verhalten würde.

In dem Moment des Rauchens bist du es, der jemanden anders einschränkt, daher muss nicht der andere weggehn, sondern du musst weggehen, oder eben mit dem Rauchen aufhören.

Das ist wie bei einer Ruhestörung... dort muss auch der Verursacher die Störung einstellen und nicht der Gestörte sich Ohropax anlegen oder das Haus verlassen!

Das ist genauso mit Nichtrauchern die sich im Zug in ein Raucherabteil setzen und sich dann beschweren dass jemand eine raucht. Das nenn ich dann mal dämliche Leute.
Off-Topic:
In welchen Zügen gibts denn bitte noch Raucherabteile?

Und auch da gilt wieder das man auch Rücksicht nehmen kann.... findest du es etwa richtig dass 20 Nichtraucher die Fahrt im Stehen verbringen müssen, weil alle Nichtraucherabteile voll sind und in einem Raucherabteil 2 Raucher nicht bereit sind mal aufs Rauchen zu verzichten?

Scheinbar ja... da hat mein Beitrag ja seine völlige Berechtigung und dir ist jede Form von Rücksichtnahme völlig fremd!

Gruß
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Du darfst überall da rauchen wo du niemanden anderes belästigst... das ist eben das was du, wie leider viele Raucher, nicht einsehen willst!
Die eigene Freiheit hat immer dort Grenzen wo ich andere einschränke!

Nein, sie darf überall rauchen, wo nix gegenteiliges angeschrieben ist, ganz einfach. Schlussendlich ist es absolut scheissegal, ob sich 1000 Leute durch das böse böse Häuchlein Rauch belästigt fühlen oder nicht, erlaubt ist erlaubt. Ich will auch keine nach Alkohol stinkenden Halbleichen neben mir haben und trotzdem habe ich jeden Abend um 18 Uhr das zweifelhafte Vergnügen, genau so einen Stinker neben mir im Zug sitzen zu haben. So what? Pech für mich, er hat nichts Verbotenes gemacht, ganz einfach.

Und wie schön, es gibt 10 Milliarden Dinge, durch die andere einen einschränken können. Meine Güte, habt ihr echt nix besseres zu tun, als euch den ganzen Tag über ein bisschen Rauch aufzuregen? Eure Probleme hätte ich gerne...
 

Benutzer51063 

Verbringt hier viel Zeit
Die eigene Freiheit hat immer dort Grenzen wo ich andere einschränke!
Anderen das Recht des Konsums einer legalen Suchtdroge an genehmigten Lokalitäten zu verwehren, ist im Allgemeinen auch eine Einschränkung zur Förderung der eigenen Freiheit (so am Rande bemerkt).


Langsam driftet dieses Gespräch wirklich ins Lächerliche ab. Es gibt saudumme Raucher, aber auch saudumme Nichtraucher.
(Um es im Gleichgewicht zu halten:
Saudummer Raucher = raucht weiter obwohl man ihn bittet/auffordert, dass Rauchen einzustellen
Saudummer Nichtraucher = Ich sehe Mama mit Kind, gehe wirklich Meterweit weg, da ich Kinder NIE mit Absicht in meiner Nähe haben will, wenn ich rauche .... Militante Nichtraucher Mama folgt mir auf Schritt und Tritt um mich zum Aufhören zu zwingen, da ich dadurch ihr Kind krank machen könnte :ratlos: .... 2 Mal ist mir das passiert! )
Des Weiteren ist die Welt nicht sooo klein, dass man sich nicht aus dem Weg gehen könnte, wenn man gegenseitig ein paar Kompromisse eingeht.
 
S

Benutzer

Gast
Und wie schön, es gibt 10 Milliarden Dinge, durch die andere einen einschränken können. Meine Güte, habt ihr echt nix besseres zu tun, als euch den ganzen Tag über ein bisschen Rauch aufzuregen? Eure Probleme hätte ich gerne...

Och, soll ja Leute geben, die sich über weit harmloseres Verhalten wie Flaggen am Auto kreischend ereifern, ne? :engel:

Aber keine Sorge, die meisten Nichtraucher behelligen die Raucher überhaupt nicht. Im wahren Leben verbiete ich niemandem seine Zigarette (auch nicht im Rauchverbot, habe keine Lust auf Pöbeleien), ertrage es, wenn ein paar Idioten meinen, sich im dichten Gedränge noch eine Zigarette anzünden zu müssen und sage auch nichts, wenn ich im Bushaltestellenhäuschen sitze und ein Raucher zu mir schlurft, um direkt neben mir eine anzuzünden.

Keine Sorge, ich gehe dann noch klaglos weg, weil es mir mein Anstand verbietet, anderen ungefragt meine Meinung aufzuzwingen.

Dummerweise teilen diese Einstellung viele Raucher nicht, sonst würden sie ja mal nachdenken, bevor sie sich so tölpelhaft verhalten. Und NEIN, ich rede nicht vom Rauchen auf offener Straße allgemein (wobei ich das auch nicht leiden kann, aber das fällt für mich noch in einen Ermessensspielraum), sondern vom Rauchen überall dort, wo Menschen dicht beeinander stehen bzw. sitzen.

Und es ist traurig, dass schon Gesetze eingeführt werden mussten, um Rauchern wenigstens etwas das Gefühl zu geben, dass ihr Rauchen unerwünscht ist. Gäbe es diese Gesetze nicht, würden noch viel mehr rumbläken, dass man es ja niemandem verbieten könnte bla bla blaaaaaaaaaaaaa.

Hach, was liebe ich rauchfreie Züge, Bars und Restaurants :herz:

Das ist wie bei einer Ruhestörung... dort muss auch der Verursacher die Störung einstellen und nicht der Gestörte sich Ohropax anlegen oder das Haus verlassen!

Ja, in allen anderen Bereichen des Lebens sehen das die Menschen ein! Früher war es auch so, dass die Frau das Haus verlassen musste, wenn ihr Ehemann sie geschlagen hat, nun gibt es entsprechende Gesetze, dass der Mann das Haus verlassen muss.

Wie gesagt, alles eine logische Konsequenz, die leider nicht bei jedem ankommt. Ich habe es noch NIE erlebt, dass ein Raucher im Gedränge gefragt hat, ob es jemanden stört, wenn er sich nun eine Zigarette anzündet. Wäre das nicht das Mindeste?
 

Benutzer81883  (49)

Verbringt hier viel Zeit
Hui...ganz schön heisse Diskusion.
Ich möchte mich nun auch dazu äussern.
Also ich bin Raucher und halte es so,dass ich an Orten,wo es gesetzlich erlaubt ist,meiner Sucht nachkomme.Und ich sehe es auch nicht ein,vorher nachzufragen,ob es jemanden stört.
Allerdings hätte ich auch keine Probleme damit,wenn man mich bitten würde,es zu lassen.
Ich bin der Meinung,dass "der Ton die Musik macht".Natürlich kann ich auf meine heiss geliebte Zigarette verzichten,aber eben nur dann,wenn man mich darum bittet und mich nicht direkt anblökt.
 

Benutzer80667 

Benutzer gesperrt
Und wie schön, es gibt 10 Milliarden Dinge, durch die andere einen einschränken können. Meine Güte, habt ihr echt nix besseres zu tun, als euch den ganzen Tag über ein bisschen Rauch aufzuregen? Eure Probleme hätte ich gerne...

:bier: Genau meine Rede!
Das ist organisierter Slebstbetrug, was hier viele machen. Sich pausenlos über paar Raucher aufregen, um das Gewissen zu beruhigen. Man hat ja dann was für die Umwelt und seine Gesundheit getan. Außerdem darf man dann wieder mit dem Auto durch die Gegend brezeln und Bioschokolade reinstopfen.


Bin ich der einzige, der diese ver****ten Gesetze gegen Raucher als erdrückend wahr nimmt? Ich bin Nichtraucher, aber ich finde es einfach nur scheiße, weil ich mich irgendwie nicht mehr so frei fühle und den Eindruck habe, dass mir immer mehr vorgeschrieben wird, wie ich zu leben habe. Wegen diesen militanten Gesundheitsaposteln, jawohl!
 

Benutzer14119  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin der Meinung,dass "der Ton die Musik macht".Natürlich kann ich auf meine heiss geliebte Zigarette verzichten,aber eben nur dann,wenn man mich darum bittet und mich nicht direkt anblökt.

so sehe ich das (als raucher) auch!
ich sehe schon zu, dass ich niemanden mit meinem rauch belästige und höre auch gerne auf, wenn ich FREUNDLICH darum geben werde.

wie sagten meine eltern immer: es ist ein geben und nehmen :smile:
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
In welchen Zügen gibts denn bitte noch Raucherabteile?

Und auch da gilt wieder das man auch Rücksicht nehmen kann.... findest du es etwa richtig dass 20 Nichtraucher die Fahrt im Stehen verbringen müssen, weil alle Nichtraucherabteile voll sind und in einem Raucherabteil 2 Raucher nicht bereit sind mal aufs Rauchen zu verzichten?
Oh Mein Gott ich finde deine Einstellung ziemlich heftig muss ich sagen, auch was deine Reaktion auf meine Beiträge angeht, daher nehm ich auch mal an dass die negative Bewertung von dir kam - was ich ziemlich dämlich finde nur mal so am Rande.

So und nun zurück zum Thema: Warum sollte ich als Raucher in einem RAUCHERABTEIL auf Nichtraucher Rücksicht nehmen? Deren Pech wenn sie sich ins RAUCHER ABTEIL setzen. Also bitte denk mal da drüber nach bevor du mich hier als Rücksichtslos abstempelst obwohl du mich nicht mal kennst.

so sehe ich das (als raucher) auch!
ich sehe schon zu, dass ich niemanden mit meinem rauch belästige und höre auch gerne auf, wenn ich FREUNDLICH darum geben werde.
:jaa: Genau so isses. Wenn ich drum gebeten werde rauch ich halt keine - hab damit auch kein Problem. Wenn wir zb mit meiner Familie essen und wir zufällig im Raucher sitzen frage ich ob es jemanden stört dass ich jetzt eine rauche. Wenn wir im Nichtraucher sitzen macht es mir auch nichts. Dann rauch ich halt zu Hause eine.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Bin ich der einzige, der diese ver****ten Gesetze gegen Raucher als erdrückend wahr nimmt? Ich bin Nichtraucher, aber ich finde es einfach nur scheiße, weil ich mich irgendwie nicht mehr so frei fühle und den Eindruck habe, dass mir immer mehr vorgeschrieben wird, wie ich zu leben habe. Wegen diesen militanten Gesundheitsaposteln, jawohl!
Jo, voll die Freiheitsbeschränkung wenn nicht jeder mehr seiner krüppeligen Sucht nachgehen und alle anderen vollpesten darf, Frechheit :tongue:

Die Raucher sind doch ganz alleine Schuld an dem ganzen Hass und den neuen Gesetzen, es hat nunmal nahezu jeder im Restaurant, Disko etc. gequalmt, wo es zum Teil wirklich eine Gesundheitsbelastung und stört. Einsicht war da leider in der Masse nicht vorhanden.
Es gab eine freiwillige Abmachung der Gaststättenverbände, zu einem Gewissen Prozentsatz Nichtraucherlokale einzurichten...epic fail.

Off-Topic:
Ich hab selbst mal einige Zeit geraucht, so im Nachhinein ist das einfach mal die sinnloseste Sucht überhaupt und ich glaube es gibt keinen Ex-Raucher, der Rauchen im Nachhinein noch als Genuß bezeichnen würde.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
In Amsterdam müsste man leben....:jee:
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Die Raucher sind doch ganz alleine Schuld an dem ganzen Hass und den neuen Gesetzen, es hat nunmal nahezu jeder im Restaurant, Disko etc. gequalmt, wo es zum Teil wirklich eine Gesundheitsbelastung und stört. Einsicht war da leider in der Masse nicht vorhanden.
Es gab eine freiwillige Abmachung der Gaststättenverbände, zu einem Gewissen Prozentsatz Nichtraucherlokale einzurichten...epic fail.

Wieso sollten die Raucher daran schuld sein, dass man bisher überall rauchen durfte? Es war halt einfach so. Und jetzt ist es halt anders. Punkt. Früher durfte man mit x Promille noch Autofahren oder zumindest gab es keine gegenteilige Vorschrift. Oder man durfte im Auto mit Handy telefonieren. Heute nicht mehr. Dann ist es jetzt nunmal so. Was gibts da überhaupt noch gross zu diskutieren? Um SCHULD geht es doch echt mal überhaupt gar nicht.

Off-Topic:
In Amsterdam müsste man leben....:jee:

Ne, da darf man ja jetzt auch nicht mehr rauchen.

Allerdings hat das anscheinend zur Folge, dass in den Coffeeshops nun Gras pur geraucht wird, weil nur Tabak verboten ist. Score. Gut gemacht. Ziel erreicht.

Lustig auch, dass man in der CH über Hanflegalisierung diskutiert. Ein sehr schöner Moment. Tabak verbieten, aber Gras erlauben. Ist ja nicht so schlimm.

Was für eine elende Doppelmoral.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wieso sollten die Raucher daran schuld sein, dass man bisher überall rauchen durfte? Es war halt einfach so. Und jetzt ist es halt anders. Punkt. Früher durfte man mit x Promille noch Autofahren oder zumindest gab es keine gegenteilige Vorschrift. Oder man durfte im Auto mit Handy telefonieren. Heute nicht mehr. Dann ist es jetzt nunmal so. Was gibts da überhaupt noch gross zu diskutieren? Um SCHULD geht es doch echt mal überhaupt gar nicht.
SCHULD war jetzt auch eher als Antwort darauf bezogen, das hier gewisse Leute von "militanen Gesundheitsaposteln" sprechen, damit schieben sie ja die Schuld ebenso gewissen Personen zu.

Früher war man halt dümmer, was Alkohol/Handys am Steuer, Passivrauchen und was weiss ich noch angeht. Es haben sich gewisse Dinge erst im Lauf der Jahre als wirklich schädlich herausgestellt. Vor zig Jahren wurde noch Asbest in Mengen verbaut und Rauchen galt bei manchen Ärzten sogar als gesund.

Off-Topic:
Vor zwei Wochen war ich zum ersten Mal in einer Disko mit getrennten Raucher/Nichraucherbereichen, es ist wirklich ekelhaft, wenn man vom Nichtraucher- in den Raucherbereich kommt, das sagten sogar die Raucher in der Truppe.
 

Benutzer81883  (49)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Kleine Geschichte mal am Rande:War mal bei einer Nichtraucherin auf einer Party eingeladen.Klar wollte sie nicht,das die Raucher ihre Wohnung zuqualmten und so habe ich und einige andere Raucher gefragt,ob wir draussen auf der Terasse rauchen dürften.Das hat sie zuerst sehr begrüsst...im Laufe des Abends,spielte sich die Party im Garten ab.Das fand unsere Gastgeberin plötzlich nicht so toll und sie hat uns das Rauchen sogar im Garten/Terasse verboten.Das Ende vom Lied war dann,dass alle Raucher die Party vorzeitig verlassen haben und sie darüber sehr böse war.
Nun frage ich mich,wer sich da nun falsch verhalten hat...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren